ZRG-Bände - Germanistische Abteilung

 

 

Titelei

Seiten I-II

Germanistische Abteilung. Inhalt des 114. Bandes

Seiten III-X

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XI-XIV

I. Zur Analogie in der juristischen Methodenlehre der frühen Neuzeit

Jan Schröder

Seiten 1-55

II. Die Testierfreiheit in der Geschichte des Deutschen Rechts im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit

Peter Landau

Seiten 56-72

III. Die Kritik Zitelmanns an der Rechtsgeschäftslehre des ersten Entwurfs eines bürgerlichen Gesetzbuchs

Tilman Repgen

Seiten 73-127

IV. Das Bürgerliche Gesetzbuch im Urteil französischer Juristen bis zum Ersten Weltkrieg

Werner Schubert

Seiten 128-181

V. Streit um Frauenbesitz

Karin Gottschalk

Seiten 182-232

VI. „Lustig ist das Zigeunerleben“

Seiten 233-260

VII. Gewalttätige Öffentlichkeit und Öffentliche Gewalt

Lothar Kolmer

Seiten 261-295

VIII. Der rex Romanorum als guberaator oder administrator imperii

Reinhard Schneider

Seiten 296-317

IX. Das Wortzinsverzeichnis der Stadt Königsberg-Kneiphof von um 1455

Dieter Heckmann

Seiten 318-351

X. Niedergang, Renaissance und Ende der Präfekturverwaltung im Westen des römischen Reiches (5.-8. Jh.)

Dietrich Claude

Seiten 352-379

Seiten 702-702

Miszellen

„Die Tat tötet den Mann“ - Die Überwindung eines Prinzips

Bernd Schildt

Seiten 380-397

Theodor Sternberg - ein Wegbereiter des Freirechts in Deutschland und Japan

Anna Bartels - Ishikawa

Seiten 398-414

Mittermaier, Maurer und Amira - Drei deutsche Rechtswissenschaftler und ihre schwedischen Kontakte

Jan-Olof Sundeil

Seiten 415-430

Otto Rahn und die Rezeption des Katharismus im Spiegel der nationalsozialistischen Propaganda

Daniela Müller

Seiten 431-443

Ergänzungen zu „Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften“

Ulrich-Dieter Oppitz

Seiten 444-453

Literatur

Anzeigen

Seiten 657-667

Weitere Eingänge zu Bd. 114 (1997)

Seiten 667-678

Literatur: Besprechungen

Günter Birtsch/Michael Trauth/Immo Meenken, Grundfreiheiten, Menschenrechte 1500-1850. Eine internationale Bibliographie

Wilfried Fiedler

Seiten 454-457

Wilhelm Henke, Recht und Staat. Grundlagen der Jurisprudenz

Wilfried Fiedler

Seiten 457-458

Verfassung. Zur Geschichte des Begriffs von der Antike bis zur Gegenwart. Zwei Studien von Heinz Mohnhaupt und Dieter Grimm

Alfred Kölz

Seiten 458-460

Vers un droit privé européen commun ? - Skizzen zum gemeineuropäischen Privatrecht, hg. von Bruno Schmidlin

Nils Jansen

Seiten 460-466

Vom mittelalterlichen Recht zur neuzeitlichen Rechtswissenschaft. Bedingungen, Wege und Probleme der europäischen Rechtsgeschichte, Winfried Trusen zum 70. Geburtstag. Hg. von Norbert Brieskorn / Paul Mikat / Daniela Müller/ Dietmar Willoweit

Andreas Roth

Seiten 466-470

Historia prawa - Historia kultury. Liber Memorialis Vitoldo Maisei dedicatus

Marian Lech Klementowski

Seiten 470-477

Justice et Justiciables. Mélanges Henri Vidal

Theodor Bühler

Seiten 477-480

Festschrift für Claudio Soliva zum 65. Geburtstag

Elmar Wadle

Seiten 480-483

Palatia histórica. Festschrift für Ludwig Anton Doli zum 75. Geburtstag. Hg. von Pirmin Spieß

Elmar Wadle

Seiten 483-485

Verfassung und Verwaltung. Festschrift für Kurt G. A. Jeserich zum 90. Geburtstag

Wilfried Fiedler

Seiten 486-488

Institution und Geschichte. Theoretische Aspekte und mittelalterliche Befunde. Hrsg. von Gert Melville

Karl Kroeschell

Seiten 488-491

Fallstudien zur spanischen und portugiesischen Justiz, 15. bis 20. Jahrhundert. Hg. von Johannes - Michael Scholz

Carlos Petit

Seiten 492-493

Die Universität in Alteuropa. Hg. von Alexander Patschovsky und Horst Rabe

Lieselotte Jelowik

Seiten 493-495

Louis Carlen, Sinnenfälliges Recht. Aufsätze zur Rechtsarchäologie und Rechtlichen Volkskunde

Nikolaus Grass

Seiten 495-498

Sozialer Wandel im Mittelalter. Wahrnehmungsformen, Erklärungsmuster, Regelungsmechanismen

Knut Schulz

Seiten 498-501

Hildegard Adam, Das Zollwesen im fränkischen Reich und das spätkarolingische Wirtschaftsleben. Ein Überblick über Zoll, Handel und Verkehr im 9. Jahrhundert

Mathias Schmoeckel

Seiten 501-503

I. Das Polyptychon von Saint-Germain-des-Prés. Studienausgabe, unter Mitwirkung von Konrad Elmshäuser und Andreas Hedwig hg. von Dieter Hägermann. II.Konrad Elmshäuser/Andreas Hedwig, Studien zum Polyptychon von Saint- Germain-des-Prés.

Joachim Ehlers

Seiten 503-505

Gerd Althoff, Otto III

Gunther G. Wolf

Seiten 505-509

Peter Schreiner, Königin Richeza, Polen und das Rheinland - Historische Beziehungen zwischen Deutschen und Polen im 11. Jahrhundert, Królowa Rycheza, Polska i Nardenia

Gunther G. Wolf

Seiten 509-511

Egon Boshof, Königtum und Königsherrschaft im 10. und 11. Jahrhundert

Kurt-Ulrich Jäschke

Seiten 511-515

Die Urkunden Friedrichs I. 1181-1190. Bearbeitet von Heinrich Appelt unter Mitwirkung von Rainer Maria Herkenrath, Walter Koch und Bettina Pferschy

Gerhard Dilcher

Seiten 515-516

Armin Wolf, König für einen Tag : Konrad von Teck. Gewählt, ermordet (?) und vergessen

Reinhard Schneider

Seiten 516-517

Die Zähringer. Hg. von H. Schadek, K. Schmid und J. Gerchow. Die Zähringer. Hg. von K. Schmid

Bernhard Diestelkamp

Seiten 517-524

Otto von Botenlauben. Minnesänger - Kreuzfahrer - Klostergründer. Hg. von Peter Weidisch

Klaus-Peter Schroeder

Seiten 524-525

Heinz - Dieter Heimann, Hausordnung und Staatsbildung. Innerdynastische Konflikte als Wirkungsfaktoren der Herrschaftsverfestigung bei den wittelsbachischen Rheinpfalzgrafen und den Herzögen von Bayern. Ein Beitrag zum Normenwandel in der Krise des Spätmi

Wolfgang Neugebauer

Seiten 525-527

Landeshoheit. Beiträge zur Entstehung, Ausformung und Typologie eines Verfassungselements des Römisch-Deutschen Reiches. Hg. von Erwin Riedenauer

Wolfgang Neugebauer

Seiten 527-530

Gerd Mentgen, Studien zur Geschichte der Juden im mittelalterlichen Elsaß

J . Friedrich Battenberg

Seiten 530-534

Ulrich Meier, Mensch und Bürger, Die Stadt im Denken spätmittelalterlicher Theologen, Philosophen und Juristen

Gerhard Dilcher

Seiten 535-536

Christoph Terharn, Die Herforder Fehden im späten Mittelalter. Ein Beitrag zum Fehderecht

Elmar Wadle

Seiten 536-539

Decreta iuris supremi Magdeburgensis castri Cracoviensis. Die Rechtssprüche des Oberhofs des deutschen Rechts auf der Burg zu Krakau 1456-1481. Hg. von Ludwik Lysiak, Karin Nehlsen-von Stryk

Friedrich Ebel

Seiten 539-540

Tirolische Weistümer, VI. Teil Oberinntal : Gerichte Hörtenberg und St. Petersberg ; VII. Teil Oberinntal: Gerichte Imst, Landeck, Laudeck und Pfunds. Hg. von Nikolaus Grass undHans Constantin Faußner, red. von Κ. Greiffenhagen

Dieter Werkmüller

Seiten 541-542

Ländliche Rechtsquellen aus dem kurtrierischen Amt Cochem, bearbeitet von Christel Krämer und Karl - Heinz Spieß

Dieter Werkmüller

Seiten 542-544

Die Protokolle des Duisburger Notgerichts 1537-1545, mit einer Einführung und einem Glossar herausgegeben von Margret Mihm

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 544-545

I. Frankreich im europäischen Staatensystem der Frühen Neuzeit, hg. von Rainer Babel. II. Klaus Malettke, Frankreich, Deutschland und Europa im 17. und 18. Jahrhundert. Beiträge zum Einfluß französischer politischer Theorie, Verfassung und Außenpolitik in

Armin Heinen

Seiten 546-548

Bernhard Diestelkamp, Rechtsfälle aus dem Alten Reich: Denkwürdige Prozesse vor dem Reichskammergericht

Karsten Ruppert

Seiten 548-549

Die Territorien des Reichs im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Land und Konfession 1500-1650, Bd. 5: Der Südwesten. Hg. von Anton Schindling und Walter Ziegler

Peter Putzer

Seiten 550-552

Wilhelm Baum, Margarethe Maultasch, Erbin zwischen den Mächten

J. Friedrich Battenberg

Seiten 552-553

Albrecht P. Luttenberger, Kurfürsten, Kaiser und Reich. Politische Führung und Friedenssicherung unter Ferdinand I. und Maximilian II.

Wolfgang Neugebauer

Seiten 553-555

Michael Philipp, Das ,Regentenbuch‘ des Mansfelder Kanzlers Georg Lauterbeck. Ein Beitrag zur politischen Ideengeschichte im Konfessionellen Zeitalter

Walter Pauly

Seiten 555-557

Der Bayerische Landtag vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. Probleme und Desiderate historischer Forschung. Kolloquium des Instituts für Bayerische Geschichte am 20. Januar 1995 im Maximilianeum in München. Hg. von Walter Ziegler in Zusammenarbeit mit E

Walter Pauly

Seiten 557-559

Axel Gotthard, Konfession und Staatsräson. Die Außenpolitik Württembergs unter Herzog Johann Friedrich (1608 bis 1628)

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 559-560

Ludwig Gieseke, Vom Privileg zum Urheberrecht. Die Entwicklung des Urheberrechts in Deutschland bis 1845

Renate Frohne

Seiten 561-565

Vom Städtebund zum Zweckverband. 30. Arbeitstagung in Waiblingen 1991. Hg. von Bernhard Kirchgässner und Hans - Peter Becht

Klaus-Peter Schroeder

Seiten 565-567

Landesherrliche Städte in Südwestdeutschland. Hg. von Jürgen Treffeisen und Kurt Andermann

Klaus-Peter Schroeder

Seiten 567-567

Jörg Wiesemann, Steinkohlen-Bergbau in den Territorien um Aachen 1334-1794 ; II : Edition von 40 bergrechtlichen Texten

Immo Zapp

Seiten 568-570

Kultur und Staat in der Provinz. Perspektiven und Erträge in der Regionalgeschichte. Hg. von Stefan Brakensiek, Axel Flügel, Werner Freitag und Robert von Friedeburg

Gerhard Deter

Seiten 570-575

Markus Meumann, Findelkinder, Waisenhäuser, Kindsmord: Unversorgte Kinder in der frühneuzeitlichen Gesellschaft

Ulrike Dorn

Seiten 575-578

Reuchlin und die Juden. Hg. von Arno Herzig und Julius H. Schoeps in Zusammenarbeit mit Saskia Rohde

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 578-580

Ina Lorenz und Jörg Berkemann, Streitfall jüdischer Friedhof Ottensen. Wie lange dauert Ewigkeit, Chronik; 1663-1993, Texte und Dokumente, hg. von Ina Lorenz und Jörg Berkemann unter Mitwirkung von Ze’ev Walter Gotthold

Wolfgang Zink

Seiten 580-582

Volker Berbüsse, Geschichte der Juden in Waldeck. Emanzipation und Antisemitismus vor 1900

Wolfgang Sellert

Seiten 582-583

Sabine Alfing und Christine Schedensack, Frauenalltag im frühneuzeitlichen Münster

Elisabeth Koch

Seiten 584-585

Von Huren und Rabenmüttern. Weibliche Kriminalität in der Frühen Neuzeit

Andreas Roth

Seiten 585-587

Ulrike Gleixner, „Das Mensch“ und „der Kerl“. Die Konstruktion von Geschlecht in Unzuchtsverfahren der frühen Neuzeit

Günter Jerouschek

Seiten 588-590

Hexenverfolgung. Beiträge zur Forschung - unter besonderer Berücksichtigung des südwestdeutschen Raumes. Hg. von Sönke Lorenz und Dieter R. Bauer

Daniela Müller

Seiten 590-592

Richtstätte und Wasenplatz in Emmenbrücke (16.-19. Jahrhundert). Archäologische und historische Untersuchungen zur Geschichte von Strafrechtspflege und Tierhaltung in Luzern. 2 Bände

Gernot Kocher

Seiten 592-594

Manfred Rudersdorf, „Das Glück der Bettler“. Justus Moser und die Welt der Armen. Mentalität und soziale Frage im Fürstbistum Osnabrück zwischen Aufklärung und Säkularisation

Ulrike Dorn

Seiten 594-595

Elisabeth Botsch, Eigentum in der Französischen Revolution. Gesellschaftliche Konflikte und Wandel des sozialen Bewußtseins

Helmut Reinalter

Seiten 596-597

Andreas Schulz, Herrschaft durch Verwaltung. Die Rheinbundreformen in Hessen- Darmstadt unter Napoleon ( 1803 -1815). Gerhard Schuck, Rheinbundpatriotismus und politische Öffentlichkeit zwischen Aufklärung und Frühliberalismus. Kontinuitätsdenken und Disk

Elmar Wadle

Seiten 597-599

Calixte Hudemann-Simon, L’État et la santé: La politique de santé publique ou „police médicale“ dans les quatre départements rhénans 1794 - 1814

Werner Schubert

Seiten 599-602

Hans - Christof Kraus, Ernst Ludwig von Gerlach. Politisches Denken und Handeln eines preußischen Alt-Konservativen

Werner Schubert

Seiten 602-605

Die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848-1867. V. Abteilung: Die Ministerien Erzherzog Rainer und Mensdorff, Band 8: 25. Mai 1864 - 26. November 1864

Hermann Baltl

Seiten 605-607

Marianne Delfosse, Emilie Kempin-Spyri (1853-1901). Das Wirken der ersten Schweizer Juristin. Unter besonderer Berücksichtigung ihres Einsatzes für die Rechte der Frau im schweizerischen und deutschen Privatrecht

Daniela Müller

Seiten 607-611

Ina Ebert, Die Normierung der juristischen Staatsexamina und des juristischen Vorbereitungsdienstes in Preußen (1849-1934)

Walter Pauly

Seiten 611-612

Horst Romeyk, Die leitenden staatlichen und kommunalen Verwaltungsbeamten der Rheinprovinz 1816-1945

Werner Schubert

Seiten 613-615

Mario Cavigelli, Entstehung und Bedeutung des Bündner Zivilgesetzbuches von 1861. Beitrag zur schweizerischen und bündnerischen Kodifikationsgeschichte

Alfons Bürge

Seiten 615-628

Christian Ahcin, Zur Entstehung des bürgerlichen Gesetzbuchs für das Königreich Sachsen von 1863/65

Werner Schubert

Seiten 628-631

Uwe Krenz, Modell der Nachlaßteilung. Eine rechtshistorische und rechtsvergleichende Untersuchung

Werner Schubert

Seiten 631-633

Ingrid Andres, Der Erbrechtsentwurf von Friedrich Mommsen. Ein Beitrag zur Entstehung des BGB

Werner Schubert

Seiten 633-637

Uwe Spiekermann, Warenhaussteuer in Deutschland. Mittelstandsbewegung, Kapitalismus und Rechtsstaat im späten Kaiserreich

Hans-Peter Benöhr

Seiten 638-643

Klaus Heß, Junker und bürgerliche Großgrundbesitzer im Kaiserreich. Landwirtschaftlicher Großbetrieb, Großgrundbesitz und Familienfideikommiß in Preußen (1867/71-1914)

Rainer Schröder

Seiten 643-646

Hallesche Rechtsgelehrte jüdischer Herkunft. Hg. von Walter Pauly

J. Friedrich Battenberg

Seiten 646-647

Entwürfe zu einem Deutschen Arbeitsvertragsgesetz mit dem Arbeitsgesetzbuch der DDR von 1990 und dem österreichischen Entwurf einer Teilkodifikation des Arbeitsrechts von 1960, hg. und eingeleitet von Thilo Ramm

Norbert Olszak

Seiten 647-649

Die Deutsche Rechtsgeschichte in der NS-Zeit, ihre Vorgeschichte und ihre Nachwirkungen. Hg. von Joach im Rückert und Dietmar Willoweit

Adolf Laufs

Seiten 649-651

Giuseppe Roddi, II ‚Coutumier‘ Valdostano (1588)

Michele Luminati

Seiten 651-652

Das Familien- und Erbrecht unter dem Nationalsozialismus. Ausgewählte Quellen zu den wichtigsten Gesetzen und Projekten aus den Ministerialakten. Hg. von Werner Schubert

Rainer Schröder

Seiten 652-654

Anna Blumberg-Ebel, Sondergerichtsbarkeit und „Politischer Katholizismus“ im Dritten Reich

Wolfgang Sellert

Seiten 654-657

Chronik

Bericht über das Deutsche Rechtswörterbuch

Ingrid Lemberg / Heino Speer

Seiten 679-697

Das Graduiertenkolleg „Europäische mittelalterliche Rechtsgeschichte, neuzeitliche Rechtsgeschichte und juristische Zeitgeschichte“ an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Joachim Rückert

Seiten 697-701

Titelei

Seiten I-II

Germanistische Abteilung. Inhalt des 113. Bandes

Seiten III-XII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIII-XVI

Aufsätze

Zur Entstehung der Militärstrafgerichtsordnung von 1898 unter besonderer Berücksichtigung der Beratungen des preußischen Staatsministeriums und zur weiteren Entwicklung des Militärstrafverfahrens

Werner Schubert

Seiten 1-39

II. Vom Allgemeinen Gesetzbuch zum Allgemeinen Landrecht – preußische Gesetzgebung in der Krise

Thomas Finkenauer

Seiten 40-216

III. Die Entstehung der Grundsätze der strafrechtlichen Verantwortlichkeit und der öffentlichen Strafe im deutschen Reich bis zum 14. Jahrhundert

Marian Lech Klementowski

Seiten 217-246

IV. Quantifizierung, Impressionismus und Rechtstheorie

Martin Schüßler

Seiten 247-278

V. Georg Beselers Mitgliedschaft in der Berliner Mittwochs-Gesellschaft

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 279-306

VI. Die Parsifal-Frage – ein rechtshistorisches Phänomen

Heinz Püschel

Seiten 307-332

Miszellen

Anwachs und Insel im hochmittelalterlichen Recht der Grafschaft Flandern

Hans D. Meyer

Seiten 333-344

Ergänzungen zu „Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters“

Ulrich-Dieter Oppitz

Seiten 345-361

Die Geltung des Österreichischen Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches in Ungarn und seinen Nebenländern von 1853 bis 1861

Martin Rheinheimer

Seiten 362-390

Das Recht der Reichsstadt Augsburg und die Versuche zu seiner Kodifizierung im 18. Jahrhundert

Hans-Joachim Hecker

Seiten 391-396

Die Qualität der fränkisch-langobardischen Verbindung 770/71 und die sonstigen Verbindungen Karls des Großen

Gunther Wolf

Seiten 397-411

Zur lokalen und sozialen Mobilität der Amts- und Gerichtsdiener im 17–/18. Jahrhundert

Hermann Metzke

Seiten 412-423

Der Gerechte Preis

Manfred Welti

Seiten 424-433

Josef Kohler (1848–1919)

Günter Spendel

Seiten 434-451

Literatur

Anzeigen

Seiten 663-688

Weitere Eingänge zu Bd. 113 (1996)

Seiten 688-698

Literatur: Besprechungen

Staat, Kirche, Wissenschaft in einer pluralistischen Gesellschaft. Festschrift zum 65. Geburtstag von Paul Mikat

Arno Buschmann

Seiten 452-456

Recht und Alltag im Hanseraum. Gerhard Theuerkauf zum 60. Geburtstag

Friedrich Ebel

Seiten 456-458

Mabillons Spur. Zweiundzwanzig Miszellen aus dem Fachgebiet für Historische Hilfswissenschaften der Philipps-Universität Marburg zum 80. Geburtstag von Walter Heinemeyer

Hans Constantin Faußner

Seiten 458-460

Akten des 26. Deutschen Rechtshistorikertages, Frankfurt a. M., 22. bis 26. September 1986

Arno Buschmann

Seiten 460-466

Juristische Theoriebildung und Rechtliche Einheit. Beiträge zu einem rechtshistorischen Seminar in Stockholm im September 1992

Dieter Strauch

Seiten 466-469

Michael Kloepfer, unter Mitarbeit von Claudio Franzius und Sigrid Reinert, Zur Geschichte des deutschen Umweltrechts

Wolfgang Piereth

Seiten 469-471

Illegitimität im Spätmittelalter. Hg. von Ludwig Schmugge unter Mitarbeit von B. Wiggenhauser

Elisabeth Koch

Seiten 471-473

Gerhard Köbler, Sammlung aller altsächsischen Texte

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 473-477

Karl Martell in seiner Zeit. Hg. von Jörg Jarnut, Ulrich Nonn und Michael Richter unter Mitarbeit von Matthias Becher und Waltraud Reinsch

Bernd Schneidmüller

Seiten 477-480

Geoffrey Koziol, Begging Pardon and Favor. Ritual and Political Order in Early Medieval France

Joachim Ehlers

Seiten 480-481

Die Salier und das Reich. Hg. v. Stefan Weinfurter. Bd. 1: Salier, Adel und Reichsverfassung, X und 577 S.; Bd. 2: Die Reichskirche in der Salierzeit, unter Mitarbeit von Frank Martin Siefarth, VIII und 570 S.; Bd. 3: Gesellschaftlicher und ideengeschicht

Gerhard Köbler

Seiten 481-482

Gunther G. Wolf, Die Wiener Reichskrone

Klaus-Peter Schroeder

Seiten 483-484

Die Regesten des Kaiserreiches unter Lothar III. und Konrad III. Erster Teil: Lothar III. 1125 (1075) – 1137. Neubearb. v. Wolfgang Petke

Marie-Luise Crone

Seiten 484-485

I. Friedrich Barbarossa. Handlungsspielräume und Wirkungsweisen des staufischen Kaisers. Hg. von Alfred Haverkamp

Elmar Wadle

Seiten 486-486

II. Kaiser Friedrich Barbarossa. Landesausbau – Aspekte seiner Politik – Wirkung. Hg. von Evamaria Engel/Bernhard Töpfer

Elmar Wadle

Seiten 486-490

Die Urkunden der Kaiserin Konstanze, bearb. von Theo Kölzer

Alfred Haverkamp

Seiten 490-491

Gerhard Baaken, lus imperii ad regnum. Königreich Sizilien, Imperium Romanum und Römisches Papsttum vom Tode Kaiser Heinrichs VI. bis zu den Verzichterklärungen Rudolfs von Habsburg

Peter Thorau

Seiten 491-495

Hans Eberhard Mayer, Varia Antiochena. Studien zum Kreuzfahrerfürstentum Antiochia im 12. und frühen 13. Jahrhundert

Gunther Wolf

Seiten 496-498

Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd I–II

Clausdieter Schott

Seiten 498-502

Eike von Repgow, Sachsenspiegel: die Wolfenbütteler Bilderhandschrift. Hg. von Ruth Schmidt-Wiegand

Friedrich Ebel

Seiten 502-505

Friedrich Scheele, „die sal man alle radebrechen“. Todeswürdige Delikte und ihre Bestrafung in Text und Bild der Codices picturati des Sachsenspiegels

Friedrich Ebel

Seiten 505-506

Rechtsbuch der Stadt Herford. Vollständige Faksimile-Ausgabe im Original-Format der illuminierten Handschrift aus dem 14. Jahrhundert. Kommentarband. Hg. von Theodor Helmert-Corvery

Gernot Kocher

Seiten 507-508

Marian Lech Klementowski, Studia nad ksztaftowaniem siç gwarancji ochrony wolnosci osobistej w panstwie niemieckim (Χ–XIV wiek)

Adam Lityński

Seiten 509-510

Le fonti del diritto del Cantone Ticino. Vol. I. C: Formulari notarili. Hg. v. Elsa Mango-Tomei

Michele Luminati

Seiten 510-512

Wilhelm Baum, Reichs- und Territorialgewalt (1273–1437)

Friedrich Hartl

Seiten 512-513

Kaiser Friedrich III. (1440–1493) in seiner Zeit. Studien anläßlich des 500. Todestags am 19. August 1993

J. Friedrich Battenberg

Seiten 514-516

I. Ausgewählte Regesten des Kaiserreiches unter Maximilian I. 1493–1519, Bd. 2. Teil 1 : Maximilian I. 1496–1498, und Teil 2: Österreich, Reich und Europa 1496–1498

J. Friedrich Battenberg

Seiten 516-516

Regesten Kaiser Friedrichs III. Heft 5, bearb. von R. Neumann; Heft 6,bearb. von A. Niederstätter; Heft 7, bearb. von T. R. Kras; Sonderband1, erarb. von D. Rübsamen und R-J. Heinig

J. Friedrich Battenberg

Seiten 516-517

Regesten Kaiser Ludwigs des Bayern. Hefte 1 und 2, bearb. von J. Wetzel und P. Acht

J. Friedrich Battenberg

Seiten 517-519

Der Reichsdeputationstag zu Worms 1586. Bearb von Thomas Fröschl

J. Friedrich Battenberg

Seiten 519-520

Grundherrschaft und Stadtentstehung am Niederrhein. Referate der 6. Niederrhein- Tagung des Arbeitskreises niederrheinischer Kommunalarchivare für Regionalgeschichte

Adolf Laufs

Seiten 520-521

Lübeckische Geschichte. Hg. von Antjekathrin Graßmann

Friedrich Ebel

Seiten 521-523

Urkundenbuch der Stadt Braunschweig Bd. 5. Hg. von Manfred R. W. Garzmann. Bearb. von Josef Dolle

Friedrich Ebel

Seiten 523-524

Hans Peter Glöckner, Cogitationis poenam nemo patitur (D. 48.19. 18). Zu den Anfängen einer Versuchslehre in der Jurisprudenz der Glossatoren

Wolfgang Sellert

Seiten 524-528

I. Malleus Maleficarum von Heinrich Institoris (alias Kramer) unter Mithilfe Jakob Sprengers aufgrund der dämonologischen Tradition zusammengestellt. Wiedergabe des Erstdrucks von 1487 (Hain 9238), herausgegeben von André Schnyder

Thomas Hoeren

Seiten 528-528

II. Schnyder, André, Malleus Maleficarum von Heinrich Institoris (alias Kramer) unter Mithilfe Jakob Sprengers aufgrund der dämonologischen Tradition zusammengestellt. Kommentar zur Wiedergabe des Erstdrucks von 1487

Thomas Hoeren

Seiten 528-532

Andreas Ranft, Adelsgesellschaften. Gruppenbildung und Genossenschaft im spätmittelalterlichen Reich

Albrecht Cordes

Seiten 532-534

I. Horst Kranz, Die Kölner Rheinmühlen. Untersuchungen zum Mühlenschrein, zu den Eigentümern und zur Technik der Schiffsmühlen

Rudolf Palme

Seiten 534-534

II. Die Kölner Rheinmühlen II. Edition ausgewählter Quellen des 13. bis 18. Jahrhunderts. Mit einer Datenbank. Bearb. von Horst Kranz unter Mitarbeit von Ulrich Alertz

Rudolf Palme

Seiten 534-536

Das Salz in der Rechts- und Handelsgeschichte. Internationaler Salzgeschichtekongreß 26. September bis 1. Oktober 1990, Hall in Tirol, Kongreßakten. Hrsg. von Jean-Claude Hocquet und Rudolf Palme. Redig von Wolfgang Ingenhaeff

Karl Otto Scherner

Seiten 536-539

Norbert Becker, Das Land am unteren Niederrhein. Untersuchungen zur Verfassungs-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte des ländlichen Raumes vom Hohen Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit (1100–1600)

Arno Buschmann

Seiten 539-541

Das Protokoll des Fünfzehnergerichts Obwalden 1529–1549, hg. von Remigius Küchler. Separatabdruck aus: Der Geschichtsfreund Bd. 146 und 147

Louis Carlen / Louis Carlen

Seiten 541-543

Akten des Reichskammergerichts im Hauptstaatsarchiv Stuttgart A–D. Inventar des Bestandes C3. Bearb. von Alexander Brunotte und Raimund J. Weber

Jost Hausmann

Seiten 543-544

Jost Hausmann, Die Kameralfreiheiten des Reichskammergerichtspersonals. Ein Beitrag zur Gesetzgebung und Rechtspraxis im Alten Reich

Leopold Auer

Seiten 544-547

Rudolf Thunander, Hovrätt i funktion. Göta Hovrätt och brottmâlen 1635–1699

Dieter Strauch

Seiten 547-549

Göran Inger, Erkännandet i Svensk Processrättshistoria II (1614–1948). Mit einer deutschen Zusammenfassung

Dieter Strauch

Seiten 549-552

Die kaiserlichen Korrespondenzen Bd. 5: 1646–1647. Bearb. von Antje Oschmann

Walter Pauly

Seiten 552-552

Die schwedischen Korrespondenzen Bd. 4, 1. Teil: 1647–1648 und 2. Teil: 1648–1649. Bearb. v. Wilhelm Kohl unter Mitarb. v. Paul Nachtsheim

Walter Pauly

Seiten 552-553

Anton Schindling, Die Anfänge des Immerwährenden Reichstags zu Regensburg: Ständevertretung und Staatskunst nach dem Westfälischen Frieden

Adolf Laufs

Seiten 553-555

Staatsschutz. Hg. von Dietmar Willoweit

Walter Pauly

Seiten 555-556

Gabriele Haug-Moritz, Württembergischer Ständekonflikt und deutscher Dualismus. Ein Beitrag zur Geschichte des Reichsverbands in der Mitte des 18. Jahrhunderts

Albrecht Cordes

Seiten 557-559

Monika Rose, Das Gerichtswesen des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken im 18. Jahrhundert. Ein Beitrag zur territorialen Gerichtsbarkeit im Alten Reich

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 559-560

Frank Rexroth, Deutsche Universitätsstiftungen von Prag bis Köln. Die Intentionen des Stifters und die Wege und Chancen ihrer Verwirklichung im spätmittelalterlichen deutschen Territorialstaat

Dietmar Willoweit

Seiten 561-563

Die Geschichte der Verfassung und der Fachbereiche der Georg-August-Universität zu Göttingen. Hg. von Hans-Günther Schlotter

Lieselotte Jelowik

Seiten 563-564

Martin Krauß, Armenwesen und Gesundheitsfürsorge in Mannheim vor der Industrialisierung 1750–1850/60

Ilse Reiter

Seiten 564-567

Rainer Schröder, Das Gesinde war immer frech und unverschämt. Gesinde und Gesinderecht vornehmlich im 16. Jahrhundert

Christian Wollschläger

Seiten 567-570

Helga Schultz, Das ehrbare Handwerk. Zunftleben im alten Berlin zur Zeit des Absolutismus

Gerhard Deter

Seiten 571-574

Axel Flügel, Kaufleute und Manufakturen in Bielefeld: sozialer Wandel und wirtschaftliche Entwicklung im proto-industriellen Leinengewerbe von 1680 bis 1850

Gerhard Deter

Seiten 575-579

Richard Saage, Eigentum, Staat und Gesellschaft bei Immanuel Kant. Mit einem Vorwort „Kant und der Besitzindividualismus“ von Franco Zotta

Ingo Mittenzwei

Seiten 579-581

Renate Just, Recht und Gnade in Heinrich von Kleists Schauspiel „Prinz Friedrich von Homburg“

Heinz Müller-Dietz

Seiten 581-582

Michael Meinzer, Der französische Revolutionskalender (1792–1805). Planung, Durchführung und Scheitern einer politischen Zeitrechnung

Antonio Grilli

Seiten 583-587

Himeji International Forum of Law and Politics, No. 1,1993

Alfons Bürge

Seiten 587-589

Marcel Erkens, Die französische Friedensgerichtsbarkeit 1789–1814 unter besonderer Berücksichtigung der vier rheinischen Departements

Werner Schubert

Seiten 589-590

Rheinische Justiz. Geschichte und Gegenwart. 175 Jahre Oberlandesgericht Köln. Hg. von Dieter Laum, Adolf Klein und Dieter Strauch

Werner Schubert

Seiten 591-593

Christoph Rachel, Die Diskussion um den französischen Familienrat in Deutschland im 19. Jahrhundert

Werner Schubert

Seiten 593-595

Ludwig Freiherr Vincke. Ein westfälisches Profil zwischen Reform und Restauration in Preußen. Hg. von Hans-Joachim Behr und Jürgen Kloosterhuis

Werner Schubert

Seiten 595-597

Daniela Neri, Anton Freiherr von Cetto (1756–1847). Ein bayerischer Diplomat der napoleonischen Zeit. Eine politische Biographie

Gemot D. Hasiba

Seiten 598-599

Manfred Brümmer, Staat kontra Universität. Die Universität Halle–Wittenberg und die Karlsbader Beschlüsse 1819–1848.

Maximilian Hommens

Seiten 599-602

Die Habsburgermonarchie 1848–1918. Hg. von Adam Wandruszka/Peter Urbanitsch

Helmut Reinalter

Seiten 602-603

Die Protokolle des österreichischen Ministerrats 1848–1867. V.Abteilung: Die Ministerien Erzherzog Rainer und Mensdorff

Hermann Baltl

Seiten 604-606

Giorgio De Biasio, Il censo e il voto

Roy Garré

Seiten 606-610

Anne-Marie Dubler/Fritz Häusler, Aus der Geschichte des Grenzraums Emmental-Entlebuch

Rudolf Gmür

Seiten 610-612

Joachim Hennig, 2000 Jahre Koblenz – fast 200 Jahre Verwaltungsrechtsschutz in Rheinland-Pfalz

Wolfgang Rüfner

Seiten 612-613

Sabine Werthmann, Vom Ende der Patrimonialgerichtsbarkeit. Ein Beitrag zur deutschen Justizgeschichte des 19. Jahrhunderts

Werner Schubert

Seiten 613-615

Josef Anker, Die Militärstrafgerichtsordnung des Deutschen Reiches von 1898. Entwicklung, Einführung und Anwendung, dargestellt an der Auseinandersetzung zwischen Bayern und Preußen

Werner Schubert

Seiten 615-617

Elisabeth Bellmann, Die Internationale Kriminalistische Vereinigung

Wolfgang Rentzel-Rothe

Seiten 618-619

Sibylle Hofer, Zwischen Gesetzestreue und Juristenrecht – Die Zivilrechtslehre Friedrich Endemanns (1857–1936)

Diethelm Klippel

Seiten 620-621

Ralf Köbler, Die „clausula rebus sie stantibus“ als allgemeiner Rechtsgrundsatz

Friedrich Ebel

Seiten 621-622

Christoph Becker, Die Lehre von der laesio enormis in der Sicht der heutigen Wucherproblematik. Ausgewogenheit als Vertragsinhalt und §138 BGB

Elisabeth Koch

Seiten 623-625

Hans-Peter Niedrig, Die Mängelrüge. Historische und teleologische Untersuchungen zu § 377 HGB

Gunter Wesener

Seiten 625-627

Rudolf Meyer, Bona fides und lex mercatoria in der europäischen Rechtstradition

Siegbert Lammel

Seiten 627-628

Udo Wolter, Mietrechtlicher Bestandsschutz. Historische Entwicklung seit 1800 und geltendes Wohnraum-Kündigungsschutzrecht

Werner Schubert

Seiten 628-631

Recht und Verfahren. Symposion der rechtswissenschaftlichen Fakultäten der Albert- Ludwigs-Universität Freiburg und der Städtischen Universität Osaka. Hg. von Karl Kroeschell

Jürgen Weitzel

Seiten 631-633

Claudia Albrecht, Bismarcks Eisenbahngesetzgebung. Ein Beitrag zur ‚inneren‘ Reichsgründung in den Jahren 1871–1879

Fred Bär

Seiten 633-636

Manfred Heße, Die historische Entwicklung der Wettbewerbsverbote im Gesellschaftsrecht der Neuzeit

Wolfgang Schulz

Seiten 637-638

Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversorgung in der neueren deutschen Rechtsgeschichte. Hg. von Hans-Peter Benöhr

Jürgen Brand

Seiten 638-643

Martin F. Polaschek, Die Rechtsentwicklung in der ersten Republik. Die Gesetzgebung im Verfassungs- und Strafrecht von 1918–1933

Heinz Müller-Dietz

Seiten 643-644

Gerhard Schneider, Gefährdung und Verlust der Eigenstaatlichkeit der Freien und Hansestadt Lübeck und seine Folgen

Friedrich Ebel

Seiten 644-645

Klaus Marxen, Das Volk und sein Gerichtshof : eine Studie über den nationalsozialistischen Volksgerichtshof

Heinz Müller-Dietz

Seiten 645-647

Roderich Wahsner, Arbeitsrecht unter'm Hakenkreuz, Instrument des faschistischen Terrors und der Legitimation von Unternehmerwillkür

Bernd Rüthers

Seiten 648-648

Fran k Hagemann, Der Untersuchungsausschuß Freiheitlicher Juristen. 1949–1969

Bernd Rüthers

Seiten 649-650

Rechtsgeschichte in den beiden deutschen Staaten (1988–1990). Beispiele, Parallelen, Positionen. Hg. von Heinz Mohnhaupt

Arno Buschmann

Seiten 650-661

Christophe N. Eick , Indianerverträge in Nouvelle-France. Ein Beitrag zur Völkerrechtsgeschichte

Sven Kuttner

Seiten 661-663

In memoriam

Herbert Hofmeister

Werner Ogris

Seiten 699-702

Nachruf Irena Malinowska-Kwiatkowska (1925–1994)

Andrzej Dziadzio

Seiten 702-704

Chronik

Bericht über den 30. Deutschen Rechtshistorikertag in Bern

Tomke Beddies / Bettina Scholze

Seiten 705-720

Titelei

Seiten I-II

Germanistische Abteilung. Inhalt des 112. Bandes

Seiten III-XII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIII-XVI

Aufsätze

I. Zum Unrechtsausgleich und zur Strafe im Frühmittelalter

Karl Siegfried Bader

Seiten 1-63

II. Quasi hereditatem inter filios

Armin Wolf

Seiten 64-157

III. Das Eherecht und der frühdeutsche Adel

Donald C. Jackman

Seiten 158-201

IV. Das sizilische Königtum Kaiser Heinrichs VI

Gerhard Baaken

Seiten 202-244

V. Eine donatio post obitum mit Treuhändern: die Schenkung von Dietrich von Ulft zugunsten des Klosters Camp (um 1138)

Cornells Marinus Cappon

Seiten 245-270

VI. Der tschechoslowakische Entwurf zu einem Bürgerlichen Gesetzbuch und das ABGB von 1937

Werner Schubert

Seiten 271-315

VII. Heerführertum und Erobererrecht auf dem ersten Kreuzzug

Ludwig Buisson

Seiten 316-344

V i l i . Dum esset catholicus - Zur Frage der Gültigkeit von Regierungshandlungen exkommunizierter und abgesetzter Kaiser

Roland Pauler

Seiten 345-365

IX. Der alte bernische Stadtstaat (1191-1798)

Rudolf Gmür

Seiten 366-381

Miszellen

Die Kodifikationskommission und ihre Arbeiten am Strafgesetzbuch der Zweiten Polnischen Republik

Adam Lityński

Seiten 382-395

Das kaiserliche Hofgericht Rottweil und seine Bedeutung für die Juden im Mittelalter am Beispiel des Elsaß

Gerd Mentgen

Seiten 396-407

Interpolationen in einem Speyerer Judenprivileg?

Mischa Meier / Karl-Wilhelm Welwei

Seiten 408-412

Über Udo Wolters Buch zur Termingeschäftsfähigkeit kraft Information

Hans-Peter Benöhr

Seiten 413-422

Besaßen die dänischen Könige der vorchristlichen Zeit Gesetzgebungsgewalt?

Henrik Stevnsborg

Seiten 423-430

Die Aufhebung von nationalsozialistischen Gesetzen durch den Alliierten Kontrollrat (1945-1948)

Mathias Schmoeckel

Seiten 431-439

Belege für denkmalpflegerische Gesetze und Maßnahmen in Antike und Mittelalter

Christiane Wolf Di Cecca

Seiten 440-443

Literatur

Weitere Eingänge zu Bd. 112 (1995)

Seiten 710-723

Literatur: Besprechungen

Gernot Kocher , Zeichen und Symbole des Rechts. Eine historische Ikonographie

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 444-447

Rechtsarchäologie und Rechtsikonographie. Eine Annäherung. Akten des Brüsseler Kolloquiums, 27. April 1990. Hg. von P. de Win

Louis C. Morsak

Seiten 447-450

Residenzen des Rechts. 29. Arbeitstagung in Speyer 1990. Hg. von Bernhard Kirchgässner und Hans-Peter Becht

Christian Gellinek

Seiten 451-454

Antologie české právní vĕdy [Antologie der tschechischen Rechtswissenschaft]

Radim Seltenreich

Seiten 454-455

Fontes Historiae Iuris Gentium. Quellen zur Geschichte des Völkerrechts. Hg. von Wilhelm G. Grewe in Zusammenarbeit mit dem Institut für Internationales Recht an der Freien Universität Berlin. Bd. 2: 1493-1815

Wilfried Fiedler

Seiten 455-457

Die Verwaltung und ihre Ressourcen. Untersuchungen zu ihrer Wechselwirkung. Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte in Hofgeismar vom 13.3. – 15.3. 1989

Karsten Ruppert

Seiten 457-459

Hans Maier, Das Freiheitsproblem in der deutschen Geschichte. Vortrag zur Festveranstaltung 40 Jahre Juristische Studiengesellschaft Karlsruhe am 25. November 1991

Ingo Mittenzwei

Seiten 459-460

Horst Dreier, Dimensionen der Grundrechte. Von der Wertordnungsjudikatur zu den objektiv-rechtlichen Grundrechtsgehalten

Klaus Kröger

Seiten 461-462

Klaus Latzel, Vom Sterben zum Krieg. Wandlungen in der Einstellung zum Soldatentod vom Siebenjährigen Krieg bis zum II

Hans Hattenhauer

Seiten 462-463

Bibliographie zur Geschichte der Juden in Hessen, bearb. von Ulrich Eisenbach, Hartmut Heinemann und Susanne Walther

Paul Kaller

Seiten 463-466

Manuel J. Peláez, Estudios de Historia del Pensamiento politico y juridico catalán e italiano. Maria Encarnación/Gomez Rojo, El pensamiento politico, económico y social de Manuel Reventós i Bordoy. Ferran Valls i Taberner, Adam de Aldersbach y su „Summula

Filippo Ranieri

Seiten 466-468

Jacob Grimm, Deutsche Rechtsalterthümer 1/2 (1899) nach der Ausgabe von Andreas Heusler und Rudolf Hübner besorgt und mit einer Einleitung versehen von Ruth Schmidt-Wiegand

Heino Speer

Seiten 468-471

Heinrich Mitteis nach hundert Jahren (1889 – 1989). Symposion anläßlich des hundertsten Geburtstages am 2./3. Nov. 1989. Hg. von Peter Landau, Hermann Nehlsen und Dietmar Willoweit

Jörn Eckert

Seiten 471-473

George Α. Löning, Totschlag zu Kiel und andere Rechtsfalle aus dreieinhalb Jahrhunderten. Hg. von Wolfgang Sellert

Heinz Müller-Dietz

Seiten 474-475

Louis Carlen, Aufsätze zur Rechtsgeschichte der Schweiz. Herausgegeben von Hans Constantin Faußner und Louis C. Morsak

Nikolaus Grass

Seiten 475-478

Louis Carlen, Walliser Rechtsgeschichte. Ausgewählte Aufsätze

Louis C. Morsak

Seiten 478-481

Wilhelm Schneider, Arbeiten zur Agrargeschichte Teil 1 – 3

Franz Dorn

Seiten 481-483

Eve Picard, Germanisches Sakralkönigtum? Quellenkritische Studien zur Germania des Tacitus und zur altnordischen Überlieferung

Franz Dorn

Seiten 483-485

Stammesrecht und Volkssprache. Ausgewählte Aufsätze zu den Leges barbarorum. Festgabe für Ruth Schmidt-Wiegand zum 1.1. 1991. Hg. von Dagmar Hüpper und Clausdieter Schott i. V. m. Hans Höfinghoff und Ulrike Lade-Messerschmied

Gerhard Köhler

Seiten 485-487

Giulio Simοne , LS vs. LF. La traduzione frammentaria in antico alto tedesco della Lex Salica e la sua base latina

Hubert Mordek

Seiten 487-488

Harald Siems, Handel und Wucher im Spiegel frühmittelalterlicher Rechtsquellen

Siegbert Lammel

Seiten 488-491

Annette de Sousa Costa, Studien zu volkssprachlichen Wörtern in karolingischen Kapitularien

Gerhard Köbler

Seiten 491-492

Heinrich Beck, Wortschatz der altisländischen Grágás (Konungsbók)

Gerhard Köbler

Seiten 492-492

J. F. Böhmer, Regesta Imperii I. Die Regesten des Kaiserreichs unter den Karolingern 751–918 (926). Abt. 3: Die Regesten des Regnum Italiae und der burgundischen Regna. Teil 1 : Die Karolinger im Regnum Italiae 840–887 (888), bearb. von Herbert Zielinski

Reinhold Kaiser

Seiten 493-494

Rüdiger E. Barth, Der Herzog in Lotharingien im 10. Jh.

Thomas Bauer

Seiten 494-498

Knut Görich, Otto III. Romanus Saxonicus et Italicus. Kaiserliche Rompolitik und sächsische Historiographie

Gunther Wolf

Seiten 498-502

Hartmut Hoffmann, Bücher und Urkunden aus Helmarshausen und Corvey

Wolfgang Milde

Seiten 502-505

Die Urkunden des Reichsstiftes Ottobeuren 764–1460. Bearb. von Hermann Hoffmann mit einem Register von R Aegidius Kolb OSB

Reinhold Kaiser

Seiten 505-506

Jaroslav Čechura, Die Struktur der Grundherrschaften im mittelalterlichen Böhmen unter besonderer Berücksichtigung der Klosterherrschaften

Hans-Werner Goetz

Seiten 506-508

Josef Breinbauer, Otto von Lonsdorf. Bischof von Passau 1254–1265

Othmar Hageneder

Seiten 509-511

Ute Mayer und Rudolf Steffens , Die spätmittelalterlichen Urbare des Heiliggeist-Spitals in Mainz. Edition und historisch-wirtschaftsgeschichtliche Erläuterungen

Alfred Rinnerthaler

Seiten 511-513

Das Publikum politischer Theorie im 14. Jahrhundert. Hg. von Jürgen Miethke, unter Mitarb. von Arnold Bühler

Christine Reinle

Seiten 513-516

Die Zeit Adolfs von Nassau, Albrechts I. von Habsburg, Heinrichs von Luxemburg 1292–1313, bearb. von Ute Rödel

Ralf Mitsch

Seiten 516-518

Wilhelm Baum, Kaiser Sigismund, Hus, Konstanz und Türkenkriege

J. Friedrich Battenberg

Seiten 518-519

Christine Reinle, Ulrich Riederer (ca. 1406–1462). Gelehrter Rat im Dienste Kaiser Friedrichs III

J. Friedrich Battenberg

Seiten 519-522

Das Stadtrecht von Cleve, bearb. und hg. von Klaus Flink

Gerhard Köbler

Seiten 522-523

Zygfryd Rymaszewski, Nieznany spis prawa chełmiñskiego z przełomu XIV –XV wieku [Das bisher unbekannte Kulmische Rechtsbuch aus der Wende des 14. zum 15. Jahrhundert]

Friedrich Ebel

Seiten 523-525

Hellmut Bornemann, Znaim. Das Rechtsbuch von 1523

Radim Seltenreich

Seiten 525-528

Else Ebel, Der Konkubinat nach altwestnordischen Quellen. Philologische Studien zur sogenannten „Friedelehe"

Clausdieter Schott

Seiten 528-532

Karin Becker, Amors Urteilssprüche. Recht und Liebe in der französischen Literatur des Spätmittelalters

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 532-534

Gregor Zenhäusern, Zeitliches Wohl und ewiges Heil. Studie zu mittelalterlichen Testamenten aus der Diözese Sitten

Thomas Hoeren

Seiten 534-536

Karl-Heinz Spieß, Familie und Verwandtschaft im deutschen Hochadel des Spätmittelalters. 13. bis Anfang des 16. Jahrhunderts

Bernd Schneidmüller

Seiten 536-538

Werner Peters, Bezeichnungen und Funktionen des Fronboten in den mittelniederdeutschen Rechtsquellen

Heiner Lück

Seiten 538-540

Albrecht Cordes, Stuben und Stubengesellschaften. Zur dörflichen und kleinstädtischen Verfassungsgeschichte am Oberrhein und in der Nordschweiz

Hans-Rudolf Hagemann

Seiten 540-542

Elizabeth A. R. Brown und Richard C. Famiglietti, The Lit de Justice. Semantics, ceremonial, and the Parlement of Paris 1300 – 1600

Paul L. Néve

Seiten 542-544

Bernhard Diestelkamp, Reichskammergericht und Rechtsstaatsgedanke. Die Kameraljudikatur gegen die Kabinettsjustiz

Wolfgang Rüfner

Seiten 544-545

I. Das Reichskammergericht in der deutschen Geschichte. Stand der Forschung, Forschungsperspektiven. Hg. von Bernhard Diestelkamp. II. Die politische Funktion des Reichskammergerichts. Hg. von Bernhard Diestelkamp

Elmar Wadle

Seiten 545-549

Ian Maclean, Interpretation and Meaning in the Renaissance. The case of Law

Hans Erich Troje

Seiten 549-552

Wendt Nasall, Das Freiburger Stadtrecht von 1520. Durchsetzung und Bewährung. Dargestellt anhand der Rechtsprechung des Freiburger Stadtgerichts im 16. Jahrhundert zu den ersten beiden Traktaten

Klaus Luig

Seiten 552-554

Die Amerbachkorrespondenz X: Die Briefe aus den Jahren 1556–1558. 1. Halbband: 1556 - 30. Juni 1556; 2. Halbband: 1. Juli 1554 - Ende 1558. Aufgrund des von Alfred Hartmann gesammelten Materials bearb. und hg. von Beat Rudolf Jenny

Hans Erich Troje

Seiten 554-563

Heinz Schilling, Die Stadt in der frühen Neuzeit

Christian Gellinek

Seiten 564-566

Manfred Rudersdorf, Ludwig IV. Landgraf von Hessen-Marburg 1537 – 1604. Landesteilung und Luthertum in Hessen

Paul Kaller

Seiten 566-570

Adrian Bachmann, Die preußische Sukzession in Neuchâtel

Dieter Heckmann

Seiten 570-571

Horst Dreitzel, Absolutismus und ständische Verfassung in Deutschland. Ein Beitrag zu Kontinuität und Diskontinuität der politischen Theorie in der frühen Neuzeit

Jürgen Weitzel

Seiten 571-574

Michael Frisch, Das Restitutionsedikt Kaiser Ferdinand II. vom 6. März 1629. Eine rechtsgeschichtliche Untersuchung

Jürgen Weitzel

Seiten 574-577

Gerhard Immler, Kurfürst Maximilian I. und der Westfälische Friedenskongreß. Die bayerische auswärtige Politik von 1644 bis zum Ulmer Waffenstillstand

Jürgen Weitzel

Seiten 577-578

Antje Oschmann, Der Nürnberger Exekutionstag 1649 – 1650. Das Ende des Dreißigjährigen Krieges in Deutschland

Gerhard Robbers

Seiten 578-579

Karl Otmar v. Aretin, Das Alte Reich 1648 – 1806. Bd. 1: Föderalistische oder hierarchische Ordnung (1648-1684)

Adolf Laufs

Seiten 579-582

Günter Jerouschek, Die Hexen und ihr Prozeß. Die Hexenverfolgung in der Reichsstadt Esslingen

Kurt Seelmann

Seiten 582-584

Rainer Walz, Hexenglaube und magische Kommunikation im Dorf der frühen Neuzeit. Die Verfolgungen in der Grafschaft Lippe

Günter Jerouschek

Seiten 584-587

Bernard Durand, Arbitraire du Juge et Consuetudo Delinquendi. La doctrine pénale en Europe du XVIe au XVIIIe siècle

Friedrich Hartl

Seiten 587-589

Jan Sundin, För Gud, Staten och Folket. Brott och Rättskipning i Sverige 1600 – 1840

Dieter Strauch

Seiten 589-592

Pär Frohnert, Kronans skatter och bondens bröd. Den lokala förvaltningen och bönderna i Sverige 1719 – 1775

Dieter Strauch

Seiten 592-595

Marcel Senn, Spinoza und die deutsche Rechtswissenschaft

Rolf Lieberwirth

Seiten 595-597

Michael Plohmann, Ludwig Julius Friedrich Höpfner (1743 – 1797). Naturrecht und positives Recht am Ende des 18. Jahrhunderts

Gunter Wesener

Seiten 597-601

Manfred Petri, Die Urvolkhypothese. Ein Beitrag zum Geschichtsdenken der Spätaufklärung und des deutschen Idealismus

Ingo Mittenzwei

Seiten 601-603

Grund- und Freiheitsrechte von der ständischen zur spätbürgerlichen Gesellschaft. Hg. von Günter Birtsch

Gerhard Putschögl

Seiten 603-609

Heinz-Jürgen Böhme, Politische Rechte des einzelnen in der Naturrechtslehre des 18. Jahrhunderts und in der Staatstheorie des Frühkonstitutionalismus

Klaus Kröger

Seiten 609-610

Wilfried Peters, Späte Reichspublizistik und Frühkonstitutionalismus. Zur Kontinuität von Verfassungssystemen an nord- und mitteldeutschen Konstitutionalismusbeispielen

Hermann Baltl

Seiten 610-612

Lothar Gall, Von der ständischen zur bürgerlichen Gesellschaft

Klaus Luig

Seiten 612-613

Karl Härter, Reichstag und Revolution 1789–1806. Die Auseinandersetzung des Immerwährenden Reichstags zu Regensburg mit den Auswirkungen der Französischen Revolution auf das Alte Reich

Karsten Ruppert

Seiten 613-616

Jürgen Krüger, Blindheit und Königtum. Die Blindheit des Königs Georg V. von Hannover als verfassungsrechtliches Problem

Heide Barmeyer

Seiten 616-617

Peter Dieners, Das Duell und die Sonderrolle des Militärs. Zur preußisch-deutschen Entwicklung von Militär- und Zivilgehalt im 19. Jahrhundert

Gerhard Robbers

Seiten 618-618

Uwe Schmidt, Südwestdeutschland im Zeichen der Französischen Revolution. Bürgeropposition in Ulm, Reutlingen und Esslingen

Hans-Werner Hahn

Seiten 618-620

Norbert J. Gross, Der Code Civil in Baden. Eine deutsch-französische Rechtsbegegnung und ihr Erbe

Werner Schubert

Seiten 620-622

Wolfgang Jäger, Staatsbildung und Reformpolitik. Politische Modernisierung im Herzogtum Nassau zwischen Französischer Revolution und Restauration

Werner Schubert

Seiten 622-624

Akten und Briefe aus den Anfangen der kurhessischen Verfassungszeit 1830 – 1837. Hg. und eingel. von Hellmut Seier

Paul Kaller

Seiten 624-629

Rosemarie Dietrich, Die Integration Augsburgs in den bayerischen Staat 1806 – 1821

Klaus-Peter Schroeder

Seiten 629-631

Peter Fassi, Konfession, Wirtschaft und Politik. Von der Reichsstadt zur Industriestadt, Augsburg 1750 – 1850

Karl Otto Scherner

Seiten 631-632

Ulrike Dorn, Öffentliche Armenpflege in Köln von 1794–1871. Zugleich ein Beitrag zur Geschichte der öffentlichrechtlichen Anstalt

Karl Otto Scherner

Seiten 632-636

Klaus Oechsle, Die steuerlichen Grundrechte in der jüngeren deutschen Verfassungsgeschichte

Andreas Schwennicke

Seiten 636-640

Werner Buchholz, Öffentliche Finanzen und Finanzverwaltung im entwickelten frühmodernen Staat. Landesherr und Landstände in Schwedisch-Pommern 1720–1806

Wolfgang Rüfner

Seiten 640-642

Karl Maly, Die Macht der Honoratioren. Geschichte der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung Bd. I 1867–1900

Siegbert Lammel

Seiten 642-644

Julius Hermann von Kirchmann 1802–1884. Jurist, Politiker, Philosoph. Hg. von Rainer A. Bast

Joachim Rückert

Seiten 644-645

Die Eisen- und Stahlindustrie im Dortmunder Raum. Wirtschaftliche Entwicklung, soziale Strukturen und technologischer Wandel im 19. und 20. Jahrhundert, hg. von Otto Dascher und Christian Kleinschmidt

Hans-Peter Benöhr

Seiten 646-651

Ralph Steppacher, Die Berücksichtigung der bäuerlichen Postulate bei der Entstehung des ZGB und der Revision des OR. Ein Beitrag zur schweizerischen Kodifikationsgeschichte (1893 – 1912)

Werner Schubert

Seiten 652-653

Karlheinz Muscheler, Die Rolle Badens in der Entstehungsgeschichte des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Werner Schubert

Seiten 653-655

Karl Christian Führer, Arbeitslosigkeit und die Entstehung der Arbeitslosenversicherungin Deutschland: 1902–1927. Vorwort von Peter-Christian Witt

Werner Schubert

Seiten 655-658

Knut Wolfgang Nörr, Zwischen den Mühlsteinen. Eine Privatrechtsgeschichte der Weimarer Republik

Klaus Luig

Seiten 658-660

Quellen zur Reform des Straf- und Strafprozeßrechts, hg. von Werner Schubert, Jürgen Regge, Peter Rieß und Werner Schmid, III. Abt.: NS-Zeit 1933-1939 - Strafverfahrensrecht. Bd. 2: Protokolle der Großen Strafprozeßkommission des Reichsjustizministeriums

Thomas Vormbaum

Seiten 660-661

„Für Führer, Volk und Vaterland ...". Hamburger Justiz im Nationalsozialismus. Hg. von der Justizbehörde Hamburg, Red. Klaus Bästlein, Helge Grabitz und Wolfgang Scheffler

Werner Schubert

Seiten 661-664

Rikwa Stübig, Höxters Weg in den Nationalsozialismus. Lokale Traditionen und politisches Verhalten in einer westfälischen Kleinstadt

Fred Bär

Seiten 664-667

I. Horst Göppinger, Juristen jüdischer Abstammung im „Dritten Reich", 2. Aufl. II. Tillmann Krach, Jüdische Rechtsanwälte in Preußen. III. Deutsche Juristen jüdischer Herkunft, hg. von Helmut Heinrichs, Harald Franzki, Klaus Schmalz und Michael Stolleis

Theo Mayer-Maly

Seiten 667-671

Erhard H. M. Lange, Die Würde des Menschen ist unantastbar. Der parlamentarische Rat und das Grundgesetz (mit einem Geleitwort von Bundestagspräsidentin Professor Dr. Rita Süßmuth)

Heinz Müller-Dietz

Seiten 671-673

Ernst Holthöfer, Beiträge zur Justizgeschichte der Niederlande, Belgiens und Luxemburgs im 19. und 20. Jahrhundert

Paul L. Néve

Seiten 673-676

El tercer poder. Hacia una comprensión histórica de la justicia contemporánea en España. Ed. por Johannes-Michael Scholz

Carlos Petit

Seiten 676-678

Literatur: Anzeigen

Aschkenas. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden. 1./2. Jg. Hg. von Friedrich Battenberg und Markus J. Wenninger

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 678-680

lus Commune. Zeitschrift für Europäische Rechtsgeschichte XIX. Hg. von Dieter Simon und Michael Stolleis

Jörn Eckert

Seiten 680-683

Veröffentlichungen des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit 14, 15

Werner Ogris

Seiten 683-684

Mémoires de la Société pour l'Histoire du Droit et des Institutions des anciens pays bourguignons, comtois et romands, Bd. 50

Theodor Bühler

Seiten 684-685

Matthias Lexer, Mittelhochdeutsches Taschenwörterbuch in der Ausgabe letzter Hand, 2. Nachdruck der 3. Aufl. 1885, mit einem Vorwort von Erwin Koller, Werner Wegstein, Norbert Richard Wolf und einem biographischen Abriß von Horst Brunner

Gerhard Köbler

Seiten 686-686

Sachwörterbuch der Mediävistik, hg. von Peter Dinzelbacher

Gerhard Köbler

Seiten 687-687

I . Arno Buschmann, Kaiser und Reich. Verfassungsgeschichte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation vom Beginn des 12. Jahrhunderts bis zum Jahre 1806 in Dokumenten. Teil I: Vom Wormser Konkordat 1122 bis zum Augsburger Reichsabschied von 1555. 2.

Elmar Wadle

Seiten 687-687

Die deutschen Königspfalzen. Repertorium der Pfalzen, Königshöfe und übrigen Aufenthaltsorte der Könige im deutschen Reich des Mittelalters. Bd. 3 : Baden- Württemberg. 2. Lfg. : Eßlingen (Schluß) – Kirchen (Anfang)

Hans Eberhardt

Seiten 688-688

Der Sachsenspiegel als Buch, hg. von Ruth Schmidt-Wiegand und Dagmar Hüpper

Friedrich Ebel

Seiten 689-691

Petra Canisius-Loppnow, Recht und Religion im Rolandslied des Pfaffen Konrad

Gerhard Köbler

Seiten 691-692

Residenzen – Aspekte hauptstädtischer Zentralität von der frühen Neuzeit bis zum Ende der Monarchie. Hg. von Kurt Andermann

Peter Putzer

Seiten 692-694

Südwestdeutsche Bischofsresidenzen außerhalb der Kathedralstädte. Hg. von Volker Press

Maximilian Joh. Hommens

Seiten 694-694

Heribert Schmitz, Die pfarrlichen Kirchenbücher. Zur Frage des Rechtsträgers und des Eigentümers der „libri paroeciales"

Maximilian Joh. Hommens

Seiten 695-695

Die Zähringer. Schweizer Vorträge und neue Forschungen. Hg. von Karl Schmid, Redaktion Alfons Zettler

Elmar Wadle

Seiten 695-696

1. Aegidius Tschudi, Chronicon Helveticum, 2. Registerband zum 4 . - 5 . Teil (sog. Reinschrift von 1315 bis 1370) und zum 2. Ergänzungsband (sog. Urschrift von 1315 bis 1370). 2. Aegidius Tschudi, Chronicon Helveticum, 3. Registerband zum 6. – 8. Teil (s

Theodor Bühler

Seiten 696-697

Methoden und Probleme der Alltagsforschung im Zeitalter des Barock, hg. von Othmar Pickl und Helmuth Feigl

Gemot Kocher

Seiten 697-699

Gian Paolo Massetto, Saggi di storia del diritto penale lombardo (secc. XVI–XVII)

Christoph Meyer

Seiten 699-700

Antonio Padoa-Schioppa, La giuria penale in Francia. Dai „philosophes" alla Costituente

Christoph Meyer

Seiten 701-702

Österreich im Europa der Aufklärung. Kontinuität und Zäsur in Europa zur Zeit Maria Theresias und Josephs II. Internationales Symposium in Wien 20.–23. Oktober 1980. 2 Bde., red. von einem Komitee unter Leitung von Richard Georg Plaschka und Grete Klingen

Wolfgang Wagner

Seiten 702-706

Allgemeines Landrecht für die Preußischen Staaten von 1794. Mit einer Einführung von Hans Hattenhauer und einer Bibliographie von Günther Bernert. 2., erw. Aufl.

Elmar Wadle

Seiten 706-706

Revolution und Gegenrevolution 1789 – 1830. Zur geistigen Auseinandersetzung in Frankreich und Deutschland. Hg. von Roger Dufraisse unter Mitarb. von Elisabeth Müller-Luckner

Elmar Wadle

Seiten 707-707

Hans J. Reiter, Die Handelsgesellschaft Villeroy & Boch von der Gründung 1836 bis zum Jahr 1878

Maximilian Joh. Hommens

Seiten 708-708

Eberhard Kolb, Umbrüche deutscher Geschichte 1866/71, 1918/19, 1929/33. Ausgewählte Aufsätze. Hg. von Dieter Langewiesche und Klaus Schönhoven

Adolf Laufs

Seiten 709-709

Georg von Hertling 1843 – 1919. Hg. von Winfried Becker

Hans Hattenhauer

Seiten 709-710

In memoriam

Gunter Gudian 3.9.1932-17. 7.1993

Udo Kornblum

Seiten 724-728

Chronik

Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft (WRG) 1991-1994

Werner Ogris

Seiten 729-729

Reuchlin und die politischen Kräfte seiner Zeit. Bericht über den Zweiten Reuchlin-Kongreß der Stadt Pforzheim vom 23. bis 25. Juni 1994

Emil Reiling

Seiten 730-740

Titelei

Seiten I-II

Germanistische Abteilung. Inhalt des 111. Bandes

Seiten III-IX

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten X-XII

Mitteilung

Adolf Laufs

Seiten 811-811

Seiten 812-812

Aufsätze

I. Zur Liegenschaftsübertragung in der Baioaria provincia

Hans Constantin Faubner

Seiten 1-65

II. Strafe und Strafverfahren in der Merowingerzeit

Jürgen Weitzel

Seiten 66-147

III. Verbrechen im spätmittelalterlichen Olmütz Statistische Untersuchung der Kriminalität im Osten des Heiligen Römischen Reiches

Martin Schübler

Seiten 148-271

Methoden und Forschungspraxis in der Rechtsgeschichte

Joachim Rückert

Seiten 272-274

IV. Die Rechtswerte der germanistischen Rechtsgeschichte im Wandel der Forschung

Joachim Rückert

Seiten 275-309

V. Der Rechtsbegriff der Rechtsgeschichte

Karl Kroeschell

Seiten 310-329

VI. Ut propriam familiam nutriat - Zur Frage der sozialen Sicherung in der karolingischen Grundherrschaft

Karl Otto Scherner

Seiten 330-362

VII. Erzbischof Adaldag und König Harald Gormsson

Walter Barkhausen

Seiten 363-404

VIII. Grundzüge der Verfassung der Reichsstadt Nürnberg

Rudolf Endres

Seiten 405-421

IX. „...verlange ich von Seiner Majestät dem König..."

Lieselotte Jelowik

Seiten 422-463

X. Soziale Monarchie oder soziale Demokratie - Beobachtungen zur Staatslehre von Rudolf von Gneist (1816-1895)

Klaus Luig

Seiten 464-481

XI. Zur Entwicklung des Enteignungsrechts von 1919-1945 und den Plänen des NS-Staates für ein Reichsenteignungsgesetz

Werner Schubert

Seiten 482-524

Miszellen

Æthelfled von Merda und ottonische „dominae"

Gunther Wolf

Seiten 525-535

Gotting und Gogericht in Holstein und Niedersachsen

Wolfgang Laur

Seiten 536-549

Die neue Quellensammlung zum frühenglischen Fallrecht

Kurt-Ulrich Jäschke

Seiten 550-563

Weltanschaulich begründete Reformbestrebungen für das juristische Studium in den 30er und 40er Jahren

Ralf Frassek

Seiten 564-591

Die Entwicklung des Familiengesetzbuches der DDR 1945–1966: Frauen- und Familienpolitik im Spannungsfeld zwischen theoretischer Grundlage und realexistenter wirtschaftlicher Situation

Eva Douma

Seiten 592-620

Literatur

Anzeigen

Seiten 756-773

Weitere Eingänge

Seiten 773-783

Literatur: Besprechungen

Diethelm Klippel, Juristische Zeitgeschichte. Die Bedeutung der Rechtsgeschichte für die Zivilrechtswissenschaft

Bernhard Diestelkamp

Seiten 621-623

Sprache – Recht – Geschichte. Rechtshistorisches Kolloquium 5. –9. Juni 1990, Christian-Albrecht-Universität zu Kiel. Hg. von Jörn Eckert und Hans Hattenhauer

Heino Speer

Seiten 623-626

Witold Meisel, Rechtsarchäologie Europas

Louis Carlen

Seiten 627-629

Mare Balticum. Beiträge zur Geschichte des Ostseeraums in Mittelalter und Neuzeit. Festschrift zum 65. Geburtstag von Erich Hoffmann. Hg. von Werner Paravicini unter Mitwirkung von Frank Lubowitz und Henning Unverhau

Wolfgang Wagner

Seiten 629-633

Hans Stadler-Planzer, Geschichte des Landes Uri, Teil 1 : Von den Anfängen bis zur Neuzeit

Louis Carlen

Seiten 633-635

Landgemeinde und Stadtgemeinde in Mitteleuropa. Ein struktureller Vergleich. Hg. von Peter Blickle

Aldo Mazzacane

Seiten 635-637

Stadtkern und Stadtteile, 27. Arbeitstagung in Karlsruhe 1988. Hg. von Bernhard Kirchgässner und Heinz Schmitt

Christian Gellinek

Seiten 637-640

Ars Mercatoria. Handbücher und Traktate für den Gebrauch des Kaufmanns, 1470-1820. Eine analytische Bibliographie in 6 Bänden. Bd. 1: 1470-1600, Bd. 2: 1600 – 1700. Hg. von Jochen Hoock und Pierre Jeannin . Mit einer Einleitung in deutscher und französisc

Siegbert Lammel

Seiten 640-644

Ernst Kubin, Die Reichskleinodien. Ihr tausendjähriger Weg. Amalthea, Wien-München 1991

Klaus-Peter Schroeder

Seiten 644-648

Franz Dorn, Die Landschenkungen der fränkischen Könige. Rechtsinhalt und Geltungsdauer

Jürgen Weitzel

Seiten 648-651

Hans Constantin Faußner, Zur Frühzeit der Babenberger in Bayern und Herkunft der Wittelsbacher. Ein Kapitel bayerisch-österreichischer Geschichte aus rechtshistorischer Sicht

Gottfried Mayr

Seiten 651-652

Hans Constantin Faußner, Die Königsurkundenfalschungen Ottos von Freising aus rechtshistorischer Sicht

Hans-Werner Goetz

Seiten 652-653

Gott ist selber Recht. Die vier Bilderhandschriften des Sachsenspiegels Oldenburg, Heidelberg, Wolfenbüttel, Dresden. Hg. von der Herzog August Bibliothek in Verbindung mit der Niedersächsischen Sparkassenstiftung durch Ruth Schmidt- Wiegand und Wolfgang

Gabriele Von Olberg

Seiten 654-656

Bärbel Müller, Die Berliner Sammelhandschrift Mgf 10 und ihre Bedeutung für die überlieferungskritische Ausgabe des Sachsenspiegels

Brigitte Janz

Seiten 656-660

Archiv der Freiherren von Woellwarth. Urkundenregesten 1359 – 1840. Bearb. von Norbert Hofmann

Paul-René Zander

Seiten 660-662

Stadtadel und Bürgertum in den italienischen und deutschen Städten des Spätmittelalters. Hg. von Reinhard Elze und Gina Fasoli

Aldo Mazzacane

Seiten 662-663

Werner Rösener, Grundherrschaft im Wandel. Untersuchungen zur Entwicklung geistlicher Grundherrschaften im südwestdeutschen Raum vom 9. bis 14. Jh.

Franz Dorn

Seiten 663-666

Peter Bierbrauer, Freiheit und Gemeinde im Berner Oberland 1300 – 1700

Rudolf Gmür

Seiten 666-668

Hoch- und Spätmittelalter zwischen Alpen und Bodensee. Hg. von Wolfgang Härtung und Alois Niederstätter

Otto P. Clavadetscher

Seiten 669-670

Almuth Märker, Geschichte der Universität Erfurt 1392 – 1816

Lieselotte Jelowik

Seiten 670-671

Rainer Christoph Schwinges, Rektorwahlen. Ein Beitrag zur Verfassungs-, Sozial- und Universitätsgeschichte des alten Reiches im 15. Jahrhundert

Lieselotte Jelowik

Seiten 671-673

I. Malleus Maleficarum 1487, von Heinrich Kramer (Institoris). Nachdruck des Erstdruckes von 1487 mit Bulle und Approbatio. Hg. und eingel. (deutsch und englisch) von Günter Jerouschek. II. Nürnberger Hexenhammer 1491, von Heinrich Kramer (Institoris). Fa

Werner Ogris

Seiten 673-675

Danuta Janicka, Prawo karne w trzech rewizjach prawa chelminskiego z XVI wieku

Irena Kwiatkowska

Seiten 675-676

Bernhard Sendler, Die Rechtssprache in den süddeutschen Stadtrechtsreformationen, 2 Teilbde.

Clausdieter Schott

Seiten 676-678

Elisabeth Koch, Maior dignitas est in sexu virili. Das weibliche Geschlecht im Normensystem des 16. Jahrhunderts

Fritz Sturm

Seiten 678-682

Deutsche Reichsakten unter Kaiser Karl V. Zehnter Band: Der Reichstag in Regensburg und die Verhandlungen über einen Friedstand mit den Protestanten in Schweinfurt und Nürnberg 1532, Teilbde. 1 – 3. Bearb. von Rosemarie Aulinger

J. Friedrich Battenberg

Seiten 683-685

Die Territorien des Reichs im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung, Land und Konfession 1500 – 1650. Bd. 2 : Der Nordosten, Bd. 3 : Der Nordwesten, Bd. 4: Mittleres Deutschland, hg. von Anton Schindling und Walter Ziegler

Peter Putze

Seiten 685-687

Hans-Wolfgang Bergerhausen, Die Stadt Köln und die Reichsversammlungen im konfessionellen Zeitalter. Ein Beitrag zur korporativen reichsständischen Politik 1555 –1616

P. L. Néve

Seiten 687-690

Territorialstaat und Calvinismus. Hg. von Meinrad Schaab

Barbara Dölemeyer

Seiten 690-691

Christoph Kampmann, Reichsrebellion und kaiserliche Arbeit. Politische Strafjustiz im Dreißigjährigen Krieg und das Verfahren gegen Wallenstein 1634

Günter Jerouschek

Seiten 692-695

Barbara Dölemeyer, Frankfurter Juristen im 17. und 18. Jahrhundert

Siegbert Lammel

Seiten 695-697

We m e r Hinz, Die Entwicklung des gutgläubigen Fahrniserwerbs in der Epoche des usus modernus und des Naturrechts

Christian Neschwara

Seiten 697-700

Thomas Chaimowicz, Freiheit und Gleichgewicht im Denken Montesquieus und Burkes. Ein analytischer Beitrag zur Geschichte der Lehre vom Staat im 18. Jahrhundert

Wolfgang Wagner

Seiten 700-702

Véronique Demars-Sion, Femmes séduites et abandonnées au 18e siècle. L'exemple du Cambrésis

Verena Hubmann

Seiten 702-704

Renée Martinage, Punir le crime. La répression judiciaire depuis le Code pénal

Verena Hubmann

Seiten 704-706

Siegfried W. Neh, Die posthumen Auflagen von Feuerbachs Lehrbuch. Zu der Konzeption C. J. A. Mittermaiers und seinem Wissenschaftsverständnis

Wilfried Küper

Seiten 706-714

Wilfried Küper, Das Verbrechen am Seelenleben. Feuerbach und der Fall Kaspar Hauser in strafrechtsgeschichtlicher Betrachtung

Andreas Roth

Seiten 714-716

Regierungsakten des Königreichs Westphalen 1807 – 1813. Bearb. von Klaus Rob

Werner Schubert

Seiten 716-718

Helmut Gebhardt, Die Grazer Polizei 1786–1850. Ein Beitrag zur Geschichte des österreichischen Sicherheitswesens im aufgeklärten Absolutismus und im Vormärz

Ferenc Sik

Seiten 718-719

Reinhard Spohn, Kampf um die Arbeitskraft. Abwerbung von Handwerksgesellen im Zeitalter der Protoindustrialisierung

Gerhard Deter

Seiten 719-724

Volker Jarren, Schmuggel und Schmuggelbekämpfung in den preußischen Westprovinzen 1818 –1854

Gerhard Deter

Seiten 725-728

Lothar Dittmer, Beamtenkonservatismus und Modernisierung. Untersuchungen zur Vorgeschichte der Konservativen Partei in Preußen 1810–1848/49

Georg-Christoph Von Unruh

Seiten 728-729

Die Protokolle des Volkswirtschaftlichen Ausschusses der Deutschen Nationalversammlung 1848/49. Mit ausgewählten Petitionen. Hg. von Werner Konze und Wolfgang Zorn, bearb. von Rüdiger Moldenhauer

Werner Schubert

Seiten 729-731

Monika Landert-Scheuber, Das Politische Institut in Zürich 1807 – 1833. Eine Vorstufe der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich

Lieselotte Jelowik

Seiten 731-733

Wilhelm Brauneder, Leseverein und Rechtskultur. Der Juridisch-politische Leseverein zu Wien 1840-1990

Hans Hattenhauer

Seiten 733-735

Annette Wittkau, Historismus. Zur Geschichte des Begriffs und des Problems

Jan Schröder

Seiten 735-737

Thomas Nipperdey, Deutsche Geschichte 1866 – 1918,2. Bd.: Machtstaat vorder Demokratie

Werner Schubert

Seiten 737-739

Rudolf von Jhering. Beiträge und Zeugnisse aus Anlaß der einhundertsten Wiederkehr seines Todestages am 17. 9.1992.

Gunter Wesener

Seiten 739-741

Martin Fricke, Die autonome Anerkennungszuständigkeitsregel im deutschen Recht des 19. Jahrhunderts. Zugleich ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte von §328 Abs. 1 Nr. 1 ZPO

Werner Schubert

Seiten 742-743

Gerhard Anschütz, Aus meinem Leben. Hg. von Walter Pauly

Hans Hattenhaue

Seiten 743-744

Heinz-Dieter Bayer, Der Staatsrat des Freistaates Preußen

Reinhard Mußgnug

Seiten 744-746

Dorothee Mußgnug, Die Reichsfluchtsteuer 1931 –1953

Michael Stolleis

Seiten 746-748

Die Saar 1945 – 1955. Ein Problem der europäischen Geschichte – La Sarre 1945 – 1955. Unproblème de l'histoire européenne

Hans-Werner Hahn

Seiten 748-748

Ernst C. Stiefel/Frank Mecklenburg, Deutsche Juristen im amerikanischen Exil (1933-1950)

Dorothee Mußgnug

Seiten 749-750

Thomas Schröcksnadl, Die Entstehung des österreichischen Kartellgesetzes von 1972

Werner Ogris

Seiten 750-751

Otto Renkhoff, Nassauische Biographie. Kurzbiographien aus 13 Jahrhunderten. 2. Aufl.

Paul Kaller

Seiten 751-756

In memoriam

Nachruf auf Wolfgang Leiser

Adolf Laufs

Seiten 784-795

Chronik

Bericht über den 29. Deutschen Rechtshistorikertag in Köln vom 6. bis 10. Oktober 1992

Emil Reiling / Martin Josef Schermaier

Seiten 796-810

Titelei

Seiten I-II

Inhalt des 110. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten III-VII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten VIII-X

I. Die Strafvereitelung

Udo Ebert

Seiten 1-92

II. Das lateinische lübische Recht in der schlesisch-polnischen Fassung des 13. Jahrhunderts

Friedrich Ebel / Renate Schelling

Seiten 93-148

III. Der Thronwechsel des Jahres 1002 und die Konradiner

Eduard Hlawitschka

Seiten 149-248

IV. Politik, Religion und Reich bei Kardinal Melchior Khlesl

Heinz Angermeier

Seiten 249-330

V. Das Rechtsverhältnis der Juden zum deutschen König (9.-14. Jahrhundert)

Alexander Patschovsky

Seiten 331-371

VI. Rassistische und antisemitische Elemente im Rechtsdenken von Johann Caspar Bluntschli

Marcel Senn

Seiten 372-405

VII. Übersetzungsprobleme beim Umgang mit mittelalterlichen Rechtstexten

Gabriele V. Olberg

Seiten 406-457

VIII. Die Vortrage von Reinhold Johow in der Berliner Mittwochs-Gesellschaft (1881 - 1897)

Werner Schubert

Seiten 458-481

Miszellen

Das Oberpfälzer Landrecht von 1657/59 – ein Zeugnis für die Eigenständigkeit der Oberpfalz im 17. Jahrhundert

Friedrich - Christian Schroeder

Seiten 482-495

Das römische Recht in Böhmen

Radim Seltenreich

Seiten 496-512

Die Rechtsfähigkeit und das Lebensrecht des Embryos im Ungarischen Recht

Gábor Jobbágyi

Seiten 513-529

Mittelalterliche Kirchen als Gerichtsorte

Markus Rafaël Ackermann

Seiten 530-545

Neue Quellen zur Begegnung der deutschen und französischen Rechtswissenschaft im 19. Jahrhundert

Alfons Bürge

Seiten 546-570

Literatur

Anzeigen

Seiten 655-661

Weitere Eingänge

Seiten 662-674

Literatur: Besprechungen

Recht und Geschichte. Ein Beitrag zur österreichischen Gesellschafts- und Geistesgeschichte unserer Zeit. Zwanzig Historiker und Juristen berichten aus ihrem Leben. Hg. von Hermann Baltl, Nikolaus Grass und Hans Constantin Faußner

Gerhard Putschögl

Seiten 571-572

Lennart Grönberg, Nordisk rättshistorisk litteratur 1976–1980. En bibliografisk förteckning

Dieter Strauch

Seiten 572-573

Forschungen zur Rechtsarchäologie und Rechtliche Volkskunde 13. Hg. von Louis Carlen

Markus Steppan

Seiten 573-576

Sammlung schweizerischer Rechtsquellen, II. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Bern. Zweiter Teil: Rechte der Landschaft. 8. Band (in 2 Halbbänden) : Das Recht der Landschaft Emmental, bearbeitet von Anne - Marie Dübler

Rudolf Gmür

Seiten 576-579

Geschichte und Recht geistlicher Ritterorden besonders in der Schweiz, hg. von Louis Carlen

Alfred Rinnerthaler

Seiten 579-580

Frankfurt am Main. Die Geschichte der Stadt in neun Beiträgen. Hg. von der Frankfurter Historischen Kommission

Klaus-Peter Schroeder

Seiten 580-586

Gerhard Taddey, Kein kleines Jerusalem. Geschichte der Juden im Landkreis Schwäbisch Hall

J. Friedrich Battenberg

Seiten 586-588

Hexe oder Hausfrau. Das Bild der Frau in der Geschichte Vorarlbergs, hg. von Alois Niederstätter und Wolfgang Scheffknecht

Ursula Floßmann

Seiten 588-591

Bernhard Jussen, Patenschaft und Adoption im frühen Mittelalter. Künstliche Verwandtschaft als soziale Praxis

Gabriele Von Olberg

Seiten 591-592

Carlrichard Brühl, Deutschland – Frankreich, Die Geburt zweier Völker

Heinhard Steiger

Seiten 593-603

Andrea Zorzi, L’amministrazione della giustizia penale nella república fiorentina – Aspetti e problemi

Filippo Ranieri

Seiten 604-604

Ludwik Lysiak, lus supremum Maydeburgense castri Cracoviensis 1356–1794. Organisation, Tätigkeit und Stellung des Krakauer Oberhofs in der Rechtsprechung Altpolens

Friedrich Ebel

Seiten 604-606

J. Monballyu (Hg.), Costumen van de stad en van de kasselrij Kortrijk, II; Turben afgenomen door de Kortrijkse Schepenbank (1485 – 1581)

A. Fl. Gehlen

Seiten 606-608

Christopher R. Cheney / Peter G. Stein / Christopher W. Brooks/ Richard H. Helmholz, Notai in Inghilterra prima e dopo la riforma

Christian Neschwara

Seiten 608-610

Werner Paravicini, Die Preußenreisen des europäischen Adels. Teil 1

Marlies Raffler

Seiten 610-612

Marco Cavina, Dottrine giuridiche a strutture sociali padane nella prima età moderne, Carolus Ruinus (1456–1530)

Filippo Ranieri

Seiten 612-613

Den Danske Rigslovgivning 1513 – 1523, udgivet af det Danske Sprog- og Litteraturselskab og Selskabet for Udgivelse af Kilder til Dansk Historie ved Aage Andersen

Dieter Strauch

Seiten 613-615

Miroslav Flódr, Právní kniha města Brna z poloviny 14. století I. Úvod a edice

Helmut Slapnicka

Seiten 616-617

Pforzheim in der frühen Neuzeit. Beiträge zur Stadtgeschichte des 16. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Hans - Peter Becht

Adolf Laufs

Seiten 617-618

Fridericianische Miniaturen 2. Hg. von Jürgen Ziechmann

Helmut Reinalter

Seiten 618-619

Justus Moser, Sämtliche Werke, Dritte Abteilung, Osnabrückische Geschichte und historische Einzelschriften, Kommentar. Bearbeitet von Paul Göttsching

Karl Kroeschell

Seiten 620-620

Peter - Michael Hahn, Die Gerichtspraxis der altständischen Gesellschaft im Zeitalter des „Absolutismus“. Die Gutachtertätigkeit der Helmstedter Juristenfakultät für die brandenburgisch-preußischen Territorien 1675 – 1710

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 621-623

Waltraud Heindl, Gehorsame Rebellen – Bürokratie und Beamte in Österreich 1780-1848

Georg-Christoph Von Unruh

Seiten 623-625

Hans - Werner Hahn, Altständisches Bürgertum zwischen Beharrung und Wandel. Wetzlar 1689-1870

Barbara Dölemeyer

Seiten 625-626

Das Herrscherbild im 17. Jahrhundert. Hg. von Konrad Repgen

Thomas Fröschl

Seiten 626-629

Karola Decker, Bürger, Kurfürst und Regierung. Das Beispiel der Mainzer Schreinerzunft im 18. Jahrhundert

Gerhard Deter

Seiten 629-631

Klaus - Peter Schroeder, Das Alte Reich und seine Städte. Untergang und Neubeginn: Die Mediatisierung der oberdeutschen Reichsstädte im Gefolge des Reichsdeputationshauptschlusses 1802/03

Wilfried Fiedler

Seiten 632-634

Studien zur Einwirkung der Industrialisierung auf das Recht, hg. von Helmut Coing

Werner Schubert

Seiten 634-636

Beat Junker, Geschichte des Kantons Bern seit 1798. Band II: Die Entstehung des demokratischen Volksstaates 1831 –1880, hg. vom Historischen Verein des Kantons Bern

Theodor Bühler - Reimann

Seiten 636-637

Peter Münch, Aus der Geschichte des Basler Privatrechts im 19. Jahrhundert. Traditionsbewußtsein und Fortschrittsdenken im Widerstreit

Rudolf Gmür

Seiten 637-640

Clemens Zimmermann, Von der Wohnungsfrage zur Wohnungspolitik. Die Reformbewegung in Deutschland 1845–1914

Werner Schubert

Seiten 640-641

Roland Fendel, Der Berliner Möbelleihvertrag. Geschichte und Entwicklung des Mietkaufs vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart

Werner Schubert

Seiten 642-643

Michael John, Politics and the Law in Late Nineteenth-Century Germany. The Origins of the Civil Code

Rainer Schröder

Seiten 644-650

I. Protokolle der Kommission für die Reformen des Strafprozesses (1903 –1905). Hg. von Werner Schubert. II. Entwürfe einer Strafprozeßordnung und Novelle zum Gerichtsverfassungsgesetz nebst Begründung. Hg. von W. Schubert. III. Protokolle der Reichstagsve

Thomas Vormbaum

Seiten 651-652

Wolfgang Kohl, Das Reichsverwaltungsgericht. Ein Beitrag zur Entwicklung der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Deutschland

Wolfgang Rüfner

Seiten 652-654

In memoriam

Nachruf auf Hermann Krause

Michael Kobler

Seiten 675-680

Adalbert Erler 1.1.1904-19.4.1992

Gerhard Dilcher

Seiten 680-692

Leiva Petersen † 29. April 1992

Seiten 692-692

Chronik

Frankfurter Nachwuchstreffen Rechtsgeschichte (10.-12. April 1992 und 7.-9. Mai 1993)

Seiten 693-694

Frankfurter Rechtshistorische Abendgespräche 1983-1992

Bernhard Diestelkamp / Gerhard Dilcher

Seiten 694-698

Titelei

Seiten I-II

ZEITSCHRIFT DER SAVIGNY-STIFTUNG FÜR RECHTSGESCHICHTE

Seiten III-XI

XII Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XII-XVI

I . Zur Vorgeschichte der Volksgeistlehre. Gesetzgebungs- und Rechtsquellentheorie im 17. und 18. Jahrhundert Jan Schröder

Jan Schröder

Seiten 1-47

II. Warum konnte Rudolf von Habsburg († 1291) König werden?

Armin Wolf

Seiten 48-94

III. Neue Aspekte zur Entstehung der sächsischen Gogerichte

Klaus Bemmann

Seiten 95-128

IV. „Und sollen sich die Parteien gütlich miteinander vertragen“

Thomas Winkelbauer

Seiten 129-158

V. Deutsches Recht und Bürgerliches Gesetzbuch

Klaus-Peter Schroetter

Seiten 159-178

VI. Das Recht auf Arbeit in Frankreich 1848

Hans-Peter Benöhr

Seiten 179-208

VII. Das Schiffssachenrecht der Kaiserzeit und dessen Reform von 1940

Werner Schubert

Seiten 209-245

VIII. Zacharias Fridenreich (ca. 1573 bis ca. 1645). Ein lutherischer Jurist als Publizist und Praktiker im frühen 17. Jahrhundert

Gerhard Menk

Seiten 246-334

Miszellen

Die rechtlichen Mittel gegen Angriffe und Eingriffe in die Persönliche Freiheit von den römischen Interdicta über die Lex Baiuwariorum bis zum spanischen Recht des Mittelalters

Victor Fairén-Guillen

Seiten 335-352

Bemerkungen zur Geschichte Herzog Tassilos III. von Bayern (748-788)

Gunther Wolf

Seiten 353-373

Das Otterndorfer ostfälisch-sächsische Stadtrecht

Wilhelm-Christian Kersting

Seiten 374-381

Kuriosa aus der Geschichte der halleschen Juristenfakultät

Lieselotte Jelowik

Seiten 382-389

Übersich t über das sowjetische Schrifttum der 1970er und 1980er Jahre zur Geschichte des Magdeburger Stadtrechts

Alexander Rogatschewski

Seiten 390-399

Literatur: Besprechungen

La Neustrie. Les pays au nord de la Loire de 650 à 850. Hg. von Hartmut Atsma

Louis Carlen

Seiten 400-401

Ansätze und Diskontinuität deutscher Nationsbildung im Mittelalter. Hg. von Joachim Ehlers

Othmar Hageneder

Seiten 401-404

Joachim Jahn, Ducatus Baiuvariorum. Das bairische Herzogtum der Agilolfinger

Herwig Wolfram / Herwig Wolfram

Seiten 404-406

Wilhelm Schneider, Die südwestdeutschen Ungarnwälle und ihre Erbauer

Otto Fraydenegg-Monzello

Seiten 407-408

Stefan Weinfurter, Herrschaft und Reich der Salier. Grundlinien einer Umbruchzeit

Heiner Lück

Seiten 408-410

Johannes Fried, Otto III. und Boleslav Chrobry. Das Widmungsbild des Aachener Evangeliars, der „Akt von Gnesen“ und das frühe polnische und ungarische Königtum

Gunther Wolf

Seiten 411-412

Wolfgang Petke, Kanzlei, Kapelle und königliche Kurie unter Lothar III. (1125–1137)

Elmar Wadle

Seiten 412-415

Wolfgang Georgi, Friedrich Barbarossa und die auswärtigen Mächte. Studien zur Außenpolitik 1159–1180

Josef Riedmann

Seiten 415-416

Gösta Åqvist, Kungen och Rätten. Studier tili uppkomsten och den tidigare utvecklingen av kungens lagstiftningsmakt och domsrätt under medeltiden

Dieter Strauch

Seiten 416-419

Peter Müller, Die Herren von Fleckenstein im späten Mittelalter. Untersuchungen zur Geschichte eines Adelsgeschlechts im pfälzisch-elsässischen Grenzgebiet

Otto Fraydenegg-Monzello

Seiten 420-421

Walter Pakter, Medieval Canon Law and the Jews

Alfred Rinnerthaler

Seiten 421-422

Frauen in Spätantike und Frühmittelalter. Lebensbedingungen – Lebensnormen – Lebensformen. Hg. von Werner Affeldt

Ursula Floßmann

Seiten 422-425

Ernst Ziegler, Sitte und Moral in früheren Zeiten. Zur Rechtgeschichte der Reichsstadt und Republik St. Gallen

Günter Jerouschek

Seiten 425-426

Susanna Burghartz, Leib, Ehre und Gut. Delinquenz in Zürich Ende des 14. Jahrhunderts.

J. Friedrich Battenberg

Seiten 427-429

Justiz in alter Zeit. 3., gänzlich neu bearb. und verm. Auflage. Hg. von Christoph Hinckeldey, Wolfgang Schild und Friedrich Merzbacher

Alexander Eichener

Seiten 429-431

Oorkondenboek van Holland en Zeeland tot 1299. II: 1222 tot 1256. Hg. von J. G. Kruisheer

O. Moorman Van Kappen

Seiten 431-434

Urkundenbuch des Stifts St. Johann bei Halberstadt 1119/23-1804. Bearb. von Adolf Diestelkamp. Ergänzt und hg. von Rudolf Engelhardt und Josef Hartmann

Alfred Rinnerthaler

Seiten 434-436

Die ältesten Klever Stadtrechtshandschriften. Bearb. von Wolf-Rüdiger Schleidgen

Gerhard Köbler

Seiten 436-437

Rolf Kießling, Die Stadt und ihr Land. Umlandpolitik, Bürgerbesitz und Wirtschaftsgefüge in Ostschwaben vom 14. bis 16. Jahrhundert

Adolf Laufs

Seiten 437-439

Martin Wernli, Das kaiserliche Hofgericht in Zürich. Ein Beitrag zur spätmittelalterlichen Gerichtsbarkeit

J. Friedrich Battenberg

Seiten 439-442

Richard Gimbel, Die Reichsstadt Frankfurt am Main unter dem Einfluß der Westfälischen Gerichtsbarkeit : Feme

Heiner Lück

Seiten 443-445

Sabine Wefers, Das politische System Kaiser Sigmunds

Josef Riedmann

Seiten 445-446

Deutsche Reichstagsakten unter Maximilian I. Erster Band : Reichstag zu Frankfurt 1486, Teile 1–2. Bearb. von Heinz Angermeier unter Mitwirkung von Reinhard Seyboth

J. Friedrich Battenberg

Seiten 446-448

Johannes Arndt, Das Niederrheinisch-Westfälische Reichsgrafenkollegium und seine Mitglieder 1653–180

J. Friedrich Battenberg

Seiten 448-450

P. P. J. L. νan Ρeteghem, De Raad van Vlaanderen en staatsvorming onder Karel V. (1515–1555). Een publiekrechtelijk onderzoek naar centralisatiestreven in de XVII Provinciën

P. A. J. V A N Den Berg

Seiten 451-451

J. Th. de Smidt, R. van Answaarden, L. J. J. Huijbregts, J. M. I. Koster – van Dijk, H. de Schepper und A. Wijffels (Hgg.), Chronologische Lijsten van de Geëxtendeerde Sententiën berustende in het archief van de Grote Raad van Mechelen, Deel VI, 1563–1580

O. Moorman Van Kappen

Seiten 452-453

Dietrich Kratsch, Justiz–Religion–Politik. Das Reichskammergericht und die Klosterprozesse im ausgehenden sechzehnten Jahrhundert

Wolfgang Sellert

Seiten 453-458

Heinz Duchhardt, Altes Reich und Europäische Staatenwelt 1648–180

Otto Fraydenegg-Monzello

Seiten 458-459

Heinz Schilling, Höfe und Allianzen. Deutschland 1648–1763

Lothar Höbelt

Seiten 459-460

Der ganzen Welt ein Lob und Spiegel. Das Fürstenhaus Liechtenstein in der frühen Neuzeit. Hg. von Evelin Oberhammer.

Peter Putzer

Seiten 460-463

André Holenstein , Die Huldigung der Untertanen. Rechtskultur und Herrschaftsordnung 800–1800

Otto Fraydenegg-Monzello

Seiten 463-466

Ferdinand Elsener, Studien zur Rezeption des gelehrten Rechts. Ausgewählte Aufsätze. Hg. von Friedrich Ebel und Dietmar Willoweit

Gunter Wesener

Seiten 466-470

Landtafel des Erzherzogtums Österreich ob der Enns. I. Bd.: Verfaßte Landtafel von 1616 und Corrigierte Landtafel von 1629. Bearb. von Hans-Wolfgang Strätz

Gunter Wesener

Seiten 470-474

Friederike Zaisberger, D i e Salzburger Landtafeln. Eine Bilddokumentation zum Landtag des Erzstiftes

Louis Carlen

Seiten 474-474

Gregor Arnold, Die Korporation Ursern. Ein Beitrag zum urnerischen Staats- und Verwaltungsrecht

Rudolf Gmür

Seiten 475-475

Kaspar Jodok von Stockalper, Handels- und Rechnungsbücher. Hg. von der Schweizerischen Stiftung für das Stockalperschloß und der Juristenfakultät der Univ. Freiburg im Uechtland. Bearb. von Gabriel Imboden und Gregor Zenhäusern

Nikolaus Grass

Seiten 476-478

Nikolaus Grass, Alm und Wein. Aufsätze aus Rechts- und Wirtschaftsgeschichte. Hg. von Louis Carlen und Hans Constantin Faussner

Michael Kobler

Seiten 478-482

Wilfried Reininghaus, Gewerbe in der frühen Neuzeit

Jan Ziekow

Seiten 482-484

Lexikon des alten Handwerks. Vom späten Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Hg. von Reinhold Reith

Jan Ziekow

Seiten 484-486

Reinhard Jansen, Die Arbeitsverhältnisse an den deutschen Porzellanmanufakturen des 18. Jahrhunderts

Theo Mayer-Maly

Seiten 486-487

Eckhard Maria Theewen, Napoléons Anteil am Code civil

Werner Schubert

Seiten 487-489

Martin Wey, Die Forstgesetzgebung im Kanton Solothurn während der Mediationszeit (1803–1813)

Peter Putzer

Seiten 489-491

Rolf Faber, Die Bemühungen im Herzogtum Nassau um die Einführung von Mündlichkeit und Öffentlichkeit im Zivilprozeßverfahren 1806–1866

Werner Schubert

Seiten 491-493

Theodor Baums, Kartellrecht in Preußen. Von der Reformära zur Gründerkrise

Siegbert Lammel

Seiten 493-494

Die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848 – 1867. Abt. V Bd. 5, hg. von St. Malfer und H. Rumpier; Bd. 6, hg. von T. Kletecka, K. Koch und H. Rumpier

Hermann Baiti

Seiten 495-498

Politische Reden 1 1792-1867 und Politische Reden II 1869-1914. Hg. von Peter Wende unter Mitarbeit von Inge Schlotzauer

Werner Schubert

Seiten 498-500

Thomas Nipperdey, Deutsche Geschichte 1866–1918

Werner Schubert

Seiten 500-503

Zur geistigen Situation der Zeit der Göttinger Universitätsgründung 1737. Eine Vortragsreihe aus Anlaß des 250jährigen Bestehens der Georgia Augusta. Hg. von Jürgen v. Stackelberg

Gunter Wesener

Seiten 503-503

Rechtswissenschaft in Göttingen. Göttinger Juristen aus 250 Jahren. Hg. von Fritz Loos

Gunter Wesener

Seiten 503-503

250 Jahre Georgia Augusta. Akademische Feier am Tag der 250. Wiederkehr des Inaugurationstages der Universität am 17. September 1987, mit Vorträgen von Franz Wieacker und Norbert Kamp

Gunter Wesener

Seiten 503-507

Paul Johann Anselm Feuerbach – Friedrich Carl von Savigny. 12 Stücke aus dem Briefwechsel. Omnia quae exstant. Herausgegeben, eingeleitet und kommentiert von Herbert Kadel

Joachim Rückert

Seiten 507-510

Willy Real, Karl Friedrich von Savigny 1814–1875. Ein preußisches Diplomatenleben im Jahrhundert der Reichsgründung

Adolf Laufs

Seiten 510-511

Wolfgang Sellert , Ludwig Windthorst als Jurist. „Der Weg des Rechts ist der einzige Weg, der zum Ziele führt“

Werner Schubert

Seiten 511-513

Theodor Sternberg, Zur Methodenfrage der Rechtswissenschaft und andere juristische Schriften. Hg. von Manfred Rehbinder

Joachim Rückert

Seiten 513-515

Lars Björne, Nordisk Rättskällelära. Studier i rättskälleläran pâ 1800-talet

Dieter Strauch

Seiten 516-518

Högsta Domstolen i Sverige under 200 ar. Högsta domsmakten i Sverige under 200 ar, del 1: Föreläsningar vid ett internationellt symposium 16–18 Maj 1989 med anledning av Högsta Domstolens 200-arsjubileum. Hg. von Rolf Nygren

Dieter Strauch

Seiten 518-522

Jacob W. F. Sundberg, Fr. Eddan t. Ekelöf

Dieter Strauch

Seiten 522-526

Rechtsgeschichte und theoretische Dimension. Forschungsbeiträge eines rechtshistorischen Seminars in Stockholm im November 1986. Redaktion: Claes Peterson

Dieter Strauch

Seiten 526-528

Oskar Lehner, Familie – Recht – Politik. Die Entwicklung des österreichischen Familienrechts im 19. und 20. Jahrhundert

Rainer Schröder

Seiten 528-531

Die Beratung des Bürgerlichen Gesetzbuchs in systematischer Zusammenstellung der unveröffentlichten Quellen. Hg. von Horst Heinrich Jakobs und Werner Schubert

Theo Mayer-Maly

Seiten 531-533

Felix Herzog, Gesellschaftliche Unsicherheit und strafrechtliche Daseinsvorsorge. Studien zur Vorverlegung des Strafrechtsschutzes in den Gefährdungsbereich

Friedrich Schaffstein

Seiten 533-534

Thomas Vormbaum, Eid, Meineid und Falschaussage – Reformdiskussion und Gesetzgebung seit 1870

Friedrich Hartl

Seiten 534-536

Entstehung und Quellen der Strafprozeßordnung von 1877. Hg. von Werner Schubert und Jürgen Regge

Friedrich Hartl

Seiten 536-538

Protokolle der Kommission für die Reform des Strafgesetzbuches (1911–1913). Hg. und eingeleitet von Werner Schubert

Thomas Vormbaum

Seiten 538-538

Entwürfe der Strafrechtskommission zu einem Deutschen Strafgesetzbuch und zu einem Einführungsgesetz (1911–1914). Hg. von Werner Schubert

Thomas Vormbaum

Seiten 538-540

Quellen zur Reform des Straf- und Strafprozeßrechts. Hg. von Werner Schubert, Jürgen Regge, Peter Rieß und Werner Schmid

Thomas Vormbaum

Seiten 541-542

Quellen zur Reform des Straf- und Strafprozeßrechts. Hg. von Werner Schubert, Jürgen Regge, Peter Rieß und Werner Schmid

Thomas Vormbaum

Seiten 543-544

Andreas Fijal, Die Geschichte der Juristischen Gesellschaft zu Berlin in den Jahren 1859 bis 1933

Gerhard Oberkofler

Seiten 544-545

Tillmann Krach, Jüdische Rechtsanwälte in Preußen. Über die Bedeutung der freien Advokatur und ihre Zerstörung durch den Nationalsozialismus

Werner Schubert

Seiten 545-547

M. d. R. Die Reichstagsabgeordneten der Weimarer Republik in der Zeit des Nationalsozialismus. Politische Verfolgung, Emigration und Ausbürgerung 1933 bis 1945. Eine biographische Dokumentation. Hg. von Martin Schumacher

Werner Schubert

Seiten 547-548

Fritz Wüllner, Die NS-Militärjustiz und das Elend der Geschichtsschreibung. Ein grundlegender Forschungsbericht

Werner Schubert

Seiten 549-550

Literatur: Anzeigen

Weitere Eingänge

Seiten 573-584

In memoriam

Nachruf auf Robert Scheyhing

Adolf Laufs

Seiten 585-594

Chronik

Bericht über den 28. Deutschen Rechtshistorikertag in Nimwegen, 23.–27. September 1990

Alexander Eichener

Seiten 595-607

Mitteilung

Mitteilung der Redaktion über einen Herausgeberwechsel in der Germanistischen Abteilung

Seiten 608-612

Titelei

Seiten I-II

Inhalt des CVIII. Bandes Germanistische Abteilung

Seiten III-XI

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XII-XIV

Aufsätze

I. Die Thronerhebung des deutschen Königs im Hochmittelalter und die Entstehung des Kurfürstenkollegiums

Hans Constantin Faußner

Seiten 1-60

Untersuchungsrecht und Entschädigungspflicht in der Geschichte des Strafverfahrens

Gerd Kleinheyer

Seiten 61-85

Geschlechtsspezifische Kriminalität im Späten Mittelalter und in der Frühen Neuzeit

Robert Jütte

Seiten 86-116

Statistische Untersuchung des Verbrechens in Nürnberg im Zeitraum von 1285 bis 1400

Martin Schüßler

Seiten 117-193

Zur Ordnung der Akten und Materialien des Allgemeinen Landrechts

Horst Mühleisen

Seiten 194-209

Sigmund Zimmern (1796-1830) - ein deutsch-jüdisches Gelehrtenschicksal

Johann Braun

Seiten 210-236

Zur Entwicklung und Reform des Landpachtrechts

Werner Schubert

Seiten 237-281

Miszellen

Die Königssöhne Karl und Karlmann und ihr Thronfolgerechtnach Pippine Königeerhebung 750/51

Gunther Wolf

Seiten 282-296

Zur Rechtsfunktíon des Gelages im alten Handwerk

Jürgen Brand

Seiten 297-322

Die Nürnberger Reichskleinodien in Wien

Klaus-Peter Schroeder

Seiten 323-346

Das Reichekaligesetz 1910: ein Musterstatut der organisierten Wirtschaft

Knut Wolfgang Nörr

Seiten 347-357

Die historischen Voraussetzungen für die Entstehung des Rechtsinstituts der „positiven Forderungsverletzung" im 19. Jahrhundert

Michael Kotulla

Seiten 358-388

Der polnische Reformgedanke in den Jahren des Vierjährigen Reichstages (1788–1792)

Adam Lityñski

Seiten 389-399

Besprechungen

Donald C. Jackman, The Konradiner. A Study in Genealogical Methodology

Armin Wolf

Seiten 400-403

Eduard Hlawitschka, Stirpe regia. Forschungen zu Königtum und Führungsschichten im früheren Mittelalter. Ausgewählte Aufsätze. Festgabe zu seinem 60. Geburtstag. Hg. von Gertrud Thoma und Wolfgang Giese

Donald C. Jackman

Seiten 403-406

Carlrichard Brühl, Aus Mittelalter und Diplomatik. Gesammelte Aufsätze

Hans Constantin Faußner

Seiten 406-408

Mechthild Schulze-Dörrlamm, Die Kaiserkrone Konrads II. (1024–1039). Eine archäologische Untersuchung zu Alter und Herkunft der Reichskrone

Hans Constantin Faußner

Seiten 408-414

Heinrich Pleticha, Des Reiches Glanz. Reichskleinodien und Kaiserkrönungen im Spiegel der deutschen Geschichte. Mit Farbaufnahmen von Wolfgang Müller

Peter Putzer

Seiten 414-417

Ulrich Schmidt, Königswahl und Thronfolge im 12. Jahrhundert

Armin Wolf

Seiten 417-420

Odilo Engels, Stauferstudien. Beiträge zur Geschichte der Staufer im 12. Jahrhundert. Festgabe zu seinem sechzigsten Geburtstag. Hg. von Erich Meuthen und Stefan Weinfurter

Gunther Wolf

Seiten 420-424

Nord und Süd in der deutschen Geschichte des Mittelalters, Akten des Kolloquiums veranstaltet zu Ehren von Karl Jordan (1907 – 1984), Kiel 15.–16. Mai 1987. Hg. von Werner Paravicini

Alois Niederstätter

Seiten 424-426

Christoph Kummerer, Der Fürst als Gesetzgeber in den lateinischen Übersetzungen von Averroes

Louis Morsak

Seiten 426-428

Rogerii II. regis diplomata latina. Ed. Carlrichard Brühl

Harald Zimmermann

Seiten 428-428

Monumenta Germaniae Histórica. Legum Sectio IV.: Constitutiones et acta publica imperatorum et regum VI, 2 : Dokumente zur Geschichte des deutschen Reiches und seiner Verfassung 1331 – 133

Heinz Lieberich

Seiten 429-429

Die Urkunden der deutschen Könige und Kaiser XVIII/1. Die Urkunden Heinrich Raspes und Wilhelms von Holland 1246 – 1252. Bearb. von Dieter Hägermann und J a a p G. K r u i s h e e r unter Mitwirkung von Alfred Gawlik

Hermann Krause

Seiten 429-430

Brigitte Janz , Rechtssprichwörter im Sachsenspiegel. Eine Untersuchung zur Text-Bild-Relation in den Codices picturati

Rolf Lieberwirth

Seiten 430-432

I. Strukturen der Grundherrschaft im frühen Mittelalter. Hg. von Werner Rösener. II. Das Dorf am Mittelrhein. Hg. von Alois Gerlich. I I I . Ursula Braasch-Schwersmann, Das Deutschordenshaus Marburg.Wirtschaft und Verwaltung einer spätmittelalterlichen Gr

Jürgen Weitzel

Seiten 432-442

I. Manfred von Boetticher , Urkundenbuch des Klosters Mariengarten. I I . Manfred von Boetticher, Kloster und Grundherrschaft Mariengarten. Entstehung und Wandel eines kirchlichen Güterkomplexes im südlichen Niedersachsen vom 13. bis ins 19. Jahrhundert

Alfred Rinnerthaler

Seiten 442-445

I. La Maison de Savoie et le Pays de Vaud. Hg. von Agostino Paravicini Bagliani und Jean-François Poudret. II. Langage et Droit à travers l'Histoire, Réalités et Fictions. Hg. von G. van Dievoet, Ph. Godding und D. van den Auweele. III. Mémoires de la Soc

Theodor Bühler

Seiten 445-447

Veröffentlichungen des Instituts für mittelalterliche Realienkunde Österreichs 12, 13

Werner Ogris

Seiten 447-448

Barbara Schuh, Jenseitigkeit in diesseitigen Formen. Sozial- und mentalitätsgeschichtliche Aspekte spätmittelalterlicher Mirakelberichte

Louis Carlen

Seiten 448-449

Quellen zur Geschichte der Juden im hessischen Staatsarchiv Marburg 1267 bis 1600. Bearb. von Uta Löwenstein

Jürgen Weitzel

Seiten 450-451

Friedrich Schaffstein , Abhandlungen zur Strafrechtsgeschichte und zur Wissenschaftsgeschichte

Hinrich Rüping

Seiten 451-452

Edward Powell, Kingship, Law, and Society. Criminal Justice in the Reign of Henry V

Peter J. Cook

Seiten 452-455

I. Carlo Ginzburg, Hexensabbat. Entzifferung einer nächtlichen Geschichte. II. Andreas Blauert, Frühe Hexenverfolgungen. Ketzer-, Zauberei- und Hexenprozesse des 15. III. Evelyn Heinemann, Hexen und Hexenangst. Eine psychoanalytische Studie

Günter Jerouschek

Seiten 456-462

Michael Schröter, „Wo zwei zusammenkommen in rechter Ehe ...". Soziound psychogenetische Studien über Eheschließungsvorgänge vom 12. bis 15. Jahrhundert

Günter Jerouschek

Seiten 462-464

Den Danske Rigslovgivning 1397–1513. Udgivet af det Danske Sprog- og Litteraturselskab og Selskabet for Udgivelse af Kilder til Dansk Historie ved Aage A n d e r s e n .

Dieter Strauch

Seiten 465-466

Ditlev Tamm, Retshistorie, 1: Dansk retshistorie

Dieter Strauch

Seiten 466-467

Europäische Herrscher. Ihre Rolle bei der Gestaltung von Politik und Gesellschaft vom 16. bis zum 18

Lothar Höbelt

Seiten 468-469

Die Territorien des Reichs im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Land und Konfession 1500–1650. 1: Der Südosten. Hg. von Anton Schindling und Walter Ziegler

Peter Putzer

Seiten 469-471

Georg Schmidt, Der Wetterauer Grafenverein. Organisation und Politik einer Reichskorporation zwischen Reformation und Westfälischem Frieden

J . Friedrich Battenberg

Seiten 471-474

Biographisches Repertorium der Juristen im Alten Reich. 16. –18. Jahrhundert. „A" und „D". Hg. von Filippo Ranieri

Rolf Lieberwirth

Seiten 475-476

Ein sonderbares Licht in Teutschland. Beiträge zur Geschichte des Großen Kurfürsten von Brandenburg (1640–1688). Hg. von Gerd Heinrich

Heinz Mohnhaupt

Seiten 476-478

Kontinuität und Wandel. Schlesien zwischen Österreich und Preußen. Ergebnisse eines Symposions in Würzburg vom 29. –31. 10. 1987. Hg. v. Peter Baumgart unter Mitwirkung von Ulrich Schmilewski

Jürgen Ziechmann

Seiten 478-486

Aufklärung und Geheimgesellschaften. Zur politischen Funktion und Sozialstruktur der Freimaurerlogen im 18. Jahrhundert. Hg. von Helmut R e i n a l t er

Friedrich Hartl

Seiten 486-489

Giovanni S a n t i n i , Lo stato estense tra riforme e rivoluzione. Le strutture amministrative modenesi del XVIII secolo

Brigitte Mazohl-Wallnig

Seiten 489-491

Ralf Conradi, Karl Friedrich Eichhorn als Staatsrechtslehrer. Seine Göttinger Vorlesung über „Das Staatsrecht der deutschen Bundesstaaten" nach einer Kollegmitschrift aus dem Wintersemester 1821/22

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 491-494

Marie Sandström, Die Herrschaft der Rechtswissenschaft

Dieter Strauch

Seiten 494-497

Karl August Varnhagen von Ense. Biographien, Aufsätze, Skizzen, Fragmente. Hg. von Konrad Feilchenfeldt und Ursula Wiedenmann

Werner Schubert

Seiten 497-499

Der Rheinische Provinziallandtag und die Emanzipation der Juden im Rheinland 1825–1845. Eine Dokumentation. Hg. von Dieter Kastner

Werner Schubert

Seiten 499-501

Quellen zur preußischen Gesetzgebung des 19. Jahrhunderts. Hg. von Werner Schubert und Jürgen Regge. Gesetzrevision (1825 – 1848). II. Abteilung: Öffentliches Recht, Zivilrecht und Zivilprozeßrecht. Band 9/2 Halbbde. : Zivilprozeßrecht I und Justizverfass

Werner Ogris

Seiten 501-504

Die Frankfurter Reichsverfassung. Reproduktion des Kasseler Originals ergänzt um die Unterschriften der Abgeordneten im Berliner Original und die Namen aus dem Reichs-Gesetz-Blatt vom 28. April 1849. Hg. und eingeleitet von Franz Neumann mit Beiträgen zur

Werner Ogris

Seiten 504-505

Der Reichstag des Norddeutschen Bundes 1867 – 1870. Bearb. von Bernd Haunfelder und Klaus Erich Pollmann

Werner Schubert

Seiten 505-506

Die Mittwochs-Gesellschaft im Kaiserreich. Protokolle aus dem geistigen Deutschland 1863-1919. Hg. von Gerhard Besier

Werner Schubert

Seiten 507-509

Thomas Wirth, Adelbert Düringer. Jurist zwischen Kaiserreich und Republik

Alexander Eichener

Seiten 509-510

Regina Ogorek, Richterkönig oder Subsumtionsautomat? Zur Justiztheorie im 19. Jahrhundert

Friedrich Lehne

Seiten 510-513

Gunter Wesener, Einflüsse und Geltung des römisch-gemeinen Rechts in den altösterreichischen Ländern in der Neuzeit, 16. bis 18. Jahrhundert

Maria Rosa Di Simone

Seiten 513-515

Giovanni Diurni, Le situazioni possessorie nel Medioevo. Età langobardofranca

Rudolf Palme

Seiten 515-516

Bettina Schmidt , „Pflugwende" und Anwenderecht im Westfälischen

Heiner Lück

Seiten 516-518

Stefan Schulz, Die historische Entwicklung des Rechts an Bienen, §§ 961–964 BGB

Peter Putzer

Seiten 518-523

Thomas Dreyer, Die „Assekuranz- und Haverey-Ordnung" der Freien und Hansestadt Hamburg von 1731

Friedrich Ebel

Seiten 523-524

Peter Lewisch, Der Wandel von Arbeitsethos und Arbeitsrecht in Österreich in der Zeit von Maria Theresia bis zum ABGB

Theo Mayer-Maly

Seiten 524-527

Klaus Schmid, Die Entstehung der güterrechtlichen Vorschriften im Bürgerlichen Gesetzbuch unter besonderer Berücksichtigung der sozialen Stellung der Frau

Matthias Wilhelm

Seiten 527-529

Erik Anhers, Frân lagtolkning tili lagstiftning. Högsta Domstolen och godtrosförvärven

Dieter Strauch

Seiten 529-533

lus Commune XV. Hg. von Dieter Simon

Alfons Bürge

Seiten 533-536

Gesetzgebung und Dogmatik. 3. Symposion der Kommission „Die Funktion des Gesetzes in Geschichte und Gegenwart" am 29. und 30. April 1988. Hg. von Okko Behrends und Wolfram Henckel

Alfons Bürge

Seiten 536-539

Handbuch der Quellen und Literatur der neueren europäischen Privatrechtsgeschichte, III. Band: Das 19. Jahrhundert. Teilband 3: Gesetzgebung zu den privatrechtlichen Sondergebieten. Hg. von Helmut Coing

Rudolf Gmür

Seiten 540-550

Adalbert Langer, Männer um die österreichische Zivilprozeßordnung 1895. Zusammenspiel und soziales Ziel

Gabriele Reichl

Seiten 550-551

Dieter Dannreuther, Der Zivilprozeß als Gegenstand der Rechtspolitik im Deutschen Reich 1871 – 1945: Ein Beitrag zur Geschichte des Zivilprozeßrechts in Deutschland

Knut Wolfgang Nörr

Seiten 551-553

Eckhart G. Franz, Hanns Hubert Hofmann, Meinhard Schaab, Gerichtsorganisation in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen im 19. und 20. Jahrhundert

Werner Schubert

Seiten 553-554

Thomas Bohle, Einheitliches Arbeitsrecht in der Weimarer Republik. Bemühungen um ein deutsches Arbeitsgesetzbuch

Werner Schubert

Seiten 554-557

I. Johannes Bahr, Staatliche Schlichtung in der Weimarer Republik. Tarifpolitik, Korporatismus und industrieller Konflikt zwischen Inflation und Deflation 1919 – 1932. II. I s a b e l l e von Brauchitsch, Staatliche Zwangsschlichtung. Die Aushöhlung der T

Werner Schubert

Seiten 557-561

Klaus Hock, Die Gesetzgebung des Rates der Volksbeauftragten

Arno Buschmann

Seiten 561-563

I. 100 Jahre Genossenschaftsgesetz. Quellen zur Entstehung und jetziger Stand. Hg. vom Institut für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms- Universität und Werner Schubert. II. Akademie für Deutsches Recht 1933–1945. Protokolle der Ausschüsse IV;

Siegbert Lammel

Seiten 563-568

Akademie für Deutsches Recht 1933–1945. Protokolle der Ausschüsse 111,2: Familienrechtsausschuß. Unterausschuß für eheliches Güterrecht. Hg. von Werner Schubert.

Oskar Lehner

Seiten 568-569

Recht und Justiz im „Dritten Reich". Hg. von Ralf Dreier und Wolfgang Sellert

Oliver Lepsius

Seiten 569-573

I. Rechtsgeschichte im Nationalsozialismus. Beiträge zur Geschichte einer Diziplin. Hg. von Michael Stolleis und Dieter Simon. II. Juristen an der Universität Frankfurt am Main. Hg. von Bernhard Diestelkamp und Michael Stolleis. I I I . Ein Jahrhundert Fr

Franz-Stefan Meissel

Seiten 573-586

Anzeigen

Eugen Rosenstock-Huessy – Denker und Gestalter

Werner Ogris

Seiten 586-586

Horst Sendler, Über Michael Kohlhaas – damals und heute

Werner Ogris

Seiten 587-587

Hans Schlosser, Montesquieu: der aristokratische Geist der Aufklärung

Gerhard Strejcek

Seiten 587-588

Wolfgang Paul , Die Grolmans – Eine preußische Adelsfamilie 1777–1856

Andreas Fijal

Seiten 588-588

Lexikon des Mittelalters

Adalbert Erler

Seiten 589-589

Heino Speer, Das Deutsche Rechtswörterbuch. Historische Lexikographie einer Fachsprache. In: Lexicographica

Werner Ogris

Seiten 590-590

Matthias Lexer, Mittelhochdeutsches Taschenwörterbuch in der Ausgabe letzter Hand. Nachdruck der 3. Aufl. von 1885, mit einem Vorwort von Erwin Koller , Werner Wegstein und Norbert Richard Wolf.

Werner Ogris

Seiten 590-590

Gerhard Köbler, Einfache Bibliographie europäisch-deutscher Rechtsgeschichte

Werner Ogris

Seiten 590-591

Peter - Johannes Schuler, Grundbibliographie Mittelalterliche Geschichte

Werner Ogris

Seiten 591-591

Bücherkunde zur Hamburgischen Geschichte V. Bearb. von Gesine Espig

Werner Ogris

Seiten 591-591

Die Ritter. Burgenländische Landesausstellung 1990, Burg Güssing – Katalog

Werner Ogris

Seiten 592-592

Frauen in den 80er Jahren. Vergleichende Betrachtung der Behandlung der Gleichberechtigung von Frauen in unterschiedlichen politischen Systemen. Ein Symposiumsbericht (Wien, 31. 5. bis 2. 6. 1989)

Werner Ogris

Seiten 592-606

In memoriam

Jean Yver

Hans Thieme

Seiten 607-608

Chronik

Bericht über den 18. österreichischen Historikertag

Werner Ogris

Seiten 609-609

Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft (WRG)

Werner Ogris

Seiten 609-610

Titelei

Seiten I-II

Inhalt des CVII. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten III-XII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIII-XVI

I. Zum Gedenken an Guido Kisch (22.1.1889-7.7.1985)

Hans Thieme

Seiten 1-18

II. Deutschland zwischen Reichstradition und Nationalstaat

Heinz Angermeier

Seiten 19-101

III. Freiheitsstrafen und Strafen mit Freiheitsentzug

Gerd Kleinheyer

Seiten 102-131

IV. Die Diskussion über eine Reform des Rechts der Mobiliarsicherheiten in der späten Kaiserzeit und in der Weimarer Zeit

Werner Schubert

Seiten 132-187

V. Der Friedensgedanke im frühneuzeitlichen Dorfrecht: Das Beispiel Thüringen

Bernd Schildt

Seiten 188-235

VI. Erbrechtliche Verfügungen des 8. und 9. Jahrhunderts

Brigitte Kasten

Seiten 236-338

VII. Der Begriff des Landes bei Otto Brunner und seine Rezeption durch die verfassungsgeschichtliche Forschung

Max Weltin

Seiten 339-376

Miszellen

Besthaupt, Gewandfall und Heergewäte als Zwangsmittel der dekretierten Christianisierung

Hans Constantin Faußner

Seiten 377-392

Schuld and Haftung in Bedouin Law

Frank H. Stewart

Seiten 393-407

Zwischen ständischer Repräsentation und Volksvertretung

József Ruszoly

Seiten 408-432

Carl Joseph Anton Mittermaier (1787–1867) – Jurist zwischen zwei deutschen Reichen oder: auf der Suche nach einem neuen gemeinen Recht

Michael Hettinger

Seiten 433-461

Literatur

Anzeigen

Seiten 691-703

Weitere Eingänge

Seiten 703-717

Literatur: Besprechungen

Recht und Geschichte. Festschrift Hermann Baltl zum 70. Geburtstag

Werner Ogris

Seiten 462-467

Festschrift für Louis Carlen zum 60. Geburtstag. Hg. von Louis C. Morsak und Markus Escher

Werner Ogris

Seiten 467-472

Giulio Vismara, Scritti di storia giuridica, Bd. 1: Fonti del diritto nei regni germanici

Gerhard Köbler

Seiten 472-474

Person und Gemeinschaft im Mittelalter. Karl Schmid zum fünfundsechzigsten Geburtstag

Louis C. Morsak

Seiten 474-475

Gerd Tellenbach, Ausgewählte Abhandlungen und Aufsätze, Bde. 1 – 3

Hans-Werner Goetz

Seiten 476-477

Forschungen zur Landes- und Kirchengeschichte. Festschrift Helmut J . Mezler- Andelberg zum 65. Geburtstag

Louis Carlen

Seiten 477-480

Mentalitäten im Mittelalter. Methodische und inhaltliche Probleme. Hg. von František Graus

Dietmar Willoweit

Seiten 480-484

Sprache und Recht. Beiträge zur Kulturgeschichte des Mittelalters. Festschrift für Ruth Schmidt-Wiegand zum 60. Geburtstag

Theodor Bühler

Seiten 485-489

Friedrich Ebel, Andreas Fijal und Gernot Kocher, Römisches Rechtsleben im Mittelalter. Miniaturen aus den Handschriften des Corpus iuris civilis

Peter Putzer

Seiten 490-492

Gerhard Köbler, Bilder aus der deutschen Rechtsgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart

Friedrich Hartl

Seiten 492-493

Fotografische Sammlungen mittelalterlicher Urkunden in Europa. Geschichte, Umfang, Aufbau und Verzeichnungsmethoden der wichtigsten Urkundenfotosammlungen, mit Beiträgen zur EDV-Erfassung von Urkunden und Fotodokumenten. Hg. von Peter Rück

Otto Fraydenegg-Monzello

Seiten 493-494

Verzeichnisse der deutschen Handschriften österreichischer Bibliotheken. Hg. von Ingo Reiffenstein. Bd. 2: Die deutschen Handschriften des Mittelalters der Universitätsbibliothek Salzburg. Bearb. von Anna Jungreithmayr

Werner Ogris

Seiten 494-496

Andreas Christoph Schlunk, Königsmacht und Krongut. Die Machtgrundlage des deutschen Königtums im 13. Jahrhundert – und eine neue historische Methode

Hans Eberhardt

Seiten 496-500

Demetrios Lazaris Kyriazis-Gouvelis, Magna Charta. Palladium der Freiheiten oder Feudales Stabilimentum

Gunther Wolf

Seiten 500-504

Richard W. Kaeuper, War, Justice, and Public Order. England and France in the Later Middle Ages

Susanne Jenks

Seiten 505-506

Monumenta Germaniae Historica. Legum Sectio IV: Constitutiones et acta publica imperatorum et regum XI: Dokumente zur Geschichte des deutschen Reiches und seiner Verfassung 1354 – 1356. 7. Lfg.: Die Goldene Bulle vom 10. Januar und 25. Dezember 1356. Late

Armin Wolf

Seiten 506-508

Thomas Christmann, Das Bemühen von Kaiser und Reich um die Vereinheitlichung des Münzwesens. Zugleich ein Beitrag zum Rechtsetzungsverfahren im Heiligen Römischen Reich nach dem Westfälischen Frieden

Günther R. Burkert

Seiten 508-511

Peter Schmid, Der Gemeine Pfennig von 1495. Vorgeschichte und Entstehung, verfassungsgeschichtliche, politische und finanzielle Bedeutung

J. Friedrich Battenberg

Seiten 511-515

Urkundenregesten zur Tätigkeit des Deutschen Königs- und Hofgerichts bis 1451. Hg. von Bernhard Diestelkamp. Bd. 1 : Die Zeit von Konrad I. bis Heinrich VI. 911 – 1197. Bearb. von Bernhard Diestelkamp und Ekkehart Rotter. - Bd. 3: Die Zeit Rudolfs von Hab

Heinz Lieberich

Seiten 515-517

Stein - Stegemann, Hans-Konrad, Findbuch der Reichskammergerichtsakten im Archiv der Hansestadt Lübeck. 2 Bde.

Filippo Ranieri

Seiten 518-519

Gerhard Rösch, Der venezianische Adel bis zur Schließung des Großen Rats. Zur Genese einer Führungsschicht

Karin Nehlsen-Von Stryk

Seiten 519-521

I. Hans Hubert Anton, Trier im frühen Mittelalter. II. Friedrich Bernward Fahlbusch, Friedrich - Wilhelm Hemann und Bernd - Ulrich Hergemöller, Beiträge zur westfälischen Hansegeschichte. III. Karl - Heinz Kirchhoff, Forschungen zur Geschichte von Stadt u

J . Friedrich Battenberg

Seiten 521-527

Urkundenbuch der Stadt Uelzen (Lüneburger Urkundenbuch, 14. Abteilung). Bearb. von Thomas Vogtherr

Andreas Roth

Seiten 528-529

Mosbacher Urkundenbuch. Stadt und Stift im Mittelalter. Bearb. von Konrad Krimm unter Mitarbeit von Hans Schadek

Alois Niederstätter

Seiten 529-530

Siegfried Müller, Stadt, Kirche und Reformation

Klaus-Jürgen Matz

Seiten 531-532

Mäzenatentum in Vergangenheit und Gegenwart. Hommage für Kurt Bosch. Hg. von Josef Becker

Otto Fraydenegg-Monzello

Seiten 532-534

Jacob Burckhardt, Die Kultur der Renaissance in Italien. Hg. von Horst Günther

Werner Schubert

Seiten 534-535

Die Rolle der Juristen bei der Entstehung des modernen Staates. Hg. von Roman Schnur

Louis Carlen

Seiten 535-541

Rainer Christoph Schwinges, Deutsche Universitätsbesucher im 14. und 15. Jahrhundert. Studien zur Sozialgeschichte des Alten Reiches

Gerhard Jaritz

Seiten 541-543

Hans Dernschwam’s Tagebuch einer Reise nach Konstantinopel und Kleinasien (1553/55). Hg. und erläutert von Franz Babinger. Neudruck der 1. Auflage 1923 mit einem Nachwort von Roman Schnur

Helmut Hundsbichler

Seiten 543-545

Theo Spreter von Kreudenstein, Johann Spreter von Kreudenstein. Doktor beider Rechte. Rottweiler Bürger im 16. Jahrhundert

Notker Hammerstein

Seiten 545-545

J . Th. de Smidt, R. van Answaarden, L. J . J . Huijbregts, J . M. I. Koster - Van Dijk, H. de Schepper und A. Wijffels, Chronologische Lijsten van de Geëxtendeerde Sententiën berustende in het archief van de Grote Raad van Mechelen, Deel V, 1551 – 1563

Olav Moorman Van Kappen

Seiten 546-547

Paul Baur, Testament und Bürgerschaft. Alltagsleben und Sachkultur im spätmittelalterlichen Konstanz

Louis Carlen

Seiten 548-549

Thomas Weibel, Erbrecht und Familie. Fortbildung und Aufzeichnung des Erbrechts in der Stadt Zürich – vom Richtebrief zum Stadterbrecht von 1716

Gunter Wesener

Seiten 549-553

Roland Carron, Enfant et parenté dans la France médiévale X –XIII siècles

Theodor Bühler

Seiten 553-554

Serge Dauchy, Les voies de recours extraordinaires: Proposition d’erreur et requête civile (de l’ordonnance de Saint Louis jusqu’à l’ordonnance de 1667)

Theodor Bühler

Seiten 555-556

Pirmin Spieß, Rüge und Einung dargestellt anhand süddeutscher Stadtrechtsquellen aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit

Gerhard Köbler

Seiten 556-559

Hinrich Hauschildt, Zur Geschichte der Landwirtschaft im Alten Land. Studien zur bäuerlichen Wirtschaft in einem eigenständigen Marschgebiet des Erzstifts Bremen am Beginn der Neuzeit (1500–1618)

Jürgen Weitzel

Seiten 559-561

Martin Henkel, Zunftmißbräuche. „Arbeiterbewegung“ im Merkantilismus

Jan Ziekow

Seiten 561-564

Uwe Danker, Räuberbanden im Alten Reich um 1700. Ein Beitrag zur Geschichte von Herrschaft und Kriminalität in der frühen Neuzeit

Andreas Roth

Seiten 564-568

Hans Peter Duerr, Nacktheit und Scham

Günter Jerouschek

Seiten 568-571

Häxornas Europa 1400 – 1700. Historiska och antropologiska studier. Hg. von Bengt Ankarloo und Gustav Henningsen

Dieter Strauch

Seiten 571-574

Rättshistoriska Studier XIV. A.-B. Nordiska Bokhandeln

Dieter Strauch

Seiten 574-577

Lars Björne, Nordische Rechtssysteme

Friedrich Hartl

Seiten 577-579

Handbuch der Quellen und Literatur der neueren europäischen Privatrechtsgeschichte. Hg. von Helmut Coing

János Zlinszky

Seiten 579-585

Egon Conrad Ellrichshausen, Die uneheliche Mutterschaft im altösterreichischen Polizeirecht des 16. bis 18. Jahrhunderts, dargestellt am Tatbestand der Fornication

Alexander Eichener

Seiten 585-590

Vorderösterreich in der frühen Neuzeit. Hg. von Hans Maier und Volker Press

Peter Putzer

Seiten 590-593

Siegfried Frey, Das württembergische Hofgericht 1460 – 1618

Jürgen Weitzel

Seiten 593-596

Ulrich Lange, Landtag und Ausschuß. Zum Problem der Handlungsfähigkeit landständischer Versammlungen im Zeitalter der Entstehung des frühmodernen Staates. Die welfischen Territorien als Beispiel – 1500 – 1629

Karl Kroeschell

Seiten 596-597

Stefan Fischer, Der Geheime Rat und die Geheime Konferenz unter Kurfürst Karl Albrecht von Bayern 1726 – 1745

Michael Kobler

Seiten 597-599

Stephan Kellner, Die Hofmarken Jettenbach und Aschau in der frühen Neuzeit. Studien zur Beziehung zwischen Herrschaft und Untertanen in Altbayern am Beispiel eines adeligen Herrschaftsbereiches

Reinhard Heydenreuter

Seiten 599-600

Josef Α. Weiß, Die Integration der Gemeinden in den modernen bayerischen Staat. Zur Entstehung der kommunalen Selbstverwaltung in Bayern – 1799–1818

Michael Kobler

Seiten 601-602

I. Analecta Fridericiana. Hg. von Johannes Kunisch. II. Das nachfriderizianische Preußen 1786 – 1806. Rechtshiätorisches Kolloquium 11. –13. Juni 1987, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Hg. von Hans Hattenhauer und Götz Landwehr

Jürgen Ziechmann

Seiten 602-608

Felix Richner, David von Wyss (1763 – 1839) – seine Auffassung von Recht und Staat auf Grund seines Politischen Handbuches

Gerhard Merk

Seiten 608-609

I. Die Französische Revolution als Bruch des gesellschaftlichen Bewußtseins. Vorlagen und Diskussionen der internationalen Arbeitstagung am Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld, 28. Mai–1. Juni 1985. Hg. von Reinhart Koselleck

Werner Schubert

Seiten 609-612

Begründung der Menschenrechte. Beiträge zum Symposium der Schweizer Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechte- und Sozialphilosophie vom 22. 4. 1983 in Genf. Hg. von Peter Paul Müller-Schmid

Friedrich Lehne

Seiten 613-615

Menschen- und Bürgerrechte. Vorträge aus der Tagung der Deutschen Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR) in der Bundesrepublik Deutschland vom 9. –12. Oktober 1986 in Köln. Hg. von Ulrich Klug und Martin Kriele

Gerhard Strejcek

Seiten 615-618

Gerald Stourzh, Wege zur Grundrechtsdemokratie. Studien zur Begriffs- und Institutionengeschichte des liberalen Verfassungsstaates

Gerhard Strejcek

Seiten 618-622

The Trial Jury in England, France, Germany 1700 – 1900. Hg. von Antonio Padoa Schioppa

Monika Frommel

Seiten 622-625

Akten und Dokumente zur kurhessischen Parlaments- und Verfassungsgeschichte 1848–1866. Hg. von Hellmut Seier, bearb. von Ulrich von Nathusius und Hellmut Seier

Ulrich Eisenhardt

Seiten 625-629

Wilhelm Bringmann, Die braunschweigische Thronfolgefrage. Eine verfassungsgeschichtliche Untersuchung der Rechtmäßigkeit des Ausschlusses der jüngeren Linie des Weifenhauses von der Thronfolge in Braunschweig 1884–1913

Andreas Roth

Seiten 629-631

Jherings Briefe an Windscheid 1870 – 1891. Hg. von Karl Kroeschell

Jan Schröder

Seiten 631-632

Rechtsentwicklungen in Berlin. Acht Vorträge, gehalten anläßlich der 750-Jahrfeier Berlins

Dietmar Willoweit

Seiten 632-635

Tibor Süle, Preußische Bürokratietradition. Zur Entwicklung von Verwaltung und Beamtenschaft in Deutschland 1871 – 1918

Werner Schubert

Seiten 635-637

Biographisches Handbuch für das Preußische Abgeordnetenhaus 1867 – 1918. Bearb. von Bernhard Mann

Werner Schubert

Seiten 637-638

I. Margaret Lavinia Anderson, Windthorst. Zentrumspolitiker und Gegenspieler Bismarcks. II. Hans-Georg Aschoff, Rechtsstaatlichkeit und Emanzipation. Das politische Wirken Ludwig Windthorsts

Werner Schubert

Seiten 638-640

Katholizismus und Reichsgründung. Neue Quellen aus dem Nachlaß Karl Friedrich von Savignys. Hg. von Willy Real

Adolf Laufs

Seiten 640-643

Werner Schubert, Entstehung und Quellen der Civilprozeßordnung von 1877

Jürgen Weitzel

Seiten 643-644

Arno Welle, In universalibus pretium succedit in locum rei, res in locum pretii. Eine Untersuchung zur Entwicklungsgeschichte der dinglichen Surrogation bei Sondervermögen

Dieter Strauch

Seiten 644-645

Obergerichtsbarkeit in Schleswig-Holstein. Symposion am 14. und 15. November 1986

Jürgen Weitzel

Seiten 646-649

Klaus Pielemeier, Dag Aufrechnungsverbot des §393 BGB, seine Entstehungsgeschichte und seine Bedeutung im geltenden Recht

Alfons Bürge

Seiten 649-657

Rainer Schröder, Die Entwicklung des Kartellrechts und des kollektiven Arbeitsrechts durch die Rechtsprechung des Reichsgerichts vor 1914

Siegbert Lammel

Seiten 658-662

Gerhard A. Ritter, Der Sozialstaat. Entstehung und Entwicklung im internationalen Vergleich

Herbert Hofmeister

Seiten 662-664

Norbert A. Schoibl, Die Entwicklung des österreichischen Zivilverfahrensrechts

Herbert Hofmeister

Seiten 664-665

Forschungsband Franz Klein (1854 – 1926). Leben und Wirken. Beiträge des Symposiums „Franz Klein zum 60. Todestag“

Otto Fraydenegg - Monzello

Seiten 665-671

Klaus Rennert, Die „geisteswissenschaftliche Richtung“ in der Staatsrechtslehre der Weimarer Republik. Untersuchungen zu Erich Kaufmann, Günther Holstein und Rudolf Smend

Michael Stolleis

Seiten 671-673

Weimar-Index. Deutscher Reichsanzeiger und Preußischer Staatsanzeiger. Register 1918–1933. Bearb. von Martin Schumacher

Werner Schubert

Seiten 674-675

Rechtswissenschaft im NS-Staat. Der Fall Eugen Wohlhaupter. Hg. von Hans Hattenhauer

Stefan Chr. Saar

Seiten 675-679

Quellen zur Reform des Straf- und Strafprozeßrechts. Hg. von Werner Schubert, Jürgen Regge, Peter Rieß und Werner Schmid. II. Abt.: NS-Zeit (1933 – 1939) – Strafgesetzbuch. Bd. 2: Protokolle der Strafrechtskommission des Reichsjustizministeriums. 2. Teil:

Thomas Vormbaum

Seiten 679-681

Akademie für Deutsches Recht 1933 – 1945. Protokolle der Ausschüsse III. 1: Volksgesetzbuch. Teilentwürfe, Arbeitsberichte und sonstige Materialien. Hg. von Werner Schubert

Franz-Stefan Meißel

Seiten 682-685

Dieter Rebentisch, Führerstaat und Verwaltung im Zweiten Weltkrieg. Verfassungsentwicklung und Verwaltungspolitik 1939 – 1945

Werner Schubert

Seiten 685-688

I. Wolf-Arno Kropat, Kristallnacht in Hessen. Der Judenpogrom vom November 1938. Eine Dokumentation. II. Albrecht Schreiber, Über Zeit und Ewigkeit. Die jüdischen Friedhöfe in Moisling und Lübeck

Alexander Eichener

Seiten 688-690

Im memoriam

Hermann Heimpel

Hans Erich Troje

Seiten 718-721

Anhang (1): Schriftenverzeichnis 1973 – 1987

Seiten 721-722

Anlage (2): laudatio (Thieme) vom 19. Januar 1971

Seiten 722-723

Chronik

Bericht über den 27. Deutschen Rechtshistorikertag 1988 in Bielefeld 25. bis 29. September 1988

Alexander Eichener

Seiten 724-740

Zürcher Ausspracheabende für Rechtsgeschichte

Michele Luminati

Seiten 741-744

Tagung über Methoden und Probleme der Alltagsforschung im Zeitalter des Barock

Helmuth Feigl

Seiten 744-745

Symposion zum 100. Geburtstag von Heinrich Mitteis

Mathias Schmoeckel

Seiten 745-747

Wiener rechtsgeschichtliche Gesellschaft (WRG)

Werner Ogris

Seiten 747-747

Mitteilung

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechtswörterbuch 1986 - 1989

Heino Speer

Seiten 748-752

Titelei

Seiten I-II

Inhalt des CVI. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten III-XII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIII-XVI

Aufsätze

I. Eugen Rosenstock-Huessy (1888-1973)

Hans Thieme

Seiten 1-11

II. „Hell, verständig, für die Gegenwart sorgend, die Zukunft bedenkend"

Gerhard Ditcher

Seiten 12-45

III. Richter und Gesetz (1919-1979)

Hans Hattenhauer

Seiten 46-67

IV. Der nexus feudalïs in Vernunftrecht und Historischer Rechtsschule

Reiner Schulze

Seiten 68-114

V. Die Appellation in Kurpfälzer und verwandten Rechtsquellen des 15. Jahrhunderts

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 115-142

VI. Die Diskussion über die Schaffung eines sozialen Dauermietrechts am Ende der Weimarer Republik

Werner Schubert

Seiten 143-188

VII. Der Bundesbeschluß vom 9. November 1837 gegen den Nachdruck

Elmar Wadle

Seiten 189-238

VIII. Die Stunde der Justiz

Gabriele Hornhardt

Seiten 239-273

Miszellen

Totenfurcht und Totenglauben bei den Germanen im 4. bis 7. Jahrhundert n. Chr. aufgrund der sog. Sonderbestattungen und des Grabraubs

Magdalena Tempelmann-Mązyńska

Seiten 274-283

Königin Theodelinde als Heils- und Legitimitätsträgerin und die langobardisch-bayerisch-fränkischen Beziehungen um 600

Gunther Wolf

Seiten 284-290

Zu Problemen der Bewertung frühmittelalterlicher Rechtstexte

Harald Siems

Seiten 291-305

Stadtluft macht frei?

Christian Hans-Georg Gellinek

Seiten 306-310

Anmerkungen zum Salz „(Stadt·) Luft macht frei"

Richard Haase

Seiten 311-319

„Oh Sancta Justitia, ich möchte rasen ..."

Hermann Romer

Seiten 320-324

Lex Baiuvariorum, Vita Corbiniani und laesio enormis

Herbert Kalb

Seiten 325-330

Die geschichtliche Entwicklung des jugoslawischen Familienrechts

Miroslava Geč-Korošec

Seiten 331-343

Literatur

Anzeigen

Seiten 553-572

Weitere Eingänge

Seiten 572-588

Literatur: Besprechungen

Nit anders denn liebs und guets. Petershauser Kolloquium aus Anlaß des achtzigsten Geburtstags von Karl S. Bader

Rolf Lieberwirth

Seiten 344-346

Pestschrift für Hans Thieme zu seinem 80. Geburtstag

Heinz Lieberich

Seiten 346-348

Herwig Wolfram, Die Geburt Mitteleuropas

Hermann Baiti

Seiten 348-351

Jürgen Weitzel, Dinggenossenschaft und Recht. Untersuchungen zum Rechtsverständnis im fränkisch-deutschen Mittelalter. 2 Teilbände

Dieter Werkmüller

Seiten 351-362

Giatgen-Peder Fontana, Rechtshistorische Begriffsanalyse und das Paradigma der Freien. Ein methodischer und rechtssemantischer Begriffsbildungsversuch der mittelalterlichen Freiheit unter besonderer Bezugnahme auf die Historiographie Graubündens

Gabriele Von Olberg

Seiten 362-365

Die deutschen Königspfalzen. Repertorium der Pfalzen, Königshöfe und übrigen Aufenthaltsorte der Könige im deutschen Reich des Mittelalters

Hans Eberhardt

Seiten 365-366

Der Raum Westfalen. Bd. VI : Fortschritte der Forschung und Schlußbilanz, 2. Lfg

Jürgen Weitzel

Seiten 366-368

Adelheid Krah, Absetzungsverfahren als Spiegelbild von Königsmacht. Untersuchungen zum Kräfteverhältnis zwischen Königtum und Adel im Karolingerreich und seinen Nachfolgestaaten

Jürgen Weitzel

Seiten 368-370

Eduard Hlawitschka, Untersuchungen zu den Thronwechseln der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts und zur Adelsgeschichte Süddeutschlands. Zugleich klärende Forschungen um „Kuno von Öhningen"

Hans-Werner Goetz

Seiten 371-372

Folker Reichert, Landesherrschaft, Adel und Vogtei. Zur Vorgeschichte des spätmittelalterlichen Ständestaates im Herzogtum Österreich

Gerhard Putschögl

Seiten 372-377

Dafydd Jenkins, The Law of Hywel Dda. Law Texts from Medieval Wales translated and edited

Herbert Pilch

Seiten 377-380

Year Books of Richard II, 8 - 1 0 . Richard II. 1385-1387. Hg. von L. C. Hector und Michael J . Hager

Susanne Jenks

Seiten 380-382

Text-Bild-Interpretation. Untersuchungen zu den Bilderhandschriften des Sachsenspiegels. Hg. von Ruth Schmidt-Wiegand

Bernd Schildt

Seiten 382-385

I. Urkunden zur Geschichte des Städtewesens in Mittel- und Niederdeutschland bis 1350. II. Quellen zur Hanse-Geschichte. Hg. von Rolf Sprandel. III. Stadtwerdung im Landkreis Sigmaringen. Burg und Stadt Veringen. IV. Rat und Verfassung im mittelalterliche

Adolf Laufs

Seiten 385-392

I. Kommunale Bündnisse Oberitaliens und Oberdeutschlands im Vergleich. Hg. von Helmut Maurer. II. Stadtkernforschung. Hg. von Helmut Jäger

Alois Niederstätter

Seiten 393-395

Sebastian Hiereth, Moosburg. Rechtsentwicklung, Rechtsprechung und Verwaltung in einem niederbayerischen Landgericht

Michael Kobler

Seiten 395-396

Ronald Asch, Verwaltung und Beamtentum. Die gräflich fürstenbergischen Territorien vom Ausgang des Mittelalters bis zum schwedischen Krieg 1490 bis 1632

Matthias Schwaibold

Seiten 396-398

Margarete Steiger, Das Pfändungsrecht der bayerischen Städte und Märkte auf dem Land

Gunter Wesener

Seiten 398-400

Hans-Rudolf Hagemann, Basier Rechtsleben im Mittelalter

Hermann Krause

Seiten 400-401

Michael Jacoby, Germanisches Recht und Rechtssprache zwischen Mittelalter und Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung des skandinavischen Rechts : Gegenthese zu J . Grimm und zu romantischer Auffassung im 20. Jahrhundert. Lexemdistribution und Lexemverh

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 401-406

Sten Claëson, Häradshövdingeämbetet i senmedeltidens och Gustav Vasas Sverige. With an English summary

Dieter Strauch

Seiten 406-409

I. Stichting tot uitgaaf der bronnen van het oud-vaderlandse recht. II. Liber sentenciarum van de officialiteit van Brüssel 1448 – 1459. Hg. von Cyriel Vleeschouwers und Monique van Melkebeek. III. „Justicie ende Gerechticheyt". Handelingen van het zevend

Gero Dolezalek

Seiten 409-412

Philippe Godding, Le droit privé dans les Pays-Bas méridionaux du 12e au 18e siècle

Theodor Bühler

Seiten 412-413

Wieslaw Litewski, Landrecht des Herzogtums Preußen von 1620. Bd. III: Zivilprozeßrecht, Lehnrecht

Rolf Lieberwirth

Seiten 414-415

The Courts and the Development of Commercial Law

Siegbert Lammel

Seiten 415-418

Karin Nehlsen-von Stryk, Die venezianische Seeversicherung im 15. Jahrhundert

Götz Landwehr

Seiten 418-426

Klaus-Peter Nanz, Die Entstehung des allgemeinen Vertragsbegriffs im 16. bis 18. Jahrhundert

Klaus Luig

Seiten 426-432

Zur Geschichte des Familien- und Erbrechts. Politische Implikationen und Perspektiven

Gunter Wesener

Seiten 432-435

James A. Brundage, Law, Sex, and Christian Society in Medieval Europe

Hans Erich Troje

Seiten 436-437

Wipertus H. Rudt de Collenberg, Esclavage et Rançons des Chrétiens en Méditerranée (1570–1600). D'après les Litterae Hortatoriae de l'Archivio Segreto Vaticano

Adalbert Erler

Seiten 437-440

Regina Görner, Raubritter. Untersuchungen zur Lage des spätmittelalterlichen Niederadels, besonders im südlichen Westfalen

Andreas Roth

Seiten 440-443

Günter Jerouschek, Lebensschutz und Lebensbeginn. Kulturgeschichte des Abtreibungsverbots

Friedrich Schaffstein

Seiten 443-446

Regesten Kaiser Friedrichs III. (1440–1493). Hg. von Heinrich Koller. Heft 4: Die Urkunden und Briefe aus dem Stadtarchiv Frankfurt am Main

Hermann Krause

Seiten 447-447

Deutsche Reichstagsakten. Reichsversammlungen 1556–1662: Der Reichstag zu Speyer 1570. 2 Teilbände

Friedrich Battenberg

Seiten 448-450

Peter Jessen, Der Einfluß von Reichshofrat und Reichskammergericht auf die Entstehung und Entwicklung des Oberappellationsgerichts Celle unter besonderer Berücksichtigung des Kampfes um das kurhannoversche Privilegium De Non Appellando Illimitatum

Ulrich Eisenhardt

Seiten 450-453

Rechtsbehelfe, Beweis und Stellung des Richters im Spätmittelalter. Hg. von Wolfgang Sellert

Götz Landwehr

Seiten 453-454

Liechtenstein – Fürstliches Haus und staatliche Ordnung. Geschichtliche Grundlagen und moderne Perspektiven. Hg. von Volker Press und Dietmar Willoweit.

Peter Putzer

Seiten 454-458

Barbara Stollberg-Rilinger, Der Staat als Maschine. Zur politischen Metaphorik des absoluten Pürstenstaats

Michael Behnen

Seiten 458-459

I. Das barocke Thesenblatt. Entstehung – Verbreitung – Wirkung. Der Göttweiger Bestand. Bearb. von Gregor Martin Lechner. Selbstverlag Benediktinerstift Göttweig, Göttweig 1985. 166 S., zahlreiche Abb. II. Anette Michels, Philosophie und Herrscherlob als

Werner Kundert

Seiten 460-461

Biographisches Repertorium der Juristen im Alten Reich. 16.–18. Jahrhundert. „ E . " Hg. von Filippo Ranieri

Rolf Lieberwirth

Seiten 462-462

Peter-Johannes Schuler, Notare Südwestdeutschlands. Ein prosopographisches Verzeichnis für die Zeit von 1300 bis ca. 1520. Textbd., Registerbd

Walther Rießbeck

Seiten 463-463

Steven Rowan, Ulrich Zasius. A Jurist in the German Renaissance, 1461 –1535

Hans Erich Troje

Seiten 464-465

Jan Schröder, Justus Moser als Jurist. Zur Staats- und Rechtslehre in den Patriotischen Phantasien und in der Osnabrückischen Geschichte

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 466-469

Eckhardt Meyer-Krentier, Willkomm und Abschied – Herzschlag und Peitschenhieb. Goethe – Mörike – Heine

Stefan Malfèr

Seiten 469-471

Karl August Varnhagen von Ense, Denkwürdigkeiten des eignen Lebens. Bd. 1: 1785-1810; Bd. 2: 1810-1815; Bd. 3: 1815-1834. Hg. von Konrad Feilchenfeldt

Werner Schubert

Seiten 471-473

Luitwin Mallmann, Französische Juristenausbildung im Rheinland 1794–1814. Die Rechtsschule von Koblenz

Werner Schubert

Seiten 473-474

Hans Hattenhauer, Zur Geschichte der deutschen Rechts- und Gesetzessprache

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 475-478

Gerhard Deter, Handwerksgerichtsbarkeit zwischen Absolutismus und Liberalismus. Zur Geschichte der genossenschaftlichen Jurisdiktion in Westfalen im 18. und 19. Jahrhundert

Rainer Schröder

Seiten 478-484

Peter John, Handwerk im Spannungsfeld zwischen Zunftordnung und Gewerbefreiheit. Entwicklung und Politik der Selbstverwaltungsorganisationen des deutschen Handwerks bis 1933

Jan Ziekow

Seiten 484-487

Stadt und wirtschaftliche Selbstverwaltung. 22. Arbeitstagung in Pforzheim 11. –13. November 1983. Hg. von Bernhard Kirchgässner und Eberhard Naujoks

Erk Volkmar Heyen

Seiten 487-489

Quellen zur preußischen Gesetzgebung des 19. Jahrhunderts. Hg. von Werner Schubert und Jürgen Regge. Gesetzrevision (1825–1848). II. Abteilung: öffentliches Recht, Zivilrecht und Zivilprozeßrecht. Band 8 : Bergrecht

Werner Ogris

Seiten 489-491

I. Friedrich Battenberg, Judenverordnungen in Hessen-Darmstadt. Das Judenrecht eines Reichsfürstentums bis zum Ende des Alten Reiches. Eine Dokumentation. II. Annegret H. Brammer, Judenpolitik und Judengesetzgebung in Preußen 1812 bis 1847 mit einem Ausbl

Werner Schubert

Seiten 491-494

Hartwig Brandt, Parlamentarismus in Württemberg 1819 – 1870. Anatomie eines deutschen Landtags

Werner Schubert

Seiten 494-497

I. Die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848 – 1867. Hg. vom österreichischen Komitee für die Veröffentlichung der Ministerratsprotokolle und vom österreichischen Ost- und Südosteuropa-Institut. Redaktion Helmut Rumpier. II. Dass. III. Abt.:

Hermann Baiti

Seiten 497-503

Stephan Verosta, Kollektivaktionen der Mächte des europäischen Konzerts (1886–1914)

Hermann Baiti

Seiten 503-504

Il nazionalismo in Italia e in Germania fino alla prima guerra mondiale. Hg. von Rudolf Lill und Franco Valsecchi

Brigitte Mazohl-Wallnig

Seiten 504-506

Dietrich Tripp, Der Einfluß des naturwissenschaftlichen, philosophischen und historischen Positivismus auf die deutsche Rechtslehre im 19. Jahrhundert

Ernst Wolf / Jan Schröder

Seiten 506-514

Jan-Olof Sundeil, Tysk pâverkan pâ mit deutscher Zusammenfassung

Dieter Strauch

Seiten 514-517

Markus Knellwolf, Zur Konstruktion des Kaufes auf Probe. Die Gefallensbedingung und ihr Verhältnis zu Wollensbedingung, Resolutivbedingung und Rücktrittsrecht, dargestellt nach pandektistischen Grundsätzen

Dieter Strauch

Seiten 518-519

Pio Caroni, Rechtseinheit. Drei historische Studien zu Art. 64 BV

Werner Kundert

Seiten 519-521

Quellen zum Handelsgesetzbuch von 1897. Hg. von Werner Schubert, Burkhard Schmiedel, Christoph Krampe. Bd. I : Gesetze und Entwürfe

Siegbert Lammel

Seiten 521-525

Historische Wurzeln der Sozialpartnerschaft. Hg. von Gerald Stourzh und Margarete Grandner

Gernot D. Hasiba

Seiten 525-532

Die Beratung des Bürgerlichen Gesetzbuchs in systematischer Zusammenstellung der unveröffentlichten Quellen

Theo Mayer-Maly

Seiten 532-533

Quellen zur Reform des Straf- und Strafprozeßrechts. Hg. von Werner Schub e r t , Jürgen Regge, Peter Rieß und Werner Schmid. II. Abt.: NSZeit (1933 – 1939) – Strafgesetzbuch. Bd. 1: Entwürfe eines Strafgesetzbuchs. 1. Teil. Hg. von Jürgen Regge und Werne

Thomas Vormbaum

Seiten 533-538

I. Hans-Walter Schmuhl. Rassenhygiene, Nationalsozialismus, Euthanasie. Von der Verhütung zur Vernichtung „lebensunwerten Lebens", 1890–1945. II. Manfred Messerschmidt, Fritz Wüllner, Die Wehrmachtsjustiz im Dienste des Nationalsozialismus. Zerstörung ein

Werner Schubert

Seiten 538-541

Klaus Gessner, Geheime Feldpolizei. Zur Funktion und Organisation des geheimpolizeilichen Exekutivorgans der faschistischen Wehrmacht

Alexander Eichener

Seiten 541-546

Hans-Ulrich Wehler, Deutsche Gesellschaftsgeschichte

Werner Schubert

Seiten 546-550

Thomas Würtenberger, Zeitgeist und Recht

Wolfgang Sellert

Seiten 550-553

In memoriam

John Gilissen

Hans Thieme

Seiten 589-590

Annemarie Dilger

Adolf Laufs

Seiten 591-591

Das Graduiertenkolleg

„Mittelalterliche und frühneuzeitliche Rechtsgeschichte" an der Johann Wolf gang Goethe-Universität zu Frankfurt am, Main

Bernhard Diestelkamp

Seiten 593-595

Das neue ZRG-Gesamtregister

Seiten 595-595

Forschungen zur Deutschen Rechtsgeschichte

Seiten 596-596

Titelei

Seiten I-II

Inhalt des CV. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten III-X

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XI-XII

Aufsätze

I. Grundlegung zu einer Darstellung eines Deutschen Schuldrechts des Mittelalters

Wilhelm Ebel

Seiten 1-16

II. Johann Jakob Bachofen als Rechtshistoriker

Bernd Müllenbach

Seiten 17-96

III. Zur Entstehung der Genossenschaftsgesetze Preußens und des Norddeutschen Bundes (1863-1868)

Werner Schubert

Seiten 97-121

IV. Gottesfriede und Gemeindebildung

Seiten 122-144

V. Englische Institutionengeschichte: Perspektiven der Kabinettsentwicklung zwischen dem ausgehenden 17. Jahrhundert und dem Jahre 1783

Roland Kleinhenz

Seiten 145-199

Miszellen

Reason, History and Privilege : Blackstone's Debt to Natural Law

Nigel E. Simmonds

Seiten 200-213

Mittel der Herrechaftssicherung in den Germanenreichen des 6. und 7. Jahrhunderte

Gunther Wolf

Seiten 214-238

Untersuchungen zum Leihezwang

Hartmut Leppin

Seiten 239-252

„Werla In der Nähe von Goslar“ Zur neuen Übersetzung des Sachsenspiegels Landrecht III, 62.1

Seiten 253-255

Ein Rückblick anläßlich der Hundertjahrfeier des niederländischen Strafgesetzbuchs (1881/86–1986)

O. Moorman van Kappen

Seiten 256-269

Senatus Consultum Velleianum – Die Wiederkehr einer antiken Rechtefigur im frühneuzeitlichen österreichischen Recht

Oskar Lehner

Seiten 270-288

Das Verhältnis zwischen dänischem und deutschem Recht, im allgemeinen und im Grenzland Schleswig

Frants Thygesen

Seiten 289-311

Literatur

Anzeigen

Seiten 441-448

Weitere Eingänge

Seiten 449-468

Literatur: Besprechungen

Recht, Gericht, Genossenschaft und Policey. Studien zu Grundbegriffen der germanistischen Rechtshistorie. Symposion für Adalbert Erler. Hg. von Gerhard Dilcher und Bernhard Diestelkamp

Gerhard Köbler

Seiten 312-317

Festschrift Nikolaus Grass zum 70. Geburtstag. Hg. von Kurt Ebert

Werner Ogris

Seiten 318-322

Stephan Speicher, „Vom Rechte“. Ein Kommentar im Rahmen der zeitgenössischen Literaturtradition

Louis Morsak

Seiten 322-324

Bohdan Lapis, Rex utilis. Kryteria oceny wladeów germañskich we wczesnym sredniowieczu

Louis Morsak

Seiten 324-325

Gertrud Thoma, Namensänderungen in Herrscherfamilien des mittelalterlichen Europa

Armin Wolf

Seiten 325-327

Heinrich Fichtenau, Beiträge zur Mediävistik. Ausgewählte Aufsätze 3: Lebensordnungen, Urkundenforschung, Mittellatein.

Hermann Baiti

Seiten 327-329

Reinhard Wenskus, Ausgewählte Aufsätze zum frühen und preußischen Mittelalter. Festgabe zu seinem siebzigsten Geburtstag. Hg. von Hans Patze. Thorbecke, Sigmaringen 1986

Jürgen Weitzel

Seiten 329-331

Poloniae historia iuris. Neuere Literatur zur polnischen Rechtsgeschichte

Friedrich Ebel

Seiten 331-335

Die deutschen Königspfalzen. Repertorium der Pfalzen, Königshöfe und übrigen Aufenthaltsorte der Könige im deutschen Reich des Mittelalters. Í: Hessen, 2. Lieferung: Eschwege (Schluß)–Frankfurt (Anfang), 3. Lieferung: Frankfurt (Fortsetzung). Bearb. von K

Hans Eberhardt

Seiten 336-337

Fridericiana. Neuere Literatur zu Friedrich II.

Gunther Wolf

Seiten 337-340

Ernst Rieger (f), Das Urkundenwesen der Grafen von Kiburg und Habsburg mit besonderer Betonung der innerschweizerischen, Züricher und thurgauischen Landschaften. Aus dem Nachlaß hg. und für den Druck überarbeitet von Reinhard Härtel

Harald Zimmermann

Seiten 340-342

Alfons Sprinkart, Kanzlei, Rat und Urkundenwesen der Pfalzgrafen bei Rhein und Herzöge von Bayern 1294 bis 1314 (1317). Forschungen zum Regierungssystem Rudolfs I. und Ludwigs IV.

Raimund J. Weber

Seiten 342-346

Monumenta Germaniae Histórica. Legum Sectio IV: Constitutiones et acta publica imperatorum et regum X: Dokumente zur Geschichte des deutschen Reiches und seiner Verfassung 1350 – 1353. 4. Lfg.: Bearb. von Margarete Kühn. Böhlau, Weimar 1987. S. 385–591. –

Heinz Lieberich

Seiten 346-346

Die Urkunden des Bistums Paderborn 1301 – 1325, 4. Lfg.: 1321–1325. Bearb. von Joseph Prinz

Gabriele V. Olberg

Seiten 346-349

Christer Winberg, Grenverket. Studier rörande jord, släktskapssystem och stàndsprivilegier

Dieter Strauch

Seiten 349-351

Alois Niederstätter, Kaiser Friedrich III. und Lindau. Untersuchungen zum Beziehungsgeflecht zwischen Reichsstadt und Herrscher in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts

Werner Kundrt

Seiten 351-352

Aegidius Tschudi, Chronicon Helveticum. Bearb. von Bernhard Stettier

Karl S. Bader

Seiten 352-353

Europäisches Montanwesen im Hochmittelalter. Das Trienter Bergrecht 1185 bis 1214. Hg. von Dieter Hägermann und Karl-Heinz Ludwig

Peter Putzer

Seiten 353-354

Rainer Paul, Vorstudien für ein Wörterbuch zur Bergmannssprache in den sieben niederungarischen Bergstädten während der frühneuhochdeutschen Sprachperiode

Ilpo Tapani Piirainen

Seiten 355-357

Stefánia Mertanová, lus tavernicale

Jozef Karpat

Seiten 357-360

Die Rechtsquellen der Freistadt Rust. Hg. von Melitta Berger

Helmuth Feigl

Seiten 361-362

Bibliographie zur deutschen historischen Städteforschung I. Hg. von Heinz Stoob

Werner Ogris

Seiten 362-364

Nüwe Stattrechten und Statuten der loblichen Statt Fryburg im Pryszgow gelegen. Hg. von Gerhard Köbler

Theodor Bühler

Seiten 364-365

Mit dem Zehnten fing es an. Eine Kulturgeschichte der Steuer. Hg. von Uwe Schultz

Wolfgang Leiser

Seiten 365-366

La repubblica internazionale del denaro tra XV e XVII secolo. Hg. von Aldo de Maddalena und Hermann Kellenbenz

Hanno Scheuch

Seiten 367-368

Gerald Strauss, Law, Resistance, and the State. The Opposition to Roman Law in Reformation Germany

Werner Kundert

Seiten 368-370

Ius Commune XII

Werner Kundert

Seiten 370-370

lus Commune XII

Heiner Lück

Seiten 370-373

Juristische Dissertationen deutscher Universitäten. 17. –18. Jahrhundert. Dokumentation zusammengestellt von einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Filippo Ranieri

Rolf Lieberwirth

Seiten 373-374

Âke Malmström, Juridiska Fakulteten i Uppsala. Studier tili fakultetena historia II: Den juridiska fakulteten under 1600-talet och början av 1700-talet, mit deutscher Zusammenfassung

Dieter Strauch

Seiten 375-377

Das schwedische Reichsgesetzbuch (Sveriges Rikes Lag) von 1734. Beiträge zur Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte einer vollständigen Kodifikation. Hg. von Wolfgang Wagner

Ditlev Tamm

Seiten 378-379

Joachim Hruschka, Das deontologische Sechseck bei Gottfried Achenwall im Jahre 1767. Zur Geschichte der deontischen Grundbegriffe in der Universaljurisprudenz zwischen Suarez und Kant

Martin Lipp

Seiten 379-380

Wissenschafts- und Universitätsgeschichte in Sachsen im 18. und 19. Jahrhundert. Nationale und internationale Wechselwirkung und Ausstrahlung. Hg. von Karl Czok

Werner Kundert

Seiten 381-382

Harm Klueting, Die Lehre von der Macht der Staaten. Das außenpolitische Machtproblem in der „politischen Wissenschaft“ und in der praktischen Politik im 18. Jahrhundert

Michael Stolleis

Seiten 382-384

Die reformierte Konfessionalisierung in Deutschland – Das Problem der „Zweiten Reformation“. Hg. von Heinz Schilling

Inge Gampl

Seiten 384-385

Trentino nel Settecento fra Sacro Romano Impero e antichi stati italiani. Hg. von Cesare Mozzarelli und Giuseppe Olmi

Stefan Malfèr

Seiten 385-387

Cesare Mozzarelli, Sovrano, Società e Amministrazione locale nella Lombardia Teresiana (1749 – 1758)

Edith Saurer

Seiten 387-388

Frauke Hildebrandt, Die Nachbarschaften in Angeln vom 17. bis 19. Jahrhundert

Jürgen Weitzel

Seiten 388-390

Heike Linderkamp, Niedergerichtliche Strafformen und ihre Anwendung nach Quellen der Rechtspraxis. Ein Beitrag zur Rechtlichen Volkskunde in Schleswig-Holstein

R. Pahud de Mortanges

Seiten 390-392

Peter Kolb, Die Juliusspital-Stiftung zu Rothenfels

Louis Carlen

Seiten 392-392

Louis Carlen, Wallfahrt und Recht im Abendland

Hans Hattenhauer

Seiten 393-394

Die Französische Revolution. Berichte und Deutungen deutscher Schriftsteller und Historiker. Hg. von Horst Günther

Werner Schubert

Seiten 394-397

Klaus Vetter, Kurmärkischer Adel und preußische Reformen

Bernhard Diestelkamp

Seiten 397-399

Quellen zur preußischen Gesetzgebung des 19. Jahrhunderts. Hg. von Werner Schubert und Jürgen Regge. Gesetzrevision (1825 – 1848). II. Abteilung: öffentliches Recht, Zivilrecht und Zivilprozeßrecht. Hg. und mit einer Einleitung versehen von Werner Schuber

Werner Ogris

Seiten 399-401

Dirk Blasius, Ehescheidung in Deutschland 1794 – 1945. Scheidung und Scheidungsrecht in historischer Perspektive

Werner Schubert

Seiten 401-404

Hans J. Teuteberg und Clemens Wischermann, Wohnalltag in Deutschland 1850–1914. Bilder – Daten – Dokumente

Werner Schubert

Seiten 404-406

Frank Schlichting, Haus und Wohnen in Schleswig-Holstein. Literarische Zeugnisse des 18. und 19. Jahrhunderts und die Frage ihres Realitätsgehaltes

Werner Schubert

Seiten 406-407

I. Sammlung der gesetzlichen Bestimmungen und Vorschriften des Elementar- Schulwesens im Bezirke derKönigl. Regierung zu Düsseldorf. Nachdruck der 2., vermehrten Auflage, bis Ende 1841, mit einer Einleitung hg. von Michael Klöcker. II. Hygiene in preußisc

Werner Schubert

Seiten 407-409

Jochen Bolten, Hochschulstudium für kommunale und soziale Verwaltung in Köln 1912 – 1929. Eine Studie zur Wiedererrichtung der Universität zu Köln

Erk Volkmar Heyen

Seiten 409-410

Gerold Ambrosius, Die öffentliche Wirtschaft in der Weimarer Republik. Kommunale Versorgungsunternehmen als Instrumente der Wirtschaftspolitik

Werner Schubert

Seiten 411-412

I. Die Aktienrechtsreform am Ende der Weimarer Republik. Die Protokolle der Verhandlungen im Aktienrechtsausschuß des Vorläufigen Reichswirtschaftsrats unter dem Vorsitz von Max Hachenburg. I I . Akademie für Deutsches Recht 1933 – 1945. Protokolle der Au

Karlheinz Muscheler

Seiten 412-418

I. Akademie für Deutsches Recht 1933 – 1945. Protokolle der Ausschüsse 2: Ausschuß für G.m.b.H.-Recht. Hg. von Werner Schubert. II. Entwurf des Reichsjustizministeriums zu einem Gesetz über Gesellschaften mit beschränkter Haftung von 1939. Hg. von Werner

Siegbert Lammel

Seiten 418-430

Oliver Vossius, Zu den dogmengeschichtlichen Grundlagen der Rechtsschutzlehre

Rudolf Gmür

Seiten 430-433

Horst Dreier, Rechtslehre, Staatssoziologie und Demokratietheorie bei Hans Kelsen

Friedrich Lehne

Seiten 433-435

Reinhard Owerdieck, Parteien und Verfassungsfrage in Österreich. Die Entstehung des Verfassungsprovisoriums der Ersten Republik 1918 –1920

Hermann Baltl

Seiten 435-437

Hans Hattenhauer, Deutsche Nationalsymbole. Zeichen und Bedeutung

Peter Putzer

Seiten 438-441

In memoriam

Erich Döhring

Jan Schröder

Seiten 469-472

Leslaw Pauli

Werner Ogris

Seiten 473-475

Heinrich Demelius

Werner Ogris

Seiten 476-480

Chronik

Bericht über den 26. Deutschen Rechtshistorikertag

Alexander Ignor

Seiten 481-500

Bericht über den 17. Österreichischen Historikertag

Werner Ogris

Seiten 500-500

Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft (WRG)

Werner Ogris

Seiten 500-501

Mitteilung

Forschungen zur Neueren Privatrechtsgeschichte

Gunter Wesener

Seiten 502-504

Titelei

Seiten I-II

Inhalt des CIV. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten III-XVI

Seiten 543-544

Aufsätze

Das Bürgerrecht der Reichsstadt Köln seit 1396

Joachim Deeters

Seiten 1-83

Freiheit und Libertas

Clausdieter Schott

Seiten 84-109

Regnum: Zum politischen Denken der Karolingerzeit

Hans-Werner Goetz

Seiten 110-189

Terra deserta, locus horrorîs et vastae solitudinis als siedlungsgeschichtliche Terminanten in Wagrien und Mecklenburg

Rüdiger Moldenhauer

Seiten 190-215

Preußen und die Zivilehe in der Nachmärzzeit

Werner Schubert

Seiten 216-246

Miszellen

Aufgeklärter Traditionaliemus – Christian Thomasiue zu HexenprozeB und Folter

Gerd Schwerhoff

Seiten 247-260

Law Beyond Byzantium: The Evidence of Palimpsests

Michael H. Hoeflich

Seiten 261-267

War Hiob Ludolf Reichshofrat?

Ernst Hammerschmidt

Seiten 268-276

Die Einführung der Gefährdungehaftung durch F. C. von Savigny

Theodor Baums

Seiten 277-282

Strafvollzug im Jahre 1848

Markus Hansel-Hohenhausen

Seiten 283-286

Literatur

Anzeigen

Seiten 455-466

Weitere Eingänge

Seiten 467-483

Literatur: Besprechungen

Michael Borgolte, Die Grafen Alemanniens in merowingischer und karolingischer Zeit. Eine Prosopographie

Heinz Lieberich

Seiten 287-288

I. Hans Constantin Faussner. Zum Regnum Bavariae Herzog Arnulfs 907–938. I I . Derselbe, Königliches Designationsrecht und herzogliches Geblütsrecht. Zum Königtum und Herzogtum in Baiern im Hochmittelalter

Michael Kobler

Seiten 288-289

Michael J.Enright, Iona,Tara and Soissons. The Origin of the Royal Anointing Ritual

Louis Morsak

Seiten 289-292

Pierre J. Payer , Sex and the Penitentials. The Development of a Sexual Code 550 – 1150

Dieter Strauch

Seiten 293-295

Urkundenbuch des Klosters Ebstorf (Lüneburger Urkundenbuch, 3. Abt.). Bearb. von Klaus Jaitner

Raimund J. Weber

Seiten 295-298

Reinhard Härtel, Die älteren Urkunden des Klosters Moggio bis 1250

Harald Zimmermann

Seiten 299-300

Michael Menzel, Die Sächsische Weltchronik. Quellen und Stoffauswahl

Rolf Lieberwirth

Seiten 300-301

Alfred Haverkamp, Aufbruch und Gestaltung. Deutschland 1056 – 1273

Othmar Hageneder

Seiten 301-303

Rainer Maria Herkenrath, Die Reichskanzlei in den Jahren 1181 bis 1190

Harald Zimmermann

Seiten 303-304

Wolfgang Hölscher, Kirchenschutz als Herrschaftsinstrument. Personelle und funktionale Aspekte der Bistumspolitik Karls IV

J. Friedrich Battenberg

Seiten 304-306

Giovanni Tabacco, Piemonte medievale

Hanno Scheuch

Seiten 306-307

Giancarlo Vallone. Iurisdictio Domini. Introduzione a Matteo d'Afflitto ed alla cultura giuridica meriodionale tra Quattro e Cinquecento

Matthias Schwaibold

Seiten 307-308

Peter Moraw, Von offener Verfassung zu gestalteter Verdichtung. Das Reich im späten Mittelalter 1250 bis 1490

Adolf Laufs

Seiten 308-311

Peter Blickle, Gemeindereformation. Die Menschen des 16. Jahrhunderts auf dem Weg zum Heil

Jürgen Weitzel

Seiten 311-315

Gerhard Fritz, Die Geschichte der Grafschaft Löwenstein und der Grafen von Löwenstein-Habsburg vom späten 13. bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts

Jürgen Weitzel

Seiten 316-318

Willi Nikolay, Die Ausbildung der ständischen Verfassung in Geldern und Brabant während des 13. und 14. Jahrhunderts. Ein Beitrag zur Entstehung und Konsolidierung mittelalterlicher Territorien im Nordwesten des Alten Deutschen Reiches

Matthias Schwaibold

Seiten 318-320

Christoffer af Bayerns breve 1440 –1448 vedrerende hans bayerske stamhertugdomme udgivet ved Jens E. Olesen

Michael Kobler

Seiten 320-321

Herzog Adolfs Urteilbuch 1544–1570. Schleswigsches Rechtsleben um die Mitte des 16. Jahrhunderts. Hg. und eingeleitet von Wolfgang Prange

Jürgen Weitzel

Seiten 321-324

J. Th. de Smidt, J. van Rompaey (†), R. van Answaarden, L. J . J. Huijbregts, A. H. Haussen jr., J. M. I. Koster-Van Dijk, H. de Schepper (Hgg.), Chronologische Lijsten van de Geëxtendeerde Sententiën berustende in het archief van de Grote Raad van Mechel

Olav Moorman Van Kappen

Seiten 324-326

Rättshistoriska Studier XI

Dieter Strauch

Seiten 326-328

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. VIII. Abt. : Die Rechtsquellen des Kantons Zug 3: Sachregister und Glossar. Bearb. von Peter Stotz

Bruno Schmid

Seiten 328-328

Sammlung Schweizerischer Rechtequellen. XV. Abt. : Die Rechtsquellen des Kantons Graubünden. I. Teil: Der Gotteshausbund 4. Band: Indices zu den Statuten der Gerichtsgemeinden sowie zu den Dorfordnungen des Engadins, des Münstertals und des Kreises Bravuo

Louis Carlen

Seiten 329-330

Adolf Sandberger, Altbayerische Studien zur Geschichte von Siedlung, Recht und Landwirtschaft

Reinhard Heydenreuter

Seiten 330-332

Die ländlichen Rechtsquellen aus den pfalz-neuburgischen Ämtern Höchstädt, Neuburg, Monheim und Reichertshofen vom Jahre 1585. Hg. von Pankraz Fried

Karl Heinz Burmeister

Seiten 333-334

Hohenlohische Dorfordnungen

Karl S. Bader

Seiten 334-335

Heinz Lingenberg, Die Anfänge des Klosters Oliva und die Entstehung der deutschen Stadt Danzig. Die frühe Geschichte der beiden Gemeinwesen bis 1308/10

Adolf Laufs

Seiten 335-337

Friedrich Vittinghoff (Hg.), Stadt und Herrschaft. Römische Kaiserzeit und Hohes Mittelalter

Adolf Laufs

Seiten 338-340

Quellen zur Geschichte der Stadt Bregenz 1330–1663. Hg. von Alois Niederstätter

Richard Perger

Seiten 340-340

Die Rechtsquellen der Stadt Wien. Hg. von Peter Csendes

J. Friedrich Battenberg

Seiten 341-342

Walter Stettner, Ebingen. Die Geschichte einer württembergischen Stadt

J. Friedrich Battenberg

Seiten 342-345

Manfred van Rey, Einführung in die rheinische Münzgeschichte des Mittelalters

Elmar Wadle

Seiten 345-348

Gilden und Zünfte. Kaufmännische und gewerbliche Genossenschaften im frühen und hohen Mittelalter. Hg. von Berent Schwineköper

Jürgen Weitzel

Seiten 348-352

Rainer Schröder, Zur Arbeitsverfassung des Spätmittelalters. Eine Darstellung mittelalterlichen Arbeitsrechts aus der Zeit nach der großen Pest

Gerhard Dilcher

Seiten 352-354

Kurt Wesoly, Lehrlinge und Handwerksgesellen am Mittelrhein. Ihre soziale Lage und ihre Organisation vom 14. bis ins 17. Jahrhundert

Gerhard Deter

Seiten 354-358

Otto Volk, Salzproduktion und Salzhandel mittelalterlicher Zisterzienserklöster

Karl Heinz Burmeister

Seiten 358-360

Götz Landwehr, Die Haverei in den mittelalterlichen deutschen Seerechtsquellen

Siegbert Lammel

Seiten 360-362

Eva - Christine Frentz, Das Hamburgische Admiralitätsgericht (1623 – 1811). Prozeß und Rechtsprechung

Siegbert Lammel

Seiten 362-363

Schulen und Studium im sozialen Wandel des hohen und späten Mittelalters. Hg. von Johannes Fried

Rolf Lieberwirth

Seiten 364-367

Werner Kundert, Katalog der Helmstedter juristischen Disputationen. Programme und Reden 1574–1810

Bernd Schildt

Seiten 367-369

Filippo Ranieri, Recht und Gesellschaft im Zeitalter der Rezeption. Eine rechts- und sozialgeschichtliche Analyse der Tätigkeit des Reichskammergerichts im 16. Jahrhundert. 2 Teilbände

Heinz Duchhardt

Seiten 370-372

C. Lingbeek-Schalekamp, Overheid en Muziek in Holland tot 1672

Stefan Malfèr

Seiten 372-373

Nikiaus Röthlin, Die Basler Handelspolitik und deren Träger in der zweiten Hälfte des 17. und im 18. Jahrhundert

Bichard Perger

Seiten 373-374

Eichard van Dülmen, Theater des Schreckens. Gerichtspraxis und Strafrituale in der frühen Neuzeit

Gerhard Lingelbach

Seiten 374-377

Alexander von Witzleben, Staatsfinanznot und sozialer Wandel. Eine finanzsoziologische Analyse der preußischen Reformzeit zu Beginn des 19. Jahrhunderts

Erk Volkmar Heyen

Seiten 377-378

Wissenschaft und Recht der Verwaltung seit dem Ancien Régime. Europäische Ansichten. Hg. von Erk Volkmar Heyen

Jürgen Regge

Seiten 379-381

Dieter Wyduckel, lus Publicum. Grundlagen und Entwicklung des öffentlichen Rechts und der deutschen Staatsrechtswissenschaft

Reiner Schulze

Seiten 381-384

Gesetzgebung als Faktor der Staatsentwicklung. Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte

Reiner Schulze

Seiten 384-387

Susanne Schlösser, Der Mainzer Erzkanzler im Streit der Häuser Habsburg und Wittelsbach um das Kaisertum 1740–1745

J. Friedrich Battenberg

Seiten 387-389

I. Panorama der Fridericianischen Zeit. Friedrich der Große und seine Epoche. Bin Handbuch. Hg. v. Jürgen Ziechmann. II. Friedrich Benninghoven, Helmut Börsch-Supan und Iselin Gundermann, (Katalog zur) Ausstellung des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Ku

Werner Ogris

Seiten 389-391

Detlef Merten, Der Katte-Prozeß. Vortrag gehalten vor der Berliner Juristischen Gesellschaft am 14. Februar 1979

Jürgen Regge

Seiten 391-392

Malte Diesselhorst, Die Prozesse des Müllers Arnold und das Eingreifen Friedrichs des Großen

Regina Ogorek

Seiten 393-395

Bernhard Post, Judentoleranz und Judenemanzipation in Kurmainz 1774 bis 1813

Eva Kirchmayer

Seiten 395-396

Johan van der Zande, Bürger und Beamter. Johann Georg Schlosser 1739 bis 1799

Werner Schubert

Seiten 396-398

Bernd - Rüdiger Kern, Georg Beseler. Leben und Werk

Joachim Rückert

Seiten 399-405

Horst Schröder, Friedrich Karl von Savigny. Geschichte und Rechtsdenken beim Übergang vom Feudalismus zum Kapitalismus in Deutschland

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 406-408

WalterDemel und Werner Schubert (Hg.), Der Entwurf eines Bürgerlichen Gesetzbuchs für das Königreich Bayern von 18ÍÍ. Revidirter Codex Maximilianeus Bavarious civilis

Karlheinz Muscheler

Seiten 408-416

Quellen zur preußischen Gesetzgebung des 19. Jahrhunderts. Hg. von Werner Schubert und Jürgen Regge. Gesetzrevision (1825 – 1848). I.Abteilung: Straf- und Strafprozeßrecht. Hg. von Jürgen Regge. Band 3: Straf- und Strafprozeßrecht (Ministerium Kamptz; 183

Werner Ogris

Seiten 416-417

Diethe lm Klippel , Der zivilrechtliche Schutz des Namens. Eine historische und dogmatische Untersuchung

Barbara Dölemeyer

Seiten 417-420

P. S. Atiyah, The Rise and Fall of Freedom of Contract. Clarendon Press, Oxford 1979

Hanno Scheuch

Seiten 420-422

Walter Demel, Der bayerische Staatsabsolutismus 1806/08 – 1817. Staats- und gesellschaftspolitische Motivationen und Hintergründe der Reformära in der ersten Phase des Königreichs Bayern

Michael Kobler

Seiten 423-426

Bernd Kappelhoff , Absolutistisches Regiment oder Ständeherrschaft? Landesherr und Landstände in Ostfriesland im 1. Drittel des 18. Jahrhunderts

Robert Scheyhing

Seiten 426-426

Wolfram Siemann, „Deutschlands Ruhe, Sicherheit und Ordnung". Die Anfänge der politischen Polizei 1806–1866

Robert Seheyhing

Seiten 426-427

Mathias Reimann, Der Hochverratsprozeß gegen Gustav Struve und Karl Blind. Der erste Schwurgerichtsfall in Baden

Jürgen Regge

Seiten 427-429

Reinhard Hendler, Selbstverwaltung als Ordnungsprinzip. Zur politischen Willensbildung und Entscheidung im demokratischen Verfassungsstaat der Industriegesellschaft

Thomas Klein

Seiten 430-430

Städteordnungen des 19. Jahrhunderts. Beiträge zur Kommunalgeschichte Mittel- und Westeuropas. Hg. von Helmut Naunin

Wolfgang Leiser

Seiten 431-433

Die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848 – 1867. Hg. vom österreichischen Komitee für die Veröffentlichung der Ministerratsprotokolle und vom österreichischen Ost- und Südosteuropainstitut. Redaktion Helmut Rumpier. V. Abteilung: Die Ministe

Hermann Baiti

Seiten 433-436

Karl Megner, Beamte. Wirtschafts- und sozialgeschichtliche Aspekte des k. k. Beamtentums

Gabriele Kucsko - Stadlmayer

Seiten 436-438

Klaus Erich Pollmann, Parlamentarismus im Norddeutschen Bund 1867 – 1870

Werner Schubert

Seiten 438-442

Horst Möller, Parlamentarismus in Preußen 1919 – 1932

Robert Scheyhing

Seiten 442-442

Die preußischen Oberpräsidenten 1815–1945. Büdinger Forschungen zur Sozialgeschichte. 1981. Hg. von Klaus Schwabe

Thomas Klein

Seiten 442-445

Horst Romeyk, Verwaltungs- und Behördengeschichte der Rheinprovinz 1914 – 1945

Werner Schubert

Seiten 445-446

Der Volksschuldienst in der Provinz Westfalen. Nachdruck der 2., ergänzten und erweiterten Ausgabe Arnsberg in Westfalen 1910, mit einer Einleitung hg. von Hans Georg Kirchhoff

Werner Schubert

Seiten 446-447

Detlev J. K. Peukert, Grenzen der Sozialdisziplinierung. Aufstieg und Krise der deutschen Jugendfürsorge von 1878 bis 1932

Werner Schubert

Seiten 448-450

Rudolf Tschirbs , Tarifpolitik im Ruhrbergbau 1918-1933

Werner Schubert

Seiten 450-451

Dorothee Buchhaas , Gesetzgebung im Wiederaufbau. Schulgesetz in Nordrhein- Westfalen und Betriebsverfassungsgesetz. Eine vergleichende Untersuchung zum Einfluß von Parteien, Kirchen und Verbänden in Land und Bund 1945–1952

Werner Schubert

Seiten 451-453

Justiz an der Jade. Festschrift zur Einweihung des Erweiterungs- und Umbaues des Amtsgerichts Wilhelmshaven. Hg. von Werner Reinhardt und Frank Czoska

Jürgen Weitzel

Seiten 454-454

In memoriam

Nachruf auf Günther Dickel

Heino Speer

Seiten 484-486

György Bonis 1914–1985

János Zlinszky

Seiten 487-494

Andor Csizmadia (1910–1985)

Rolf Lieberwirth

Seiten 495-496

Karl August Eckhardt †

Hermann Nehlsen

Seiten 497-536

Chronik

Frankfurter Rechtegeschichtliche Abendgespräche

Adalbert Erler

Seiten 537-538

Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft (WRG)

Werner Ogris

Seiten 538-538

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechts Wörterbuch 1984 - 1986

Heino Speer

Seiten 538-540

Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung

Bernhard Diestelkamp

Seiten 540-542

Titelei

Seiten I-II

Inhalt des CIII. Bandes

Seiten III-X

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XI-XII

Aufsätze

I. Das Römisch-Deutsche Königtum und die Legitimation mehrheitlicher Entscheidungen im Spätmittelalter

J. Friedrich Battenberg

Seiten 1-41

II. Die staatsrechtliche Grundlage des Rex Francorum

Hans Constantin Faußner

Seiten 42-103

III. Das wohlerworbene Recht als Grenze der Gesetzgebung im neunzehnten Jahrhundert

Gertrude Lübbe-Wolff

Seiten 104-139

IV. Die Entwürfe der Weimarer Republik zur Reform des Aktienrechts

Werner Schubert

Seiten 140-198

V. Das „gesunde Volksempfinden“ – eine Erbschaft Savignys?

Joachim Rückert

Seiten 199-247

Miszellen

Noch einmal Dubrovnik

Ludwig Steindorff

Seiten 248-253

Die Gremp’sche Stiftung 1584–1984

Robert Scheyhing

Seiten 254-262

Zur Geschichte der rechts wissenschaftlichen Fakultät der Hohen Schule in Herborn

Georg Schmidt Von Rhein

Seiten 263-275

Dr. August Chabert und die österreichische Rechtsgeschichte

Hermann Baltl

Seiten 276-293

Beziehungen zwischen den europäischen und ibero-amerikanischen Kodifikationen

Bernardino Bravo Lira

Seiten 294-304

Literatur: Besprechungen

Konrad Bund, Thronsturz und Herrscherabsetzung im Frühmittelalter

Ekkehard Kaufmann

Seiten 305-307

Leopold Hellmuth, Gastfreundschaft und Gastrecht bei den Germanen

Ekkehard Kaufmann

Seiten 307-308

Marlis Wilde-Stockmeyer, Sklaverei auf Island. Untersuchungen zur rechtlich- sozialen Situation und literarischen Darstellung der Sklaven im skandinavischen Mittelalter

Ekkehard Kaufmann

Seiten 308-310

Das Handwerk in vor- und frühgeschichtlicher Zeit, Teil II: Archäologische und philologische Beiträge. Hg. von Herbert Jankuhn, Walter Janssen, Ruth Schmidt-Wiegand, Heinrich Tiefenbach

Peter Putzer

Seiten 310-313

Louis C. Morsak, Zur Rechts- und Sakralkultur Bayerischer Pfalzkapellen und Hofkirchen unter Mitberücksichtigung der Hausklöster

Heinz Lieberich

Seiten 313-314

Gerhard Streich, Burg und Kirche während des deutschen Mittelalters. Untersuchungen zur Sakraltopographie von Pfalzen, Burgen und Herrensitzen

Hans Eberhardt

Seiten 314-314

Die deutschen Königspfalzen. Repertorium der Pfalzen, Königshöfe und übrigen Aufenthaltsorte der Könige im deutschen Reich des Mittelalters

Hans Eberhardt

Seiten 314-320

Die Urkunden der deutschen Könige und Kaiser X/3. Die Urkunden Friedrichs I. 1168–1180. Bearb. von Heinrich Appelt unter Mitwirkung von Rainer Maria Herkenrath und Walter Koch

Hermann Krause

Seiten 320-324

Monumenta Germaniae Histórica. Legum Sectio IV.: Constitutiones et acta publica imperatorum et regum X : Dokumente zur Geschichte des deutschen Reiches und seiner Verfassung 1351–1353

Heinz Lieberich

Seiten 324-324

Die Goldene Bulle Kaiser Karls IV. von 1356. Faksimile der Ausfertigung für den Kurfürsten von Köln, mit einer Einleitung von Kurt Hans Staub und Jörg-Ulrich Fechner sowie einer Übersetzung von Konrad Müller

Armin Wolf

Seiten 325-326

Alexander Ignor, Über das allgemeine Rechtsdenken Eikes von Repgow

Rolf Lieberwirth

Seiten 326-328

Edith Ennen, Frauen im Mittelalter

Ursula Floßmann

Seiten 328-330

Werner Rösener, Bauern im Mittelalter

Gabriela Kulhavy

Seiten 330-331

Peter Blickle, Landschaften im Alten Reich. Die staatliche Funktion des gemeinen Mannes in Oberdeutschland

Adolf Laufs

Seiten 331-334

Die Weistümer der Zenten Eberbach und Mosbach. Hg. von Karl Kollnig

Adolf Laufs

Seiten 335-339

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. VII. Abt. : Die Rechtsquellen des Kantons Glarus. 2. Band: Einzelbeschlüsse bis 1679; 3. Band: Einzelbeschlüsse 1680–1798, Allgemeine Landesmandate; 4. Band: Gemeinden und private Genossenschaften. Bearb. von Fritz

Elisabeth Meyer-Marthaler

Seiten 339-340

Churrätisches und st.gallisches Mittelalter. Festschrift für Otto P. Clavadetscher zu seinem fünfundsechzigsten Geburtstag. Hg. von Helmut Maurer

Louis Carlen

Seiten 341-342

Richard Kunz, Fischereirechte im Untersee und Seerhein. Eine rechtshistorische Untersuchung über die Entstehung, Ausbildung und Weiterentwicklung von Fischereirechten

Clausdieter Schott

Seiten 342-343

Heinz Angermeier, Die Reichsreform 1410–1555. Die Staatsproblematik in Deutschland zwischen Mittelalter und Gegenwart

Udo Wolter

Seiten 343-348

Alfred Kohler, Antihabsburgische Politik in der Epoche Karls V.

Wolfgang Sellert

Seiten 348-351

Eberhard Naujoks, (Hg.), Kaiser Karl V. und die Zunftverfassung. Ausgewählte Aktenstücke zu den Verfassungsänderungen in den oberdeutschen Reichsstädten (1547–1556)

Peter Putzer

Seiten 351-357

Klaus Mencke, Die Visitationen am Reichskammergericht im 16. Jahrhundert

Gerhard Köbler

Seiten 357-358

Wolfram Heitzenröder, Reichsstädte und Kirche in der Wetterau. Der Einfluß des städtischen Rats auf die geistlichen Institute vor der Reformation

Gerhard Jaritz

Seiten 359-360

Reformation der Stadt Nürnberg. Hg. von Gerhard Köbler

Gerhard Hirschmann

Seiten 360-361

Peter Aufgebauer, Die Geschichte der Juden in der Stadt Hildesheim im Mittelalter und in der frühen Neuzeit

Eva Kirchmayer

Seiten 361-362

Bibliographie zur Geschichte der Städte Österreichs. Geleitet und hg. von Wilhelm Rausch, bearb. von Willibald Katzinger, Rautgundis Machalka-Felser und Anneliese Schweiger

Averner Ogris

Seiten 362-362

Österreichisches Städtebuch IV: Die Städte Niederösterreichs, Teil 3 (R–Z). Redigiert von Friederike Goldmann unter Mitarbeit von Ernö Deák und Johanne Pradel

Averner Ogris

Seiten 362-362

österreichischer Städteatlas. Hg. vom Wiener Stadt- und Landesarchiv und vom Ludwig-Boltzmann-Institut für Stadtgeschichtsforschung. 1. Lieferung

Averner Ogris

Seiten 362-362

Adalbert Klaar, Baualterpläne österreichischer Städte. Hg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften – Kommission für den Historischen Atlas der Alpenländer Österreichs. Kartographisch bearb. vom Institut für Kartographie der Österreichischen A

Averner Ogris

Seiten 362-365

Winfried Eberhard , Monarchie und Widerstand. Zur ständischen Oppositionsbildung im Herrschaftssystem Ferdinands I. in Böhmen

Helmut Slapnicka

Seiten 365-367

Jens Jensen, Die Ehescheidung des Bischofs Hans von Lübeck von Prinzessin Julia Felicitas von Württemberg-Weiltingen AD 1648–1653

Peter Leisching

Seiten 367-368

Strafrecht, Strafprozeß und Rezeption: Grundlagen, Entwicklung und Wirkung der Constitutio Criminalis Carolina. Hg. von Peter Landau und Friedrich-Christian Schroeder

Friedrich Hartl

Seiten 369-369

Enno Poppen, Die Geschichte des Sachverständigenbeweises im Strafprozeß des deutschsprachigen Raumes

Friedrich Hartl

Seiten 369-375

Siegfried Leutenbauer, Das Delikt der Gotteslästerung in der bayerischen Gesetzgebung

Friedrich Schaffstein

Seiten 375-378

Erland Hjärne, Land och ledung. Ur Erland Hjärnes historiska författarskap utgivet av Gösta Âqvist, Del 2

Dieter Strauch

Seiten 378-378

Rättshistoriska perspektiv. En bukett uppsatser frán fem decennier av Gerhard Hafström. Festskrift tillägnad Gerhard Hafström pâ 80-àrsdagen den 27 mars 1984

Dieter Strauch

Seiten 378-378

Rolf Nygren, Subordination och enskild integritet. Studier kring ett militari rättssäkerhetskomplex

Dieter Strauch

Seiten 378-378

Rättshistoriska Studier VII. Hg. von Κjell Á. Modéer

Dieter Strauch

Seiten 378-378

Ivar Seth, Överheten ochSvärdet. Dödsstraffdebatten i Sverige 1809–1974. Hg. von Stig Jägesskiöld

Dieter Strauch

Seiten 378-378

Bengt Ankarloo, Trolldomsprocesserna i Sverige. Andra upplagan med efterskrift

Dieter Strauch

Seiten 378-393

I. Guillermo María de Brocá, Historia del Derecho de Cataluña, especialmente del Civil, y Exposición de las Instituciones del Derecho civil del mismo territorio en relación con el Código civil de España y la Jurisprudencia (I, 1918). II. Enrique Gaeto Fer

Carlos Petit

Seiten 393-399

Emanuel Stipperger, Freiheit und Institution bei Christian Wolff

Klaus Luig

Seiten 399-401

Lea Campos Boralevi, Bentham and the Oppressed

Gerhard Benecke

Seiten 401-402

Donald R. Kelley, Historians and the Law in Postrevolutionary France

Gabriela Kulhavy

Seiten 402-403

I. Rainer Polley, Anton Friedrich Justus Thibaut (AD 1772 – 1840) in seinen Selbstzeugnissen und Briefen II. Dietrich Tripp, Der Einfluß des naturwissenschaftlichen, philosophischen und historischen Positivismus auf die deutsche Rechtslehre im 19. Jahrhun

Jan Schröder

Seiten 403-410

Jan Schröder, Gesetzesauslegung und Gesetzesumgehung. Das Umgehungsgeschäft in der rechtswissenschaftlichen Doktrin von der Spätaufklärung bis zum Nationalsozialismus

Wolfgang Sellert

Seiten 411-413

I. Karlheinz Muscheler, Hermann Ulrich Kantorowicz. Eine Biographie II. Ders., Relativismus und Freirecht. Ein Versuch über Hermann Kantorowicz

Ilse Reiter

Seiten 413-416

Rolf Steiner, Das Gestaltungsrecht

Rudolf Gmür

Seiten 416-418

Das Obligationenrecht 1883 – 1983. Berner Ringvorlesung zum Jubiläum des schweizerischen Obligationenrechts

Rudolf Gmür

Seiten 418-422

Die Vorlagen der Redaktoren für die erste Kommission zur Ausarbeitung des Entwurfs eines Bürgerlichen Gesetzbuches

Rainer Schröder

Seiten 422-425

Die Beratung des Bürgerlichen Gesetzbuchs in systematischer Zusammenstellung der unveröffentlichten Quellen

Theo Mayer-Maly

Seiten 425-426

Wege zur Arbeitsrechtsgeschichte

Theo Mayer-Maly

Seiten 426-432

Karl Hans Schloßstein, Die westfälischen Fabrikengerichtsdeputationen. Vorbilder, Werdegang und Scheitern

Thomas Vormbaum

Seiten 432-434

I. Bedingungen für die Entstehung und Entwicklung von Sozialversicherung. Colloquium der Projektgruppe für Internationales und Vergleichendes Sozialrecht der Max-Planck-Gesellschaft. Hg. von Hans F. Zacher. II. Ein Jahrhundert Sozialversicherung in der Bu

Hans-Peter Benöhr

Seiten 435-440

Thomas Klein, Thüringen

Hans Eberhardt

Seiten 440-443

Thomas Klein, Sachsen

Karlheinz Blaschke

Seiten 443-445

Meent W. Francksen, Staatsrat und Gesetzgebung im Großherzogtum Berg, 1806 – 1813

Thomas Klein

Seiten 445-446

I. Andreas Kraus, Geschichte Bayerns. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. II. Ders., Grundzüge der Geschichte Bayerns. III. Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799 – 1980

Michael Kobler

Seiten 446-449

Sammlung der Verordnungen und Bekanntmachungen, welche in Bezug auf das Elementar-Unterrichtswesen für den Regierungsbezirk Aachen erlassen worden sind. Hg. von Karl Ritsch mit einer Einleitung von Michael Klöcker. Nachdruck der Ausgabe Aachen 1835 mit 2

Werner Schubert

Seiten 449-451

Herbert Obenaus, Anfänge des Parlamentarismus in Preußen bis 1848

Werner Schubert

Seiten 451-454

Rainer Jamin, Aufbau, Tätigkeit und Verfahren der Auseinandersetzungsbehörden bei der Durchführung der preußischen Agrarreformen

Wolfgang Rüfner

Seiten 454-455

Eberhard Grünert, Die Preußische Bau- und Finanzdirektion in Berlin. Entstehung und Entwicklung 1822 – 1944

Thomas Klein

Seiten 455-457

Österreich 1934–1984. Erfahrungen, Erkenntnisse, Besinnung

Kurt Ebert

Seiten 457-463

Robert Walter, Die Entstehung des Bundes-Verfassungsgesetzes 1920 in der Konstituierenden Nationalversammlung

Georg Schmitz

Seiten 463-465

Anzeigen

Seiten 465-479

Weitere Eingänge

Seiten 479-493

In memoriam

Gertrad Schubart-Fikentscher

Rolf Lieberwirth

Seiten 494-503

Ernst Carl Hellbling

Peter Putzer

Seiten 503-507

Václav Vaněček 10.7.1905 - 12.4.1985

Karel Maly

Seiten 508-510

Ödön Both

József Ruszoly

Seiten 511-512

Titelei

Seiten I-II

Inhalt des CII. Bandes Germanistische Abteilung

Seiten III-XI

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XII-XIV

Der 80. Geburtstag Karl Siegfried Baders

Seiten XV-XVI

I. Deutschlands berühmteste Zeitschrift

Theo Mayer-Maly

Seiten 1-11

II. Die Rechtsspiegel und das Kaiserrecht

Winfried Trusen

Seiten 12-59

III. Die „Lex Gans“ - ein Kapitel aus der Geschichte der Judenemanzipation in Preußen

Johann Braun

Seiten 60-98

IV. Der Zollverein und die deutsche Rechtseinheit

Elmar Wadle

Seiten 99-129

V. Das Abzahlungsgesetz von 1894 als Beispiel für das Verhältnis von Sozialpolitik und Privatrecht in der Regierungszeit des Reichskanzlers von Coprivi

Werner Schubert

Seiten 130-167

VI. Der Einfluß Pothiers auf das römisch-holländische Recht in Südafrika

Reinhard Zimmermann

Seiten 168-205

VII. Die Abschaffung der Prügelstrafe in Osterreich unter besonderer Berücksichtigung der Militärgrenze

Stefan Malfer

Seiten 206-238

Miszellen

Justis Staatslehre und Wolffs Naturrechtslehre

Akio Ebihara

Seiten 239-246

Anmerkungen zu neueren Ansichten über die Feme

Wilhelm Hanisch

Seiten 247-268

Zur Geschichte des österreichisch-ungarischen öffentlich-rechtlichen Verhältnisses : Friedrich Tezner über die Rechtsnatur der dualistischen Staatsverbindung

József Buzás

Seiten 269-282

Über das Coingsche Handbuch

Rudolf Gmür

Seiten 283-321

Liudolfs „Gelage“ in Saalfeld Weihnachten 951

Gunther Wolf

Seiten 322-327

„Der da sigelos wirt, dem sleht man die hant ab“. Zum Stand der hauptberuflichen Fechter nach mittelalterlichen Rechtsquellen

Hans-Peter Hils

Seiten 328-340

Nachtrag zu Homeyer-Eckhardt, Die deutschen Rechtebücher des Mittelalters

Friedrich Ebel

Seiten 341-341

Literatur

Anzeigen

Seiten 507-521

Weitere Eingänge

Seiten 521-534

Literatur: Besprechungen

Gerichtslauben-Vorträge. Freiburger Festkolloquium zum fünfundsiebzigsten Geburtstag von Hans Thieme

Hermann Krause

Seiten 342-344

Studien zu den germanischen Volksrechten. Gedächtnisschrift für Wilhelm Ebel. Hg. von Götz Landwehr

Hermann Krause

Seiten 344-346

Annette Niederhellmann, Arzt und Heilkunde in den frühmittelalterlichen Leges. Eine wort- und sachkundliche Untersuchung

Adolf Laufs

Seiten 346-349

Preben Meulengracht Serensen, The Unmanly Man. Concepts of sexual defamation in early Northern society

Dieter Strauch

Seiten 349-351

Jürgen Hannig, Consensus Fidelium. Frühfeudale Interpretationen des Verhältnisses von Königtum und Adel am Beispiel des Frankenreiches

Robert Scheyhing

Seiten 351-353

Beiträge zur Bildung der französischen Nation im Früh- und Hochmittelalter. Hg. von Helmut Beumann

Hermann Eichler

Seiten 353-355

Ulrich Nonn, Pagus und Comitatus in Niederlothringen. Untersuchungen zur politischen Raumgliederung im frühen Mittelalter

Konrad Wanner

Seiten 355-356

Barbara Sasse, Die Sozialstruktur Böhmens in der Frühzeit. Historischarchäologische Untersuchungen zum 9. –12. Jahrhundert

Helmut Slapnicka

Seiten 356-357

Constantiae Imperatricis et Reginae Siciliae Diplomata (1195–1198). Hg. von Theo Kölzer

Hermann Krause

Seiten 357-358

Marianne Ott-Meimberg, Kreuzzugsepos oder Staatsroman? Strukturen adeliger Heilsversicherung im deutschen ,Rolandslied‘

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 358-363

Rolf Lieberwirth, Eike von Repchow und der Sachsenspiegel

Dietlinde Munzel

Seiten 363-364

Institutionen, Kultur und Gesellschaft im Mittelalter. Festschrift für Josef Fleckenstein zu seinem 65. Geburtstag

Hermann Krause

Seiten 364-367

Festschrift für Berent Schwineköper zu seinem 70. Geburtstag. Hg. von Helmut Maurer und Hans Patze

Peter Putzer

Seiten 367-371

Werner Goez, Gestalten des Hochmittelalters. Personengeschichtliche Essays im allgemeinhistorischen Kontext

Harald Zimmermann

Seiten 371-372

Monumenta Germaniae Historica, Leges Sectio IV : Constitutiones et Acta Publica Imperatorum et Regum IX : Dokumente zur Geschichte des Deutschen Reiches und seiner Verfassung 1349, Lieferung 4: Einführung und Register

Heinz Lieberich

Seiten 372-373

Martin C. Lockert, Die niedersächsischen Stadtrechte zwischen Aller und Weser: Vorkommen und Verflechtungen. Eine Bestandsaufnahme

Pirmin Spieß

Seiten 373-375

750 Jahre Kulm und Marienwerder. Hg. von Bernhart Jähnig und Peter Letkemann

Walther Hubatsch

Seiten 375-377

Peter von Dusburg, Chronik des Preußenlandes. Übersetzt und erläutert v. Klaus Scholz und Dieter Wojtecki

Waither Hubatsch

Seiten 377-380

Codex diplomaticus Amiatinus. Urkundenbuch der Abtei S. Salvatore am Montamiata. Von den Anfängen bis zum Regierungsantritt Papst Innozenz III. (736–1198), Band 2: Vom Beginn der ottonischen Herrschaft bis zum Regierungsantritt Papst Innozenz III. (962 –

Othmar Hageneder

Seiten 380-381

Rheinische Weistümer (= Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde 18). 2. Abt.: Die Weistümer des Kurfürstentums Köln. 3: Die Weistümer der kurkölnischen Ämter Kempen und Oedt, des Landes Geisseren sowie der Herrlichkeiten Hüls und Nee

Günther Franz

Seiten 381-382

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. VII. Abt.: Die Rechtsquellen des Kantons Glarus. 1. Band: Urkunden, Vereinbarungen und Gerichtsordnungen. Bearb. und hg. von Fritz Stucki

Elisabeth Meyer-Marthaler

Seiten 383-384

I. Etudes en souvenir de Roland Fiétier. Droit, économie et société au Moyen Age. II. M. Petitjean – M.-L. Marchand – J . Metman, Le coutumier bourguignon glosé (fin du XlVe siècle)

Jean-François Poudret

Seiten 384-385

I. Adalbert Erler, Ingelheimer Prozesse nach dem Städtekrieg von 1388. II. Heinrich Demelius, Wiener Ratsurteile des Spätmittelalters

Gunter Gudian

Seiten 386-388

Ingo Herbert Kropač, Mühlen und Mühlenrecht in der Steiermark während des Mittelalters

Johannes W. Pichler

Seiten 388-389

Rudolf Palme, Rechts-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte der inneralpinen Salzwerke bis zu deren Monopolisierung

Helfried Valentinitsch

Seiten 389-391

Hans Herold, Trift und Flößerei in Graubünden

Bruno Schmid

Seiten 391-392

Hagen Hof, Wettbewerb im Zunftrecht. Zur Verhaltensgeschichte der Wettbewerbsregelung durch Zunft und Stadt, Reich und Landesherr bis zu den Stein-Hardenbergschen Reformen

Edith Ennen

Seiten 392-393

Stephan Skalweit, Der Beginn der Neuzeit. Epochengrenze und Epochenbegriff

Reiner Schulze

Seiten 394-396

Spezialforschung und „Gesamtgeschichte“. Beispiele und Methodenfragen zur Geschichte der frühen Neuzeit. Hg. von Grete Klingenstein und Heinrich Lutz

Waither Hubatsch

Seiten 396-397

Gegenstand und Begriffe der Verfassungsgeschichtsschreibung. Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte in Hofgeismar am 30./31. März 1981

Walther Hubatsch

Seiten 397-398

Horst Lademacher, Geschichte der Niederlande. Politik–Verfassung–Wirtschaft

J. Th. de Smidt

Seiten 398-400

Quellen zur Verfassungsgeschichte des Römisch-deutschen Reiches im Spätmittelalter (1250–1500). Hg. von Lorenz Weinreich

Harald Zimmermann

Seiten 400-402

Quellen zur Verfassungsentwicklung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation (1495–1806). Auf der Grundlage der von Hans H u b e r t Hofmann herausgegebenen „Quellen zum Verfassungsorganismus des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation 1495 – 18

Werner Schubert

Seiten 402-403

Findbuch zu den Reichskammergerichtsakten 1524–1806

Filippo Ranieri

Seiten 403-404

Die Politik Maximilians I. von Bayern und seiner Verbündeten 1618 – 1651

Alfred Kohler

Seiten 405-405

Les papiers de Richelieu, Empire Allemand I (1616–1629). Hg. von Adolf Wild

Gabriela Kulhavy

Seiten 406-406

Karsten Ruppert, Die kaiserliche Politik auf dem Westfälischen Friedenskongreß 1643–48

Gabriela Kulhavy

Seiten 406-407

Gerd Augner, Die kaiserliche Kommission der Jahre 1708–1712. Hamburgs Beziehung zu Kaiser und Reich zu Anfang des 18. Jahrhunderts

Rainer Postel

Seiten 407-409

Otto Wilhelm Krause, Naturrechtler des 16. Jahrhunderts – Ihre Bedeutung für die Entwicklung eines natürlichen Privatrechts

Alfred Dufour

Seiten 409-411

Pier Luigi Rovito, Respublica dei Togati. Giuristi e società nella Napoli del Seicento I: Le garanzie giuridiche

Werner Kundert

Seiten 411-412

Danske og Norske Lov i 300 ár. Festskriftet er udgivet i anledning af 300 âret for udstedelsen af Christian V’ s Danske Lov

Dieter Strauch

Seiten 412-415

Hermann Conring (1606–1681). Beiträge zu Leben und Werk. Hg. von Michael Stolleis

Rolf Lieberwirth

Seiten 415-417

Johann Mosers mömpelgardisches Staatsrecht. Hg. von Wolfgang Hans Stein

Werner Schubert

Seiten 417-418

Helen Bosshard, Pestalozzis Staats- und Rechtsverständnis und seine Stellung in der Aufklärung

Louis Morsak

Seiten 418-421

André-Jean Boucher d’Argis, Lettres d’un magistrat de Paris à un magistrat de province sur le droit romain et la manière dont on l’enseigne en France. Con una nota di lettura di Witold Wolodkiewicz

Gabriela Kulhavy

Seiten 421-421

Wieslaw Litewski, Landrecht des Herzogtums Preußen von 1620. I. Strafrecht

Rolf Lieberwirth

Seiten 421-423

Sönke Lorenz, Akten Versendung und Hexenprozeß dargestellt am Beispiel der Juristenfakultäten Rostock und Greifswald 1570/82 – 1630

Werner Kundert

Seiten 423-426

Kálmán Kovács, Zur Geschichte des ungarischen Strafrechts und Strafprozeßrechts 1000–1918

Friedrich Hartl

Seiten 426-427

Volker Krey, Keine Strafe ohne Gesetz. Einführung in die Dogmengeschichte des Satzes „nullum crimen, nulla poena sine lege“

Friedrich Hartl

Seiten 427-429

I. Peter Preu, Polizeibegriff und Staatszwecklehre. Die Entwicklung des Polizeibegriffs durch die Rechts- und Staatswissenschaften des 18. Jahrhunderts. II. Reiner Schulze, Policey und Gesetzgebungslehre im 18. Jahrhundert

Friedrich Hartl

Seiten 429-432

Michael Stolleis, Pecunia nervus rerum. Zur Staatsfinanzierung in der frühen Neuzeit

Dieter Werkmüller

Seiten 432-434

Hermann Schulz, Das System und die Prinzipien der Einkünfte im werdenden Staat der Neuzeit dargestellt anhand der kameralwissenschaftlichen Literatur 1600–1835

Reiner Schulze

Seiten 434-435

Franz Quarthal, Landstände und landständisches Steuerwesen in Schwäbischösterreich

Gerhard Putschögl

Seiten 436-442

Die Auswirkungen der theresianisch-josephinischen Reformen auf die Landwirtschaft und die ländliche Sozialstruktur Niederösterreichs. Vorträge und Diskussionen des ersten Symposiums des Niederösterreichischen Institutes für Landeskunde, Geras 9. –11. Okto

Seiten 442-444

Jean Bart, La liberté ou la terre. La mainmorte en Bourgogne au siècle des Lumières

Jean-François Poudret

Seiten 444-445

Von der ständischen Gesellschaft zur bürgerlichen Gleichheit. Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte in Hofgeismar am 2./3. April 1979

Herbert Hofmeister

Seiten 445-447

Neunhundert Jahre Geschichte der Juden in Hessen. Beiträge zum politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben. Hg. von der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen

Barbara Dölemeyer

Seiten 447-449

Susanne Weber-Will, Die rechtliche Stellung der Frau im Privatrecht des Preußischen Allgemeinen Landrechts von 1794

Eva Kirchmayer

Seiten 449-450

Hans-Peter Tschäppeler, Die Testierfreiheit zwischen Freiheit des Erblassers und Gleichheit der Nachkommen

Gunter Wesener

Seiten 450-453

Klaus - Jürgen Matz, Pauperismus und Bevölkerung. Die gesetzlichen Ehebeschränkungen in den süddeutschen Staaten während des 19. Jahrhunderts

Werner Schubert

Seiten 453-455

Barbara Vogel, Allgemeine Gewerbefreiheit. Die Reformpolitik des preußischen Staatskanzlers Hardenberg 1810–1820

Werner Schubert

Seiten 455-457

Vom Gewerbe zum Unternehmen. Studien zum Recht der gewerblichen Wirtschaft im 18. und 19. Jahrhundert. Hg. von Dietmar Willoweit und Karl Otto Scherner.

Werner Schubert

Seiten 457-460

Elmar Wadle, Fabrikzeichenschutz- und Markenrecht. Geschichte und Gestalt des deutschen Markenschutzes im 19. Jahrhundert. 2. Teil: Historischdogmatische Grundlinien

Johannes Bärmann

Seiten 460-462

Jürgen Simon, Das allgemeine Persönlichkeitsrecht und seine gewerblichen Erscheinungsformen. Ein Entwicklungsprozeß

Robert Scheyhing

Seiten 462-462

Heinz Paukert, Preußische Verwaltung und katholische Hierarchie in den Rheinprovinzen zur Zeit der Restauration

Werner Schubert

Seiten 462-465

Franz Mögle-Hofacker, Zur Entwicklung des Parlamentarismus in Württemberg

Robert Scheyhing

Seiten 466-466

Das Großherzogtum Baden zwischen Revolution und Restauration 1849 – 1851. Die Deutsche Frage und die Ereignisse in Baden im Spiegel der Briefe und Aktenstücke aus dem Nachlaß des preußischen Diplomaten Karl Friedrich von Savigny. Hg. von Willy Real

Werner Schubert

Seiten 466-468

Klaus Schwabe, Die Regierungen der deutschen Mittel- und Kleinstaaten. 1815/1933

Werner Schubert

Seiten 468-470

Die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848 – 1867. III/3: Das Ministerium Buol – Schauenstein 11. 10. 1853 – 19. 12. 1854. Bearb. von Waltraud Heindl

Hermann Baltl

Seiten 470-474

Quellen zur preußischen Gesetzgebung des 19. Jahrhunderts. Hg. von W. Schubert und J. Regge. Gesetzrevision 1825 – 1848, I., hg. von J. Regge, Bd. 1 und 2; II., hg. von W. Schubert, Bd. 1/1. und 2., Bd. 2/1 und 2., Bd. 3, Bd. 4/1. und 2

Werner Ogris

Seiten 474-480

Entwurf eines allgemeinen Handelsgesetzbuches für Deutschland (1848/49). Hg. von Theodor Baums

Karl Otto Scherner

Seiten 480-482

Die Beratung des Bürgerlichen Gesetzbuchs in systematischer Zusammenstellung der unveröffentlichten Quellen. Hg. von Horst Heinrich Jakobs und Werner Schubert. Sachenrecht IV: Gesetz über die Zwangsversteigerung und die Zwangsverwaltung

Bernhard Maier

Seiten 482-489

lus Commune X

Werner Schubert

Seiten 489-491

Peter Bender, Die Rezeption des römischen Rechts im Urteil der deutschen Rechtswissenschaft

Winfried Trusen

Seiten 491-492

Simon Roberts, Ordnung und Konflikt. Eine Einführung in die Rechtsethnologie

Clausdieter Schott

Seiten 492-494

Günter Spendel, Josef Kohler. Bild eines Universaljuristen

Adolf Laufs

Seiten 494-495

I. Festschrift zum 125jährigen Bestehen der Juristischen Gesellschaft zu Berlin. Hg. von Dieter Wilke. II. Hugo Neumann, Zur Geschichte der Juristischen Gesellschaft zu Berlin 1859–1903

Werner Ogris

Seiten 495-497

I. Thomas Kolbeck, Juristenschwemmen. Untersuchungen über den juristischen Arbeitsmarkt im 19. und 20. Jahrhundert. II. Norbert Hempel, Richterleitbilder in der Weimarer Republik. III. Klaus - Detlev Godau - Schüttke, Rechtsverwalter des Reiches Staatssek

Wolfgang Kohl

Seiten 498-505

Robert Kuhn, Die Vertrauenskrise der Justiz (1926–1928). Der Kampf um die „Republikanisierung“ der Rechtspflege in der Weimarer Republik

Adolf Laufs

Seiten 505-506

Chronik

Der Jubiläumskongreß (1984) der Société Jean Bodin in Brüssel

Theodor Bühler

Seiten 535-535

Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft (WRG)

Werner Ogris

Seiten 535-536

Bericht über den 16. Österreichischen Historikertag

Werner Ogris

Seiten 536-537

Bericht über den 25. Deutschen Rechtshistorikertag zu Graz

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 537-545

Titelei

Seiten I-II

Inhalt des CI. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten III-IX

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten X-XII

Aufsätze

I. Die juristische Germanistik des 19. Jahrhunderts und die Fachtradition der Deutschen Rechtsgeschichte

Gerhard Dilcher / Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 1-46

II. Als weit das Römische reiche in allen den egenanten Tewtschen landen begriffen ist

Wilhelm Hanisch

Seiten 47-88

III. Condere leges et interpretan. Gesetzgebungsmacht und Staatsbildung im 17. Jahrhundert

Michael Stolleis

Seiten 89-116

IV. Familie versus Eigentum

Diethelm Klippel

Seiten 117-168

V. Die für das Reichsgericht der Erfurter Union bestimmten Organisations- und Verfahrensgesetze von 1849/50

Werner Schubert

Seiten 169-199

VI. L'apprentissage médiéval en France: formation professionnelle, entretien ou emploi de la main-d'oeuvre juvenile?

Philippe Didier

Seiten 200-255

VII. Zur Funktion der karolingischen „missi dominici" in Bayern und in den südöstlichen Grenzgebieten

Jürgen Hannig

Seiten 256-300

Miszellen

Die Republik Ragusa – Dubrovnik, ihr Archiv und ihre Beziehungen zum deutschen Sprachraum

Hija Mitic

Seiten 301-311

Zum 100. Todestag yon Roderich TOH Stintzing

Bernd Müllenbach

Seiten 312-316

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechtewörterbach 1981-1983

Günther Dickel / Heino Speer

Seiten 317-317

Literatur

Entstehung und Wandel rechtlicher Traditionen. Hg. von Wolfgang Fikentscher, Herbert Franke und Oskar Köhler, mit 24 Mitarbeitern

Johannes Bärmann

Seiten 318-324

Karin Nehlsen-von Stryk, Die boni homines des frühen Mittelalters unter Berücksichtigung der fränkischen Quellen

Georg Scheibelreiter

Seiten 324-325

Matthias Werner, Adelsfamilien im Umkreis der frühen Karolinger. Die Verwandtschaft Irminas von Oeren und Adelas von Pfalzel

Theo Kölzer

Seiten 325-327

Martin Bitschnau, Burg und Adel in Tirolzwischen 1050 und 1300. Grundlagen zu ihrer Erforschung

Rudolf Palme

Seiten 327-328

Herwig Ebner, Beiträge zur Burgen- und Herrschaftsgeschichte sowie zur Genealogie obersteirischer Adelsfamilien

Wilhelm Wegener

Seiten 329-331

Philippe Dollinger, Der bayerische Bauernstand vom 9. bis zum 13. Jahrhundert

Michael Kobler

Seiten 331-332

Quellen zur Geschichte des 7. und 8. Jahrhunderts. Hg. v. H. Wolfram, H. Haupt und A. Kusternig

Gerhard Köbler

Seiten 332-333

Lex Frisionum. Hg. und übersetzt v. Karl-August Eckhardt und Albrecht Eckhardt

Gerhard Köbler

Seiten 333-333

Gabriele von Olberg, Freie, Nachbarn und Gefolgsleute. Volkssprachige Bezeichnungen aus dem sozialen Bereich in den frühmittelalterlichen Leges

Gerhard Köbler

Seiten 333-334

Karin Obst, Der Wandel in den Bezeichnungen für gewerbliche Zusammenschlüsse des Mittelalters

Gerhard Köbler

Seiten 334-335

Roland Torkar, Eine altenglische Übersetzung von Alcuins de virtute et vitiis, Kap. 20

Gerhard Köbler

Seiten 336-336

Joseph Prinz, Die Corveyer Annalen. Textbearbeitung und Kommentar

Harald Zimmermann

Seiten 337-337

Wolfgang Wulz, Der spätstaufische Geschichtsschreiber Burchard von Ursberg, Persönlichkeit und historisch-politisches Weltbild

Hermann Krause

Seiten 338-338

Stupor Mundi. Zur Geschichte Friedrichs II. von Hohenstaufen. Hg. von Gunther G. Wolf

Hermann Krause

Seiten 338-339

J. F. Böhmer, Regesta Imperii. Hg. v. der Kommission für die Neubearbeitung der Regesta Imperii bei der österreichischen Akademie der Wissenschaften und der deutschen Kommission für die Bearbeitung der Regesta Imperii bei der Akademie der Wissenschaften u

Hermann Krause

Seiten 339-339

I. Beiträge zum hochmittelalterlichen Städtewesen. Hg. v. Bernhard Diestelkamp. Böhlau, Köln–Wien 1982. XXVI, 235 S. II . Beiträge zum spätmittelalterlichen Städtewesen. Hg. v. Bernhard Diestelkamp

Adolf Laufs

Seiten 340-342

Bernd-Ulrich Hergemöller, Pürsten, Herren und Städte zu Nürnberg 1355/56. Die Entstehung der „Goldenen Bulle" Karls IV

Adolf Laufs

Seiten 343-345

Nikolaus Grass, Königskirche und Staatssymbolik. Ausgewählte Aufsätze zur Rechtsgeschichte und Sakralkultur der abendländischen Capella regia

Rupert Feuchtmüller

Seiten 345-346

Reinhold Kaiser, Bischofsherrschaft zwischen Königtum und Fürstenmacht. Studien zur bischöflichen Stadtherrschaft im westfränkisch-französischen Reich im frühen und hohen Mittelalter

Gerhard Köbler

Seiten 346-347

Hagen Keller, Adelsherrschaft und städtische Gesellschaft in Oberitalien. 9. bis 12. Jahrhundert

Michael Matheus

Seiten 347-348

Gerhard Rösch, Venedig und das Reich. Handels- und verkehrspolitische Beziehungen in der deutschen Kaiserzeit

Michael Matheus

Seiten 348-349

Josef Riedmann, Die Beziehungen der Grafen und Landesfürsten von Tirol zu Italien bis zum Jahre 1336

Wilhelm Wegener

Seiten 350-352

Hans Conrad Peyer, Könige, Stadt und Kapital

Gabriel Silagi

Seiten 352-353

J. Th. de Smidt, J. van Rompaey, S. Th. E. Brekelmans, J. M. I. Kloster - van Dijk, C. L. Verkerk u. a., Chronologische Lijsten van de Geëxtendeerde Sententiën berustende in het archief van de Grote Raad van Mechelen, Deel III (1531 – 1541)

O. Moorman Van Kappen

Seiten 353-356

Der Bodensee. Landschaft, Geschichte, Kultur. Hg. v. Helmut Maurer

Theodor Bühler

Seiten 356-357

Die Urkunden dea Bistums Paderborn 1301–1325, 3. Lfg.: 1316–1320. Bearbeitet von Josef Prinz

Alfred Cohauß

Seiten 358-359

Magdeburger Recht, I : Die Rechtssprüche für Niedersachsen. Hg. v. Friedrich Ebel

Rolf Lieberwirth

Seiten 359-360

Studien zur Geschichte des sächsisch-magdeburgischen Rechts in Deutschland und Polen. Hg. v. Dietmar Willoweit und Winfried Schich

Rolf Lieberwirth

Seiten 360-362

I. Wolfram Siemann, Restauration, Liberalismus und nationale Bewegung (1815–1870). Akten, Urkunden und persönliche Quellen. II. Klaus Müller, Absolutismus und Zeitalter der Französischen Revolution (1715 – 1815)

Werner Schubert

Seiten 362-363

Kurt von Raumer und Manfred Botzenhart, Deutsche Geschichte im 19. Jahrhundert. Deutschland um 1800: Krise und Neugestaltung. Von 1789 bis 1815

Rolf Lieberwirth

Seiten 363-364

Politische Ordnungen und soziale Kräfte im Alten Reich. Beiträge zur Sozialund Verfassungsgeschichte des Alten Reiches II. Hg. v. Hermann Weber

Wolfgang Sellert

Seiten 364-367

Winfried Eberhard, Konfessionsbildung und Stände in Böhmen 1478–1530

Helmut Slapnicka

Seiten 367-367

Eila Hassenpflug-Elzholz, Böhmen und die böhmischen Stände in der Zeit des beginnenden Zentralismus. Eine Strukturanalyse der böhmischen Adelsnation um die Mitte des 18. Jahrhunderts

Helmut Slapnicka

Seiten 368-369

Rainer Walz, Stände und frühmoderner Staat. Die Landstände von Jülich- Berg im 16. und 17. Jahrhundert

Heinz Bohlmann

Seiten 369-371

Jean-Marie Cauchies, La législation princière pour le comté de Hainaut. Ducs de Bourgogne et premiers Habsbourg (1427 – 1506). Contribution à l'étude des rapports entre gouvernants et gouvernés dans les Pays-Bas à l'aube des temps modernes

Theodor Bühler

Seiten 371-372

Brigitte Hempel, Der Entwurf einer Polizeiordnung für das Herzogtum Sachsen-Lauenburg aus dem Jahre 1591

Jürgen Weitzel

Seiten 372-375

Karl-S. Kramer, Fehmaraner Volksleben im 17. Jahrhundert. Zwei unbekannte Polizeiordnungen als volkskundliche Quellen

Louis Carlen

Seiten 375-376

Historisch-geographischer Atlas des Preußenlandes

Walther Hubatsch

Seiten 376-377

Waither Hubatsch, Grundlinien Preussischer Geschichte. Königtum und Staatsgestaltung 1701 – 187

Michael Stolleis

Seiten 377-378

Die Denkwürdigkeiten des Burggrafen und Grafen Christoph zu Dohna (1665–1733). Hg. v. Rudolf Grieser

Wilhelm Wegener

Seiten 378-380

Frithjof Sperling, Gerichtsorganisation und Prozeßpraxis des Mergentheimer Stadtgerichts unter dem Deutschen Orden von 1780–1801

Wolfgang Sellert

Seiten 380-381

Beat Junker, Geschichte des Kantons Bern seit 1798, I : Helvetik, Mediation, Restauration 1798-1830

Alois Niederstätter

Seiten 381-383

Willy Real, Die Revolution in Baden 1848/49

Adolf Laufs

Seiten 383-385

Der „Polizeiverein" deutscher Staaten. Hg. v. Wolfram Siemann. Eine Dokumentation zur Überwachung der Öffentlichkeit nach der Revolution von 1848/49

Joachim Rückert

Seiten 385-388

Ulrich Stump, Preussische Verwaltungsgerichtsbarkeit 1875 – 191

Friedrich Lehne

Seiten 388-389

Marco Boari, Qui venit contra iura. Il furiosus nella criminalistica dei secoli XV e XVI

Irena Malinowska-Kwiatkowska

Seiten 389-391

Hexenprozesse. Deutsche und skandinavische Beiträge. Hg. v. Christian Degn, Hartmut Lehmann und Dagmar Unverhau

Eva Kirchmayer

Seiten 391-392

I. Sjoerd Faber, Strafrechtspleging en criminaliteit te Amsterdam, 1680–1811. De nieuwe menslievendheid. II. De Ontwerpen Lijfsstraffelijk Wetboek 1801 en 1804. Hg. v. Moorman van Kappen, Frouws, v a n der Woude, P o s t m a und v a n Weel

Friedrich Hartl

Seiten 392-395

Gerd von Sonnleithner, Bearbeitung des Handelsrechts durch Ignaz von Sonnleithner in seinem „Leitfaden über das österreichische Handels- und Wechselrecht"

Klaus Luig

Seiten 395-396

Die Amerbachkorrespondenz IX: Die Briefe aus den Jahren 1553 – 1555. 1. Halbband: 1553-30. Juni 1554; 2. Halbband: 1. Juli 1554-Ende 1555. Auf Grund des von Alfred Hartmann gesammelten Materials bearb. und hg. von Beat Rudolf Jenny.

Hans Erich Troje

Seiten 396-416

lus commune VII. Hg. von Helmut Coing

Herbert Hofmeister

Seiten 416-419

Peter Liver, Rechtsgeschichtliche Aufsätze, neue Folge

Gunter Wesener

Seiten 419-422

Albrecht Randelzhofer, Die Pflichtenlehre bei Samuel von Pufendorf

Malte Dießelhorst

Seiten 422-423

Helmut Schelsky (†), Thomas Hobbes. Eine politische Lehre

Klaus P. Swoboda

Seiten 423-425

A. F. J. Thibaut–P. C. Savigny, La polemica sulla codificazione. A cura di Giuliano Marini

Pio Caroni

Seiten 425-426

I. Alfons Hueber, Otto Mayer. Die „juristische Methode" im Verwaltungsrecht. II. Erk Volkmar Heyen, Otto Mayer. Studien zu den geistigen Grundlagen seiner Verwaltungsrechtswissenschaft

Karl-Hermann Kästner

Seiten 426-428

Louis Carlen, Gaston Gaudard, Jean Valarché, Felix Wubbe, Hundert Jahre Rechts- und Wirtschaftsgeschichte an der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg. Cent ans d'histoire du droit et d'histoire économique à

Jan Schröder

Seiten 428-429

Marcel Senn, Rechtshistorisches Selbstverständnis im Wandel. Ein Beitrag zur Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte der Rechtsgeschichte

Jan Schröder

Seiten 429-431

Anzeigen

Seiten 431-439

Dissertationen

Rolf Lieberwirth

Seiten 440-441

Weitere Eingänge

Seiten 441-449

In memoriam

Viktor Achter †

Hans-Jürgen Becker

Seiten 450-453

Chronik

Italienisch-österreichisch-deutsches Studienseminar zur europäischen Verfassungsgeschichte

Rudolf Lauda

Seiten 454-456

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des C. Bandes

Seiten V-X

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XI-XII

Aufsätze

I. Zum Erscheinen von Band 100 der Savigny-Zeitschrift, Germanistische Abteilung

Hans Thieme

Seiten 1-8

II. Rechtsgewalt und Rechtsbildung im ausgehenden Mittelalter

Hans Schlosser

Seiten 9-52

III. Über Buße und Strafe im Mittelalter

Hans Hattenhauer

Seiten 53-74

IV Vorstufen der Rechtswissenschaft im mittelalterlichen Deutschland

Gerhard Köbler

Seiten 75-118

V. Das Römische am Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation in der Lehre der Reichs-Publicisten

Notker Hammerstein

Seiten 119-144

VI. Die Juristische Gesellschaft zu Basel

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 145-180

VII. Praesumpta Mors. Zum Widerstreit von Deutschem, Römischem und Kanonischem Eherecht im .Guten Gerhard' Rudolfs von Ems (ca. 1215)

Rüdiger Schnell

Seiten 181-212

VIII. Die Popularisierung des römischen Rechts durch Oswald von Wolkenstein

Peter Lamberg

Seiten 213-237

IX. Das Reichshaftpflichtgesetz im Bundesrat (1866–1871)

Werner Schubert

Seiten 238-256

Miszellen

Realität und Rationalität der Feuerprobe

Alfons Bürge

Seiten 257-259

Die Situation der Juden in Gallien zur Zeit und nach dem Zeugnis Gregors von Tours

Walter Laske

Seiten 260-266

Ein Prozeß gegen Stift und Stadt Fulda vor dem königlichen Hofgericht aus der Zeit König Sigismunds

Wolfram Heitzenröder

Seiten 267-273

Das Pfälzer Landrecht und die Landesordnung von 1582

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 274-283

Der Einfluß der Franziskana auf das erste polnische Strafgesetzbuch von 1818

Jerzy Sliwowski

Seiten 284-298

Literatur

Festschrift für Nikolaus Grass zum 60. Geburtstag. Hg. von Louis Carlen und Fritz Steinegger

Wilhelm Wegener

Seiten 299-305

Dahlmann-Waitz, Quellenkunde der deutschen Geschichte. Bibliographie der Quellen und der Literatur zur deutschen Geschichte. 10. Aufl. Unter Mitwirkung zahlreicher Gelehrter hg. von Hermann Heimpel und Herbert Geuss

Hans Thieme

Seiten 305-306

J. F. Böhmer, Regesta Imperii. Hg. von der Österr. Akademie der Wissenschaften. Bd. II: Sächsische Zeit 919–1024. 6. Abt.: Register. Neubearb. von Harald Zimmermann

Hermann Krause

Seiten 306-307

Peter Csendes, Die Kanzlei Kaiser Heinrichs VI.

Harald Zimmermann

Seiten 307-308

Bernhard Töpfer und Evamaria Engel, Vom staufischen Imperium zum Hausmachtkönigtum. Deutsche Geschichte vom Wormser Konkordat 1122 bis zur Doppelwahl von 1314

Gerhard Dilcher

Seiten 308-309

Ideologie und Herrschaft im Mittelalter. Hg. von Max Kerner

Heinz Lieberich

Seiten 309-310

Ulrich Reuling, Die Kur in Deutschland und Frankreich. Untersuchungen zur Entwicklung des rechtförmlichen Wahlaktes bei der Königserhebung im 11. und 12. Jahrhundert

Armin Wolf

Seiten 310-313

Probleme und Methoden der Landesgeschichte. Hg. von Pankraz Fried

Dietmar Willoweit

Seiten 313-314

Historischer Atlas von Bayern. Teil Franken, Reihe I, H. 25 : Miltenberg. Die Ämter Amorbach und Miltenberg des Mainzer Oberstifts als Modelle geistlicher Territorialität und Herrschaftsintensivierung. Hg. von Wilhelm Störmer unter Mitarbeit von Roland Vo

Wolfgang Leiser

Seiten 315-315

Die Pfalzgrafen von Tübingen. Städtepolitik, Pfalzgrafenamt, Adelsherrschaft im Breisgau. Hg. von Hansmartin Decker-Hauff, Franz Quarthai und Wilfried Setzier

Wolfgang Leiser

Seiten 316-317

Thomas R. Kraus, Die Entstehung der Landesherrschaft der Grafen von Berg bis zum Jahre 1225. Christoph Bühler , Die Herrschaft Geroldseck. Studien zu ihrer Entstehung, ihrer Zusammensetzung und zur Familiengeschichte der Geroldsecker im Mittelalter. Die G

Werner Kundert

Seiten 317-320

Frits Doeleman (†), De Heerschappij van de Proost van Sint Jan in de Middeleeuwen 1085–1594

F. H. E. W. Du Buy

Seiten 320-321

Erna und Herbert Patzelt, Schiffe machen Geschichte. Beiträge zur Kulturentwicklung im vorchristlichen Schweden

Dieter Strauch

Seiten 322-325

Harm Wiemann , Materialien zur Geschichte der ostfriesischen Landschaft. Anton Kappelhoff, Die Münzen Ostfrieslands vom frühen 14. Jahrhundert bis 1628. Eine umfassende Geschichte der ostfriesischen Landschaft ist bislang eben so wenig geschrieben wie ein

Friedrich Ebel

Seiten 325-327

Carlrichard Brühl, Palatium und civitas. Studien zur Profantopographie spätantiker civitates vom 3. bis zum 13. Jahrhundert

Bernhard Diestelkamp

Seiten 327-329

Jörg Jarnut, Bergamo 568–1098. Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte einer lombardischen Stadt im Mittelalter

Gerhard Dilcher

Seiten 329-331

Klaus Eiler, Stadtfreiheit und Landesherrschaft in Koblenz. Untersuchungen zur Verfassungsentwicklung im 15. und 16. Jahrhundert

Dietmar Willoweit

Seiten 331-332

Hubert Drüppel, Iudex Civitatis. Zur Stellung des Richters in der hoch- und spätmittelalterlichen Stadt deutschen Rechts

Wolfgang Leiser

Seiten 333-334

Hans-Rudolf Hagemann, Basler Rechtsleben im Mittelalter

Hermann Krause

Seiten 335-337

Danielle Anex-Cabanis. La vie économique à Lausanne au Moyen Âge

Rudolf Gmür

Seiten 337-338

Christine Edith Janotta, Das Privilegienbuch der Stadt Feldkirch

Alois Niederstätter

Seiten 338-339

Gerd Steinwascher, Die Zisterzienserstadthöfe in Köln. Hg. vom Altenberger Dom-Verein

Richard Perger

Seiten 339-340

Quellen zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte mittel- und oberdeutscher Städte im Spätmittelalter. Ausgewählt u. übers, von Gisela Möncke

Pirmin Spieß

Seiten 340-341

Wilfried Reininghaus, Die Entstehung der Gesellengilden im Spätmittel - alter

Peter Putzer

Seiten 342-343

Das Handwerk in vor- und frühgeschichtlicher Zeit, Teil I: Historische und rechtshistorische Beiträge und Untersuchungen zur Frühgeschichte der Gilde. Hg. von Herbert Jankuhn, Walter Janssen, Ruth Schmidt-Wiegand, Heinrich Tiefenbach

Peter Putzer

Seiten 343-346

Gerald Schöpfer, Sozialer Schutz im 16.–18. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Geschichte der Personenversicherung und der landwirtschaftlichen Versicherung

Heinz Holzhauer

Seiten 346-349

Helfried Valentinitsch, Das landesfürstliche Quecksilberbergwerk Idria 1575–1659. Produktion – Technik – rechtliche und soziale Verhältnisse – Betriebsbedarf – Quecksilberhandel

Rolf Lieberwirth

Seiten 349-352

Österreichische Fabriksprivilegien vom 16. bis ins 18. Jahrhundert. Hg. von Gustav Otruba unter Mitarbeit von Manfred Lang und Harald Steindl

Peter Fischer

Seiten 352-353

Hans Schlosser, Braurechte, Brauer und Braustätten in München. Zur Rechts- und Sozialgeschichte des spätmittelalterlichen Brauwesens

Harald Steindl

Seiten 353-355

Bettina Dick, Die Entwicklung des Kameralprozesses nach den Ordnungen von 1495 bis 1555

Heinz Duchhardt

Seiten 355-356

Die Ordnungen des Reichshofrates 1550–1766, 1. Halbbd. bis 1626. Hg. von Wolfgang Sellert

Gerhard Putschögl

Seiten 357-359

Helmut Neuhaus, Reichsständische Repräsentationsformen im 16. Jahrhundert. Reichstag – Reichskreistag – Reichsdeputationstag

J. Friedrich Battenberg

Seiten 359-362

Grund- und Freiheitsrechte im Wandel von Gesellschaft und Geschichte. Beiträge zur Geschichte der Grund- und Freiheitsrechte vom Ausgang des Mittelalters bis zur Revolution von 1848. Hg. von Günter Birtsch

Christian-Friedrich Menger

Seiten 362-364

Christian Simon, Untertanenverhalten und obrigkeitliche Moralpolitik. Studien zum Verhältnis zwischen Stadt und Land im ausgehenden 18. Jahrhundert am Beispiel Basels

Rudolf Gmür

Seiten 364-368

Jacob Katz, Zur Assimilation und Emanzipation der Juden. Ausgewählte Schriften

Rudolf Gmür

Seiten 368-370

Wilhelm Güde, Die rechtliche Stellung der Juden in den Schriften deutscher Juristen des 16. und 17. Jahrhunderts

Rudolf Gmür

Seiten 370-371

Fürstenbergsche Geschichte, Bd. 4: Die Geschichte des Geschlechts von Fürstenberg im 18. Jahrhundert. Bearb. von Norbert Andernach, Friedrich Keinemann, Helmut Lahrkamp, Helmut Richtering und Manfred Wolf

Bernhard Diestelkamp

Seiten 371-373

Der dynastische Fürstenstaat. Zur Bedeutung von Sukzessionsordnungen für die Entstehung des frühmodernen Staates. Hg. von Johannes Kunisch, mitbearb. von Helmut Neuhaus

Klaus P. Swoboda

Seiten 373-375

Vom alten Reich zu neuer Staatlichkeit. Kontinuität und Wandel im Gefolge der Französischen Revolution am Mittelrhein. Alzeyer Kolloquium 1979. Hg. von Alois Gerlich

Werner Schubert

Seiten 375-377

Heleen C. Gall, Bronnen van de Nederlandse Codificatie: Personen- en Familierecht 1798–1820. Mit einer Beilage: Rechtspersonen 1798–1820 von Frédérique M. Huussen-De Groot

Werner Schubert

Seiten 377-379

Heinrich Bosse, Autorschaft ist Werkherrschaft. Über die Entstehung des Urheberrechts aus dem Geist der Goethezeit

Barbara Dölemeyer

Seiten 379-380

Rudolf Gmür, Rechtswirkungsdenken in der Privatrechtsgeschichte. Theorie und Geschichte der Denkformen des Entstehens und Erlöschens von subjektiven Rechten und anderen Rechtsgebilden

Karl Kroeschell

Seiten 380-382

Theodor Bühler, Rechtsquellenlehre Bd. 2: Rechtsquellentypen

Friedrich Ebel

Seiten 383-385

Heinz Hübner, Kodifikation und Entscheidungsfreiheit des Richters in der Geschichte des Privatrechts

Friedrich Ebel

Seiten 385-386

Ursula Schmidt-Speicher, Hauptprobleme der Rechtsbeugung unter besonderer Berücksichtigung der historischen Entwicklung des Tatbestandes

Ernst C. Hellbling

Seiten 386-386

Otto Gierke, Associations and Law. The classical and early Christian stages. Susanne Pfeiffer-Munz, Soziales Recht ist deutsches Recht. Otto von Gierkes Theorie des sozialen Rechts untersucht anhand seiner Stellungnahmen zur deutschen und zur schweizerisc

Gerhard Dilcher

Seiten 387-388

Helga Spindler, Von der Genossenschaft zur Betriebsgemeinschaft. Kritische Darstellung der Sozialrechtslehre Otto von Gierkes

Thomas Vormbaum

Seiten 388-390

Rainer Wörlen, Waldeigentümergemeinschaften mit körperschaftlicher Verfassung in Rheinland-Pfalz. Geschichte und Rechtsnatur der Heckengesellschaften im Landkreis Birkenfeld

Eberhard Lang

Seiten 390-391

Pietro Giannone e il suo tempo. Atti del convegno di studi nel tricentenario della nascita, Foggia-Ischitella 22–24 ottobre 1976. 2 Bde. Hg. von Raffaele Ajello

Gerhard Dilcher

Seiten 391-392

Università, Academie e Società scientifiche in Italia e in Germania del Cinquecento al Settecento. Hg. von Lätitia Boehm und Ezio Raimondi

Rolf Lieberwirth

Seiten 392-393

Giovanni Tarello, Storia della cultura giuridica moderna

Hans-Peter Benöhr

Seiten 393-399

Antonio Pérez Martín und Johannes-Michael Scholz, Legislación y jurisprudencia en la España del Antiguo Régimen

Carlos Petit

Seiten 399-401

Costuma de Tortosa. Estudis. Hg. vom Centre Associât de Tortosa, Universität Nacional d’Educació a Dietància

Carlos Petit

Seiten 402-404

Die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848 – 1867. Abteilung V: Die Ministerien Erzherzog Rainer und Mensdorff. Bd. 1:1. Mai 1861–2. November 1861. Bearb. von Stephan Malfèr. Vorwort von Gerald Stourzh

Hermann Baltl

Seiten 405-407

Anzeigen

Seiten 407-415

Weitere Eingänge

Seiten 415-424

In memoriam

Ferdinand Elsener

Louis Carlen

Seiten 425-432

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Hans-Wolf Thümmel

Seiten 432-440

Nachruf auf Friedrich Merzbacher

Michael Kobler

Seiten 440-444

Chronik

Bericht über den 24. Deutschen Rechtshistorikertag

Bernd-Rüdiger Kern

Seiten 445-450

Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft

Werner Ogris

Seiten 450-450

Frankfurter rechtsgeschichtliche Abendgespräche

Adalbert Erler

Seiten 451-452

Titelei

Seiten i-iv

Inhalt des XCIX. Bandes

Seiten v-xii

Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten xiii-xiv

Aufsätze

I. Die Verfassung der Aktiengesellschaften

Götz Landwehr

Seiten 1-112

II. Der Generalbericht der Badischen Kommission zur Begutachtung des Entwurfs eines Bürgerlichen Gesetzbuches für das Deutsche Reich

Michael Behn

Seiten 113-219

III. Die Freilassung - Beobachtungen zum Wandel von Rechtsgebärden

August Nitschke

Seiten 220-251

IV. Das Landrecht des Königs Magnus Hakonarson lagaboetir von 1274 und seine Bedeutung für die norwegische Rechtsgeschichte

Friedrich Merzbacher

Seiten 252-275

Miszellen

Der Traktat „Von gewedde“

Friedrich Ebel

Seiten 276-284

Friedrich Carl von Savigny als Praktiker. Die Staatsratsgutachten (1817—1842)

Wolfgang van Hall

Seiten 285-297

Die Stuttgartensis und ihre Bedeutung

Annemarie Dilger

Seiten 298-307

Ein Aktenfaszikel aus dem Archiv des Magdeburger Schöppenstuhls

Friedrich Ebel

Seiten 308-309

Nachträge zu Homeyer—Borchling—Gierke—Eckhardt: Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften

Friedrich Ebel

Seiten 310-312

Ergänzungen zu Homeyer: Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften

Ulrich-Dieter Oppitz

Seiten 313-315

Literatur

Aus Österreichs Rechtsleben in Geschichte und Gegenwart

Friedrich Merzbacher

Seiten 316-320

Die Bozner Handelskammer vom Merkantilmagistrat bis zur Gegenwart

Hermann Baltl

Seiten 320-322

Monumenta Germaniae Histórica, Fontes iuris germanici antiqui in usum scholarum separatim editi, Bd. III: Hinkmar von Reims, De ordine palatii

Hermann Krause

Seiten 322-323

Alois Schmid, Das Bild des Bayernherzogs Arnulf (907—937) in der deutschen Geschichtsschreibung von seinen Zeitgenossen bis zu Wilhelm von Giesebrecht

Anton Scharer

Seiten 323-325

Uta Reinhardt, Untersuchungen zur Stellung der Geistlichkeit bei den Königswahlen im Fränkischen und Deutschen Reich (751 —1250)

Hans-Jürgen Becker

Seiten 325-325

Eckhard Müller-Mertens, Die Reichsstruktur im Spiegel der Herrschaftspraxis Ottos des Großen. Mit historiographischen Prolegomena zur Frage Feudalstaat auf deutschem Boden, seit wann deutscher Feudalstaat?

Herwig Wolfram

Seiten 326-327

Reinhart Staats, Theologie der Reichskrone. Ottonische „Renovatio Imperii“ im Spiegel einer Insignie

Nikolaus Grass

Seiten 327-328

Heinrich der Löwe, Hg. von Wolf - Dieter Mohrmann

Heinz Lieberich

Seiten 329-330

Ernst Schubert , König und Reich. Studien zur spätmittelalterlichen deutschen Verfassungsgeschichte

Friedrich Merzbacher

Seiten 330-334

Nova Alamanniae. Urkunden, Briefe und andere Quellen besonders zur deutschen Geschichte des 14. Jahrhunderts

Hans-Jürgen Becker

Seiten 335-335

Fori Aragonum — vom Codex von Huesca (1247) bis zur Reform Philipps II. (1547) nach der Ausgabe Zaragoza 1476/1477, mit den handschriftlichen Glossen des Martin de Pertusa und mit Ergänzungen nach den Ausgaben Zaragoza 1542, 1548 und 1576. Faksimiledruck

Horst Pietschmann

Seiten 336-338

Monumenta Germaniae Histórica, Legum Sectio IV, Constitutiones Bde. X, XI: Dokumente zur Geschichte des Deutschen Reiches und seiner Verfassung 1350—1356, Bd. X, Lieferung 1 und 2: Nr. 1 - XXX

Heinz Lieberich

Seiten 338-339

Karl Friedrich Krieger, Die Lehnshoheit der deutschen Könige im Spätmittelalter (ca. 1200 — 1437)

Heinz Lieberich

Seiten 339-341

Karl Heinz Spieß, Das älteste Lehnsbuch der Pfalzgrafen bei Rhein vom Jahr 1401

Heinz Lieberich

Seiten 341-342

Codex Falkensteinensis. Die Rechtsaufzeichnungen der Grafen von Falkenstein. Bearb. von Elisabeth Noichl

Bernhard Diestelkamp

Seiten 342-343

Das Katzenelnbogener Rheinzollerbe 1479 — 1584. Bearb. von Karl E. Demandt

Bernhard Diestelkamp

Seiten 343-345

Heinrich Maulhardt, Die wirtschaftlichen Grundlagen der Grafschaft Katzenelnbogen im 14. und 15. Jahrhundert

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 345-346

I. Die mittelalterliche Städtebildung im südöstlichen Europa. Hg. von Heinz Stoob. II. Thomas Hall, Mittelalterliche Stadtgrundrisse. Versuch einer Übersicht der Entwicklung in Deutschland und Frankreich. III. Forschungen zur Geschichte der Städte und Mär

Pirmin Spieß

Seiten 346-358

Klaus D. Bechtold, Zunftbürgerschaft und Patriziat. Studien zur Sozialgeschichte der Stadt Konstanz im 14. und 15. Jahrhundert

Peter Putzer

Seiten 358-359

E. F. Fehling, Lübeckische Ratslinie von den Anfängen der Stadt bis auf die Gegenwart

Peter Csendes

Seiten 359-360

Wolfgang Herborn, Die politische Führungsschicht der Stadt Köln im Spätmittelalter

Hans-Jürgen Becker

Seiten 360-360

Margret Wensky, Die Stellung der Frau in der stadtkölnischen Wirtschaft im Mittelalter

Heinrich Demelius

Seiten 361-361

Rheinischer Städteatlas. Lfg. 3 hg. von G. Droege, K. Fehn und K. Fink; Lfg. 4—6 hg. vom Amt für Rhein. Landeskunde

Horst Matzerath

Seiten 361-364

Historisch-geographischer Atlas des Preußenlandes, 7. Lfg. Hg. von H. Mortensen (t), G.Mortensen, R.Wenskus und H. Jäger

Walther Hubatsch

Seiten 364-365

Historischer Atlas von Bayern. Altbayern Bd. I, Heft 50, bearb. von E. Müller-Luckner; Heft 51, bearb. von M. Jekle; Heft 53, bearb. von G. Pölsterl . Altbayern Bd. II, Heft 2, bearb. von H. Sturm 365

Michael Kobler

Seiten 365-367

Dokumente zur Geschichte von Staat und Gesellschaft in Bayern. Hg. von K. Bosl. Bd. 1/2, bearb. vonK.-L. Ay; Bd. II/4, bearb. von P. und R. Blickle; Bd. III/1: K. Möckl, Der moderne bayerische Staat; Bd. III/2—4, u. M. von W. K. Blessing bearb. von R. Kie

Michael Kobler

Seiten 367-374

Sammlung schweizerischer Rechtsquellen. XV. Abt. Die Rechtsquellen des Kantons Graubünden. I. Teil: Der Gottesbund. 1. Band: Oberengadin; 2. Band: Unterengadin. Bearbeitet und hg. von Andrea Schorta unter Mitarbeit von Peter Liver

Louis Carlen

Seiten 374-376

500 Jahre Stanser Verkommnis. Beiträge zu einem Zeitbild. Hg. vom Historischen Verein Nidwaiden und vom Historisch-Antiquarischen Verein Obwalden

Louis Carlen

Seiten 376-377

Gerhard Zeller, Rechtsgeschichte der ländlichen Siedlung

Wolfgang Leiser

Seiten 377-378

Paul R. Hyams, Kings, Lords and Peasants in Medieval England: The Common Law of Villeinage in the Twelfth and Thirteenth Centuries

Gerhard Benecke

Seiten 378-379

Carl Axel Ekbom, Attungstal och mantal. Studier i svensk jordtaxering

Dieter Strauch

Seiten 379-381

Oberösterreichische Weistümer. V. Teil: Registerband. Hg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und dem Oberösterreichischen Landesarchiv. Personen- und Ortsnamenregister bearbeitet von Herta Hageneder und Irmgard Loidolt, Sachregister und

Werner Ogris

Seiten 381-382

Kurt Mantel, Forstgeschichte des 16. Jahrhunderts unter dem Einfluß der Forstordnungen und Noe Meurers

Nikolaus Grass

Seiten 383-385

Deutsche Reichstagsakten unter Maximilian I. Bde. V/1 u. V/2: Reichstag von Worms 1495. Bearb. von Heinz Angermeier

Friedrich Battenberg

Seiten 385-388

Peter Schulz, Die politische Einflußnahme auf die Entstehung der Reichskammergerichtsordnung 1548

Jürgen Weitzel

Seiten 388-388

Peter Schulz, Die politische Einflußnahme auf die Entstehung der Reichskammergerichtsordnung 1548

Jürgen Weitzel

Seiten 388-390

Sigrid Jahns, Frankfurt, Reformation und Schmalkaldischer Bund. Die Reformations, Reichs- und Bündnispolitik der Reichsstadt Frankfurt am Main 1525—1536

Hans-Jürgen Becker

Seiten 390-391

Ferdinand Magen, Reichsgräfliche Politik in Franken. Zur Reichspolitik der Grafen von Hohenlohe am Vorabend und zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges

Raimund J. Weber

Seiten 391-394

Michael Kunze, Der Prozeß Pappenheimer

Friedrich Hartl

Seiten 394-395

Crime in England 1550—1800. Hg. von J. S. Cockburn

Edith Saurer

Seiten 395-397

Gustav Henningsen, The Witches' Advocate. Basque witchcraft and the Spanish Inquisition (1609 — 1614)

Friedrich Merzbacher

Seiten 397-402

Gisela Dersch, Begünstigung, Hehlerei und unterlassene Verbrechensanzeige in der gemeinrechtlichen Strafrechtsdoktrin bis zum Erlaß des Reichsstrafgesetzbuchs

Hinrich Rüping

Seiten 402-403

Georg Fumasoli, Ursprünge und Anfänge der Schellenwerke. Ein Beitrag zur Frühgeschichte des Zuchthauswesens

Helfried Valentinitsch

Seiten 403-406

Thomas Mettler, Konrad Meyer (1780—1813) und die St. Gallischen Strafgesetze der Mediation. Diss, der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich

Pio Caroni

Seiten 406-407

Wörter und Sachen im Lichte der Bezeichnungsforschung. Hg. von Ruth Schmidt-Wiegand

Gerhard Köbler

Seiten 407-409

Forschungen zur Rechtsarchäologie und Rechtlichen Volkskunde, Bd. 3. Hg. von Louis Carlen.

Hermann Baltl

Seiten 409-411

Ruth-Elisabeth Mohrmann, Volksleben in Wilster im 16. und 17. Jahrhundert

Ferdinand Elsener

Seiten 411-412

Silke Göttsch, Stapelholmer Volkskultur. Aufschlüsse aus historischen Quellen

Louis Carlen

Seiten 412-413

Louis Carlen, Notariatsrecht in der Schweiz. Schulthess Polygraphischer Verlag

Winfried Trusen

Seiten 413-415

Premier Livre des Procurateurs de la Nation Germanique de l'ancienne Université d'Orléans 1444—1546. Seconde partie: Biographies des étudiants. Volume I I : Biographies des étudiants 1516 — 1546 par Hilde de Ridder-Symoens, Detlef Himer, Cornelia M. Ridde

Rolf Lieberwirth

Seiten 415-416

Erhard Cellius, Imagines Professorum Tubingensium 1596. Hg. von Hans- Martin Decker-Hauff und Wilfried Setzier. Band 1: Faksimile. Band 2: Kommentar und Text in Übersetzung unter Mitarbeit von Gudrun Emberger, Werner Fleischhauer, Volker Trugenberger, Uwe

Rolf Lieberwirth

Seiten 416-417

Hans-Ulrich Schwarz, Die Universitätspflege Feuerbach (1477—1825). Studien zur Besitz-, Verwaltungs- und Wirtschaftsgeschichte der Universität Tübingen

Rolf Lieberwirth

Seiten 418-419

Adriano Cavanna, Storia del diritto moderno in Europa. Le fonti e il pensiero giuridico I. Giuffrè

Fritz Schwind

Seiten 419-426

Das Profil des Juristen in der europäischen Tradition. Symposion aus Anlaß des 70. Geburtstages von Franz Wieacker. Hg. von Klaus Luig und Detlef Liebs.

Gustav Schmelzeisen

Seiten 426-432

Jan Schröder, Wissenschaftstheorie und Lehre der „praktischen Jurisprudenz“ auf deutschen Universitäten an der Wende zum 19. Jahrhundert

Martin Lipp

Seiten 432-440

Martin Lipp, Die Bedeutung des Naturrechts für die Ausbildung der Allgemeinen Lehren des deutschen Privatrechts

Malte Dießelhorst

Seiten 441-443

Vorträge zum 200. Geburtstag von F. C. v. Savigny. Hg. von Helmut Coing

Werner Schubert

Seiten 443-446

Karlheinz Rudolf Maier, Die Bürgschaft in süddeutschen und schweizerischen Gesetzbüchern des 16. —18. Jahrhunderts

Peter Walliser

Seiten 446-449

Wolfgang Asmus, Dogmengeschichtliche Grundlagen der Treuhand. Eine Untersuchung zur romanistischen und germanistischen Treuhandlehre

Clausdieter Schott

Seiten 449-451

Robert Pohlhausen, Zum Recht der allgemeinen Geschäftsbedingungen im 19. Jahrhundert

Hans-Jürgen Becker

Seiten 451-451

I. Die Beratung des Bürgerlichen Gesetzbuchs in systematischer Zusammenstellung der unveröffentlichten Quellen. Hg. von Horst Heinrich Jakobs und Werner Schubert: Recht der Schuldverhältnisse II, §§433—651. II. Die Vorentwürfe der Redaktoren zum BGB. Hg.

Theo Mayer-Maly

Seiten 452-453

Michael Müller, Säkularisation und Grundbesitz. Zur Sozialgeschichte des Saar-Mosel-Raumes 1794—1813

Werner Schubert

Seiten 453-454

Die Erhebung gegen Napoleon 1806—1814/15. Hg. von Hans-Bernd Spies

Werner Schubert

Seiten 455-456

Stephan Buchholz, Eherecht zwischen Staat und Kirche. Preußische Reformversuche in den Jahren 1854 bis 1861

Werner Schubert

Seiten 456-459

Roland Kirchherr, Die Verfassung des Fürstentums Hohenzollern-Sigmaringen vom Jahre 1833. Zu den Auswirkungen der Verfassungstheorien der Zeit des Deutschen Bundes auf das Fürstentum Hohenzollern-Sigmaringen

Robert Scheyhing

Seiten 459-459