125 Jahre ZRG

1880 war, weltgeschichtlich betrachtet, kein besonders aufregendes Jahr:

Im fernen Südamerika tobt der Salpeterkrieg, und Buenos Aires steigt endgültig zur Bundeshauptstadt von Argentinien auf; in Preußen leiten Milderungsgesetze das Ende des Kulturkampfes ein; zwischen Mitte Januar und Mitte März schreibt Friedrich Engels in französischer Sprache die Broschüre "Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft"; in der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn bestimmen nach wie vor Sprachenstreit und Nationalitätenhader das politische Leben und führen unter anderem zu einer Teilung der Universität Prag.

Und schließlich, auch nicht eben weltbewegend, für die Zunft der Rechtshistoriker aber doch recht bedeutsam: Bei Hermann Böhlau in Weimar erblicken die ersten Bände der Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte (ZRG) das Licht der Welt!

Zum Erscheinen von Band 125 der Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte von Werner Ogris

125 Bände ZRG von Joachim Rückert

Die Erscheinungsjahre der ZRG

Suchen

Beziehen