ZRG-Bände - Germanistische Abteilung

 

 

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des XCIV. Bandes Germanistische Abteilung

Seiten V-XII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIII-XVI

I. Dänemarks alte Rechte

Erik Kroman

Seiten 1-19

II. Rechtsverhältnisse in spätmittelalterlichen skandinavischen Städten am Beispiel Viborgs (Dänemark)

Lore Sprandel-Kraffl

Seiten 20-62

III. Les Statuts de Métier à Dijon aux XlVe et XVe siècles

Philippe Didier

Seiten 63-88

IV. Die kurmainzischen Reichskammergerichtsassessoren

Heini Duchhardt

Seiten 89-128

Das französische Recht in Deutschland zu Beginn der Restaurationszeit (1814-1820)

Werner Schubert

Seiten 129-184

Miszellen

Herkunft und Rechtsnatur einer Handschrift aus dem Theodosianischen Gesetzbuch

Annemarie Dilger

Seiten 185-203

Die Gründungsurkunde der Stadt Flumet (1228)

Bernhard Diestelkamp

Seiten 204-206

Die drei großen europäischen Strafgesetzbücher des 16. Jahrhunderts

Louis-Théo Maes

Seiten 207-217

Grundbuch und Miteigentum im „Tractatus de Iuribus Incorporalibus"

Wilhelm Brauneder

Seiten 218-226

Über persönliche und faktische Hindernisse bei der Thronfolge

Seiten 227-250

Literatur

Anzeiger

Seiten 386-409

Dissertationen

Seiten 409-409

Zeitschriftenschau 1975

Seiten 410-428

Weitere Eingänge

Seiten 428-440

Literatur: Besprechungen

Wolfgang Eggert, Das ostfränkisch-deutsche Reich in der Auffassung seiner Zeitgenossen

Friedrich Merzbacher

Seiten 251-252

Raimund Ernst , Die Nordwestslawen und das fränkische Reich. Beobachtungen zur Geschichte ihrer Nachbarschaft und zur Elbe als nordöstlicher Reichsgrenze bis in die Zeit Karls des Großen

Dieter Strauch

Seiten 253-254

Heinz Thomas , Zwischen Regnum und Imperium. Die Fürstentümer Bar und Lothringen zur Zeit Kaiser Karls IV

Rudolf Hoke

Seiten 254-255

Erich Hoffmann , Königserhebung und Thronfolgeordnung in Dänemark bis zum Ausgang des Mittelalters

Robert Scheyhing

Seiten 256-256

Dirk Korte , Untersuchungen zu Inhalt, Stil und Technik angelsächsischer Gesetze und Rechtsbücher des 6. bis 12. Jahrhunderts

Karl Kroeschell

Seiten 256-259

Die Urkunden der deutschen Könige und Kaiser X/1 : Die Urkunden Friedrichs I. 1152 – 1158. Bearb. von Heinrich Appelt, Rainer Maria Herkenrath, Walte r Koch, Josef Riedmann, Winfried Stelzer, Kurt Zeillinger

Hermann Krause

Seiten 259-266

Annamaria Ambrosioni , Le pergamene della canonica di S. Ambrogio nel secolo XII. Le prepositure di Alberto di S. Giorgio, Lanterio Castiglioni, Satrapa (1152–1178).

Gerhard Dilcher

Seiten 266-267

Wilhelm Kurze , Codex diplomaticus Amiatinus

Gerhard Dilcher

Seiten 268-268

Wolfgang Müller, Urkundeninschriften des deutschen Mittelalters

Gerhard Köbler

Seiten 268-269

Schwabenspiegel Kurzform, hg. von Karl August Eckhardt, 1. Teil: Landrecht, 2. Teil: Lehnrecht

Gerhard Köbler

Seiten 269-269

Urschwabenspiegel, tractavit Karl August Eckhardt

Gerhard Köbler

Seiten 269-270

Hendrik Derk Meijering , De Willekeuren van de Opstalboom (1323). Een filologisch-historische Monografie

Gerhard Köbler

Seiten 270-271

Jutisch Lowbok. Lübeck 1486. Faksimiledruck mit einer Einleitung von Klaus von See. Im Auftrage des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte hg. von Armin Wolf

Wilhelm Ebel

Seiten 271-273

Toversichtsbriefe für Soest. Schreiben in Nachlaßangelegenheiten an die Stadt Soest von 1325 bis 1639, als Regosten bearb. von Emil Dösseler

Götz Landwehr

Seiten 273-276

Salbücher der Grafschaft Lippe von 1614 bis etwa 1620, bearb. von Herbert Stöwer und Fritz Verdenhalven

Götz Landwehr

Seiten 276-279

Hermann Kleinau , Geschichtliches Ortsverzeichnis des Landes Braunschweig, Namen- und Sachverzeichnis, mit einer Kartenbeilage

Götz Landwehr

Seiten 279-280

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. Die Rechtsquellen des Kantons Bern I: Stadtrechte

Rudolf Gmür

Seiten 280-282

Aegidius Tschudi , Chronicon Helveticum II , bearb. von Bernhard Stettler; 1. Ergänzungsband (Urschrift 1200–1315); 2. Ergänzungsband (Urschrift 1316 – 1370)

K. S. Bader

Seiten 282-282

Schweizerischer Alpkataster: Die Land- und Alpwirtschaft im Luzerner Berggebiet

Hans Herold

Seiten 283-283

Catasto della produzione agricola e alpestre: Cantone Ticino

Hans Herold

Seiten 284-284

Materiali e documenti ticinesi, Serie I : Regesti di Leventina,

Otto P. Clavadetscher

Seiten 284-285

Wolfgang Podehl , Burg und Herrschaft in der Mark Brandenburg. Untersuchungen zur mittelalterlichen Verfassungsgeschichte unter besonderer Berücksichtigung von Altmark, Neumark und Havelland

Dietmar Willoweit

Seiten 285-289

Hartmut Boockmann, Johannes Falkenberg, der Deutsche Orden und die polnische Politik. Untersuchungen zur politischen Theorie des späteren Mittelalters. Mit einem Anhang: Die Satira des Johannes Falkenberg

Hermann Blaese

Seiten 290-291

Leist, Winfried , Landesherr und Landfrieden in Thüringen im Spätmittelalter 1247 - 1349

Dietmar Willoweit

Seiten 291-291

Quellen zur Geschichte der fränkisch-bayerischen Landfriedensorganisation im Spätmittelalter, bearb. von Gerhard Pfeiffer

Dietmar Willoweit

Seiten 291-298

Historischer Atlas von Bayern: Franken, Reihe I, Heft 21 : Stadt- und Landkreis Bamberg, bearb. von Hildegard Weiß

Michael Kobler

Seiten 299-300

Repräsentation und Parlamentarismus in Bayern vom 13. bis zum 20. Jahrhundert. Eine politische Geschichte des Volkes in Bayern. Bd. I: Karl Bosl , Die Geschichte der Repräsentation in Bayern. Landständische Bewegung, Landständische Verfassung, Landesaussc

Kersten Krüger

Seiten 300-303

Dokumente zur Geschichte von Staat und Gesellschaft in Bayern, hg. von K a rl Bosl. Abt. I, Band 1: Altbayern bis 1180, bearb

Michael Kobler

Seiten 303-305

Klaus Geissler , Die Juden in Deutschland und Bayern bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts

Gerhard Schmidt

Seiten 305-306

Aus Stadt- und Wirtschaftsgeschichte Südwestdeutschlands. Festschrift für Erich Maschke zum 75. Geburtstag, hg. von Friedrich Facius und Jürgen Sydow

Peter Putzer

Seiten 306-308

Wiltrud Eikenberg , Das Handelshaus der Runtinger zu Regensburg

Wolfgang von Stromer

Seiten 308-313

Jürgen Sydow, Geschichte der Stadt Tübingen I: Von den Anfängen bis zum Übergang an Württemberg 1342

Wolfgang Leiser

Seiten 313-315

Wolfgang Reifenberg , Die Kurpfälzische Reichspfandschaft Oppenheim, Gau-Odernheim, Ingelheim, 1375 – 1648

Götz Landwehr

Seiten 315-318

Hans Sturmberger , Adam Graf Herberstorff. Herrschaft und Freiheit im konfessionellen Zeitalter

Wilhelm Brauneder

Seiten 318-319

Brigitte Holl, Hofkammerpräsident Gundaker Thomas Graf Starhemberg und die österreichische Finanzpolitik der Barockzeit (1703–1705)

Friedrich Merzbacher

Seiten 320-323

Dietmar Willoweit , Rechtsgrundlagen der Territorialgewalt

Heinz Lieberich

Seiten 323-328

Karl Mommsen, Auf dem Wege zur Staatssouveränität. Staatliche Grundbegriffe in Basler juristischen Doktordisputationen des 17. und 18. Jahrhunderts.

Gerd Kleinheyer

Seiten 328-329

Karl Ferdinand Hommel, Principie cura leges, oder: Des Fürsten höchste Sorgfalt: die Gesetze. Aus dem Lateinischen neu übersetzt und mit kurzen Erläuterungen begleitet von Rainer Polley

Dieter Werkmüller

Seiten 329-334

Horst Butz , Gnadengewalt und Gnadensachen in der Entstehungsphase des modernen Verwaltungsrechts

Robert Scheyhing

Seiten 334-334

Günter Barudio , Absolutismus – Zerstörung der „Libertären Verfassung“. Studien zur „Karolinischen Eingewalt“ in Schweden zwischen 1680 und 1963

Robert Scheyhing

Seiten 335-336

Der Aufgeklärte Absolutismus, hg. v. Karl Otmar Freiherr von Aretin

Horst Denzer

Seiten 336-338

Anton Haueter von Trub , Die Krönung der französischen Könige im Zeitalter des Absolutismus und in der Restauration

Hermann Eichler

Seiten 338-341

Hermann Krause , Mittelalterliche Anschauungen vom Gericht im Lichte der Formel: iustitiam facere et recipere, Recht geben und nehmen

Gunter Gudian

Seiten 341-344

Jürgen Weitzel , Der Kampf um die Appellation ans Reichskammergericht. Zur politischen Geschichte der Rechtsmittel in Deutschland

Friedrich Merzbacher

Seiten 344-348

Helmuth Feigl , Rechtsentwicklung und Gerichtswesen Oberösterreichs im Spiegel der Weistümer

Karl Heinz Burmeister

Seiten 348-349

Walter Müller , Fertigung und Gelöbnis mit dem Gerichtsstab nach alemannisch- schweizerischen Quellen, zugleich ein Beitrag zur Geschichte der Grundstücksübereignung

Peter Walliser

Seiten 349-351

Leslaw Pauli , Infirmitas sexus – Sytuacja prawna kobiet w swietle przepisów karnych ustawodawstwa statutowego miast wloskich [Die rechtliche Lage der Frau im Lichte der strafrechtlichen Vorschriften der Statutengesetzgebung italienischer Städte]

Maximilian Herberger

Seiten 351-353

Arend H. Huusen, De codificatie van het Nederlandse huwelijksrecht 1795 – 1838

L. Th. Maes

Seiten 354-356

C. L. Ten Cate , Tot glorie der gerechtigheid. De geschiedenis van het brandmerken als lijfstraf in Nederland

L. Th. Maes

Seiten 356-357

Uwe Lorenz Kötschau , Richterdisziplinierung in der preußischen Reaktionszeit = Verfahren gegen Waldeck und Temme

Werner Hülle

Seiten 357-360

Hinrich Rüping , Der Grundsatz des rechtlichen Gehörs und seine Bedeutung im Strafverfahren

Friedrich Hartl

Seiten 360-361

Walther Hubatsch , Stein-Studien. Die preußischen Reformen des Reichsfreiherrn Karl vom Stein zwischen Revolution und Restauration

Rolf Lieberwirth

Seiten 362-362

Wilhelm Ebel , Der Göttinger Professor Johann Stephan Pütter aus Iserlohn

Rolf Lieberwirth

Seiten 362-364

Hans - Wolf Thümmel , Die Tübinger Universitätsverfassung im Zeitalter des Absolutismus

Wolfgang Leiser

Seiten 364-367

Gerhard Sprenger , Naturrecht und Natur der Sache

Klaus Luig

Seiten 367-369

Wissenschaft und Kodifikation des Privatrechts im 19. Jahrhundert, I, hg. von Helmut Coing und Walter Wilhelm

Rudolf Gmür

Seiten 369-375

A. W. B. Simpson , A History of the Common Law of Contract. The Rise of the Action of Assumpsit

Klaus Luig

Seiten 375-378

Hans Forsseil , Tredjemansskyddets gränser. En Studie av principen „köp bryter lega" och indelningen i sakrätter och obligatoriska rättigheter [Mit einer Zusammenfassimg in deutscher Sprache].

Gebhard Carsten

Seiten 378-380

André - Jean Arnaud , Essai d'analyse structurale du Code civil français. La règle du jeu dans la paix bourgeoise

Dieter Grimm

Seiten 380-384

Bruno Paradisi , Apologia della storia giuridica

Gerhard Dilcher

Seiten 384-386

In memoriam

Hermann Krawinkel

Hans Hattenhauer

Seiten 441-447

Germanistische Chronik

Monumenta Germanise Histórica. Bericht für die Jahre 1974–1976

Wolfram Setz

Seiten 448-450

Bericht über das Projekt „Sammlung von Quellen zur Tätigkeit der Höchsten Gerichte im Alten Reich“

Bernhard Diestelkamp

Seiten 450-466

Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft

Werner Ogris

Seiten 466-466

Gerda-Henkel-Stiftung

Hans Thieme

Seiten 466-466

Bericht über den 21. Deutschen Rechtshistorikertag vom 29. September bis 2. Oktober 1976 in Linz

Hans Thieme

Seiten 467-468

Rechtshistorisches Symposion in Krakow vom 3. bis 7. Juni 1977

Dietmar Willoweit

Seiten 468-468

Titelei

Seiten I-XII

Inhalt des XCIII. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten XIII-XXII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XXIII-XXVI

Schichtspezifisches Privatrecht

Wolfgang Leiser

Seiten 1-20

II. Der Sachsenspiegel und das Problem des sogenannten Leihezwangs

Hans-Georg Krause

Seiten 21-99

III. Statutum und ius fori im deutschen Spätmittelalter

Friedrich Ebel

Seiten 100-153

IV. Die Ignoranzklausel der Schultheißprivilegien

Józef Motuszewski

Seiten 154-183

V. Zwangsvollstreckung in älteren Schweizer Stadtrechten

Adrian Staehelin

Seiten 184-256

VI. Rechtsverhältnisse in spätmittelalterlichen skandinavischen Städten am Beispiel Viborgs (Dänemark)

Lore Spraadel-Kralft

Seiten 257-314

Miszellen

A Reevaluation of Aethelberht 31

Seiten 315-318

Ein textkritisches Problem in den langobardischen Gesetzen

Seiten 319-321

Judeneide in Augsburg und Regensburg

Seiten 322-339

Der Pranger in Posen. Roland oder Pranger ?

Seiten 340-343

Die Bedeutung des „Gewereanschreibens“ gemäß dem Tractatus de Iuribus Incorporalibus von 1679

Seiten 344-350

Literatur

Anzeigen

Seiten 531-544

Dissertationen

Seiten 545-546

Sammelbericht

Seiten 546-557

Zeitschriftenschau 1974

Seiten 557-570

Weitere Eingänge

Seiten 570-579

Literatur: Besprechungen

Festschrift Heinrich Demelius zum 80. Geburtstag Erlebtes Recht in Geschichte und Gegenwart. Hg. von Gerhard Frotz und Werner Ogris

Kurt Ebert

Seiten 351-358

H. L. Günter Gastroph, Herrschaft und Gesellschaft in der Lex Baiuvariorum. Ein Beitrag zur Strukturanalyse des Agilolfingischen Stammesherzogtums vom 6. zum 8. Jahrhundert

Michael Kobler

Seiten 358-361

Kurt-Ulrich Jäschke, Burgenbau und Landesverteidigung um 900. Überlegungen zu Beispielen aus Deutschland, Frankreich und England

Gernot Kocher

Seiten 361-364

Hans K. Schulze, Die Grafschaftsverfassung der Karolingerzeit in den Gebieten östlich des Rheins

Wolfgang Leiser

Seiten 364-366

Hans Kammler, Die Feudalmonarchien. Politische und wirtschaftlich-soziale Faktoren ihrer Entwicklung und Funktionsweise

Robert Scheyhing

Seiten 367-368

Walther Kienast, Deutschland und Frankreich in der Kaiserzeit (900–1270). Weltkaiser und Einzelkönige. 3 Teile

Hermann Krause

Seiten 368-371

Probleme um Friedrich II. Hg. von Josef Fleckenstein

Hermann Krause

Seiten 371-375

Thea Buyken, Die Constitutionen von Melfi und das Jus Francorum

Hermann Krause

Seiten 375-377

Monumenta Germaniae Historica, Legum Sectio IV, Constitutiones Bd. IX: Dokumente zur Geschichte des Deutschen Reiches und seiner Verfassung 1349, Lieferung 1: Nr. 1–165

Heinz Lieberich

Seiten 377-378

Hermann Wiesflecker, Kaiser Maximilian I., Bd. II: Reichsreform und Kaiserpolitik 1493–1500, Entmachtung des Königs im Reich und in Europa

Wilhelm Brauneder

Seiten 378-379

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. XVI. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons St. Gallen. X: Die Rechtsquellen der Abtei St. Gallen, 2. Reihe, 1. Bd.: Die allgemeinen Rechtsquellen der Alten Landschaft. Bearb. von Walter Müller

Louis Carlen

Seiten 379-382

Zygfryd Rymaszewski, Łacińskie teksty Landrechtu Zwierciadla Saskiego w Polsce [Lateinische Texte des Landrechts des Sachsenspiegels in Polen]: Versio Vratislaviensis, Versio Sandomiriensis, Łaski

Josef Joachim Menzel

Seiten 382-383

Volker Zimmermann, Die Entwicklung des Judeneids. Untersuchungen und Texte zur rechtlichen und sozialen Stellung der Juden im Mittelalter

Rolf Schmidt

Seiten 383-387

Theodor Bühler, Gewohnheitsrecht und Landesherrschaft im ehemaligen Fürstbistum Basel

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 387-391

Die Rechtsreformation des Stadtschreibers Johann Greffinger für die Reichsstadt Windsheim (1521). Bearb. von Hans Hünefeld

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 392-393

Die Nürnberger Bürgerbücher I. Die Pergamentenen Neubürgerlisten 1302 bis 1448. Mit einer Einführung in die mittelalterlichen Quellen zur Bevölkerungs- und Sozialgeschichte Nürnbergs

Heinrich Demelius

Seiten 393-394

Peter Csendes, Wien in den Fehden der Jahre 1461–1463

Heinrich Demelius

Seiten 394-395

Bernhard Diestelkamp, Gibt es eine Freiburger Gründungsurkunde aus dem Jahre 1120! Ein Beitrag zur vergleichenden Städtegeschichte des Mittelalters sowie zur Diplomatik hochmittelalterlicher Städteprivilegien.

Gunter Gudian

Seiten 395-396

Heinrich Demelius, Aus dem Stadtbuch von Mautern an der Donau (1432 bis 1550). Bin Beitrag zur österreichischen Privatrechtsgeschichte.

Gunter Gudian

Seiten 396-397

Revaler Regesten, Band III: Testamente Revaler Bürger und Einwohner aus den Jahren 1369–1851. Bearb. und hg. von Roland Seeberg-Elverfeldt

Wilhelm Ebel

Seiten 397-399

Bernhard Am Ende, Studien zur Verfassungsgeschichte Lübecks im 12. und 13. Jahrhundert

Wilhelm Ebel

Seiten 399-400

Klaus Richter, Untersuchungen zur Hamburger Wirtschafts- und Sozialgeschichte um 1300 unter besonderer Berücksichtigung der städtischen Rentengeschäfte 1291–1330

Winfried Trusen

Seiten 400-400

Hans-Joachim Wenner, Handelskonjunkturen und Rentenmarkt am Beispiel der Stadt Hamburg um die Mitte des 14. Jahrhunderts

Winfried Trusen

Seiten 400-400

Peter Gabrielson, Struktur und Funktion der Hamburger Rentengeschäfte 1471–1490. Ein Beitrag zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte der nordwestdeutschen Stadt

Winfried Trusen

Seiten 400-400

Helga Haberland, Der Lübecker Renten- und Immobilienmarkt in der Zeit von 1285–1315. Ein Beitrag zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Hansestadt

Winfried Trusen

Seiten 401-403

Die Stadt am Ausgang des Mittelalters. Hg. von Wilhelm Rausch im Auftrag des österreichischen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung

Adolf Laufs

Seiten 403-406

Hans Mauersberg, Wirtschaft und Gesellschaft Fürths in neuerer und neuester Zeit. Eine städtegeschichtliche Studie.

Adolf Laufs

Seiten 406-406

Helga Schultz, Soziale und politische Auseinandersetzungen in Rostock im 18. Jahrhundert

Adolf Laufs

Seiten 406-406

Tausend Jahre Seesen. Beiträge zur Geschichte der Stadt Seesen am Harz. 974–1974.

Adolf Laufs

Seiten 406-406

Anne-Marie Dubler und Jean Jacques Siegrist, Wohlen. Geschichte von Recht, Wirtschaft und Bevölkerung einer frühindustrialisierten Gemeinde im Aargau

Adolf Laufs

Seiten 406-406

Paul Strait, Cologne in the Twelfth Century

Adolf Laufs

Seiten 406-408

Beiträge zur Stadt- und Regionalgeschichte Ost- und Nordeuropas. Herbert Ludat zum 60. Geburtstag. Hg. von Klaus Zernack

Walther Hubatsch

Seiten 408-408

Paul Johansen, Heinz von zur Mühlen, Deutsch und Undeutsch im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Reval

Walther Hubatsch

Seiten 408-410

Die deutsche Ostsiedlung des Mittelalters als Problem der europäischen Geschichte. Reichenau-Vorträge 1970–1972.

Walther Hubatsch

Seiten 410-410

Oskar Kossmann, Polen im Mittelalter. Beiträge zur Sozial- und Verfassungsgeschichte

Walther Hubatsch

Seiten 410-410

Gernot von Grawert-May, Das staatsrechtliche Verhältnis Schlesiens zu Polen, Böhmen und dem Reich während des Mittelalters, Anfang des 10. Jahrhunderts bis 1526

Walther Hubatsch / Walther Hubatsch

Seiten 410-412

Geschichte Schlesiens II: Die Habsburgerzeit 1526–1740. Hg. von Ludwig Petry und J. Joachim Menzel

Wilhelm Brauneder

Seiten 412-413

Hans Kuhn, Das Alte Island. Diederichs, Düsseldorf-Köln 1971

Ekkehard Kaufmann

Seiten 413-415

G. Benecke, Society and Politics in Germany 1600–1750

Hans Achim Roll

Seiten 415-418

Reimer Witt, Die Privilegien der Landschaft Norderdithmarschen in gottorfischer Zeit 1559–1773

Harm Klueting

Seiten 418-421

Handbuch der bayerischen Geschichte IV: Das Neue Bayern 1800–1970

Heinz Lieberich

Seiten 421-424

Vogteien, Ämter, Landkreise in Baden-Württemberg I und II. Hg. vom Landkreistag Baden-Württemberg

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 424-426

Ludwig Welti (†), Siedlungs- und Sozialgeschichte von Vorarlberg. Aus dem Nachlaß hg. von Nikolaus Grass

Clausdieter Schott

Seiten 426-427

Georg Grüll, Der Bauer im Lande ob der Enns am Ausgang des 16. Jahrhunderts. Abgaben und Leistungen im Lichte der Beschwerden und Verträge von 1697–1598

Berthold Sutter

Seiten 427-432

Rudolf Ardelt, Das Dorf Edelbruck im Mühlviertel. Ein agrar- und sozialgeschichtlicher Beitrag zur Grundlagenforschung des Landes Oberösterreich

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 432-434

Fritz P. Hodik, Beiträge zur Geschichte der Mattersdorfer Judengemeinde im 18. und in des ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Guido Kisch

Seiten 434-435

Herrschaftsstruktur und Ständebildung. Beiträge zur Typologie der österreichischen Länder aus ihren mittelalterlichen Grundlagen. Bd. I: Peter Feldbauer, Herren und Ritter; Bd. II: Herbert Knittler, Städte und Märkte; Bd. III: Ernst Bruckmüller, Täler und

Gerhard Oestreich

Seiten 435-437

Janos M. Bak, Königtum und Stände in Ungarn im 14.–16. Jahrhundert

Gerhard Oestreich

Seiten 438-438

Helmut Quaritsch, Staat und Souveränität I: Die Grundlagen

Gerd Kleinheyer

Seiten 439-440

Wolfgang Quint, Souveränitätsbegriff und Souveränitätspolitik in Bayern. Von der Mitte des 17. bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Helmut Quaritsch

Seiten 441-443

Manfred Wachenhausen, Staatsausgabe und öffentliches Interesse in den Steuerrechtfertigungslehren des naturrechtlichen Rationaliemus. Bin dogmengeschichtlicher Beitrag zur Rationalität des Modernen Staates in seinem Verhältnis zum Individuum

Christoph Link

Seiten 443-446

Ernst Rudolf Huber, Bewahrung und Wandlung. Studien zur deutschen Staatstheorie und Verfassungsgeschichte

Otto Kimminich

Seiten 446-448

Ulrich Scheuner, Das Mehrheitsprinzip in der Demokratie

Ferdinand Elsener

Seiten 448-450

Hasso Hofmann, Repräsentation. Studien zur Wort- und Begriffsgeschichte von der Antike bis ins 19. Jahrhundert

Gerhard Köbler

Seiten 450-451

Clausdieter Schott, ,,Rechtsgrundsätze“ und Gesetzeskorrektur. Ein Beitrag zur Geschichte gesetzlicher Rechtsfindungsregeln

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 451-454

Elisabeth Fehrenbach, Traditionale Gesellschaft und revolutionäres Recht. Die Einführung des Code Napoléon in den Rheinbundstaaten

Werner Schubert

Seiten 454-461

Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Bd. II: Verwaltung und Rechtswesen

Friedrich Merzbacher

Seiten 461-467

Die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848–1867. Hg. vom Österr. Komitee für die Veröffentlichung der Ministerratsprotokolle. Redaktion Helmut Rumpler. Einleitungsband. Ministerrat und Ministerratsprotokolle 1848–1867 Abt. III, Bd. 1 und 2: Da

Hermann Baltl

Seiten 467-470

Michael Jacoby, wargus, vargr, ,Verbrecher‘, ,Wolf‘, eine sprach- und rechtsgeschichtliche Untersuchung

Dieter Strauch

Seiten 471-472

Walther Laske, Das Problem der Mönchung in der Völkerwanderungszeit

Ekkehard Kaufmann

Seiten 472-474

Die Miniaturen des Soester Nequambuches von 1315. Hg. von Walter Wilkes mit stadtgeschichtlichen Erläuterungen von Gerhard Köhn

Dieter Schwab

Seiten 474-475

John H. Langbein, Prosecuting Crime in the Renaissance. England, Germany, France

Heinz Holzhauer

Seiten 475-477

Texte zur Theorie des politischen Strafrechts Ende des 18. Jahrhunderts/Mitte des 19. Jahrhunderts. Hg., eingel. und mit einem Register versehen von Friedrich-Christian Schroeder

Hinrich Rüping

Seiten 477-478

Elsa Sjöholm, Rechtsgeschichte als Wissenschaft und Politik. Studien zur germanistischen Theorie des 19. Jahrhunderts

Clausdieter Schott

Seiten 478-479

Wolfram W. Hahn, Die Entwicklung der Laiengerichtsbarkeit im Großherzogtum Baden-Baden während des 19. Jahrhunderts

Wolfgang Sellert

Seiten 479-480

Siegfried Broß, Untersuchungen zu den Appellationsbestimmungen der Reichskammergerichtsordnung von 1496

Gerhard Schmidt

Seiten 480-484

Dieter Giesen, Grundlagen und Entwicklung des englischen Eherechts in der Neuzeit bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts vor dem Hintergrund der englischen Geschichte, Rechts- und Kirchengeschichte

Dieter Schwab

Seiten 484-487

Bruno Huwiler, Der Begriff der Zession in der Gesetzgebung seit dem Vernunftrecht. Zugleich ein Beitrag zur Entwicklung der vermögensrechtlichen Lehren

Klaus Luig

Seiten 487-494

Gottfried Schiemann, Pendenz und Rückwirkung der Bedingung. Eine dogmengeschichtliche Untersuchung

Gunter Wesener

Seiten 494-498

Peter Kögler, Arbeiterbewegung und Vereinsrecht. Ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte des BGB

Theo Mayer-Maly

Seiten 498-499

Ernst Schubert, Materielle und organisatorische Grundlagen der Würzburger Universitätsentwicklung. Ein rechts- und wirtschaftshistorischer Beitrag zu einer Institutionengeschichte

Karl Otto Scherner

Seiten 500-500

Die Matrikel der Universität Basel IV: 1666/67–1725/26. Im Auftrag der Universität Basel hg. von Hans Georg Wackernagelf, Max Triet, Pius Marrer

Guido Kisch

Seiten 500-502

Die Amerbachkorrespondenz VII: Die Briefe aus den Jahren 1548–1550; VIII: Die Briefe aus den Jahren 1551–1552. Auf Grund des von Alfred Hartmann gesammelten Materials bearb. und hg. von Beat Rudolf Jenny

Hans Erich Troje

Seiten 503-506

Karl Heinz Burmeister, Das Studium der Rechte im Zeitalter des Humanismus im deutschen Rechtsbereich

Peter Landau

Seiten 506-510

Carl Joachim Friedrich, Johannes Althusius und sein Werk im Rahmen der Entwicklung der Theorie von der Politik

Rolf Lieberwirth

Seiten 511-512

Heinz Duchhardt, Reichskammerrichter Franz Adolf Dietrich von Ingelheim (1659/1730–1742). Eine biographische Skizze

Friedrich Merzbacher

Seiten 513-513

Fritz Kreh, Leben und Werk des Reichsfreiherrn Johann Adam von Ickstatt (1702–1776). Ein Beitrag zur Staatsrechtslehre der Aufklärungszeit

Wilhelm Wegener

Seiten 514-515

Berthold Waldstein-Wartenberg, Geschichte der Grafen von Arco im Mittelalter. Von der Edelfreiheit zur Reichsunmittelbarkeit

Wilhelm Wegener

Seiten 515-517

Hans Hochenegg, Der Adel im Leben Tirols. Eine soziologische Studie

Wilhelm Wegener

Seiten 517-518

Giuliano Marini, Jakob Grimm. Gli Storici

Adalbert Erler

Seiten 518-519

Wilfried Löwenhaupt, Politischer Utilitarismus und bürgerliches Rechtsdenken. John Austin (1790–1859) und die Philosophie des positiven Rechts

Dieter Schwab

Seiten 519-520

Eckhart Müller, Anton Mengers Rechts- und Gesellschaftssystem

Theo Mayer-Maly

Seiten 520-521

Theres Maurer, Ulrich Dürrenmatt, 1849–1908. Ein schweizerischer Oppositionspolitiker

Rudolf Gmür

Seiten 521-522

Guilherme Bragada Cruz, O direito subsidiário na historia do direito portugués

Johannes-Michael Scholz

Seiten 522-526

Karl Siegfried Kramer, Grundriß einer rechtlichen Volkskunde

Hermann Baltl

Seiten 526-528

Benno Eide Siebs, Weltbild, symbolische Zahl und Verfassung

Rolf Lieberwirth

Seiten 528-530

Josef Deér, Die heilige Krone Ungarns

Wilhelm Wegener

Seiten 530-531

In memoriam

Dominique Favarger

Maurice De Tribolet

Seiten 580-581

Hans Liermann

Wolfgang Leiser

Seiten 581-584

Franz Klein-Bruckschwaiger

Nikolaus Grass

Seiten 584-586

Germanistische Chronik

Frankfurter Rechtsgeschichtliche Abendgespräche

Adalbert Erler

Seiten 587-588

Wiener Rechtsgeschichtliche Gesellschaft

Werner Ogris

Seiten 588-588

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechtswörterbuch 1974–1975

Günther Dickel / Heino Speer

Seiten 588-590

Titelei

Seiten I-VIII

Inhalt des XCII. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten IX-XVI

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XVII-XVIII

I. Klage, klagen, Kläger

Gerhard Köbler

Seiten 1-20

II . Der deutsche Staat König Wenzels

Wilhelm Hönisch

Seiten 21-59

III. Der hl. Ivo und seine Verehrung an den deutschen Rechtsfakultäten

Karl Heim Burmeister

Seiten 60-88

IV. Freie Gotteshausleute

Walter Müller

Seiten 89-104

V. Oswald von Wolkenstein und die Almwirtschaft

Nikolaus Grass

Seiten 105-116

VI. Zur Berner Stadtrechtsreformation von 1614

Claudio Soliva

Seiten 117-131

VII. Das österreichische Notariat im Zeitalter des Absolutismus bis 1806

Walter Laske

Seiten 132-142

VIII. Der industrielle Arbeitsvertrag in der österreichischen Gesetzgebung und Rechtswissenschaft des 19. Jahrhunderts

Kurt Eberl

Seiten 143-173

Miszellen

Zu den Designationen und Mitkönigerhebungen der deutschen Könige des Hochmittelalters (936–1237)

Wolfgang Giese

Seiten 174-183

Über das „ungezweite Gut" in Ssp. Ldr. I 31

Wilhelm Ebel

Seiten 184-189

Erfolgshaftung nach dem Sachsenspiegel ?

Hans-Peter Benöhr

Seiten 190-193

Ein Kerzenordal aus Kamnik (Stein) in Oberkrain vom Jahre 1398

Jos. Žontar

Seiten 194-194

Die Geltung obrigkeitlichen Privatrechts im spätmittelalterlichen Wien

Wilhelm Brauneder

Seiten 195-200

Eine späte Rechtssagenbildung

Wilhelm Heinrich Ruoff

Seiten 201-209

Die Galeerenstrafe im Militärstrafrecht

Louis Carlen

Seiten 210-214

Nachtrag zu Homeyer, Die Rechtsbücher des dt. Mittelalters

Friedrich Ebel

Seiten 215-216

Literatur

Karl Siegfried Bader, Studien zur Rechtsgeschichte des mittelalterlichen Dorfes. Dritter Teil: Rechtsformen und Schichten der Liegenschaftsnutzung im mittelalterlichen Dorf. Mit Ergänzungen und Nachträgen zu den Teilen I und II der Studien zur Rechtsgesch

Gerhard Buchda

Seiten 217-221

Geschichte und Verfassungsgefüge. Mit Beiträgen von Klaus Zernack, Joachim Ehlers, Walther Lammers, Harald Keller , Bernhard Diestelkamp, Peter Herde und Eike Haberland. Frankfurter Festgabe für Walter Schlesinger

Hans Liermann

Seiten 221-227

Wolfgang H . Fritze , Papst und Frankenkönig. Studien zu den päpstlich-fränkischen Beziehungen von 754 bis 824

Knut Schäferdiek

Seiten 227-228

Carlrichard Brühl, Die Anfänge der deutschen Geschichte

Hermann Eichler

Seiten 228-230

Helga Müller-Kehlen, Die Ardennen im Frühmittelalter. Untersuchungen zum Königsgut in einem karolingischen Kernland

Elmar Wadle

Seiten 230-232

Investiturstreit und Reichsverfassung. Hg. von Josef Fleckenstein

Friedrich Merzbacher

Seiten 232-238

Lothar Deplazes, Reichsdienste und Kaiserprivilegien der Churer Bischöfe von Ludwig dem Bayern bis Sigmund

Karl Mommsen

Seiten 238-239

Friedrich Battenberg , Gerichtsschreiberamt und Kanzlei am Reichshofgericht 1235–1451

Heinz Lieberich

Seiten 239-242

Hermann Becker, Der Speyerer Reichstag von 1570. Ein Beitrag zur Geschichte des 16. Jahrhunderts

Rudolf Hoke

Seiten 242-243

Adolf Laufs, Der Schwäbische Kreis. Studien über Einungswesen und Reichsverfassung im deutschen Südwesten zu Beginn der Neuzeit

Robert Scheyhing

Seiten 243-245

Wolfgang von Stetten, Die Rechtsstellung der unmittelbaren freien Reichsritterschaft, ihre Mediatisierung und ihre Stellung in den neuen Landen, dargestellt am fränkischen Kanton Odenwald

Bernhard Diestelkamp

Seiten 245-248

Wolfgang Maier, Stadt und Reichsfreiheit. Entstehung und Aufstieg der elsässischen Hohenstaufenstädte (mit besonderer Berücksichtigung des Wirkens Kaiser Friedrichs II.). Phil. Diss. Freiburg Schweiz

Bernhard Diestelkamp

Seiten 248-250

Hans Sauer, Hansestädte und Landesfürsten. Die wendischen Hansestädte in der Auseinandersetzung mit den Fürstenhäusern Oldenburg und Mecklenburg während der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts

Bernhard Dieselkamp

Seiten 250-253

Ruth Mariotte-Löber, Ville et Seigneurie. Les chartes de franchises des comtes de Savoie. Fin XIIe siècle – 1343

Louis Carlen

Seiten 253-254

Jan van Rompaey, De Grote Raad van de Hertogen van Boergondië en het Parlement van Mecheln

0. Moorman Van Kappen

Seiten 255-258

Elsbet Orth, Die Fehden der Reichsstadt Frankfurt am Main im Spätmittelalter. Fehderecht und Fehdepraxis im 14. und 15. Jahrhundert

Elmar Wadle

Seiten 258-260

Pirmin Spiess, Verfassungsentwicklung der Stadt Neustadt an der Weinstraße von den Anfängen bis zur französischen Revolution

Bernhard Diestelkamp

Seiten 261-262

I. Achim Fuchs, Schweinfurt. Die Entwicklung einer fränkischen villula zur Reichsstadt. II. Siegfried Wenisch, Ochsenfurt. Von der frühmittelalterlichen Gemarkung zur domkapitelschen Stadt. III. András Kubinyi, Die Anfänge Ofens. IV. 1750 Jahre Alzey. Fes

Adolf Laufs

Seiten 262-264

Fritzlar im Mittelalter. Festschrift zur 1250-Jahr-Feier. Hg. vom Magistrat der Stadt Fritzlar in Verbindung mit dem Hessischen Landesamt für Geschichtliche Landeskunde, Marburg

Gerd Wunder

Seiten 265-265

Johannes F. Fulda, Zur Entstehung der Stadtverfassung von Maienfeld

Ferdinand Elsener

Seiten 265-266

Harald Uhl, Handwerk und Zünfte in Eferding. Materialien zum grundherrschaftlichen Zunfttypus

Helfried Valentinitsch

Seiten 266-268

Max Spindler, Handbuch der bayerischen Geschichte III/1 und 2: Franken, Schwaben, Oberpfalz

Heinz Lieberich

Seiten 268-272

Historischer Atlas von Bayern: Franken, Reihe I Heft 23: Brückenau-Hammelburg. Bearb. von Günter H. Wich. Hg. von der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Michael Kobler

Seiten 272-273

Historischer Atlas von Bayern: Altbaiern, Heft 31: Pfarrkirchen. Die Pfleggerichte Reichenberg und Julbach und die Herrschaft Ering-Frauenstein. Bearb. von Ilse Louis. Hg. von der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der

Michael Kobler

Seiten 273-274

Hermann Bannasch, Das Bistum Paderborn unter den Bischöfen Rethar und Meinwerk (983–1036)

Friedrich Merzbacher

Seiten 274-277

Die Reichsabtei Lorsch. Festschrift zum Gedenken an ihre Stiftung 764. Teil I. Hg. von Friedrich Knöpp

Gerhard Köbler

Seiten 277-278

Ursula Schmitt, Villa Regalis Ulm und Kloster Reichenau. Untersuchungen zur Pfalzfunktion des Reichsklosterguts in Alemannien (9.–12. Jahrhundert)

Wolfgang Leiser

Seiten 278-279

Theo Raach, Kloster Mettlach/Saar und sein Grundbesitz. Untersuchungen zur Frühgeschichte und zur Grundherrschaft der ehemaligen Benediktinerabtei im Mittelalter

Jörg Müller-Volbehr

Seiten 279-281

Heinz-Albert Friehe, Wegerecht und Wegeverwaltung in der alten Grafschaft Schaumburg

Johannes Bärmann

Seiten 281-282

Peter Schenk, Die Almwirtschaft im Alpbachtal (Tirol) in Geschichte und Recht

Hans Herold

Seiten 282-283

Rainer G. Schöller, Der gemeine Hirte. Viehhaltung, Weidewirtschaft und Hirtenwesen vornehmlich des nachmittelalterlichen Umlandes von Nürnberg

Louis Carlen

Seiten 283-285

Guido Kisch, Forschungen und Quellen zur Rechts- und Sozialgeschichte des Deutschordenslandes, I: Studien zur Rechts- und Sozialgeschichte des Deutschordenslandes

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 285-287

Michael Köhler, Die Lehre vom Widerstandsrecht in der deutschen konstitutionellen Staatstheorie der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts

Christoph Link

Seiten 287-291

Ernst Reibstein, Volkssouveränität und Freiheitsrechte. Texte und Studien zur politischen Theorie des 14.–18. Jahrhunderts. Hg. von Clausdieter Schott

Gerald Stourzh

Seiten 291-292

Wilfried Küper, Die Richteridee der Strafprozeßordnung und ihre geschichtlichen Grundlagen

Hans Schlosser

Seiten 292-295

Marie Theres Fögen, Der Kampf um Gerichtsöffentlichkeit

Wolfgang Sellert

Seiten 295-299

Peter-Paul Alber, Die Geschichte der Öffentlichkeit im deutschen Strafverfahren. Jur. Diss. Freiburg 1973

Hinrich Rüping

Seiten 299-300

Thomas Würtenberger, Das System der Rechtsgüterordnung in der deutschen Strafgesetzgebung seit 1532

Hinrich Rüping

Seiten 300-301

Constantijn Hendrik Frederik Simons, Marine Justitie. Proefschrift ter verkrijging van de graad van Doctor in de Rechtsgeleerdheid aan de Rijksuniversiteit te Utrecht 1974

Hinrich Rüping

Seiten 302-303

Friedrich Hartl, Das Wiener Kriminalgericht. Strafrechtspflege vom Zeitalter der Aufklärung bis zur österreichischen Revolution

Werner Hülle

Seiten 303-305

Friedrich Ebel, Über Legaldefinitionen. Rechtshistorische Studie zur Entwicklung der Gesetzgebungstechnik in Deutschland, insbesondere über das Verhältnis von Rechtsetzung und Rechtsdarstellung

Hermann Krause

Seiten 306-308

Alfred Dufour, Le mariage dans l'Ecole allemande du Droit naturel moderne au XVIIIe siècle. Les sources philosophiques de la Scolastique aux Lumières – La doctrine. Préface de Hans Thieme

Dieter Schwab

Seiten 308-311

Pierre-Clément Timbal – in Zusammenarbeit mit Josette Metman und Henri Martin, Les obligations contractuelles dans le droit français des XIIIe et XIVe siècles d'après la jurisprudence du Parlement

Theodor Bühler

Seiten 311-312

Edgar Ruhwedel, Die Partenreederei. Das Erscheinungsbild einer historisch gewachsenen Gesellschaft im modernen Recht

Wilhelm Ebel

Seiten 313-314

Notker Hammerstein, Jus und Historie. Ein Beitrag zur Geschichte des historischen Denkens an deutschen Universitäten im späten 17. und 18. Jahrhundert

Karl Mommsen

Seiten 314-317

Hermann Diener, Die Gründung der Universität Mainz, 1467–1477

Karl Mommsen

Seiten 318-318

Helmut Wolff, Geschichte der Ingolstädter Juristenfakultät 1472–1625 (Ludovico- Maximilianea-Universität Ingolstadt-Landshut-München

Engelbert Klugkist

Seiten 318-320

I. Karl Konrad Finke, Die Tübinger Juristenfakultät 1477–1534. Rechtslehrer und Rechtsunterricht von der Gründung der Universität bis zur Einführung der Reformation. II. Gerhard Merkel, Wirtschaftsgeschichte der Universität Heidelberg im 18. Jahrhundert

Günther Dickel

Seiten 321-324

Alfred Fischer, Das österreichische Doktorat der Rechtswissenschaften und die Rechtsanwaltschaft

Hermann Baltl

Seiten 324-326

Nikolaus Grass, Cusanus und das Volkstum der Berge

Johannes Bärmann

Seiten 326-328

Jacob Grimms Deutsche Altertumskunde. Bearb. und hg. von Else Ebel

Adalbert Erler

Seiten 328-329

Rainer Postel, Johann Martin Lappenberg. Ein Beitrag zur Geschichte der Geschichtswissenschaft im 19. Jahrhundert

Werner Ogris

Seiten 329-330

Joachim Quittnat, Peter Kloeppel (1840–1902): Das System eigener Rechte. Eigenes Recht und Befugnis

Rudolf Gmür

Seiten 330-331

Norbert Müller, Der Rechtsdenker Friedrich Hebbel. Kriminologie und Justiz, Gesetz und Recht

Adolf Fink

Seiten 331-333

Joachim Rückert, August Ludwig Reyschers Leben und Rechtstheorie. 1802 bis 1880

Gerhard Dilcher

Seiten 333-335

Silvia Kramer, Hans Caspar Hirzel – Ein Zürcher Staatsmann an der Wende zwischen Ancien Régime und Helvetik, 1746–1827

Pio Caroni

Seiten 335-337

Manfred Kölsch, Recht und Macht bei Montaigne. Ein Beitrag zur Erforschung der Grundlagen von Staat und Recht

Hinrich Rüping

Seiten 337-338

1770–1815. Weltgeschichte am Rhein erlebt. Erinnerungen des Rheinländers Christoph Wilhelm Henrich Sethe aus der Zeit des europäischen Umbruchs. Hg. von Adolf Klein und Justus Bockemühl

Werner Schubert

Seiten 338-340

Helmut Berding, Napoleonische Herrschafts- und Gesellschaftspolitik im Königreich Westfalen 1807–1813

Werner Schubert

Seiten 341-343

Bartolomé Clavero, Mayorazgo. Propiedad feudal en Castilla 1369–1836

Johannes-Michael Scholz

Seiten 343-350

Historia. Instituciones. Documentos I

Friedrich Merzbacher

Seiten 350-353

Anzeigen

Seiten 353-369

Dissertationen

Seiten 370-371

Sammelbericht

J. E. Spruit

Seiten 371-401

Zeitschriftenschau 1973 (mit Nachträgen)

Seiten 401-415

Weitere Eingänge

Seiten 416-424

In memoriam

Willem van Iterson

Hans Thieme

Seiten 425-426

Germanistische Chronik

Bericht über den 20. Deutschen Rechtshistorikertag vom 29. September bis 2. Oktober 1974 in Tübingen

Hans-Wolfgang Strätz

Seiten 427-430

Das Handwörterbuch zur Deutschen Rechtsgeschichte (HRG)

Adalbert Erler

Seiten 430-432

Die Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen

Hans Herold

Seiten 433-439

Stiftung Van Limburg Stirum

Seiten 439-442

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des XCI. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten V-XIV

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XV-XVI

I. Vom Verbrechenskatalog des altdeutschen Strafrechts.

Hans-Rudolf Hogemann

Seiten 1-72

II. Rechtsfindung im Mittelalter?

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 73-89

III. über die „Vorrede“ im sächsischen ProzeB des 15. Jahrhunderts

Gerhard Buchda

Seiten 90-116

IV. Die Aragonesischen Verfassungsprozesse

Victor Fairen Guillen

Seiten 117-174

Miszellen

The Legal Status of Freewomen in the Lex Alamannorum

Theodore John Rivers

Seiten 175-180

Ein unbekannter Brief Emil Goldmanns an Max Pappenheim über das Ritual am Fürstenstein in Kärnten

Adalbert Erler

Seiten 180-189

Die Gerichtsbarkeit der schwedischen Krone im deutschen Reichsterritorium

Kjell A. Modéer

Seiten 190-196

Literatur

Anzeigen

Seiten 370-391

Dissertationen

Seiten 391-393

Sammelbericht

Leonard Bianchi / Jozef Karpat

Seiten 393-402

Zeitschriftenschau 1972

Seiten 402-413

Weitere Eingänge

Seiten 413-420

Literatur: Besprechungen

Festschrift für Ernst Carl Hellbling zum 70. Geburtstag. Hg. von Hans Lentze (†) und Peter Putzer

Franz Klein - Bruckschwaiger

Seiten 197-200

Hermann Nehlsen, Sklavenrecht zwischen Antike und Mittelalter. Germanisches und römisches Recht in den germanischen Rechtsaufzeichnungen I: Ostgoten, Westgoten, Franken, Langobarden

Rudolf Buchner

Seiten 200-202

Reinhard Schneider, Königswahl und Königserhebung im Frühmittelalter. Untersuchungen zur Herrschaftsnachfolge bei den Langobarden und Merowingern

Dietrich Claude

Seiten 203-205

Dietrich Claude, Adel, Kirche und Königtum im Westgotenreich

Knut Schäferdiek

Seiten 205-207

Hanna Vollrath-Reichelt, Königsgedanke und Königtum bei den Angelsachsen bis zur Mitte des 9. Jahrhunderts

Heinz Holzhauer

Seiten 207-209

Siedlung, Sprache und Bevölkerungsstruktur im Frankenreich. Hg. von Franz Petri

Gerhard Köbler

Seiten 209-210

Regula Matzinger-Pfister, Paarformel, Synonymik und zweisprachiges Wortpaar. Zur mehrgliedrigen Ausdrucksweise der mittelalterlichen Urkundensprache

Gerhard Dilcher

Seiten 210-212

Horst Haider Munske, Der germanische Rechtswortschatz im Bereich der Missetaten I: Die Terminologie der älteren westgermanischen Rechtsquellen

Gerhard Köbler

Seiten 212-214

Hubert Herkommer, Überlieferungsgeschichte der Sächsischen Weltchronik

Gerhard Köbler

Seiten 214-216

Schwabenspiegel Kurzform III: Fassung Kt. Tractavit Κ. A. Eckhardt

Gerhard Köbler

Seiten 216-216

Ivan Hlaváček, Das Urkunden- und Kanzleiwesen des böhmischen und römischen Königs Wenzel (IV.) 1376 – 1419. Ein Beitrag zur spätmittelalterlichen Diplomatik

Heinrich Appelt

Seiten 217-219

Deutsche Reichstagsakten unter Kaiser Friedrich III. 8. Abt./l.H.: 1468–1470. Hg. von Ingeborg Most-Kolbe (†)

Hermann Krause

Seiten 219-224

Deutsche Reichstagsakten unter Kaiser Maximilian 1., Bd. ΙII/1. Halbbd.: 1488–1490. Bearb. von Ernst Bock

Inge Friedhuber

Seiten 225-226

Le Style de Vaudémont. Hg. ν. Centre Lorrain d’Histoire du Droit

Rudolf Hoke

Seiten 227-227

Middeleeuwse rechtsbronnen van stad en heerlijkheid Breda II: Rechtsbronnen 1405 tot 1477. Hg. von F. F. X. Cerutti

P. L. Néve

Seiten 227-228

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen VIII. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Zug II: Stadt Zug und ihre Vogteien, Äußeres Amt. Bearb. von Eugen Gruber

Bruno Schmid

Seiten 228-231

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen XIX. Abteilung: Les sources du droit du canton des Vaud. Epoque savoyarde (XIII–XVIsiècle) A: Coutumes I: Enquêtes

Rudolf Gmür

Seiten 232-234

Schweizerischer Alpkataster: Kanton Graubünden II. Hg. von der Abteilung für Landwirtschaft des Eidg. Volkswirtschaftsdepartements

Hans Herold

Seiten 234-235

Dieter Werkmüller, Über Aufkommen und Verbreitung der Weistümer nach der Sammlung von Jakob Grimm

Hermann Baltl

Seiten 235-237

österreichische Weistümer 18: Vorarlberger Weistümer I. Hg. von Karl Heinz Burmeister.

Hermann Baltl

Seiten 237-239

Das Eigen-Landrecht der Siebenbürger Sachsen. Unveränderte Wiedergabe des Erstdruckes von 1583. Hg. vom Arbeitskreis für Siebenbürg. Landeskunde mit einer Einf. von Adolf Laufs und Worterläuterungen von Wolfgang Bührer

Wilhelm Brauneder

Seiten 239-241

Historisch-geographischer Atlas des Preußenlandes, Lieferung 3. Hg. von Hans Mortensen (†), Gertrud Mortensen, Reinhard Wenskus

Walther Hubatsch

Seiten 241-243

Eberhard Schmidt, Die Mark Brandenburg unter den Askaniern (1134–1320)

Johannes Schultze

Seiten 243-244

Dorf-Policey-Ordnung und Instruction für die Dorf-Scholzen für das Herzogthum Schlesien und die Grafschaft Glatz vom 1. May 1804. Hg. und erläutert von Gerhard Wacke

Hans K. Schulze

Seiten 244-245

Johannes-Michael Scholz, Der brandenburgische Landrechtsentwurf von 1594. Eine Studie zur Rechtsetzungslehre der Rezeptionszeit

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 245-257

Hans-Jürgen Karp, Grenzen in Ostmitteleuropa während des Mittelalters. Ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte der Grenzlinie aus dem Grenzsaum

Iselin Gundermann

Seiten 257-258

Wolf-Dieter Mohrmann, Der Landfriede im Ostseeraum während des späten Mittelalters

Hermann Krause

Seiten 259-263

Johannes Bauermann, Von der Elbe bis zum Rhein. Aus der Landesgeschichte Ostsachsens und Westfalens. Gesammelte Studien

Gerhard Buchda

Seiten 264-265

Historischer Atlas von Bayern: Altbayern. In Verbindung mit der Bayer. Archivverwaltung und dem Bayer. Landesvermessungsamt hg. von der Kommission für bayer. Landesgesch. bei der Bayer. Akademie der Wissenschaften Heft 22/23: Landgericht Landsberg und Pfl

Michael Kobler / Michael Kobler

Seiten 265-271

Die Traditionen, Urkunden und Urbare des Klosters Asbach. Bearb. von Johann Geier

Hans Liermann

Seiten 271-274

Heinrich Koller, Das „Königreich“ Österreich

Wilhelm Brauneder

Seiten 274-275

Winfried Becker, Der Kurfürstenrat. Grundzüge seiner Entwicklung in der Reichsverfassung und seine Stellung auf dem Westfälischen Friedenskongreß

Adolf Laufs

Seiten 276-277

Jürgen Frh. von Kruedener, Die Rolle des Hofes im Absolutismus

Heinz Lieberich

Seiten 278-279

Hermann Conrad, Richter und Gesetz im Übergang vom Absolutismus zum Verfassungsstaat

Heinz Holzhauer

Seiten 279-281

Hans-Uwe Erichsen, Verfassungs- und verwaltungsgeschichtliche Grundlagen der Lehre vom fehlerhaften belastenden Verwaltungsakt und seiner Aufhebung im Prozeß

Heinz Holzhauer

Seiten 281-283

Pierangelo Schiera, Dall’arte di governo alle Scienze di Stato. Il Cameralismo e l’Assolutismo tedesco

Emilio Bussi

Seiten 283-287

Rolf Grawert, Staat und Staatsangehörigkeit. Verfassungsgeschichtliche Untersuchung zur Staatsangehörigkeit

Ernst C. Hellbling

Seiten 287-289

Rheinischer Städteatlas. Hg. von Edith Ennen. Lieferung I Nr. 1–6, bearb. von Klaus Flink in Verb, mit Martin Müller

Karl Kroeschell

Seiten 289-290

Atlas de villes médiévales d’Alsace. Hg. von François J. Himly

Armin Wolf

Seiten 290-292

Stadt und Stadtherr im 14. Jahrhundert. Entwicklungen und Funktionen. Hg. von Wilhelm Rausch im Auftrag des Österr. Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung

Adolf Laufs

Seiten 292-293

Die Stadt des Mittelalters II: Recht und Verfassung; III: Wirtschaft und Gesellschaft. Hg. von Carl Haase

W. Ogris

Seiten 293-294

Städtische Mittelschichten. Hg. von Erich Maschke und Jürgen Sydow

Peter Putzer

Seiten 294-295

Reinald Ennen, Zünfte und Wettbewerb. Möglichkeiten und Grenzen zünftlerischer Wettbewerbsbeschränkungen im städtischen Handel und Gewerbe des Spätmittelalters

Peter Putzer

Seiten 295-296

Walter Stark, Lübeck und Danzig in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Untersuchungen zum Verhältnis der wendischen und preußischen Hansestädte in der Zeit des Niederganges der Hanse Klaus Spading, Holland und die Hanse im 15. Jahrhundert. Zur Proble

Ahasver v. Brandt

Seiten 297-298

Hans-Dieter Schmid, Täufertum und Obrigkeit in Nürnberg

Friedrich Merzbacher

Seiten 299-301

Folkmar Thiele, Die Freiburger Stadtschreiber im Mittelalter

Hans Liermann

Seiten 301-303

Franz Baltzarek, Das Steueramt der Stadt Wien 1526 – 1760

Heinrich Demelius

Seiten 303-304

Ahasver v. Brandt, Mittelalterliche Bürgertestamente. Neuerschlossene Quellen zur Geschichte der materiellen und geistigen Kultur

Heinrich Demelius

Seiten 304-305

Alois Zauner, Vöcklabruck und der Attergau I: Stadt und Grundherrschaft in Oberösterreich bis 1620

Kurt Holter

Seiten 305-306

Michael Mitterauer, Zollfreiheit und Marktbereich. Studien zur mittelalterlichen Wirtschaftsverfassung am Beispiel einer niederösterreichischen Altsiedellandschaft

Kurt Holter

Seiten 307-308

Walter Martin, Der Lehnhof der Mainzer Erzbischöfe im späten Mittelalter

Bernhard Diestelkamp

Seiten 308-310

Heinrich Hirschfelder, Herrschaftsordnung und Bauerntum im Hochstift Osnabrück im 16. und 17. Jahrhundert

Bernhard Diestelkamp

Seiten 310-314

Helmuth Feigl, Der niederösterreichische Bauernaufstand 1596/97

Franz Klein - Bruckschwaiger

Seiten 314-315

Danielle Anex, Le servage au Pays de Vaud (XIII–XVI siècle)

Friedrich Merzbacher

Seiten 315-318

P. W. A. Immink, La liberté et la peine. Etude sur la transformation de la liberté et sur le développement du droit pénal public en Occident avant le XII siècle

Friedrich Merzbacher

Seiten 318-321

Arthur Thomson, I stocken. Studier i stockstraffets historia

Gerhard Schmidt

Seiten 321-322

Christoph Ulrich Schminck, Crimen laesae maiestatis. Das politische Strafrecht Siziliens nach den Assisen von Ariano (1140) und den Konstitutionen von Melfi (1231)

Heinz Holzhauer

Seiten 322-323

Wilhelm Wächtershäuser, Das Verbrechen des Kindesmordes im Zeitalter der Aufklärung. Eine rechtsgeschichtliche Untersuchung der dogmatischen, prozessualen und rechtssoziologischen Aspekte

Friedrich Hartl

Seiten 324-325

Paul Burian, Der Einfluß der deutschen Naturrechtslehre auf die Entwicklung der Tatbestandsdefinition im Strafgesetz

Gerd Kleinheyer

Seiten 325-327

Gerhard Kittelberger, Der Adelberger Freihof in Esslingen. Das Asylrecht und der Immunitätsstreit im 16. Jahrhundert

Wolfgang Leiser

Seiten 327-328

Gerd Kleinheyer, Zur Rechtsgestalt von Akkusationsprozeß und peinlicher Frage im frühen 17. Jahrhundert. Ein Regensburger Anklageprozeß vor dem Reichshofrat. Anhang: Der Statt Regenspurg Peinliche Gerichtsordnung

Wolfgang Leiser

Seiten 328-329

Hans Schlosser, Spätmittelalterlicher Zivilprozeß nach bayerischen Quellen. Gerichtsverfassung und Rechtsgang

Gerhard Buchda

Seiten 329-332

Hans Hattenhauer, Die Entdeckung der Verfügungsmacht. Studien zur Geschichte der Grundstücksverfügung im deutschen Recht des Mittelalters

Gerhard Buchda

Seiten 332-336

Klaus Genius, Der Bestandsschutz des Mietverhältnisses in seiner historischen Entwicklung bis zu den Naturrechtskodifikationen

Gunter Wesener

Seiten 336-341

Wilhelm Brauneder, Die Entwicklung des Ehegüterrechts in Österreich. Ein Beitrag zur Dogmengeschichte und Rechtstatsachenforschung des Spätmittelalters und der Neuzeit

Gunter Wesener

Seiten 341-348

Werner Kundert, Die Zivilgesetzgebung des Kantons Thurgau unter besonderer Berücksichtigung des Familienrechts, zugleich ein Beitrag zur Kodifikationsgeschichte (1803–1911)

Peter Liver

Seiten 349-352

Irena Malinowska-Kwiatkowska, Prawo prywatne w ustawodawstwie Królestwa Sycylii 1140–1231. Polska Akademia Nauk/ Oddzial w Krakowie: Komisja Nauk Prawnych

Leslaw Pauli

Seiten 353-354

Adam Vetulani, Początki Najstarszych Wszechnic Środkowoeuropejskich. Die Anfänge der ältesten mitteleuropäischen Universitäten

Franz Gall

Seiten 354-355

Arno Seifert, Statuten- und Verfassungsgeschichte der Universität Ingolstadt (1472–1586)

Rolf Lieberwirth

Seiten 355-357

Heinz Jürgen Real, Die privaten Stipendienstiftungen der Universität Ingolstadt im ersten Jahrhundert ihres Bestehens. Mit einem Beitrag von Arno Seifert: Das Georgianum 1494–1600. Frühe Geschichte und Gestalt eines staatlichen Stipendiatenkollegs

Hans Liermann

Seiten 357-360

Ε. T. A. Hoffmann, Juristische Arbeiten. Hg. und erläutert von Friedrich Schnapp

Adolf Fink

Seiten 360-362

Justus Moser, Sämtliche Werke. Historisch-kritische Ausgabe XIII: Osnabrückische Geschichte II und III. William F. Sheldon, The Intellectual Development of Justus Moser: The Growth of a German Patriot

Karl Kroeschell

Seiten 363-363

Representative Institutions in Theory and Practice

Helmuth Stradal

Seiten 364-367

Stanislaw Russocki, Protoparlamentaryzm Czech do początku XV wieku

František Graus

Seiten 367-368

Roman Fr. von Procházka, Genealogisches Handbuch erloschener böhmischer Herrenstandsfamilien

Armin Wolf

Seiten 368-369

In memoriam

Oswald von Gschließer

Nikolaus Grass

Seiten 421-425

Karl Wührer

Dieter Strauch

Seiten 425-427

Anton Largiadèr

Dietrich Schwarz

Seiten 427-429

Germanistische Chronik

Conférence Internationale d’Histoire du Droit consacrée à l’Histoire du Droit pénal en Europe centrale

Werner Ogris

Seiten 430-430

Rechtshistorische Konferenz in Krems/Österreich vom 21. bis 24. April 1974.

Werner Ogris

Seiten 430-430

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechtswörterbuch 1972–1973

Günther Dickel

Seiten 431-433

Monumenta Germaniae Historica

Gottfried Opitz

Seiten 434-436

Bericht über den 12. Österreichischen Historikertag

Wilhelm Brauneder

Seiten 436-438

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des XC. Bandes.

Seiten V-XII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIII-XIV

I. Markgraf Otto I. von Brandenburg. Leben und Wirken.

Eberhard Schmidt

Seiten 1-9

II. Die Verbindung von Schutz und Immunität.

Ingrid Heidrich

Seiten 10-30

III. Die friesische Vorstufe des„Vetus lus Frisicum" (17 Küren, 24 Landrechte, allgemeine Buβtaxen

Willy Krogmannt / Wilhelm-Christian Kersting

Seiten 31-72

IV. Sachsenspiegel-Bibliographie

Guido Misch

Seiten 73-100

V. Objektives und subjektives Recht

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 101-120

VI. Zur Klage mit Schadensformel. Ein Beitrag zum mittelalterlichen Klagsystem

Gunter Gudion

Seiten 121-148

VII. Überlegungen zur Herkunft des Parentelensystems

Hans-Georg Mertens

Seiten 149-164

Miszellen

Praecones und Magnus Praeco in Flandern im ersten Drittel des 12. Jahrhunderts.

Wolfgang von Groote

Seiten 165-184

Der dreizehnte Pfennig

Lambertus Hardenberg

Seiten 185-193

Das Supplikenwesen in Rechtssachen, Anlageplan für eine Dissertation

Werner Hülle

Seiten 194-212

Zur Zuständigkeit des Reichskammergerichts als Appellationsgericht

Jürgen Weitzel

Seiten 213-245

Zur Reichskriegserklärung im 17. und 18. Jahrhundert

Klaus Müller

Seiten 246-259

Ergänzung zu Homeyer

Hans-Wolfgang Strätz

Seiten 260-261

Literatur

Festschrift für Max Spindler zum 75. Geburtstag. Hg. von Dieter Albrecht, Andreas Kraus, Kurt Reindel.

Friedrich Merzbacher

Seiten 262-265

Studien zur europäischen Rechtsgeschichte. Hg. von W a l t e r Wilhelm. Helmut Coing zum 28. 2. 1972 von seinen Schülern und Mitarbeitern

Gunter Wesener

Seiten 265-267

Köbler, Gerhard, Das Recht im frühen Mittelalter. Untersuchungen zu Herkunft und Inhalt frühmittelalterlicher Rechtsbegriffe im deutschen Sprachgebiet

Gerhard Dilcher

Seiten 267-273

Oplatka - Steinlin , Helen, Untersuchungen zur neuhochdeutschen Gesetzessprache. Befehlsintensität und Satzstruktur im Schweizerischen Zivilgesetzbuch und im Deutschen Bürgerlichen Gesetzbuch

Rudolf Gmür

Seiten 273-274

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. Die Rechtsquellen des Kantons Bern I : Stadtrechte, 1. und 2. Band: Das Stadtrecht von Bern I und I I: Handfeste, Satzungenbücher, Stadtbuch, Stadtsatzung 1539. Bearb. und hg. von Friedrich Emil Welti. In 2. Aufl. b

Rudolf Gmür

Seiten 275-276

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen VIII. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Zug I : Grund- und Territorialherren, Stadt und Amt. Bearb. von Eugen Gruber

Bruno Schmid

Seiten 277-279

Fichtenau, Heinrich , Das Urkundenwesen in Österreich vom 8. bis zum frühen 13. Jahrhundert

Harald Zimmermann

Seiten 280-282

The Acts and Constitutions of the Realm of Scotland . . . , „Black Acts". Faksimiledruck mit einer Einleitung von Klaus Luig. Regiam Maiestatem. Scotiae Veteres Leges et Constitutiones .. . Faksimiledruck mit einer Einleitung von Klaus Luig

Hans Peter

Seiten 282-285

Scholz - Babisch , Marie, Quellen zur Geschichte des Klevischen Rheinzollwesens vom 11. bis 18. Jahrhundert

Bernhard Diestelkamp

Seiten 285-287

Der Stralsunder Liber memorialis III: Fol. 121-186 (1423-1440). Bearb. von Horst - Diether Schroeder

Wilhelm Ebel

Seiten 287-289

Ilpo Tapani Piirainen, Das Stadtrechtsbuch von Sillein

Heinrich Demelius

Seiten 290-291

Irene Haselbach, Aufstieg und Herrschaft der Karlinger in der Darstellung der sogenannten Annales Mettenses priores. Ein Beitrag zur Geschichte der politischen Ideen im Reiche Karls des Großen

Eduard Hlawitschka

Seiten 291-293

Alfred Haverkamp, Herrschaftsformen der Frühstaufer in Reichsitalien I und II

Friedrich Merzbacher

Seiten 293-296

Eckhard Müller-Mertens, Regnum Teutonicum. Aufkommen und Verbreitung der deutschen Reichs- und Königsauffassung im früheren Mittelalter

Hermann Krause

Seiten 296-300

Gottfried Koch, Auf dem Wege zum Sacrum Imperium. Studien zur ideologischen Herrschaftsbegründung der deutschen Zentralgewalt im 11. und 12. Jahrhundert

Adalbert Erler

Seiten 300-302

Karl Heinemeyer, Der Königshof Eschwege in der Germar-Mark

Hans Eberhardt

Seiten 302-305

Olivier Guillot, Le comte d'Anjou et son entourage au XI siècle I: Etude et Appendices; II: Catalogue d'actes et index.

Joachim Wollasch

Seiten 305-306

Heinrich Lutz – Friedrich Hermann Schubert – Hermann Weber, Frankreich und das Reich im 16. und 17. Jahrhundert

Rudolf Hoke

Seiten 307-309

Handbuch der Geschichte der böhmischen Länder, 4 Bände. Hg. im Auftrag des Collegium Carolinum von Karl Bosl. Anton Hiersemann, Stuttgart. 8°. I: Die böhmischen Länder von der archaischen Zeit bis zum Ausgang der hussitischen Revolution. 1967. XXIV, 637 S

Rudolf Hoke

Seiten 310-314

Kathrin Bierther, Der Regensburger Reichstag von 1640/1641

Rudolf Hoke

Seiten 314-315

Ulrich Eisenhardt, Aufgabenbereich und Bedeutung des kurkölnischen Hofrates in den letzten zwanzig Jahren des 18. Jahrhunderts. Ein Abriß der Behördenorganisation und des Gerichtswesens im Kurfürstentum Köln

Rudolf Hoke

Seiten 315-319

Wilhelm Janssen, Landesherrliche Verwaltung und landständische Vertretung in den niederrheinischen Territorien 1250–1350

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 320-321

Johannes Gut, Die Landschaft auf den Landtagen der markgräflich badischen Gebiete

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 321-328

Hans-Joachim Behr, Politisches Ständetum und landschaftliche Selbstverwaltung. Geschichte der Osnabrücker Landschaft im 19. Jahrhundert

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 328-330

Georg Grube, Die Verfassung des Rottweiler Hofgerichts

Friedrich Merzbacher

Seiten 331-333

Dieter Hellstern, Der Ritterkanton Neckar-Schwarzwald 1560– 1805. Untersuchungen über die Korporationsverfassung, die Funktionen des Ritterkantons und die Mitgliedsfamilien

Karl Heinz Burmeister

Seiten 333-334

Herbert Woltering, Die Reichsstadt Rothenburg ob der Tauber und ihre Herrschaft über die Landwehr I u. II

Adolf Laufs

Seiten 334-337

Jörg Füchtner, Die Bündnisse der Bodenseestädte bis zum Jahre 1390

Bruno Meyer

Seiten 337-338

Maren Rehfus, Das Zisterzienserinnenkloster Wald. Grundherrschaft, Gerichtsherrschaft und Verwaltung

Clausdieter Schott

Seiten 338-339

Bruno Meyer, Die Bildung der Eidgenossenschaft im 14. Jahrhundert. Vom Zugerbund zum Pfaffenbrief

Bruno Schmid

Seiten 339-343

Beat Walter Sauter, Herkunft und Entstehung der Tessiner Kantonsverfassung von 1830. Die erste regenerierte Verfassung

Pio Caroni

Seiten 343-345

Werner Hülle, Das Auditoriat in Brandenburg-Preußen. Ein rechtshistorischer Beitrag zur Geschichte seines Heerwesens mit einem Exkurs über Österreich

Manfred Hinz

Seiten 345-348

W. G. Ph. E. Wedekind, Bijdrage tot de kennis van de ontwikkeling van de procesgang in civiele zaken voor het Hof van Holland in de eerste helft van de zestiende eeuw

Winfried Trusen

Seiten 348-352

Albrecht Foth, Gelehrtes römisch-kanonisches Recht in deutschen Rechtssprichwörtern

Winfried Trusen

Seiten 353-354

Helga Huffmann, Geschichte der rheinischen Rechtsanwaltachaft

Winfried Trusen

Seiten 355-359

Die Handschriften der Murhardschen Bibliothek der Stadt Kassel und Landesbibliothek II: Manuscripta Iuridica

Winfried Trusen

Seiten 359-361

Günter W. Vorbrodt – Ingeburg Vorbrodt, Die akademischen Szepter und Stäbe in Europa

Louis Carlen

Seiten 361-363

Otto Bardong, Die Breslauer an der Universität Frankfurt/Oder. Ein Beitrag zur schlesischen Bildungsgeschichte 1648–1811

Gertrud Schubart-Fikentscher

Seiten 364-365

Die Matrikel der Universität Jena I I (1662 bis 1723), 7. Lieferung: Ortsregister Be(rgneustadt) – He(imersdorf). Bearb. von Reinhold Jauernig(t), weitergeführt von Marga Steiger ; I I I (1723 bis 1764), 1. Teil: Text (chronologischer Abdruck), 1. –3. Lie

Gertrud Schubart-Fikentschei

Seiten 365-366

Guido Kisch, Studien zur humanistischen Jurisprudenz

Gertrud Schubart-Fikentscher

Seiten 366-368

Goethes Amtliche Schriften. Goethes Tätigkeit im Geheimen Consilium II: Die Schriften der Jahre 1788-1819, 2. Halbbd.: 1798-1819. Bearb. von Helma Dahl ; III: Erläuterungen zu den Schriften der Jahre 1788-1819. Bearb. von Helma Dahl

Gertrud Schubart-Fikentscher

Seiten 368-370

Stolleis Michael, Staatsraison, Recht und Moral in philosophischen Texten des späten 18. Jahrhunderts

Hermann Eichler

Seiten 370-371

Ludwig Hüttl, Caspar von Schmid (1622–1693), ein kurbayerischer Staatsmann aus dem Zeitalter Ludwigs XIV.

Michael Kobler

Seiten 372-378

Helmut Wachauf, Nürnbergs Bürger als Juristen

Rudolf Gmür

Seiten 379-379

Hermann Kleinau, Die von Werle im Raum Braunschweig – Nordharz – Halberstadt. Ein Beitrag zur Geschichte der weifischen Dienstmannschaft und zur Pfalzenforschung

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 379-382

Karl Otto Scherner, Salmannschaft, Servusgeschäft und venditio iusta. Frühformen gewillkürter Mittlerschaft im altdeutschen Privatrecht

Hans-Rudolf Hagemann

Seiten 382-385

Friedrich Walter Stoll, Das Hagestolzenrecht. Ein Beitrag zur Geschichte der Testierfreiheit.

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 385-391

Wolfgang Hromadka, Die Entwicklung des Faustpfandprinzips im 18. und 19. Jahrhundert

Gunter Wesener

Seiten 391-396

Ole Fenger, Fejde og mandebod. Studier over slægtsansvaret i germansk of gammeldansk ret

Friedrich Merzbacher

Seiten 396-399

Ulrich Ziegenbein, Die Unterscheidung von Real und Personal Actions im Common Law

Peter Weimar

Seiten 399-401

Rainer Jacobs, Die Quit-Rents in den USA und ihre Wurzeln in der Geschichte des englisch-amerikanischen Real-Property-Law

Peter Weimar

Seiten 401-401

Anzeigen.

Seiten 402-428

Dissertationen

Seiten 429-430

Sammelbericht. Polnische rechtsgeschichtliche Literatur aus den Jahren 1945-1970

Leslaw Pauli

Seiten 431-459

Zeitschriftenschau 1971

Seiten 459-475

Weitere Eingänge

Seiten 476-486

In memoriam

Hermann Conrad

Gerd Kleinheyer

Seiten 487-495

Michal Patkaniowski

Leslaw Pauli

Seiten 495-496

Germanistische Chronik.

Nachrufe

Seiten 497-499

Universitätsnachrichten

Seiten 499-500

Verwaltungsgeschiohtliche Konferenz in Pécs-Siklos

Helmuth Stradal

Seiten 500-500

Bericht über den 19. Deutschen Rechtshistorikertag vom 24. bis 27. September 1972 in Nürnberg und in Erlangen

Peter Putzer

Seiten 500-504

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXXIX. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten V-XIII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIV-XVI

I. Die Malberg-Glossen der Lex Salica

Franz Beyerle

Seiten 1-32

II. Die friesische Vorstufe des „Vetus lus Frisicum“ (17 Küren, 24 Landrechte, allgemeine Bußtaxen).

Willi Krogmann / Wilhelm-Christian Kersting

Seiten 33-77

III. Regnum Austriae

Ursula Flossmann

Seiten 78-117

IV. Die Reichstheorien in der deutschen Historiographie des frühen 18. Jahrhunderts

Patrik von zur Mühlen

Seiten 118-146

Miszellen

Stämme als „Träger des Reiches“?

F. L. Ganshof

Seiten 147-160

Zur Lehre von den Ständen in fränkischer Zeit

Gerhard Köbler

Seiten 161-174

Das Wimpfener Rechtsbuch

Adolf Laufs / Elmar Wadle / Pirmin Spieß / Klaus-Peter Schroeder / Bettina Dick / Manfred Metzner

Seiten 175-211

Alexander Graf zu Dohna als Nachkomme von Benedict I. Carpzov

Harald Schieckel

Seiten 212-214

Zur Situation der Germanistik

Gunter Gudian

Seiten 215-218

Literatur

Dissertationen.

Seiten 405-416

Anzeigen

Seiten 416-455

Sammelbericht

Seiten 455-472

Zeitschriftenschau 1970

Seiten 472-488

Weitere Eingänge

Seiten 489-495

Literatur: Besprechungen

Festschrift Ludwig Petry II

Hans Liermann

Seiten 219-223

Gesellschaft und Herrschaft, Forschungen zu sozial- und landesgeschichtlichen Problemen vornehmlich in Bayern. Eine Festgabe für Karl Bosl zum 60. Geburtstag. Redaktion: Richard van Dülmen

Hans Liermann

Seiten 224-231

Liber Memorialis Georges de Lagarde

Helmuth Stradal

Seiten 231-236

Liber Memorialis Heinrich Sproemberg

H. Stradal

Seiten 237-240

Neue Beiträge zur geschichtlichen Landeskunde Tirols. Festschrift für Franz Huter anläßlich der Vollendung des 70. Lebensjahres. I. u. II

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 240-244

Marie Grass-Cornet (†), Aus der Geschichte der nordtiroler Bürgerkultur, dargestellt an der sechshundertjährigen Geschichte der Familie Fuchs unter Mitberücksichtigung versippter Geschlechter

Wilhelm Wegener

Seiten 244-247

Franz-Heinz Hye, Die Innsbrucker Familie Weinhart im Tiroler Geistesleben (1600-1833)

Wilhelm Wegener

Seiten 247-250

Peter Liver, Abhandlungen zur schweizerischen und bündnerischen Rechtsgeschichte

Louis Carlen

Seiten 251-256

Iso Müller, Glanz des rätischen Mittelalters

Louis Carlen

Seiten 256-258

Schweizerischer Alpkataster: Die Alp- und Landwirtschaft im Kanton Uri

Hans Herold

Seiten 258-260

Großer historischer Weltatlas, II. Teil

Armin Wolf

Seiten 261-262

Deutsche Reichstagsakten unter Kaiser Friedrich III

Hermann Krause

Seiten 262-267

Deutsche Reichstagsakten unter Kaiser Karl V.

Hermann Baltl

Seiten 267-269

Heinz Wenkebach, Bestrebungen zur Erhaltung der Einheit des Heil. Rom. Reiches

Emilio Bussi

Seiten 270-271

Mainzer Urkundenbuch II: Die Urkunden seit dem Tode Erzbischof Adalbert I. (1137) bis zum Tode Erzbischof Konrads (1200). Teil 1: 1137 –1175

Johannes Bärmann

Seiten 271-274

Gerhard Buchda, Die Schöffenspruchsammlung der Stadt Pößneck IV: Wort- und Sachregister

Adalbert Erler

Seiten 274-276

Alfred Gawlik, Intervenienten und Zeugen in den Diplomen Kaiser Heinrich IV. (1056-1105)

Harald Zimmermann

Seiten 276-278

Siegfried Hofmann, Urkundenwesen, Kanzlei und Regierungssystem der Herzoge von Bayern und Pfalzgrafen bei Rhein von 1180/1214 bis 1255/1294

Friedrich Merzbacher

Seiten 278-281

Paul Zinsmaier, Die Urkunden Philipps von Schwaben und Ottos IV. (1198–1212)

Friedrich Merzbacher

Seiten 281-282

Walther Kienast, Der Herzogstitel in Frankreich und Deutschland (9. bis 12. Jahrhundert)

Heinrich Büttner

Seiten 282-286

Elmar Wadle, Reichsgut und Königsherrschaft unter Lothar III. (1125–1137). Ein Beitrag zur Verfassungsgeschichte des 12. Jahrhunderts

Hermann Krause

Seiten 286-289

Herwig Ebner, Das freie Eigen. Ein Beitrag zur Verfassungsgeschichte des Mittelalters

Heinz Lieberich

Seiten 289-291

Karl Heinemeyer, Königshöfe und Königsgut im Raum Kassel

Hans Eberhardt

Seiten 291-295

Wilhelm Ebel, Lübisches Recht I. Max Schmidt-Römhild

Hermann Krause

Seiten 295-306

Gunter Gudian, Ingelheimer Recht im 15. Jahrhundert

Friedrich Merzbacher

Seiten 306-307

Friedrich Esajas Pufendorfs Entwurf eines hannoverschen Landrechts

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 307-311

Peter Veddeler, Die territoriale Entwicklung der Grafschaft Bentheim bis zum Ende des Mittelalters

Hermann Nottarp

Seiten 311-314

Volker Press, Calvinismus und Territorialstaat. Regierung und Zentralbehörden der Kurpfalz 1559-1619

Hans Liermann

Seiten 314-317

Franz-Ludwig Knemeyer, Regierungs- und Verwaltungsreformen in Deutschland zu Beginn des 19. Jahrhunderts

Robert Scheyhing

Seiten 318-319

Historischer Atlas von Bayern. Hg. v. d. Kommission f. Bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Ak. d. Wiss. – III. Teil: Schwaben, Heft 3

Karl Heinz Burmeister

Seiten 319-321

Walter Müller, Landsatzung und Landmandat der Fürstabtei St. Gallen. Zur Gesetzgebung eines geistlichen Staates vom 15. bis zum 18. Jahrhundert

Karl Heinz Burmeister

Seiten 321-323

Heinz-Günther Borck, Der Schwäbische Reichskreis im Zeitalter der französischen Revolutionskriege 1792–1806

Karl S. Bader

Seiten 323-325

I. Inventar des Archivs der Stadt Andernach IV: Ratsprotokolle 1505–1798 / II. Inventar des Archivs der Niederrheinischen Reichsritterschaft

Karl S. Bader

Seiten 325-328

Kurt Schall, Die Genannten in Nürnberg

Hermann Baltl

Seiten 328-329

I. Nürnberg – Geschichte einer europäischen Stadt. Unter Mitwirkung zahlreicher Fachgelehrter hg. v. Gerhard Pfeiffer / II. Geschichte Nürnbergs in Bilddokumenten / III. Nürnberg – Historische Entwicklung einer deutschen Stadt in Bildern. Buchidee und G

Werner Schultheiß

Seiten 329-335

Hildegard Nordhoff-Behne, Gerichtsbarkeit und Strafrechtspflege in der Reichsstadt Schwäbisch-Hall seit dem 15. Jahrhundert

Werner Schultheiß

Seiten 336-337

Gernot Kocher, Richter und Stabübergabe im Verfahren der Weistümer

Louis Carlen

Seiten 337-340

Louis Carlen, Das Recht der Hirten. Zur Rechtsgeschichte der Hirten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Wilhelm Ebel

Seiten 340-341

A. G. van der Pos, Hypotheek op roerend goed (bezitloos pandrecht). Enkele rechtshistorische en rechtsvergelijkende beschouwingen

Udo Wagner

Seiten 342-347

Hans-Georg Mertens, Die Entstehung der Vorschriften des BGB über die gesetzliche Erbfolge und das Pflichtteilsrecht

Gunter Wesener

Seiten 347-351

Gisela Becker, Deutsche Juristen und ihre Schriften auf den römischen Indices des 16. Jahrhunderts

Ulrich Eisenhardt

Seiten 351-354

Ulrich Eisenhardt, Die kaiserliche Aufsicht über Buchdruck, Buchhandel und Presse im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation (1496–1806). Ein Beitrag zur Geschichte der Bücher- und Pressezensur

Adolf Laufs

Seiten 354-356

Rüdiger Busch, Die Aufsicht über das Bücher- und Pressewesen in den Rheinbundstaaten Berg, Westfalen und Frankfurt. Ein Beitrag zur Geschichte der Bücher- und Pressezensur

Adolf Laufs

Seiten 357-358

Horst Dreitzel, Protestantischer Aristotelismus und absoluter Staat. Die „Politica“ des Henning Arnisaeus

Adolf Laufs

Seiten 358-360

Harald Dickerhof, Land, Keich, Kirche im historischen Lehrbetrieb an der Universität Ingolstadt. Ignaz Schwarz 1690–1763

Karl Mommsen

Seiten 360-361

Karl-Heinz Osterloh, Joseph von Sonnenfels und die österreichische Reformbewegung im Zeitalter des aufgeklärten Absolutismus. Eine Studie zum Zusammenhang von Kameralwissenschaft und Verwaltungspraxis

Wolfgang-Rüdiger Mell

Seiten 362-368

Wolfgang Neusüß, Gesunde Vernunft und Natur der Sache. Studien zur juristischen Argumentation im 18. Jahrhundert

Klaus Luig

Seiten 368-373

I. Sieglinde C. Othmer, Berlin und die Verbreitung des Naturrechts in Europa. Kultur- und sozialgeschichtliche Studien zu Jean Barbeyracs Pufendorf-Übersetzungen und eine Analyse seiner Leserschaft. Mit einem Vorwort von Gerhard Oestreich / II. Hinrich R

Rolf Lieberwirth

Seiten 373-377

Karl Theodor Schäfer, Verfassungsgeschichte der Universität Bonn 1818 bis 1960

Rolf Lieberwirth

Seiten 377-379

Karl Ferdinand Hommel, Über Belohnung und Strafe nach türkischen Gesetzen. Neudruck der 2. Ausgabe von 1772. Mit Einführung und Erklärungen hg. von Heinz Holzhauer

Manfred Burgstaller

Seiten 379-380

Bracton, De legibus et consuetudinibus Angliae

Peter Weimar

Seiten 380-387

Donald Veall, The Popular Movement for Law Reform 1640–1660

Heinz Holzhauer

Seiten 388-393

Claudio Sánchez-Albornoz, Investigaciones y documentos sobre las instituciones hispanas

Friedrich Merzbacher

Seiten 394-398

Jesús Lalinde Abadía, Los medios personales de gestión del poder público en la historia española

Friedrich Merzbacher

Seiten 398-402

Tanulmányok a magyar helyi önkormányzat múltjából [Studien zur Geschichte der örtlichen Selbstverwaltung in Ungarn].

Helmuth Stradal

Seiten 402-403

Česká národní rada, sněm českého lidu [Der Tschechische Nationalrat, Landtag des tschechischen Volkes]

Helmut Slapnicka

Seiten 404-405

In memoriam

Marco Scovazzi

Adalbert Erler

Seiten 496-497

Germanistische Chronik

Nachrufe

Seiten 498-498

Universitätsnachrichten

Seiten 498-499

Journées Internationales d’Histoire du Droit (Freiburg i. Br., 3. - 5.6.1971)

Hans Thieme

Seiten 499-500

Bericht Aber die Arbeiten am Deutschen Rechtswörterbuch 1970–1971

Hans Blesken / Siegfried Reicke

Seiten 500-502

Monumenta Germaniae Historica (Deutsches Institut für Erforschung des Mittelalters)

Gottfried Opitz

Seiten 502-505

Frankfurter Rechtsgeschichtliche Abendgespräche

Adalbert Erler

Seiten 505-506

Bericht über den 11. Österreichischen Historikertag

W. Ogris

Seiten 506-506

Dritter Walisischer Rechtshistorikertag, 1970

Michael Richter

Seiten 506-508

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXXVIII. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten V-XV

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XVI-XVIII

I. Beobachtungen zu den langobardisdien arimanni und exercitales

Jörg Jarnut

Seiten 1-28

II. Untersuchungen zum Amt des „centenorius“-Schultheiß

Hansjörg Krug

Seiten 29-109

III. Der Code civil und die Personenredifsenlwürfe des GroBherzogtums Hessen-Darmstadt von 1842 bis 1847

Werner Schubert

Seiten 110-171

Miszellen

Textkritische Untersuchung einer Handschrift aus der römischen Provinz Raetia II

Annemarie Dilger

Seiten 172-181

Millenarius und thiuphadus

Dietrich Claude

Seiten 181-190

Eine unbekannte Handschrift des Schwaben- und Augsburger Sachsenspiegels

Hans-Jürgen Becker

Seiten 190-197

Der römische pontifex und die eriksgata der schwedischen Könige

Marco Scovazzi

Seiten 198-204

Josef Oberweis, Inhaber der Lehrkanzel für Deutsches Privatrecht und Deutsche Reichs- und Rechtsgeschichte mit italienischem Vertrag

Gerhard Oberkofler

Seiten 204-210

Nachträge und Berichtigungen zu Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Zweite Abteilung, bearbeitet von C. Βorchling und J. v. Gierke, Weimar 1931–34

Hans-Jürgen Becker

Seiten 211-211

Literatur. Besprechungen

Festschrift Hans Lentze. Zum 60. Geburtstag dargebracht von Fachgenossen und Freunden. Hg. v. Nikolaus Grass u. Werner Ogris

Seiten 212-224

Stig Jergensen, Vertrag und Recht. Privatrechtliche Abhandlungen

Karl Otto Scherner

Seiten 224-231

Rättshistoriska Studier III

Karl Wührer

Seiten 231-232

Gebhardt, Handbuch der Deutschen Geschichte, 9., neu bearb. Aufl., hg. v. Herbert Grundmann, I: Frühzeit und Mittelalter, bearb. v. Friedrich Baethgen, Karl Bosl, Marie Luise Bulst - Thiele, Josef Fleckenstein, Herbert Grundmann, Karl Jordan, Heinrich Löw

Hermann Conrad

Seiten 233-235

Die Wahl der Parlamente und anderer Staatsorgane. Ein Handbuch

Gerald Stourzh

Seiten 235-237

Recht und Rechtspflege in den Rheinlanden

Werner Schubert

Seiten 237-244

Detlef Schumacher, Das Rheinische Recht in der Gerichtspraxis des 19. Jahrhunderts. Ein Beitrag zur Auslegung rezipierter Rechtsnormen

Wolfgang Leiser

Seiten 244-245

Der Oberhof zu Neustadt an der Weinstraße I. Hg. und erläutert von Adalbert Erler

Günther Dickel

Seiten 246-249

Lübecker Ratsurteile IV, Ergänzungen und Nachträge 1297–1550

Hermann Schultze-V. Lasaulx

Seiten 249-252

Das Stadtrecht von Goslar

Hermann Schultze-V. Lasaulx

Seiten 252-255

Der Stralsunder Liber memorialis

Wilhelm Ebel

Seiten 255-256

Soester Recht. Eine Quellen-Sammlung von Wolf-Herbert Deus

Wilhelm Ebel

Seiten 256-257

Oorkondenboek van Holland en Zeeland tot 1299

Wilhelm Ebel

Seiten 257-259

Preußisches Urkundenbuch V, 1. Lieferung (1352–1356).

Walther Hubatsch

Seiten 259-261

Historisch-geographischer Atlas des Preußenlandes

Walther Hubatsch

Seiten 261-263

Die Staatsschriften des Deutschen Ordens in Preußen im 15. Jahrhundert. I: Die Traktate vor dem Konstanzer Konzil 1414–1418 über das Recht des Deutschen Ordens am Lande Preußen

Walther Hubatsch

Seiten 263-264

Tripartitum opus iuris consuetudinarii inclyti regni Hungarie per Stephanum de Werbewez editum Wien 1517. Faksimiledruck mit einer Einleitung von György Bonis

Werner Ogris

Seiten 264-266

Adriano Cavanna, Fara sala arimannia nella storia di un vico longobardo, Pubblicazioni della Facoltà di giurisprudenza dell'università di Milano

Pio Caroni

Seiten 266-271

Walter Ullmann, The Carolingian Renaissance and the Idea of Kingship

Kurt-Ulrich Jäschke

Seiten 271-278

Lothar Bornscheuer, Miseriae regum. Untersuchungen zum Krisenund Todesgedanken in den herrschaftstheologischen Vorstellungen der ottonisch-salischen Zeit

Nikolaus Grass

Seiten 278-280

Carlrichard Brühl, Fodrum, Gistum, Servitium Regis. Studien zu den wirtschaftlichen Grundlagen des Königtums im Frankenreich und in den fränkischen Nachfolgestaaten Deutschland, Frankreich und Italien vom 6. bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts

Walter Schlesinger

Seiten 280-286

Marianne Schalles-Fischer, Pfalz und Fiskus Frankfurt. Eine Untersuchung zur Verfassungsgeschichte des fränkisch-deutschen Königtums

Hans Eberhardt

Seiten 286-288

Jerzy Luciński, Rozwój królewszczyzn w koronie od schyłku XIV wieku do XVII wieku [Die Entwicklung des Königsguts in Polen vom Ende des 14. Jahrhunderts bis zum 17. Jahrhundert]

Maximilian Herberger

Seiten 289-291

Wolf-Arno Kropat, Reich, Adel und Kirche in der Wetterau von der Karolinger- bis zur Stauferzeit

Alois Gerlich

Seiten 291-294

Wilhelm Niemeyer, Der Pagus des frühen Mittelalters in Hessen. Hans Peter Lachmann, Untersuchungen zur Verfassungsgeschichte des Burgwaldes im Mittelalter

Karl Kroescheli

Seiten 294-298

Historischer Atlas von Bayern. In Verbindung mit der Bayer. Archivverwaltung und dem Bayer. Landesvermessungsamt hg. v. d. Komm, f. bayer. Landesgesch. bei der Bayer. Akad. d. Wiss. Teil Altbayern, Heft 16: Neumarkt, bearb. von Bernhard Heinloth

Wilhelm Volkert

Seiten 298-301

Hermann Otto Schwöbel, Der diplomatische Kampf zwischen Ludwig dem Bayern und der römischen Kurie im Rahmen des kanonischen Absolutionsprozesses 1330–1346

Friedrich Merzbacher

Seiten 301-304

Peter Johanek, Die Frühzeit der Siegelurkunde im Bistum Würzburg

Friedrich Merzbacher

Seiten 304-305

Rainer Maria Herkenrath, Regnum und Imperium. Das „Reich“ in der frühstaufischen Kanzlei (1138–1155)

Hermann Krause

Seiten 306-306

Die Urkunden der deutschen Könige und Kaiser IX: Die Urkunden Konrads III. und seines Sohnes Heinrich. Bearb. v. Friedrich Hausmann

Hermann Krause

Seiten 307-313

Hartmut Steinbach, Die Reichsgewalt und Niederdeutschland in nachstaufischer Zeit (1247–1308)

Hermann Krause

Seiten 313-314

Manfred Hamann, Mecklenburgische Geschichte. Von den Anfängen bis zur landständischen Union von 1523

Hermann Krause

Seiten 314-316

Mario Caravale, Il Regno normanno di Sicilia

Gerhard Dilcher

Seiten 316-320

Untersuchungen zur gesellschaftlichen Struktur der mittelalterlichen Städte in Europa

Gerhard Dilcher

Seiten 321-325

Peter Eitel, Die oberschwäbischen Reichsstädte im Zeitalter der Zunftherrschaft. Untersuchungen zu ihrer politischen und sozialen Struktur unter besonderer Berücksichtigung der Städte Lindau, Memmingen, Ravensburg und Überlingen

Peter Putzer

Seiten 326-334

Tibor Wittmann, Les Gueux dans les «bonnes villes» de Flandre (1577–1584)

A. L. E. Verheyden

Seiten 334-336

Guido Kisch, Rechts- und Sozialgeschichte der Juden in Halle 1686 bis 1730

Gertrud Schubart - Fikentscher

Seiten 336-338

Hermann Rückleben, Die Niederwerfung der hamburgischen Ratsgewalt. Kirchliche Bewegungen und bürgerliche Unruhen im ausgehenden 17. Jahrhundert

Ahasver v. Brandt

Seiten 339-340

Rainer Ramcke, Die Beziehungen zwischen Hamburg und Österreich im 18. Jahrhundert. Kaiserlich-reichsstädtisches Verhältnis im Zeichen von Handels- und Finanzinteressen

Alois Mosser

Seiten 340-342

Ingrid Batori, Die Reichsstadt Augsburg im 18. Jahrhundert. Verfassung, Finanzen und Reformversuche

Hans Mauersberg

Seiten 342-345

Dieter Kreil, Der Stadthaushalt von Schwäbisch Hall im 15./16. Jahrhundert

Bernhard Kirchgässner

Seiten 345-348

Henryk Samsonowicz, Untersuchungen über das Danziger Bürgerkapital in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts

Eberhard Naujoks

Seiten 348-350

Wilhelm Rausch, Handel an der Donau I: Die Geschichte der Linzer Märkte im Mittelalter

Michael Mitterauer

Seiten 350-352

Bibliographie zur Städtegeschichte Deutschlands. Unter Mitwirkung zahlreicher Sachkenner herausgegeben von Erich Keyser

Bernhard Diestelkamp

Seiten 352-355

Christian von Arnswaldt, Die Lüneburger Ritterschaft als Landstand im Spätmittelalter. Untersuchungen zur Verfassungsstruktur des Herzogtums Lüneburg zwischen 1300 und 1500

Bernhard Diestelkamp

Seiten 355-359

Bernhard Diestelkamp, Das Lehnrecht der Grafschaft Katzeneinbogen (13. Jahrhundert bis 1479)

Heinz Lieberich

Seiten 359-361

Ernst Pitz, Ein niederdeutscher Kammergerichtsprozeß von 1525

Wolfgang Sellert

Seiten 361-365

Peter Lamberg, Die Maimannen im sächsischen Freienrecht des Mittelalters

Gerhard Baaken

Seiten 365-367

Fritz Wernli, Die Talgenossenschaften der Innerschweiz. Ein Beitrag zur Frage der Hundertschaften und Markgenossenschaften

Wolfgang Leiser

Seiten 367-369

Alexander Plattner, Die Herrschaft Weinfelden – Zürichs Außenposten in der Landvogtei Thurgau

Louis Carlen

Seiten 369-370

Anne-Marie Dubler, Die Klosterherrschaft Hermetschwil von den Anfängen bis 1798

Bruno Schmid

Seiten 370-373

Karl Heinz Burmeister, Die Vorarlberger Landsbräuche und ihr Standort in der Weistumsforschung

Hermann Baltl

Seiten 373-375

Hans Sauter, Studien zum mittelalterlichen Privatrecht der Stadt Freiburg. Unter besonderer Berücksichtigung der Sicherungsrechte

H. R. Hagemann

Seiten 375-376

Heinrich Demelius, Eheliches Güterrecht im spätmittelalterlichen Wien

Theo Mayer-Maly

Seiten 377-379

Festschrift zum 70. Geburtstag von Karl Lechner. Hg. v. Verein f. Landeskde. v. Niederösterr. u. Wien

Wilhelm Brauneder

Seiten 379-380

Wolfgang Dölker, Das Herbergsrecht in der Münchner Au

Michael Kobler

Seiten 381-381

Werner Kohl, Recht und Geschichte der alten Münchner Mühlen

Michael Kobler

Seiten 381-382

Pio Caroni, Einflüsse des deutschen Rechts Graubündens südlich der Alpen

Gunter Wesener

Seiten 382-387

Hans Peter Dünkel, Öffentliche Versteigerung und gutgläubiger Erwerb

Gunter Wesener

Seiten 387-392

Gottfried Lorenz, Das Erzstift Bremen und der Administrator Friedrich während des Westfälischen Friedenskongresses. Ein Beitrag zur Geschichte des schwedisch-dänischen Machtkampfes im 17. Jahrhundert

Ulrich Eisenhardt

Seiten 392-395

Heinz Duchhardt, Philipp Karl von Eltz. Kurfürst von Mainz, Erzkanzler des Reiches (1732–1743)

Ulrich Eisenhardt

Seiten 395-398

Rudolf Hoke, Die Reichsstaatsrechtslehre des Johannes Limnaeus. Ein Beitrag zur.Geschichte der deutschen Staatsrechtswissenschaft im 17. Jahrhundert

Hermann Conrad

Seiten 398-401

Guido Kisch, Gestalten und Probleme aus Humanismus und Jurisprudenz

Hans Erich Troje

Seiten 401-406

Claudio Soliva, Das eidgenössische Stadt- und Landrecht des Zürcher Bürgermeisters Johann Jakob Leu. Ein Beitrag zur Geschichte der Rechtswissenschaft in der Schweiz des 18. Jahrhunderts

Rudolf Gmür

Seiten 406-409

E. F. J. Mueller-Buechi, Andreas Heusler. Seine „Rechtsquellen des Cantons Wallis“ und die „Institutionen des deutschen Privatrechts“. Ein Beitrag zur Geschichte der Rechtswissenschaft in der Schweiz

Theodor Bühler

Seiten 410-411

Felix Renner, Der Verfassungsbegriff im staatsrechtlichen Denken der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert

Louis Carlen

Seiten 412-413

Die juristische Bildung in der Slowakei und Ungarn bis zum Jahre 1848. Materialien der IX. tschechoslowakisch-ungarischen Rechtshistorikerkonferenz in Smolenice/Slowakei vom 10.–12.11.1966

Erich Döhring

Seiten 414-417

G. J. Hand, English Law in Ireland, 1290–1324. Placita Corone or La Corone Pledee devant Justices. Edited with Introduction, Notes and Translation by J. Μ. Κaye. Pleas before the King or his Justices, 1198–1212, vol. III und vol. IV. Edited by Doris Mar

Hans Peter

Seiten 417-424

I. Naomi D. Hurnard, The King’s Pardon for Homicide before A. D. 1307. II. Ralρh Β. Ρugh, Imprisonment in Medieval England

Heinz Holzhauer

Seiten 425-430

Horst Gerlach, Der englische Bauernaufstand von 1381 und der deutsche Bauernkrieg

Gerhard Putschögl

Seiten 430-433

Jesús Lalinde Abadía, Iniciación histórica al Derecho Español

Friedrich Merzbacher

Seiten 433-435

José Antonio Escudero, Los Secretarios de Estado y del Despacho (1474–1724)

Friedrich Merzbacher

Seiten 435-436

Anzeigen

Seiten 437-474

Sammelbericht.

György Bonis

Seiten 475-485

Zeitschriftenschau 1969 (mit Nachträgen ab 1968)

Seiten 485-497

Dissertationen

Seiten 497-500

Weitere Eingänge

Seiten 500-507

In memoriam

Hans Lentze

Werner Ogris / Wolfgang-Rüdiger Meli

Seiten 508-517

Theophil Melicher

Helmuth Stradal

Seiten 517-519

Germanistische Chronik

Nachrufe

Hans Thieme

Seiten 520-521

Universitätsnachrichten

Seiten 521-522

Bericht über die Arbeit der Kommission für europäische Städtegeschichte beim Internationalen Historikertag

Bernhard Diestelkamp

Seiten 522-524

Bericht über das Institut für vergleichende Städtegeschichte in Münster

Bernhard Diestelkamp

Seiten 524-527

Edition des Urteilsbuchs 1471–1474 des königlichen Kammergerichts

Gunter Gudian

Seiten 527-527

Bericht über den 18. Deutschen Rechtshistorikertag vom 27. bis 30. September 1970 in Salzburg

Clausdieter Schott

Seiten 528-530

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXXVII. Bandes

Seiten V-XIII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIV-XVI

I. Untersuchungen zum Amt des „centenarius“-Schultheiß

Hansjörg Krug

Seiten 1-31

II. Die Stellung des unehelichen Kindes in der langobardischen Gesetzgebung

Hermann Winterer

Seiten 32-56

III. Richten - Richter - Gericht

Gerhard Köbler

Seiten 57-113

IV. Gedinge bricht Landrecht

Hans-Rudolf Hagemonn

Seiten 114-189

V. Der verfassungsrechtliche Grundriß in Veit Ludwig von Seckendorffs „Teutschem Fürstenstaat

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 190-223

VI. Das Problem der Kodifikation des Strafrechts in der Freien Stadt Krakau nach dem Wiener Kongreß

Lesław Pauli

Seiten 224-238

VII. Die Pflege der Rechtsgeschichte an der Universität Graz im Zeichen der Historischen Schule

Kurt Ebert

Seiten 239-286

Miszellen

Zur Frist von Jahr und Tag

Lambertus Hardenberg

Seiten 287-290

Der Freundes- und Bekanntenkreis eines deutschen Juristen im letzten Viertel des 16. Jahrhunderts

Harald Schieckel

Seiten 290-305

Zum Kompetenzkonflikt zwischen städtischer und herzoglicher Strafgerichtsbarkeit in Münchner Hexenprozessen

Michael Kunze

Seiten 305-314

Gottlieb Gerhard Titius und die Naturrechtslehre in Deutschland um die Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert.

Hinrich Rüping

Seiten 314-326

Literatur

Dissertationen

Seiten 521-531

Anzeigen

Seiten 532-569

Zeitschriftenechau 1968

Seiten 570-574

Weitere Eingänge

Seiten 575-580

Literatur: Besprechungen

Festschrift Ludwig Petry, 1. Teil: Geschichtliche Landeskunde. Hg. v. J. Bärmann, K. G. Faber, A. Gerlich

Hans Liermann

Seiten 327-332

Gedenkschrift Martin Göhring. Studien zur europäischen Geschichte. Hg. von Ernst Schulin

Hans Lentze

Seiten 332-336

Wilhelm Ebel, Memorabilia Gottingensia. Elf Studien zur Sozialgeschichte der Universität.

Hans Lentze

Seiten 336-338

150 Jahre pfälzisches Oberlandesgericht. Festschrift zum 150jährigen Bestehen des pfälzischen Oberlandesgerichts. Hg. von Wilhelm Reinheimer. II. Festschrift zum 150jährigen Bestehen des Oberlandesgerichts Zweibrücken. Dargebracht von der rechts- und wirt

W. Ogris

Seiten 338-342

Gerhard Köbler, Bibliographie der deutschen Hochschulschriften zur Rechtsgeschichte 1945–1964

W. Ogris

Seiten 342-344

Schweizerisches Idiotikon. Wörterbuch der Schweizerdeutschen Sprache. Bearb. von H. Wanner, K. Meyer, P. Daicher, R. Trüb. Heft 165–167

Louis Carlen

Seiten 344-346

Suzanne Anderegg, Der Freiheitsbaum. Ein Rechtssymbol im Zeitalter des Rationalismus

Herbert Fischer

Seiten 346-352

Die güldin bulle und künigclich reformation, Straßburg 1485. Der erste illustrierte Druck des Kaiserlichen Rechtbuches Karls IV. aus dem Jahre 1356. – Faksimiledruck mit einer Einleitung von Armin Wolf

Hermann Conrad

Seiten 352-354

Die Gesetze der Stadt Frankfurt am Main im Mittelalter. Herausgegeben und eingeleitet von Armin Wolf. Armin Wolf, Gesetzgebung und Stadtverfassung. Typologie und Begriffssprache mittelalterlicher städtischer Gesetze am Beispiel Frankfurts am Main

Wilhelm Ebel

Seiten 354-362

Revaler Regesten. Beziehungen niederländischer und skandinavischer Städte zu Reval in den Jahren 1500–1795. Bearb. und hg. von Roland Seeberg-Elverfeldt

Wilhelm Ebel

Seiten 362-363

Die mecklenburgischen Kaiserbederegister von 1496. Hg. von Franz Engel. Mit einer Einleitung von Roderich Schmidt(

Hermann Krause

Seiten 363-365

Die ältesten Lehnbücher der Grafen von der Mark (1392 und 1393). Westfälische Lehnbücher I. Hg. von Margret Westerburg-Frisch

Bernhard Diestelkamp

Seiten 365-369

Die Weistümer der Zent Schriesheim. Badische Weistümer und Dorfordnungen 2. Bearb. v. Karl Kollnig

Walter Müller

Seiten 369-372

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, II. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Bern. Erster Teil: Stadtrechte, zehnter Band: Das Stadtrecht von Bern X

Bruno Schmid

Seiten 373-376

Schweizerischer Alpkataster: Kanton Graubünden I. Bearb. von A. Werthemann. Hg. von der Abtlg. für Landwirtschaft des Eidgen

Hans Herold

Seiten 376-379

Adriano Cavanna, Nuovi problemi intorno alle fonti dell'Editto di Rotari. In: Studia et documenta historiae et iuris XXXIV

Hermann Nehlsen

Seiten 379-388

Gian Piero Bognetti, L'Età longobarda I–IV

Pio Caroni

Seiten 389-392

Gerhard Dilcher, Die Entstehung der lombardischen Stadtkommune

Gina Fasoli

Seiten 392-395

Paul-Ludwig Weinacht, Staat. Studien zur Bedeutungsgeschichte des Wortes von den Anfängen bis ins 19. Jh.

Gerhard Dilcher

Seiten 395-399

Wolfgang Mager, Zur Entstehung des modernen Staatsbegriffs

Hermann Eichler

Seiten 400-402

Paola Maria Arcari, Idee e Sentimenti politici dell'alto Medioevo. Università di Cagliari

Adalbert Erler

Seiten 402-403

Heinrich Appelt, Die Kaiseridee Friedrich Barbarossas

Hermann Krause

Seiten 404-405

Gösta Åqvist, Frieden und Eidschwur. Studien zum mittelalterlichen germanischen Recht

Friedrich Merzbacher

Seiten 405-408

Georg Droege, Landrecht und Lehnrecht im hohen Mittelalter

Gerhard Köbler

Seiten 408-416

Das Staatsrecht des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Eine Darstellung der Reichsverfassung gegen Ende des 18. Jahrhunderts nach einer Handschrift der Wiener Nationalbibliothek. Eingeleitet u. hg. von Wolfgang Wagner

Günther Dickel

Seiten 416-417

Hermann Conrad, Staatsverfassung und Prinzenerziehung. Ein Beitrag zur Staatstheorie des aufgeklärten Absolutismus.

Günther Dickel

Seiten 418-418

Karl Otmar Freiherr v. Aretin, Heiliges Römisches Reich 1776 bis 1806. Reichsverfassung und Staatssouveränität. Teil I: Darstellung. Teil II: Ausgewählte Aktenstücke, Bibliographie, Register

Gerd Kleinheyer

Seiten 419-421

Dieter Weigel, Fürst, Stände und Verfassung im frühen 19. Jahrhundert. Studien zur Entstehung der Verfassungsurkunden von 1814 und 1816 im Fürstentum Waldeck

Gerd Kleinheyer

Seiten 422-423

Alfred Hartlieb von Wallthor, Die landschaftliche Selbstverwaltung Westfalens in ihrer Entwicklung seit dem 18. Jahrhundert I: Bis zur Berufung des Vereinigten Landtags (1847)

Gerd Kleinheyer

Seiten 423-424

Ständische Vertretungen in Europa im 17. und 18. Jahrhundert. Hg. von Dietrich Gerhard

Helmuth Stradai

Seiten 424-428

Claude Soule, Les États Généraux de France (1302–1798)

Helmuth Stradai

Seiten 428-430

Erich Wyluda, Lelmrecht und Beamtentum. Studien zur Entstehung des preußischen Beamtentums

Robert Scheyhing

Seiten 430-431

Helmut Kramer, Fraktionsbindungen in den deutschen Volksvertretungen 1819–1849

Robert Scheyhing

Seiten 431-432

Elisabeth Fehrenbach, Wandlungen des deutschen Kaisergedankens 1871–1918

Robert Scheyhing

Seiten 432-434

Eberhard Schmidt, Kammergericht und Rechtsstaat. Eine Erinnerungsschrift

Fritz Werner

Seiten 434-435

Geschichte von Brandenburg und Berlin III: Berlin und die Provinz Brandenburg im 19. und 20. Jahrhundert. Hg. von Hans Herzfeld unter Mitwirkung von Gerd Heinrich

W. Ogris

Seiten 435-441

Max Spindler, Handbuch der bayerischen Geschichte I: Das Alte Bayern, Das Stammesherzogtum ; II: Das Alte Bayern, Der Territorialstaat

Heinz Lieberich

Seiten 441-446

Historischer Atlas von Bayern. Teil Schwaben, Heft 4: Memmingen. Bearb. v. Peter Blickle. In Verbindung mit der bayerischen Archivverwaltung und dem bayerischen Landesvermessungsamt hg. von der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der bayerische

Ludwig Welti

Seiten 446-449

Karl-Otto Ambronn, Verwaltung, Kanzlei und Urkundenwesen der Reichsstadt Regensburg im 13. Jahrhundert

Werner Schultheiß

Seiten 449-450

Gerhard Wöppel, Prichsenstadt. Entwicklung und Struktur einer Kleinstadt in Franken. Selbstverlag der Stadt Prichsenstadt

Werner Schultheiß

Seiten 450-453

Hans Mauersberg, Die Wirtschaft und Gesellschaft Fuldas in neuerer Zeit. Eine städtegeschichtliche Studie

Eberhard Naujoks

Seiten 453-455

Adolf Laufs, Die Verfassung und Verwaltung der Stadt Rottweil 1650–1806

Rudolf Seigel

Seiten 455-458

Hans-Joachim Kern, Das Kirchspiel Altensteig. Ein Beitrag zur Geschichte der bäuerlichen Waldgenossenschaften

Martin Wellmer

Seiten 459-466

Hartmut Harnisch, Die Herrschaft Boitzenburg. Untersuchungen zur Entwicklung der sozialökonomischen Struktur ländlicher Gebiete in der Mark Brandenburg vom 14. bis zum 19. Jahrhundert

Rolf Lieberwirth

Seiten 466-467

Rolf-Dieter Hess, Familien- und Erbrecht im württembergischen Landrecht von 1555

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 467-473

Bernhard Christ, Die Basler Stadtgerichtsordnung von 1719 als Abschluß der Rezeption in Basel

Hans Thieme

Seiten 473-474

Schweizerisches Privatrecht. Erster Band: Geschichte und Geltungsbereich. Herausgegeben von Max Gutzwiller. S. 1–237: Geschichtliche Grundlegung von Ferdinand Elsener

Hans Thieme

Seiten 475-476

Heinz-Jürgen Stebel, Die Osnabrücker Hexenprozesse

Friedrich Merzbacher

Seiten 476-478

Julio Caro Baroja, Die Hexen und ihre Welt. Aus dem Spanischen übersetzt von Susanne und Benno Hübner

Friedrich Merzbacher

Seiten 478-480

Reinhard Moos, Der Verbrechensbegriff in Österreich im 18. und 19. Jahrhundert. Sinn- und Strukturwandel

Eberhard Schmidt

Seiten 480-482

Gerhard Schocke 1, Die Entwicklung des strafrechtlichen Rückwirkungsverbots bis zur Französischen Revolution

Eberhard Schmidt

Seiten 482-483

Eckhart von Bubnoff, Die Entwicklung des strafrechtlichen Handlungsbegriffes von Feuerbach bis Liszt unter besonderer Berücksichtigung der Hegelschule

Manfred Burgstaller

Seiten 483-484

Eberhard Kipper, Johann Paul Anselm Feuerbach. Sein Leben als Denker, Gesetzgeber und Richter Manfred

Manfred Burgstaller

Seiten 484-485

Jürgen Nolte, Burchard Wilhelm Pfeiffer. Gedanken zur Reform des Zivilrechts. Ein Beitrag zur Geschichte der deutschen Zivilgesetzgebung

Gunter Wesener

Seiten 485-487

Goethes amtliche Schriften. Goethes Tätigkeit im Geheimen Consilium. Bd. I: Die Schriften der Jahre 1776–1786. Bearb. von Willy Flach. Hermann Böhlaus Ñachí., Weimar 1950.

G. Schubart-Fikentscher

Seiten 487-492

Die Amerbachkorrespondenz. Bearb. und hg. v. Alfred Hartmann. VI: Die Briefe aus den Jahren 1544–1547. Auf Grund des von Alfred Hartmann nachgelassenen Manuskriptes bearb. und hg. von Beat Rudolf Jenny

Hans Erich Troje

Seiten 492-501

Guido Kisch, Enea Silvio Piccolomini und die Jurisprudenz

Winfried Trusen

Seiten 501-504

Heinrich Marx, Die juristische Methode der Rechtsfindung aus der Natur der Sache bei den Göttinger Germanisten Johann Stephan Pütter und Justus Friedrich Runde

Klaus Luig

Seiten 504-509

Helmut Coing, Die ursprüngliche Einheit der europäischen Rechtswissenschaft

Gunter Wesener

Seiten 509-510

Jesús Lalinde Abadía, El «Curia» o «Cort». Una magistratura medieval mediterránea

Friedrich Merzbacher

Seiten 510-513

Klaus Zernack, Die burgstädtischen Volksversammlungen bei den Ost- und Westslawen. Studien zur verfassungsgeschichtlichen Bedeutung des Veče

Manfred Hellmann

Seiten 513-517

Klaus-Detlev Grothusen, Die Historische Rechtsschule Rußlands. Ein Beitrag zur russischen Geistesgeschichte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Manfred Hellmann

Seiten 517-518

Srednie Veka, Sbornik, Vypusk 31 (Sammelband der Zeitschrift „Mittelalter", Band 31). Hg. von der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Institut für Geschichte

Armin Wolf / Norbert Reich

Seiten 518-520

Germanistische Chronik

Nachrufe

Seiten 581-581

Universitätsnachrichten

Seiten 581-582

Deutscher Rechtshistorikertag 1970

Seiten 582-582

Internationale Arbeitskonferenz für Rechtsgeschichte und Römisches Recht in Szeged (18.-20. 9.1969)

Hans Thieme

Seiten 582-583

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechtswörterbuch 1968–1969.

Hans Blesken / Siegfried Reicke

Seiten 583-585

Monumenta Germaniae Histórica

Gottfried Opitz

Seiten 585-587

Wechsel in der Redaktion der Romanistischen Abteilung

Seiten 587-587

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXXVI. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten V-XI

Alphabetisches Verzeichnig der Mitarbeiter dieses Bandes.

Seiten XII-XIV

I. Land und Landrecht im Frühmittelalter

Gerhard Köbler

Seiten 1-40

II. Die rechtliche Stellung der national gemischten Bevölkerung am Nordrand der Adria im mittelalterlichen deutschen Reich

Rudolf Hoke

Seiten 41-74

III. Die Reditswirkungen der in der Goldenen Bulle genannten privilegia de non evocando et appellando

Ulrich Eisenhardt

Seiten 75-96

IV. Savignv und die Kodifikation

Pio Caroni

Seiten 97-176

Miszellen

Zur Entstehung des mittelalterlichen Stadtrechtes

Gerhard Köbler

Seiten 177-198

Die Hauptgrube

W. H. Ruoff

Seiten 198-225

Literatur

Miscellanea Mediaevalia in memoriam Ian Frederik Niermeyer

Friedrich Merzbacher

Seiten 226-235

Kechtsgeschichte und Volkskunde. Dr. Josef Bielander zum 65. Geburtstag. Hg. v. Louis Carlen und Josef Guntern

Hans Lentze

Seiten 235-238

Wortgeographie und Gesellschaft. Festgabe für Ludwig Erich Schmitt, hg. v. W. Mitzka Ruth Schmidt-Wiegand

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 239-240

Études présentées à la Commission Internationale pour l'histoire des Assemblées d'États – Studies presented to the International Commission for the history of representative and parliamentary institutions, 24–34. 1961–1968

Helmuth Stradai

Seiten 240-246

Giulio Vismara, Edictum Theoderici

Hermann Nehlsen

Seiten 246-260

Vittore Colorni, Le tre leggi perdute di Roncaglia (1158) ritrovate in un manoscritto parigino (Bibl. Nat. Cod. Lat. 4677)

Winfried Trusen

Seiten 260-261

Annali della Fondazione italiana per la storia amministrativa II (1965), Teilbde

Pio Caroni

Seiten 261-266

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, XII. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Schaffhausen. Erster Teil: Stadtrechte, 2. Band: Das Stadtrecht von Schaffhausen II

Helmut Maurer

Seiten 266-269

Pirmin Spieß, Die Stadtordnung Philipps des Aufrichtigen für Neustadt aus dem Jahre 1493

Adalbert Erler

Seiten 269-270

Stadtrechnungen von Wesel 1349–1450. Bearb. von Friedrich Gorissen

Wilhelm Ebel

Seiten 270-273

Elias Wessén, Svensk medeltid I: Landskapslagar, II: Birgitta-Texter

Karl Wührer

Seiten 274-276

Peter Lex, Die Versicherung an Eides Statt und ihr Verhältnis zum Geloben und zum feierlichen Eid. Eine rechtshistorische Untersuchung

Herbert Fischer

Seiten 276-277

Karl Kroescheil, Haus und Herrschaft im frühen deutschen Recht. Ein methodischer Versuch

Walter Schlesinger

Seiten 277-282

Gerhard Theuerkauf, Lex, Speculum, Compendium Juris. Rechtsaufzeichnungen und Rechtsbewußtsein in Norddeutschland vom 8. bis zum 16. Jh.

Winfried Trusen

Seiten 282-286

Recht und Verfassung des Reiches in der Zeit Maria Theresias. Die Vorträge zum Unterricht des Erzherzogs Joseph im Natur- und Völkerrecht sowie im Deutschen Staats- und Lehnrecht unter Mitarbeit von Gerd Kleinheyer, Thea Buyken und Martin Herold herausgeg

Erika Weinzierl

Seiten 286-289

Gerd Kleinheyer, Die kaiserlichen Wahlkapitulationen. Geschichte, Wesen und Funktion

Rudolf Hoke

Seiten 289-297

Siegfried Haider, Die Wahlversprechungen der römisch-deutschen Könige bis zum Ende des zwölften Jahrhunderts

Rudolf Hoke

Seiten 297-299

Heiner Haan, Der Regensburger Kurfürstentag von 1636/1637

Adolf Laufs

Seiten 299-302

Wolfgang Hermkes, Das Reichsvikariat in Deutschland. Reichsvikare nach dem Tode des Kaisers von der Goldenen Bulle bis zum Ende des Reiches

Adolf Laufs

Seiten 302-304

Heinrich Rubner, Untersuchungen zur Forstverfassung des mittelalterlichen Frankreichs

Heinrich Büttner

Seiten 304-308

Ulf Dirlmeier, Mittelalterliche Hoheitsträger im wirtschaftlichen Wettbewerb

Johannes Bärmann

Seiten 308-314

RudolfLuther, Gab es eine Zunftdemokratie ?

Hans Lentze

Seiten 314-315

Heinz Dollinger, Studien zur Finanzreform Maximilians I. von Bayern in den Jahren 1598–1618, ein Beitrag zur Geschichte des Frühabsolutismus

Heinz Lieberich

Seiten 316-318

"Walter M. Brod, Fränkische Schreibmeister und Schreibkünstler. Mit Beiträgen von Otto Meyer und einem Nachwort von Werner Doede

Hans Liermann

Seiten 318-320

Jahrbuch für fränkische Landesforschung. Hg. vom Institut für fränkische Landesforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg, Bde. 26/1966 und 27/1967

Friedrich Merzbacher

Seiten 320-322

Heinrich Helmut Dunkhase, Das Fürstentum Krautheim. Eine Staatsgründung um Jagst und Tauber 1802 bis 1806 (1839)

Friedrich Merzbacher

Seiten 322-324

Uta von Pezold, Die Herrschaft Thurnau im 18. Jh

Friedrich Merzbacher

Seiten 324-327

Walter Graf, Die Selbstverwaltung der fricktalischen Gemeinden im 18. Jh

Wolfgang Leiser

Seiten 327-329

Wilhelm Pötter, Die Ministerialität der Erzbischöfe von Köln vom Ende des 11. bis zum Ausgang des 13. Jh.s

Hermann Nottarp

Seiten 329-331

Albert K. Homberg, Zwischen Rhein und Weser. Aufsätze und Vorträge zur Geschichte Westfalens. Hg. von Johannes Bauermann

Hermann Nottarp

Seiten 331-336

Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs 9

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 336-339

Heide Wunder, Siedlungs- und Bevölkerungsgeschichte der Komturei Christburg, 13.–16. Jh

Walther Hubatsch

Seiten 339-340

Historisch-geographischer Atlas des Preußenlandes, Lieferung 1

Walther Hubatsch

Seiten 341-342

Fritz Häusler, Das Emmental im Staate Bern bis 1798. Die altbernische Landesverwaltung in den Ämtern Burgdorf, Trachselwald, Signau, Brandis und Sumiswald. Bd. II

Rudolf Gmür

Seiten 342-346

Hans Weymuth, Erscheinungsformen und Bedeutungen der extramuralen Rechtsbereiche nordostschweizerischer Städte

Herbert Fischer

Seiten 346-348

Horst Rabe, Der Rat der niederschwäbischen Reichsstädte. Rechtsgeschichtliche Untersuchungen über die Ratsverfassung der Reichsstädte Mederschwabens bis zum Ausgang der Zunftbewegungen

Otto Borst

Seiten 348-355

Zdeněk Fiala, Die Anfänge Prags. Eine Quellenanalyse zur Ortsterminologie bis zum Jahre 1235

Helmut Slapnicka

Seiten 355-355

Gerd Kleinheyer, Vom Wesen der Strafgesetze in der neueren Rechtsentwicklung. Entwicklungsstufen des Grundsatzes „nulla poena sine lege"

Thomas Würtenberger

Seiten 356-357

Herman Bianchi, Ethik des Strafens

Eberhard Schmidt

Seiten 357-359

Wolfram Peitzsch, Kriminalpolitik in Bayern unter der Geltung des Codex Juris Criminalis Bavarici von 1751

Eberhard Schmidt

Seiten 359-360

Dieter Marschall, De laqueo rupto. Die mißlungene Hinrichtung durch den Strang

Heinz Holzhauer

Seiten 360-366

Lutz Sedatis, Über den Ursprung der Wechselstrenge. Eine historischdogmatische Untersuchung der Lehre vom rigor cambialis

Bernhard Rehfeldt

Seiten 366-368

Jurij Fedynskyj, Rechtstatsachen auf dem Gebiete des Erbrechts im Gerichtsbezirk Innsbruck 1937 bis 1941. Mit einem Vorwort von Franz Gschnitzer

Gunter Wesener

Seiten 368-370

Kurt Ebert, Die Grazer Juristenfakultät im Vormärz. Rechtswissenschaft und Rechtslehre an der Grazer Hochschule zwischen 1810 und 1848

Hans Lentze

Seiten 370-372

Ralph E. Giesey, If Not, Not. The Oath of the Aragonese and the Legendary Laws of Sobrarbe

Friedrich Merzbacher

Seiten 372-377

Sergij Vilfan, Rechtsgeschichte der Slowenen bis zum Jahre 1941

Hans Lentze

Seiten 377-382

Československý časopis historický

Helmut Slapnicka

Seiten 382-384

Jiří Kejř, Počátky města Krnova. Zusammenfassung: Anfänge der Stadt Krnov [Jägerndorf]

Helmut Slapnicka

Seiten 384-385

Historica. Historische Wissenschaften in der Tschechoslowakei

Helmut Slapnicka

Seiten 385-386

Istorija gosudarstva i prava SSSR, čast 1 [Staats- und Rechtsgeschichte der Sowjetunion, Teil 1], verfaßt von einem Autorenkollektiv unter Leitung von Frau Prof

Norbert Reich

Seiten 386-388

Α. Ja. Gurevič, Svobodnoe krest'janstvo feodal'noj Norvegii [Die freie Bauernschaft des feudalen Norwegens; russ., mit englischem Resümee]

Norbert Reich

Seiten 389-392

Karl August Eckhardt, Fuldaer Vasallengeschlechter im Mittelalter. Die von der Tann und ihre Agnaten

Karl Kroeschell

Seiten 392-394

Zur deutschen Rechtsgeschichte des 18., 19. und 20. Jh.s. Sonderdruck aus der wissenschaftlichen Zeitschrift der Humboldt-Universität zu Berlin. Gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe

Hans Thieme

Seiten 394-396

Dissertationen

Seiten 397-404

Anzeigen

Karl Kroeschell

Seiten 405-425

Weitere Büchereingänge

Seiten 425-432

In memoriom

Hermann Rennefahrt

Karl S. Bader

Seiten 433-436

Bernhard Rehfeldt

Sten Gagnér / Dieter Strauch

Seiten 436-442

Hermann Aubin

Hans Thieme

Seiten 443-445

Germanistische Chronik

Nachrufe

Seiten 446-448

Bericht über den 17. Deutschen Rechtshistorikertag vom 7. bis 10. Oktober 1968 in Münster (Westfalen)

Michael Kobler

Seiten 448-451

Zürcher Ausspracheabende für Rechtsgeschichte

W. H. Ruoff / Th. Bühler

Seiten 451-453

Frankfurter Bechtsgeschlehtliche Abendgespräche

Adalbert Erler

Seiten 453-454

Internationale Vereinigung für Rechts- und Verfassungsgeschichte

Seiten 454-455

Bericht Aber den 4. Spanischen Rechtshistorikertag vom 12. bis 14. Mai 1969 in Pamplona

Hans Thieme

Seiten 455-456

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXXV. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten V-XII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIII-XIV

I. Herzog und Reichsgut im bairisch-österreichischen Rechtsgebiet im 12. Jahrhundert

Hans Constantin Faußner

Seiten 1-58

II. Rottweil und die Herzöge von Schwaben

Helmut Maurer

Seiten 59-77

III. Sittenzucht und Sittengerichtsbarkeil in Basel

Adrian Staehelin

Seiten 78-103

IV. Gesetzgebung und Rechtswissenschaft

Kurt Eberl

Seiten 104-126

V. Das Streben nach Prozeßbeschleunigung und Verfahrensgliederung im Zivilprozeßrecht des 19. Jahrhunderts

Werner Schubert

Seiten 127-187

Inhait des LXXXV. Bandes. Kanonistische Abteilung

Seiten 476-478

Miszellen

Über salfränkisch atömiu und altnordisch tónir: Rechtssprache und Bauterminologie

Siegfried Gutenbrunner

Seiten 188-194

Treuhandbürgschaft und Sicherungsbürgschaft

Klaus Reimer

Seiten 194-210

Verzicht und Renuntiation

Gerhard Köbler

Seiten 211-217

Von Zusammenhängen zwischen Inkunabelforschung und Rechtsgeschichte

Gottfried Langer

Seiten 217-222

Die Anfänge der Innsbrucker Juristenfakultät (1671–1686)

Franz Huter

Seiten 223-247

Rezeption in Schweden

Bernhard Rehfeldt

Seiten 248-252

Literatur

Wolfgang Brückner, Bildnis und Brauch, Studien zur Bildfunktion der Effigies

Hermann Baltl

Seiten 253-255

Dieter Feucht, Grube und Pfahl

Hermann Baltl

Seiten 255-256

Das Paderborner Epos von 799. Karolus Magnus et Leo Papa

Adalbert Erler

Seiten 256-257

Ludwig Falkenstein, Der „Lateran“ der karolingischen Pfalz zu Aachen

Josef Semmler

Seiten 258-260

Herwig Wolfram, Intitulatio I: Lateinische Königs- und Fürstentitel bis zum Ende des 8. Jh.s

Carlrichard Brühl

Seiten 261-265

Andreas Riggenbach, Der Marchenstreit zwischen Schwyz und Einsiedeln und die Entstehung der Eidgenossenschaft

Ferdinand Elsener

Seiten 265-266

Christian Padrutt, Staat und Krieg im alten Bunden

Ferdinand Elsener

Seiten 266-267

Civilitates. Lübecker Neubürgerlisten 1317–1356. Herausgegeben von Olof Ahlers

Wilhelm Ebel

Seiten 267-270

Hamburgisches Urkundenbuch. Hrsg. vom Staatsarchiv der Freien und Hansestadt Hamburg, IV: 1337–1350. Bearbeitet von Jürgen Reetz

Wilhelm Ebel

Seiten 270-273

Das älteste Rostocker Stadtbuch. Etwa 1254–1273

Wilhelm Ebel

Seiten 273-275

Friedrich Bruns (†) und Hugo Weczerka, Hansische Handelsstraßen

Wilhelm Ebel

Seiten 275-277

Götz Landwehr, Die Verpfändung der deutschen Reichsstädte im Mittelalter

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 278-285

Reinhard Renger, Landesherr und Landstände im Hochstift Osnabrück in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Untersuchungen zur Institutionengeschichte des Ständestaates im 17. und 18. Jh.

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 286-289

Elmar Mittler, Das Recht in Heinrich Wittenwilers „Ring“

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 290-292

Gustaf Klemens Schmelzeisen, Das polizeiliche Rechtsgebot in der neueren Privatrechtsgeschichte. Vortrag, gehalten vor der Juristischen Studiengesellschaft in Karlsruhe am 23. Mai 1967

Werner Ogris

Seiten 292-293

Werner Schubert, Die Entstehung der Vorschriften des BGB über Besitz und Eigentumsübertragung. Ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte des BGB

Fritz Baur

Seiten 293-295

Hermann v. Bothmer, „Mirica“. Forst und Gesellschaft. Eine Studie zur Sozialgeschichte Niedersachsens im frühen und hohen Mittelalter

Götz Landwehr

Seiten 295-300

Hans Tütken, Geschichte des Dorfes und Patrimonialgerichtes Geismar bis zur Gerichtsauflösung im Jahre 1839

Götz Landwehr

Seiten 301-304

Karlheinz Blaschke, Bevölkerungsgeschichte von Sachsen bis zur industriellen Revolution

Hans Eberhardt

Seiten 304-309

Karl August Eckhardt, Eschwege als Brennpunkt thüringisch-hessischer Geschichte

Gerhard Buchda

Seiten 310-312

Wolfgang Heß, Hessische Städtegründungen der Landgrafen von Thüringen

Gerhard Buchda

Seiten 312-314

Johannes Schultze, Forschungen zur brandenburgischen und preußischen Geschichte. Ausgewählte Aufsätze. Mit einem Vorwort von Wilhelm Berges

Gerhard Buchda

Seiten 314-315

Clausdieter Schott, Rat und Spruch der Juristenfakultät Freiburg i. Br.

Gerhard Buchda

Seiten 315-317

Peter Eigen, Die Verbotung in den Urteilen des Ingelheimer Oberhofes

Hans Liermann

Seiten 317-318

Quellen zur Geschichte und Kultur der Stadt Nürnberg

Hans Liermann

Seiten 318-323

Paul Münger, Über die Schuppose. Studie zu Inhalt und Wandel eines Rechtswortes aus der Zeit des Verfalls der mittelalterlichen Agrarverfassung

Walter Müller

Seiten 323-326

Alfons Peter, Das Landgericht Klettgau

Walter Müller

Seiten 326-328

Walter Müller, Das Freigericht Thurlinden

Bruno Schmid

Seiten 328-330

Louis Carlen, Gericht und Gemeinde im Goms vom Mittelalter bis zur französischen Revolution. Beiträge zur Verfassungsgeschichte

Bruno Schmid

Seiten 331-333

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, II. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Bern. Erster Teil: Stadtrechte, neunter Band, erste und zweite Hälfte: Das Stadtrecht von Bern IX! und IX2 (Gebiet, Haushalt, Regalien). Bearbeitet und hrsg. von Hermann

Bruno Schmid

Seiten 334-336

Klaus Fehn, Siedlungsgeschichtliche Grundlagen der Herrschafts- und Gesellschaftsentwicklung in Mittelschwaben. Aufgezeigt am Beispiel der spätmittelalterlichen Rodungssiedlungen

Willi A. Boelcke

Seiten 336-339

Wilhelm Abel, Agrarkrisen und Agrarkonjunktur. Eine Geschichte der Land- und Ernährungswirtschaft Mitteleuropas seit dem hohen Mittelalter

Karl Kroeschell

Seiten 340-341

Friedhelm Forwick, Die staatsrechtliche Stellung der ehemaligen Grafen von Schwalenberg

Karl Kroeschell

Seiten 341-341

Helmut Maurer, Das Land zwischen Schwarzwald und Randen im frühen und hohen Mittelalter. Königtum, Adel und Klöster als politisch wirksame Kräfte

Wolfgang Leiser

Seiten 342-343

Ernst Schmidtill, Zur Geschichte des Eisenerzbergbaues im südlichen Fichtelgebirge

Wolfgang Leiser

Seiten 343-344

Michael Kobler, Das Schiedsgerichtswesen nach bayerischen Quellen des Mittelalters

Emil Usteri

Seiten 344-346

Marianne Bernet, Der Beizug von gerichtlichen Sachverständigen im alten Zürich

Hellmuth Von Weber

Seiten 347-347

Gertrud Schubart-Fikentscher, Die Unehelichen-Frage in der Frühzeit der Aufklärung

Alfred Dufour

Seiten 348-353

A. Thomson, Otidigt sängelag / Ders., Hävdande under äktenskapslöfte

Karl Wührer

Seiten 353-355

Norges Gamle Love, anden raekke [2. Reihe], 1388–1604, 3. Bd. (1483 bis 1513), 1. Abt. [Staatliche Gesetzgebung], hrsg. im Auftrage des norwegischen historischen Quellen-Instituts (Norsk Historisk Kjeldeskrift- Institutt) und der norwegischen Rechtshistor

Karl Wührer

Seiten 355-356

Grethe Authén-Blom, Kongemakt og Privilegier i Norge inntil 1387

Karl Wührer

Seiten 357-362

Âke Holmbäck och Elias Wessén, Magnus Erikssons Stadslag i nusvensk tolkning

Dieter Strauch

Seiten 362-370

Erik Anners, Humanitet och Rationalism. Studier i upplysningstidens strafflagsreformer – särskilt med hänsyn till Gustav III:s reformlagstiftning

Gerhard Schmidt

Seiten 370-385

Lord Nottingham’s ,Manual of Chancery Practice’ and ,Prolegomena of Chancery and Equity‘. Edited with an introduction by D. E. C. Yale / Select Cases in the Court of King’s Bench under Edward III., vol. VI. Edited by G. O. Sayles / London Possessory Ass

Hans Peter

Seiten 385-390

Otto Hierneis, Das besondere Erbrecht der sogenannten Foralrechtsgebiete Spaniens

Friedrich Merzbacher

Seiten 390-392

Oswald Hauser, Staatliche Einheit und regionale Vielfalt in Preußen: Der Aufbau der Verwaltung in Schleswig-Holstein nach 1867

Erich Döhring

Seiten 392-395

Heinrich Getz, Die deutsche Rechtseinheit im 19. Jahrhundert als rechtspolitisches Problem

Günther Dickel

Seiten 395-397

Eberhard Schmidt-Aßmann, Der Verfassungsbegriff in der deutschen Staatslehre der Aufklärung und des Historismus. Untersuchungen zu den Vorstufen eines hermeneutischen Verfassungsdenkens

Karl-Erich Born

Seiten 397-399

Albrecht Randelzhofer, Völkerrechtliche Aspekte des Heiligen Römischen Reiches nach 1648

Adolf Laufs

Seiten 399-402

Anton Karl Mally, Der Österreichische Kreis in der Exekutionsordnung des Römisch-Deutschen Reiches

Adolf Laufs

Seiten 403-405

Gerhard Wunder, Das Straßburger Landgebiet. Territorialgeschichte der einzelnen Teile des städtischen Herrschaftsbereiches vom 13. bis zum 18. Jh.

Otto Kähni

Seiten 405-406

Eberhard von Koerber, Die Staatstheorie des Erasmus von Rotterdam

Friedrich Merzbacher

Seiten 406-408

Walter Grasser, Johann Freiherr von Lutz

Friedrich Merzbacher

Seiten 408-409

Christoph Thienen-Adlerflycht, Graf Leo Thun im Vormärz. Grundlagen des böhmischen Konservativismus im Kaisertum Österreich

Hans Lentze

Seiten 409-412

Adalbert Langer, Zu den Quellen des Rechtsdenkens bei Adalbert Stifter. Eine geistesgeschichtliche Studie

Walter Doskocil

Seiten 412-414

Hermann Kleinau, Geschichtliches Ortsverzeichnis des Landes Braunschweig, A–Κ, L–Ζ

Götz Landwehr

Seiten 414-417

Ernst Pitz, Landeskulturtechnik, Markscheide- und Vermessungswesen im Herzogtum Braunschweig bis zum Ende des 18. Jh.s

Götz Landwehr

Seiten 417-419

Christian A. L. Rasenack, Gesetz und Verordnung in Frankreich seit 1789

Theodor Bühler

Seiten 419-421

Walter Graf, Die Selbstverwaltung der fricktalischen Gemeinden im 18. Jh. Ein Beitrag zur inneren Geschichte des absolutistischen Staates

Ludwig Welti

Seiten 421-424

Evamaria Engel – Benedykt Zientara, Feudalstruktur, Lehnbürgertum und Fernhandel im spätmittelalterlichen Brandenburg

Helmuth Feigl

Seiten 424-426

Codex diplomaticus et epistolaris regni Bohemiae. Condidit Gustavus Friedrich. Tom. IV inde ab a. 1241 usque ad a. 1253. Ediderunt Jindrich Sebánek et Sása Dusková. Fase. 1., Pragae 1962.589S., fase. 2. (Indices, exempla scripturae, sigilla, concordantias

Helmut Slapnicka

Seiten 426-427

Cultus pacis. Études et documents du „Symposium pragense Cultus pacis 1464–1964“. Commemoratio pacis generalis ante quingentos annos a Georgio Bohemiae rege propositae. Publié par les soins de Václav Vaněček

Helmut Slapnicka

Seiten 427-428

Siedlung und Verfassung Böhmens in der Frühzeit. Hrsg. von František Graus und Herbert Ludat

Helmut Slapnicka

Seiten 428-430

Právněhistorické Studie (Rechtshistorische Studien, hrsg. von der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften). Academia (Verlag der Tschsl. Akademie der Wissenschaften), Prag, XIII: 1967

Helmut Slapnicka

Seiten 430-432

Klaus-Detlev Grothusen, Entstehung und Geschichte Zagrebs bis zum Ausgang des 14. Jh.s

Hermann Baltl

Seiten 432-434

Dissertationen

Seiten 435-436

Anzeigen

Seiten 437-461

Weitere Büchereingänge

Seiten 461-467

In memoriam

Jacob Wackernagel

Adrian Staehelin

Seiten 468-469

Germanistische Chronik

Nachrufe

Seiten 470-471

Deutscher Rechtshistorikertag 1968

Seiten 471-471

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechtswörterbuch 1966–1967

Hans Blesken / Siegfried Reicke

Seiten 471-473

Monumenta Germaniae Historica

Gottfried Opitz

Seiten 473-475

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXXIV. Bandes

Seiten V-XI

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XII-XIV

I. Die Decretio Childeberti und ihre Überlieferung

Wilhelm Alfred Eckhardt

Seiten 1-71

II. Die friesische Sage von der Findung des Rechts

Willy Krogmann

Seiten 72-127

III. Bemerkungen zum Spolien- und Regalienrecht der deutschen Könige im Mittelalter

Erich Schrader

Seiten 128-171

IV. Reichsstädte und Reichsreform

Adolf Laufs

Seiten 172-201

V. Die Ladung des Beklagten vor das Reichskammergericht

Wolfgang Sellen

Seiten 202-235

VI. Über die Formel „für mich und meine Erben“ in mittelalterlichen Schuldurkunden

Wilhelm Ebel

Seiten 236-274

Miszellen

Das fränkische Wortgut der Lex Salica als Gegenstand der Rechtssprachgeographie

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 275-293

Jedute und Roland

Benno Eide Siebs

Seiten 293-310

Der Ausdruck „mit allerschlachter Nut“ und sein Zusammenhang mit der Gewere

Willem Van Iterson

Seiten 310-329

Das kursächsische Appellationsgericht 1559–1835 und sein Archiv

Karlheinz Blaschke

Seiten 329-354

Literatur

Peter Paulsen, Drachenkämpfer, Löwenritter und die Heinrichsage. Eine Studie über die Kirchentür von Valthjofsstad auf Island

Herbert Fischer

Seiten 355-361

Ludwig Erich Schmitt, Entstehung und Struktur der ‚Neuhochdeutschen Schriftsprache’. I. Band: Sprachgeschichte des Thüringisch- Obersächsischen im Spätmittelalter. Die Geschäftssprache von 1300 bis 1500

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 361-366

Festschrift Johannes Bärmann. Geschichtliche Landeskunde, Band III Teil 1

Gerhard Dilcher

Seiten 367-369

Paolo Colliva, Ricerche sul principio di legalità nell’amministrazione del Regno di Sicilia al tempo di Federico II. Band 1: Gli organi centrali e regionali

Gerhard Dilcher

Seiten 370-373

Giovanni Tabacco, I liberi del re nell’Italia carolingia e postcarolingia

Otto P. Clavadetscher

Seiten 373-375

Wolfgang Metz, Staufische Güterverzeichnisse. Untersuchungen zur Verfassungs- und Wirtschaftsgeschichte des 12. und 13. Jh.s.

Carlrichard Brühl

Seiten 376-378

Heinz Angermeier, Königtum und Landfriede im deutschen Spätmittelalter

Heinz Lieberich

Seiten 378-383

Günter Rauch, Die Bündnisse deutscher Herrscher mit Reichsangehörigen vom Regierungsantritt Friedrich Barbarossas bis zum Tod Rudolfs von Habsburg

Götz Landwehr

Seiten 383-386

Hermann Nehlsen, Die Freiburger Familie Snewlin. Rechts- und sozialgeschichtliche Studien zur Entwicklung des mittelalterlichen Bürgertums

Walter Schlesinger

Seiten 386-388

Reinhard Oberschelp, Die Edelherren von Büren bis zum Ende des 14. Jahrhunderts

Arno Buschmann

Seiten 389-391

Werner Spieß, Geschichte der Stadt Braunschweig im Nachmittelalter. Vom Ausgang des Mittelalters bis zum Ende der Stadtfreiheit

Christoph Gieschen

Seiten 391-394

Das Zweite Wismarsche Stadtbuch 1272–1297. Liber vel de impignoratione vel emptione seu venditione hereditatum vel aliorum bonorum. Bearbeitet von Lotte Knabe unter Mitwirkung von Anneliese Düsing

Wilhelm Ebel

Seiten 395-400

Revaler Regesten. Beziehungen der Städte Deutschlands zu Reval in den Jahren 1500–1807. Bearbeitet u. herausgegeben von Roland Seeberg-Elverfeldt

Wilhelm Ebel

Seiten 401-402

Die Hamburger Elbkarte aus dem Jahre 1568, gezeichnet von Melchior Lorichs. Mit einer Einleitung über den Zweck der Karte und die Tätigkeit von Melchior Lorichs in Hamburg von Jürgen Bolland

Wilhelm Ebel

Seiten 402-404

Quellen zur Geschichte der Herrschaft Landskron a. d. Ahr I: Regesten 1206–1499 (Nr. 1–1340), gesammelt von Hans Frick, überarbeitet u. aus dem Nachlaß herausgeg. von Theresia Zimmer. II: Rechnungen, Inventare, Güter- u. Zinsverzeichnisse 1242–1500 (Nr. 1

Karl S. Bader

Seiten 404-408

Tirolische Weistümer, V. Teil (I. Ergänzungsband, Unterinntal). Im Auftrage der Österreichischen Akademie der Wissenschaften nach Vorarbeiten vornehmlich von Josef Egger † sowie von Josef Schatz †, Otto Stolz † und Sylvia Sterner-Rainer unter Mitwirkung v

Walter Müller

Seiten 408-411

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, II. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Bern. Erster Teil: Stadtrechte, achter Band, erste und zweite Hälfte: Das Stadtrecht von Bern VIII (Wirtschaftsrecht). Bearbeitet und herausgegeben von Hermann Rennefahrt

Bruno Schmid

Seiten 411-413

Magnus Erikssons Landslag i nusvensk tolkning av Âke Holmbäck och Elias Wessén

Marco Scovazzi

Seiten 413-416

Gerhard Schmidt, Die Richterregeln des Olavus Petri. Ihre Bedeutung im allgemeinen und für die Entwicklung des schwedischen Strafprozeßrechts vom 14. bis zum 16. Jahrhundert. Göttingen

Bernhard Rehfeldt

Seiten 416-418

Lizzie Carlsson, „Jag giver dig min dotter“ I.

Karl Wührer

Seiten 418-422

J. D. Willock, The origins and development of the Jury in Scotland

Hellmuth Von Weber

Seiten 422-424

Christian Thomasius, Über die Hexenprozesse. Überarbeitet und herausgegeben von Rolf Lieberwirth

Friedrich Merzbacher

Seiten 424-425

Rudolf Stamm, Theodor Konrad Hartleben (1770–1827) und seine „Allgemeine deutsche Justiz- und Polizey-Fama“.

Th. Würtenberger

Seiten 425-427

Gerhard Otte, Das Privatrecht bei Francisco de Vitoria

Winfried Trusen

Seiten 427-431

Hartmut Boockmann, Laurentius Blumenau. Fürstlicher Rat – Jurist – Humanist (ca. 1415–1484)

Winfried Trusen

Seiten 431-434

Gerhard Pätzold, Die Marburger Juristenfakultät als Spruchkollegium

Clausdieter Schott

Seiten 434-437

Gerhard Gänßlen, Die Ratsadvokaten und Ratskonsulenten der Reichsstadt Ulm, insbesondere ihr Wirken in den Bürgerprozessen am Ende des 18. Jahrhunderts

Gunter Gudian

Seiten 437-439

Hartmut Eisenmann, Konstanzer Institutionen des Familien- und Erbrechts von 1370 bis 1521

Hans-Rudolf Hagemann

Seiten 440-441

Maria Dirks, Das Landrecht des Kurfürstentums Trier

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 441-446

Karl Kunze, Ernst Ludwig Carl. Ein fränkischer Chargé d’affaires und Kameralist an Höfen des europäischen Absolutismus

Hans Liermann

Seiten 446-448

Gerhard Schmidt, Die Staatsreform in Sachsen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Eine Parallele zu den Steinschen Reformen in Preußen

Ernst C. Hellbling

Seiten 448-451

Ernst-Wolfgang Böckenförde, Die deutsche verfassungsgeschichtliche Forschung im 19. Jh. Zeitgebundene Fragestellungen und Leitbilder

Karl Kroeschell

Seiten 451-453

Annali della Fondazione italiana per la storia amministrativa I (1964),

Pio Caroni

Seiten 453-456

La Preuve. Troisième, Quatrième Partie

Hans Ulrich Walder

Seiten 456-458

Hanspeter Mattmüller, Carl Hilty 1833–1909

Rudolf Gmür

Seiten 459-460

Historischer Atlas von Bayern. Herausgegeben von der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Teil Franken. Reihe I Heft 9: Karlstadt, bearb. von Erwin Riedenauer

Friedrich Merzbacher

Seiten 460-462

Historischer Atlas von Bayern. Herausgegeben von der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Friedrich Merzbacher

Seiten 462-464

Schweizerischer Alpkataster. Herausgegeben von der Abteilung für Landwirtschaft des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements in Bern

Hans Herold

Seiten 465-469

Ferdinand Seibt, Hussitica. Zur Struktur einer Revolution

Helmut Slapnicka

Seiten 469-470

Československý časopis historický

Helmut Slapnicka

Seiten 471-472

Právněhistorické studie

Helmut Slapnicka

Seiten 472-476

90 Jahre Verwaltungsgerichtsbarkeit in Österreich. Herausgegeben vom Verwaltungsgerichtshof. Für den Inhalt verantwortlich: Hofräte des Verwaltungsgerichtshofes Dkfm. Wilfried Dorazil, Bruno Schimetschek, Friedrich Lehne

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 476-478

Anzeigen

Seiten 481-505

Weitere Büchereingänge

Seiten 505-513

Literatur: Dissertationen

Α. Deutschland

Hans Thieme

Seiten 479-480

B. Österreich. Innsbruck

Erwin Hägele

Seiten 480-480

C. Schweiz. Zürich

Walter Graf / Aleksander Luczak / Gert Dieter Mauss / Andreas Riggenbach / Franz Züsli-Niscosi

Seiten 480-480

In memoriam

Ignaz Zibermayr

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 514-517

Germanistische Chronik

Nachrufe. Universitätsnachrichten

Seiten 518-520

IV. Internationaler Kongreß für Wirtschaftsgeschichte

Seiten 520-520

Niederländische Zentrale für rechtshistorische Dokumentation Oudemanhuispoort 4, Amsterdam – C

Seiten 520-520

Bericht über den 16. Deutschen Rechtshistorikertag vom 21. bis 24. September 1966 in Basel

Dieter Schwab

Seiten 521-523

Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main

Seiten 523-525

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXXIII. Bandes. Germanistische Abteilung

Seiten V-XII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIII-XIV

I. Fides facta und wadiatio

Hans Rudolf Hagemann

Seiten 1-34

II. Civis und ius civile

Gerhard Köbler

Seiten 35-62

III. Das älteste Freiburger Stadtrecht

Walter Schlesinger

Seiten 63-126

IV. Gogericht und Rügegericht

Götz Landwehr

Seiten 127-143

V. Das landrechtliche Gerichtsverfahren In Böhmen und Mähren bis zum 17. Jh.

Josef Markov

Seiten 144-201

VI. Die Weibelhuben

Walter Müller

Seiten 202-238

VII. Sinn und Bedeutung der Constitutio Criminalis Carolina als Ordnung des materiellen und prozessualen Rechts

Gerhard Schmidt

Seiten 239-257

Miszellen

Zur Autorität des germanisch-mittelalterlichen Rechtes

Hans Hattenhauer

Seiten 258-273

Zu Fragen frühfränkischer Verfassungsgeschichte

Dietrich Claude

Seiten 273-280

Mit Wehr und Waffen

Willy Krogmann

Seiten 280-295

Der Sachwalter

Hans Winterberg

Seiten 295-310

Benedict I. Carpzov (1565-1624) und die Juristen unter seinen Nachkommen

Harald Schieckel

Seiten 310-322

Literatur

Marculfi Formularum libri duo recensuit, francogallice vertit, adnotatiunculis instruxit Alf Uddholm

Rudolf Buchner

Seiten 323-324

Klaus von See, Altnordische Rechtswörter. Philologische Studien zur Rechtsauffassung und Rechtsgesinnung der Germanen

Stefan Sonderegger

Seiten 324-328

J. J. van den Bergh, Themis en de Muzen. De functie van de gebonden vormen in het recht

Stefan Sonderegger

Seiten 329-331

Gerhard Hafström, Land och Lag

Karl Wührer

Seiten 331-333

Die Alpen in der europäischen Geschichte des Mittelalters

Louis Carlen

Seiten 333-335

Festschrift Karl Siegfried Bader. Rechtsgeschichte, Rechtssprache, Rechtsarchäologie, Rechtliche Volkskunde

Hans Thieme

Seiten 335-342

Silvio Pivano, Scritti minori di storia e storia del diritto

Hans-Jürgen Becker

Seiten 342-343

Giovanni Santini, I comuni di Pieve nel Medioevo italiano, Contributo alla storia dei comuni rurali

Pio Caroni

Seiten 343-352

Hans Hermann Völckers, Karolingische Münzfunde der Frühzeit (751—800): Pippin, Karlmann, Karl d. Große (I. und II. Münzperiode),

Friedrich Wielandt

Seiten 352-354

Jean-François Lemarignier, Le gouvernement royal aux premiers temps capétiens (987—1108)

Josef Semmler

Seiten 354-360

Traute Endemann, Markturkunde und Markt in Frankreich und Burgund vom 9. bis 11. Jahrhundert

Johannes Bärmann

Seiten 360-367

Herwig Wolfram, Splendor Imperii. Die Epiphanie von Tugend und Heil in Herrschaft und Reich

Karl Schnith

Seiten 367-370

Reformation Kaiser Siegmunds. Herausgegeben von Heinrich Koller. Lothar Graf zu Dohna, Reformatio Sigismundi. Beiträge zum Verständnis einer Reformschrift des fünfzehnten Jahrhunderts

Hermann Krause

Seiten 370-375

Hans-Dietrich Kahl, Slawen und Deutsche in der brandenburgischen Geschichte des zwölften Jahrhunderts. Die letzten Jahrzehnte des Landes Stodor. I. Halbband: Darlegungen. II. Halbband: Materialien

Hans K. Schulze

Seiten 375-379

Willy Hoppe, Die Mark Brandenburg, Wettin und Magdeburg

Hans K. Schulze

Seiten 379-380

Der Stralsunder Liber memorialis. Teil 1 : Fol. 1—60 (1320—1410). Bearbeitet von Horst - Diether Schroeder

Wilhelm Ebel

Seiten 381-383

Das Stadtbuch von Anklam. Dritter Teil: 1454—1474. Nach der Handschrift bearbeitet von J. W. Bruinier

Wilhelm Ebel

Seiten 383-384

Herbert Ludat, Das Lebuser Stiftsregister von 1405. Studien zu den Sozial- und Wirtschaftsverhältnissen im mittleren Oderraum zu Beginn des 15. Jahrhunderts I

Gertrud Schubart - Fikentscher

Seiten 385-387

Gregor Richter, Die ernestinischen Landesordnungen und ihre Vorläufer von 1446 und 1482

Hans Eberhardt

Seiten 387-389

Henry J.Cohn, The government of the Rhine Palatinate in the fifteenth century

Friedrich Merzbacher

Seiten 389-393

Nico Sapper, Die Schwäbisch-Österreichischen Landstände und Landtage im 16. Jahrhundert

Ludwig Welti

Seiten 393-396

Friedrich von Klocke, Westfalen und Nordosteuropa. Mit einem Nachwort versehen von Ingeborg von Klocke

Hermann Blaese

Seiten 396-398

Friedrich von Klocke, Das Patriziatsproblem und die Werler Erbsälzer

Karl Zuhorn

Seiten 398-400

Year Books of Edward II, vol. XXV: 12 Edward II, Part of Easter, and Trinity, 1319. Edited by John P. Collas

Hans Peter

Seiten 401-402

H. G. Richardson, Bracton. The Problem of his Text

Hans Peter

Seiten 402-405

The Letters of Frederic William Maitland

Hans Peter

Seiten 405-407

Shirley Robin Letwin, The Pursuit of Certainty: David Hume, Jeremy Bentham, John Stuart Mill, Beatrice Webb

Ernst Reibstein

Seiten 408-411

Peter Cornelius Mayer-Tasch, Thomas Hobbes und das Widerstandsrecht

Ernst Reibstein

Seiten 411-413

Hans Ulrich Willi, Die Staatsauffassung Edmund Burkes (1729 bis 1797)

Ernst Reibstein

Seiten 413-414

Klaus Streifthau, Die Souveränität des Parlaments. Ein Beitrag zur Aufnahme des Souveränitätsbegriffes in England im 19. Jh.

Ernst Reibstein

Seiten 414-415

Ernst Reibstein, J. G. Heineccius als Kritiker des grotianischen Systems

Claudio Soliva

Seiten 416-417

Erich Dohring, Geschichte der juristischen Fakultät [Kiel] 1665—1965

Rudolf Gmür

Seiten 417-424

Heinz Mohnhaupt, Die Göttinger Ratsverfassung vom 16. bis 19. Jahrhundert

Bernhard Diestelkamp

Seiten 424-426

Albrecht Eckhardt, Der Lüneburger Kanzler Balthasar Klammer und sein Compendium juris

Bernhard Diestelkamp

Seiten 426-430

Albrecht Eckhardt, Eschweger Zunftverfassung und hessische Zunftpolitik in Mittelalter und früher Neuzeit

Wilhelm Wegener

Seiten 430-431

Jürg Arnold, Das Erbrecht der Reichsstadt Esslingen

Wolfgang Leiser

Seiten 431-433

Gerhard Wunder, Das Straßburger Gebiet. Ein Beitrag zur rechtlichen und politischen Geschichte des gesamten städtischen Territoriums vom 10. bis zum 20. Jahrhundert

Gerold Neusser

Seiten 433-439

Gerold Neusser, Das Territorium der Reichsstadt Ulm im 18. Jahrhundert. Verwaltungsgeschichtliche Forschungen

W. H. Ruoff

Seiten 440-441

Ahasver von Brandt, Regesten der Lübecker Bürgertestamente des Mittelalters I: 1278—1350

Hans Lentze

Seiten 441-444

G. Chevrier, Quelques traits du droit familial montbéliardais au seizième siècle. Extrait de „Le Pays de Montbéliard et les régions voisines dans l’histoire et dans l’économie“

Rudolf Gmür

Seiten 444-449

Wilhelm Ebel, Quellen zur Geschichte des deutschen Arbeitsrechts bis 1849

Eduard Eichholzer

Seiten 449-451

Jolande Elisabeth Rummer, Die Pforzheimer Prob. Geschichte und Probleme der Pforzheimer Edelmetallkontrolle vom 15. Jahrhundert bis zum Erlaß des Reichsfeingehaltsgesetzes von 1884

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 451-455

Wolfram Fischer, Unternehmerschaft, Selbstverwaltung und Staat. Die Handelskammern in der deutschen Wirtschafts- und Staatsverfassung des 19. Jahrhunderts

Hans Herold

Seiten 455-456

Friedrich Müller, Korporation und Assoziation. Eine Problemgeschichte der Vereinigungsfreiheit im deutschen Vormärz

Robert Scheyhing

Seiten 457-459

Gunter Wesener, Das innerösterreichische Landschrannenverfahren im 16. und 17. Jahrhundert

Gerhard Buchda

Seiten 459-462

Götz Landwehr, Die althannoverschen Landgerichte

Friedrich Merzbacher

Seiten 462-464

Hofpfalzgrafen-Register, hg. von Herold, Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften zu Berlin

Wilhelm Wegener

Seiten 464-466

Franz-Ludwig Knemeyer, Das Notariat im Fürstbistum Münster

Gerhard Specht

Seiten 466-468

Ingelheim am Rhein

Günther Dickel

Seiten 468-472

Die älteren Urteile des Ingelheimer Oberhofes

Hermann Schultze-V. Lasaulx

Seiten 472-476

Udo Kornblum, Das Beweisrecht des Ingelheimer Oberhofes und seiner malpflichtigen Schöffenstühle im Spätmittelalter

Hermann Schultze - V. Lasaulx

Seiten 476-478

Pfälzische Weistümer. Bearbeitet unter Mitwirkung von Fritz Kiefer durch Wilhelm Weizsäcker, I: Abtfischbach bis Eygersheim

Walter Müller

Seiten 478-485

Walter Müller, Die Offnungen der Fürstabtei St. Gallen. Ein Beitrag zur Weistumsforschung

Hermann Baltl

Seiten 485-488

Josef Egli, Der Erlosenwald. Rechtsgeschichtliche Abhandlung

Ferdinand Elsener

Seiten 488-489

Hubert-Otto Gietzen, Die Almen des Stubaitales in Geschichte und Recht, Wirtschaft und Volkskunde. Selbstverlag des Verfassers

Hans Herold

Seiten 489-490

Schweizerischer Alpkataster. Herausgegeben von der Abteilung für Landwirtschaft des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements in Bern

Hans Herold

Seiten 491-493

Walter Achilles, Vermögens Verhältnisse braunschweigischer Bauernhöfe im 17. und 18. Jahrhundert

Willi A. Boelcke

Seiten 493-495

Paul-Dieter Mehrle, Die Strafrechtspflege in der Herrschaft Kißlegg von den Anfängen bis zum Jahre 1633

Rudolf Seigel

Seiten 496-497

Werner Hülle, Das rechtsgeschichtliche Erscheinungsbild des preußischen Strafurteils

Gunter Gudian

Seiten 497-499

Jochen Geipel, Die Konsiliarpraxis der Eberhard-Karls-Universität und die Behandlung der Ehrverletzung in den Tübinger Konsilien

Thomas Würtenberger

Seiten 500-501

Friedrich Lohmann, Jean Paul Marat und das Strafrecht in der Französischen Revolution

Thomas Würtenberger

Seiten 502-503

Thomas Guggenheim, Die Anfänge des strafrechtlichen Unterrichts in Zürich unter besonderer Berücksichtigung des Politischen Instituts

Arthur Bauhofer

Seiten 504-507

Eberhard Frhr. v. Künssberg, Rechtsgeschichte und Volkskunde. Bearbeitet von Ρavlos Tzermias. Mit einem Nachwort von K. S. Bader

Hermann Baltl

Seiten 507-508

Richard Horna, Der Pranger in der Tschechoslowakei

Christian Helfer

Seiten 509-511

Poznańska księga prawa Magdeburskiego i Miśnieńskiego. Das Posener Buch des Magdeburger und Meißner Rechts

Wilhelm Wegener

Seiten 511-512

Právněhistorické Studie (Rechtshistorische Studien)

Helmut Slapnicka

Seiten 512-516

Historica. Historische Wissenschaften in der Tschechoslowakei

Helmut Slapnicka

Seiten 517-518

Československý časopis historický

Helmut Slapnicka

Seiten 518-519

Jahrbuch für fränkische Landesforschung

Friedrich Merzbacher

Seiten 520-523

Erwiderung

Joseph Balon

Seiten 523-523

Replik

Ruth Schmidt - Wiegand

Seiten 523-523

Dissertationen

Seiten 524-526

Anzeigen

Seiten 527-548

Weitere Büchereingänge

Seiten 548-556

In memoriam

Max Rintelen †

Franz Klein

Seiten 557-562

Germanistische Chronik

Nachrufe

Seiten 563-563

Universitätsnachrichten

Seiten 563-564

Deutscher Rechtshistorikertag 1966

Seiten 564-564

Internationale Vereinigung für Rechts- und Verfassungsgeschichte

Seiten 564-565

Italienisch-deutsches Studienseminar für mittelalterliche Rechtsgeschichte

Hans Winterberg

Seiten 565-566

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechtswörterbuch seit 1964

Siegfried Reicke

Seiten 567-569

Monumenta Germaniae Historica

Gottfried Opitz

Seiten 569-571

Inhalt des LXXXIII. Bandes

Kanonistische Abteilung

Seiten 572-573

Romanistische Abteilung

Seiten 573-576

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXXII. Bandes

Seiten V-XII

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XIII-XIV

I. Königtum und Rechtsordnung in der Zeit der sächsischen und salischen Herrscher

Hermann Krause

Seiten 1-98

II. Die Stadt Groningen und ihre Beziehungen zum Reich

Willem Van Iterson

Seiten 99-139

III. Die persönlichen Sicherheiten im Spätmittelalter

Werner Ogris

Seiten 140-189

IV. Die Reichskriegsverfassung in der Politik der Jahre 1679-1681.

Heinz Angermeier

Seiten 190-222

V. Grundzüge und Probleme einer sächsischen Agrarverfassungsgeschichte

Karlheinz Blaschke

Seiten 223-287

Miszellen

Bemerkungen zum frühfränkischen Comitat

Rolf Sprandel

Seiten 288-291

Ein elbostfälisches Fragment des Sachsenspiegels.

Josef Hartmann

Seiten 291-298

Volksetymologische Umdeutungen einer friesischen Bußtaxe

Willy Krogmann

Seiten 298-305

Die Rolandsäule in Ragusa (Dubrovnik)

Ilija Mitić

Seiten 306-316

Rezeption in Schweden

Bernhard Rehfeldt

Seiten 316-326

Die Gründe für die absichtliche Verschweigung der Österreichischen Vorlagen des moldauischen Codex Civilis vom Jahre 1817

Georg A. Mantzoufas

Seiten 326-333

Zur rechtlichen Bedeutung der Formel „ane geverde“ im Spätmittelalter

Gunter Gudian

Seiten 333-336

Literatur

Erik Wolf, Große Rechtsdenker der deutschen Geistesgeschichte

Hermann Conrad

Seiten 337-340

Ernst Reibstein, Völkerrecht. Eine Geschichte seiner Ideen in Lehre und Praxis. I: Von der Antike bis zur Aufklärung. II: Die letzten zweihundert Jahre

Paul Guggenheim

Seiten 340-344

Festschrift für Hans Liermann zum 70. Geburtstag, hrsg. von K. Obermayer u. H. R. Hagemann

Heinz Lieberich

Seiten 345-346

Hans Liermann, Geschichte des Stiftungsrechts. Handbuch des Stiftungsrechts I, hsg. von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Stiftungen und dem Verband Deutscher Wohltätigkeitsstiftungen e. V. J. C. B

Claudio Soliva

Seiten 346-349

Neue Beiträge zur südwestdeutschen Landesgeschichte. Festschrift für Max Miller. Dargebracht von Freunden und Kollegen

Rudolf Seigel

Seiten 350-355

Michael Mitterauer, Karolingische Markgrafen im Südosten. Fränkische Reichsaristokratie und bayerischer Stammesadel im österreichischen Raum

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 355-358

Heinrich von Loesch, Beiträge zur schlesischen Rechts- und Verfassungsgeschichte

Heinrich Appelt

Seiten 358-361

Josef Joachim Menzel, Jura Ducalia. Die mittelalterlichen Grundlagen der Dominialverfassung in Schlesien

Helmuth Feigl

Seiten 361-362

Helmuth Feigl, Die niederösterreichische Grundherrschaft vom ausgehenden Mittelalter bis zu den theresianisch-josephinischen Reformen

Karl S. Bader

Seiten 362-364

Hans K. Schulze, Adelsherrschaft und Landesherrschaft. Studien zur Verfassungs- und Besitzgeschichte der Altmark, des ostsächsischen Raumes und des hannoverschen Wendlands im hohen Mittelalter

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 364-369

Manfred Unger, Stadtgemeinde und Bergwesen Freibergs im Mittelalter

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 369-372

Die Anfänge der Landgemeinde und ihr Wesen

Pio Caroni

Seiten 373-381

Pio Caroni, Le origini del dualismo comunale svizzero

Louis Carlen

Seiten 381-382

Bernhard Stettler, Studien zur Geschichte des oberen Aareraumes im Früh- und Hochmittelalter

Heinrich Büttner

Seiten 382-386

Rudolf Schützeichel, Das alemannische Memento mori. Das Gedicht· und der geistig-historische Hintergrund

Bruno Boesch

Seiten 386-387

Schwabenspiegel, Kurzform, Mitteldeutsch-niederdeutsche Handschriften, hg. von Rudolf Große

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 388-389

Rudolf Große, Die mitteldeutsch-niederdeutschen Handschriften des Schwabenspiegels in seiner Kurzform, sprachgeschichtliche Untersuchung

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 389-391

Karl Hyldgaard-Jensen, Rechtswortgeographische Studien I. Zur Verbreitung einiger Termini der westlichen und nördlichen mittelniederdeutschen Stadtrechte vor 1350

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 391-393

Das Stadtbuch von Anklam. Zweiter Teil 1429–1453. Nach der Handschrift bearbeitet von J. W. Bruinier

Wilhelm Ebel

Seiten 393-394

Jürgen Asch, Rat und Bürgerschaft in Lübeck 1598–1669. Die verfassungsrechtlichen Auseinandersetzungen im 17. Jh. und ihre sozialen Hintergründe

Wilhelm Ebel

Seiten 394-400

Wybren Jan Buma und Wilhelm Ebel, Das Rüstringer Recht

Bernhard Rehfeldt

Seiten 401-401

Ragnar Hemmer, Die Missetat im altschwedischen Recht. Eine entwicklungsgeschichtliche Übersicht

Bernhard Rehfeldt

Seiten 402-402

Helmut Schuhmann, Der Scharfrichter. Seine Gestalt – seine Punktion

Christian Helfer

Seiten 402-406

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, II. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Bern. Erster Teil: Stadtrechte, siebenter Band, zweite Hälfte: Das Stadtrecht von Bern VII

Bruno Schmid

Seiten 406-408

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen. II. Abt.: Die Rechtsquellen d. Kt. Bern, zweiter Teil: Rechte der Landschaft 6: Das Recht der Ämter Interlaken und Unterseen

Nikolaus Grass

Seiten 408-410

Quellen zur Hildesheimer Landesgeschichte des 14. und 15. Jahrhunderts. Herausgegeben von Walter Deeters

Karl S. Bader

Seiten 411-413

Acta Pacis Westphalicae. Im Auftrag der Vereinigung zur Erforschung der Neueren Geschichte hgg. von Max Braubach u. Konrad Reggen. Serie III Abt. D: Varia. Band I: Stadtmünsterische Akten und Vermischtes. Bearbeitet von Helmut Lahrkamp.

Karl S. Bader

Seiten 413-416

Ingeborg Streitberger, Der Königliche Prätor von Straßburg, 1685 bis 1789. Freie Stadt im absoluten Staat

Adalbert Erler

Seiten 416-418

Gaines Post, Studies in Medieval Legal Thought. Public Law and the State, 1100–1322

Ernst Reibstein

Seiten 418-420

Michael M. Sheehan.C. S. Β., The Will in Medieval England, from the Conversion of the Anglo-Saxons to the End of the Thirteenth Century

Hans Peter

Seiten 421-428

Novae Narrationes. Edited by the late Elsie Shanks, completed, with a legal introduction by S. F. C. Milsom

Hans Peter

Seiten 428-430

The Collected Papers of Paul Vinogradoff. With a Memoir by the Right Hon. H. A. L. Fisher

Hans Peter

Seiten 430-434

La rédaction des coutumes dans le passé et dans le présent,. Colloque organisé les 16 et 17 mai 1960 par le Centre d’Histoire et d’Ethnologie juridiques sous la direction de John Gilissen

Gunter Gudian

Seiten 434-436

Costumen van ’s-Gravenhage 1451–1609, uitgegeven door G. ’t Hart en Mr. H. F. W. D. Fischer

Gunter Gudian

Seiten 436-437

Ostfriesische Bauerrechte, herausgegeben von Wilhelm Ebel

Gunter Gudian

Seiten 437-438

Bernhard Hinz, Die Schöppenbücher der Mark Brandenburg, besonders des Kreises Züllichau-Schwiebus. Bearbeitet und eingeleitet von Gerd Heinrich

Gunter Gudian

Seiten 438-440

Jesús Lalinde Abadía, La institución virreinal en Cataluña

Friedrich Merzbacher

Seiten 440-445

Jahrbuch für fränkische Landesforschung, hg. vom Institut für Fränkische Landesforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg, Bd. 24. Kommissionsverlag Degener & Co., Neustadt

Friedrich Merzbacher

Seiten 445-448

Manfred Hamann, Das staatliche Werden Mecklenburgs

Roderich Schmidt

Seiten 448-451

Hans Joachim Ballschmieter, Andreas Gottlieb von Bernstorff und der Mecklenburgische Ständekampf 1680–1720

Roderich Schmidt

Seiten 451-452

Übersicht über die Bestände des Thüringischen Landeshauptarchivs Weimar, Gotha, Meiningen, Altenburg, Greiz, Rudolstadt

Hermann Kleinau

Seiten 453-455

Jacques Bercher, Approche systématique de l’ancien droit privé vaudois, 888–1250

Gottfried Partsch

Seiten 455-460

Anna Maria Drabek, Reisen und Reisezeremoniell der römisch-deutschen Herrscher im Spätmittelalter

Hans Conrad Peyer

Seiten 461-461

Gisela Richter, Die Insignien der Universität Tübingen. J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1964

Verena Stadler-Labhart

Seiten 461-463

Gert Leiber, Das Landgericht der Baar, Verfassung und Verfahren zwischen Reichs- und Landesrecht 1283–1632

Robert Scheyhing

Seiten 463-464

Wolfgang Wüllner, Zivilrecht und Zivilrechtspflege in den westlichen Teilen Westfalens am Ende des 18. Jahrhunderts

Gerd Kleinheyer

Seiten 464-466

René Jacques Baerlocher, Das Rechtsmittelsystem des baselstädtischen Zivilprozeßrechts

Hans Ulrich Walder

Seiten 466-467

Günter Merzyn, Der Beitrag Benedikt Carpzovs zur Entwicklung des Kollisionsrechts

Eugen Bucher

Seiten 467-467

Günter Herrmann, Johan Nikolaus Hert und die deutsche Statutenlehre

Eugen Bucher

Seiten 467-469

Antonius Jammers, Die Heidelberger Juristenfakultät im neunzehnten Jahrhundert als Spruchkollegium

Engelbert Klugkist

Seiten 469-471

Theodor Bühler, Andreas Heusler und die Revision der Basler Stadtgerichtsordnung 1860–1870

Hans Thieme

Seiten 472-475

Karl Schib, Geschichte der Stadt Rheinfelden. Herausgegeben von der Einwohnergemeinde Rheinfelden

Theodor Bühler

Seiten 475-476

Bernhard Kirchgässner, Wirtschaft und Bevölkerung der Reichsstadt Eßlingen im Spätmittelalter. Nach den Steuerbüchern 1360 bis 1460

Adolf Laufs

Seiten 477-479

Peter Burian, Die Nationalitäten in „Cisleithanien“ und das Wahlrecht der Märzrevolution 1848/49. Zur Problematik des Parlamentarismus im alten Österreich

Helmut Slapnicka

Seiten 479-480

Rostislav Nový, Městské knihy ν Čechách a na Moravě 1310–1526. Katalog – Libri civitatum Bohemiae nec non Moraviae inde ab anno 1320 usque ad annum 1526. Catalogue

Helmut Slapnicka

Seiten 480-481

Ceskoslovenský časopis historický

Helmut Slapnicka

Seiten 482-482

Dissertationen

Seiten 483-484

Anzeigen

Seiten 484-508

Weitere Büchereingänge

Seiten 508-516

In memoriam

Gian Piero Bognetti

Gerhard Dilcher

Seiten 517-519

Karol Koranyi

Leslaw Pauli

Seiten 519-522

Germanistische Chronik

Nachrufe

Seiten 523-525

Universitätsnachrichten

Seiten 525-526

Bericht über den 16. Deutschen Rechtshistorikertag vom 4. bis 8. Oktober 1964 in Wien

Hans Hattenhauer / W. H. Ruoff

Seiten 526-529

Anläßlich des 15. Deutschen Rechtshistorikertags in Wien wurde die folgende Resolution beschlossen

Seiten 529-530

Internationale Vereinigung für Rechts- und Verfassungsgeschichte

Seiten 530-530

Zürcher Ausspracheabende für Rechtsgeschichte

Seiten 530-532

Inhalt des LXXXII. Bandes. Kanonistische Abteilung. Romanistische Abteilung

Seiten 533-536

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXXI. Bandes

Seiten V-XI

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XII-XIV

I. Untersuchungen zum frühfränkischen Comitat

Dietrich Claude

Seiten 1-79

II. Die Thronfolge Ottos des Großen

Karl Schmid

Seiten 80-163

III. Welfische Stadtgründungen und Stadtrechte des 12. Jahrhunderts

Bernd Diestelkamp

Seiten 164-224

IV. Bischof und Stadtverfassung in Oberitalien

Gerhard Dildier

Seiten 225-266

V. Der Oberhof Ingelheim

Gunter Gudian

Seiten 267-297

Inhalt des LXXXI. Bandes

Seiten 557-560

Miszellen

Studia Mallobergica

Siegfried Gutenbrunner

Seiten 298-305

Zur Frage der Verfälschung von Karls d. Gr. Divisio regnorum

Klaus Sprigade

Seiten 305-317

Die Schlacht bei Fontenoy 841. Rechtsformen im Krieg des frühen Mittelalters

Frank Pietzcker

Seiten 318-340

Zum Übersetzungsproblem im hohen Mittelalter

Hans Hattenhauer

Seiten 341-358

Zur Rechtsstellung der Juden im Mittelalter

Guido Kisch

Seiten 358-365

Um die Fohlen-Theorie

Anton Hagemann

Seiten 365-367

Forschungen zur Rechtsgeschichte der Alpwirtschaft

Nikolaus Grass

Seiten 368-378

Literatur

Reinhard Wenskus, Stammesbildung und Verfassung

Stefan Sonderegger

Seiten 379-382

Heinrich Weber, Die Reichsversammlungen im ostfränkischen Reich 840–918

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 382-385

Walter Schlesinger, Beiträge zur deutschen Verfassungsgeschichte des Mittelalters

Gerhard Dilcher

Seiten 385-388

Adriana Petracchi, Le origini dell'ordinamento comunale e provinciale italiano

Gerhard Dilcher

Seiten 388-390

I Placiti del „Regnum Italiae“

Adalbert Erler

Seiten 390-391

Adolf Schmitt-Weigand, Rechtspflegedelikte in der fränkischen Zeit

Ekkehard Kaufmann

Seiten 391-396

La Paix

Ekkehard Kaufmann

Seiten 397-399

Alois Gerlich, Studien zur Landfriedenspolitik König Rudolfs von Habsburg

Hermann Krause

Seiten 399-403

Joseph Balon, Etudes franquee 1. Aux origines de la noblesse. Contribution à un traité de droit salique, Les Anc. Ets Godenne

Rolf Sprandel

Seiten 403-404

M. P. van Buijtenen, Het friese dorp in de middeleeuwen rechtshistorisch verkend

William Foerste

Seiten 405-406

Françoise Humbert, Les finances municipales de Dijon du milieu du XIVe siècle à 1477

Hans Herold

Seiten 407-408

Bernard Guenée, Tribunaux et gens de justice dans le Bailliage de Senlis a la fin du moyen âge

Louis Carlen

Seiten 409-409

Jesús Lalinde Abadía, La Gobernación general en la Corona de Aragon

Friedrich Merzbacher

Seiten 410-414

Heinz Lieberich, Die gelehrten Räte

Friedrich Merzbacher

Seiten 414-416

Jahrbuch für Fränkische Landesforschung, hg. vom Institut für Fränkische Landesforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg, Bd. 22 u. 23

Friedrich Merzbacher

Seiten 416-421

Urkundenbuch der Reichsstadt Windsheim von 741–1400, bearb. von Werner Schultheiß

Friedrich Merzbacher

Seiten 421-422

Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Münster

Karl Zuhorn

Seiten 423-425

Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen, II. Abteilung: Die Rechtsquellen des Kantons Bern. Erster Teil: Stadtrechte, siebenter Band, erste Hälfte : Das Stadtrecht von Bern VII (Zivil-, Straf- und Prozeßrecht). Bearbeitet und herausgegeben von Hermann Renn

Bruno Schmid

Seiten 426-428

Bruno Schmid, Die Gerichtsherrschaft Maur / Hermann Lei, Der thurgauische Gerichtsherrenstand im 18. Jh. Ein Beispiel korporativer Freiheit in einer Gemeinen Herrschaft der Alten Eidgenossenschaft

Wolfgang Leiser

Seiten 428-432

Wolfgang Schanz, Das Tübinger Stadtrecht von 1493

Wolfgang Leiser

Seiten 433-436

Winfried Trusen, Anfänge des gelehrten Rechts in Deutschland

Hermann Baltl

Seiten 436-438

Die Matrikel der Universität Basel. Band III: 1601/02–1665/66

Guido Kisch

Seiten 438-440

Guido Kisch, Die Anfänge der Juristischen Fakultät der Universität Basel 1459–1529

Adrian Staehelin

Seiten 441-443

Guido Kisch, Zasius und Reuchlin

Adrian Staehelin

Seiten 444-446

Gottfried Baumgärtel, Die Gutachter- und Urteilstätigkeit der Erlanger Juristenfakultät in dem ersten Jahrhundert ihres Bestehens

Gerhard Buchda

Seiten 446-450

Peter Baumgart und Ernst Pitz, Die Statuten der Universität Helmstedt

Engelbert Klugkist

Seiten 450-453

Gisela Wild, Leopold August Warnkeönig

Emil Fr. J. Müller-Büchi

Seiten 453-454

Elisabeth Kleeberger, Territorialgeschichte des hinteren Odenwaldes

Hans Werle

Seiten 454-458

Johanna Hess-Gotthold, Hausmacht und Politik Friedrich Barbarossas im Räume des heutigen Pfälzer Waldes

Hans Werle

Seiten 458-459

S. J. Fockema Andreae, Autonomie en Heteronomie in het Zwitserse Waterrecht

Hans Giger

Seiten 460-461

W. van Iterson, Immemoriale possessie en praescriptie in de Nederlandse rechtsgeschiedenis

Hans-Rudolf Hagemann

Seiten 461-462

Ernst Brand, Eidgenössische Gerichtsbarkeit, III. Teil: Von der Gründung des Bundesstaates bis zur Gegenwart

Hans-Rudolf Hagemann

Seiten 462-463

Ulrich Hess, Geheimer Rat und Kabinett in den ernestinischen Staaten Thüringens. Organisation, Geschäftsgang und Personalgeschichte der obersten Regierungssphäre im Zeitalter des Absolutismus

Karl Erich Born

Seiten 463-467

Hermann Schultze-v. Lasaulx, Geschichte des Hamburgischen Notariats seit dem Ausgang des 18. Jh.s.

Hermann Conrad

Seiten 467-469

Roman Schnur, Die französischen Juristen im konfessionellen Bürgerkrieg des 16. Jh.s. / Roman Schnur, Individualismus und Absolutismus

Ernst Reibstein

Seiten 470-474

Peter Jochen Winters, Die „Politik“ des Johannes Althusius und ihre zeitgenössischen Quellen

Ernst Reibstein

Seiten 474-477

Dieter Leuze, Die Entwicklung des Persönlichkeitsrechts im 19. Jh. Zugleich ein Beitrag zum Verhältnis allgem. Persönlichkeitsrecht – Rechtsfähigkeit

Gerd Kleinheyer

Seiten 478-480

Werner Gembruch, Freiherr vom Stein im Zeitalter der Restauration

Gerd Kleinheyer

Seiten 480-483

Peter Sina, Die Dogmengeschichte des strafrechtlichen Begriffs „Rechtsgut“

Dietrich Oehler

Seiten 483-487

Hermann Wopfner, Bergbauernbuch

Ferdinand Elsener

Seiten 487-488

Werner G. Zimmermann, Valtazar Bogišič 1834–1908

Hans Lentze

Seiten 489-494

Witold Maisel, Sądownictwo miasta Poznania do końca XVI wieku / Ders., Poznańskie prawo karne do końca XVI wieku / Ders., Prawo magdeburskie miasta Pleszewa

Wilhelm Wegener

Seiten 494-498

Histórica. Historische Wissenschaften in der Tschechoslowakei

Helmut Slapnicka

Seiten 498-499

W. N. Hargreaves-Mawdsley, A History of Legal Dress in Europe until the End of the Eighteenth Century

Erich Döhring

Seiten 499-500

Frederick Bernays Wiener, Uses and Abuses of Legal History: A Practitioner’s View

Hans Peter

Seiten 500-502

Zur Englischen Staatstheorie im 13. Jahrhundert

Wiebke Von Thadden

Seiten 502-504

Entgegnung

Hans Peter

Seiten 505-508

Dissertationen

Seiten 508-521

Anzeigen

Seiten 521-541

Weitere Büchereingänge

Seiten 542-548

In memoriam

Hermann Wopfner

Nikolaus Grass

Seiten 549-551

Germanistische Chronik

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechtswörterbuch seit 1962

Siegfried Reicke

Seiten 552-554

Monumenta Germaniae Historica

Gottfried Opitz

Seiten 554-556

Deutscher Rechtshistorikertag 1964

Seiten 556-556

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXX. Bandes

Seiten V-XI

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XII-XIV

Hans Fehr

Karl S. Bader

Seiten XV-XXXVIII

I. Savigny und das Deutsche Recht

Hans Thieme

Seiten 1-26

II. Vom Werden und Wesen des würzburgischen Herzogtums Franken

Erich Schräder

Seiten 27-81

III. Zur Diplomatik der Reichsgesetze Friedrichs II. (1216.1220.1231/32. 1235)

Paul Zinsmaier

Seiten 82-117

IV. Les plaids annaux à Lixheim au XVIII Siècle.

R. Bonnaud Delamare

Seiten 118-156

V . Zur Geschichte des Weinbaurechts.

Otto Gönnenwein

Seiten 157-196

VI. Jacob Grimm und Savigny

Theo Schuler

Seiten 197-305

Miszellen

Zu Text und Handschriftenstammbaum der Lex Ribvaria

Rudolf Buchner

Seiten 306-315

Über die Hintergründe der Erhebung Liudolfs von Schwaben

Gunther Wolf

Seiten 315-325

„Minne und recht" als Ordnungsprinzipien des mittelalterlichen Rechts

Hans Hattenhauer

Seiten 325-344

Sinnvoller Zufall, eine alte Rechtsanschauung

Hans von Hentig

Seiten 344-357

Ältere deutsche Gefängnisnamen

Hans Blesken

Seiten 357-378

Literatur

Werner Suerbaum, Vom antiken zum frühmittelalterlichen Staatsbegriff

Erich Genzmer

Seiten 379-385

Monumenta Germaniae Histórica. Diplomata regum Germaniae ex stirpe Karolinorum tomus IV : Zwentiboldi et Ludowici infantis diplomata.

Paul Kirn

Seiten 385-387

Festgabe für Paul Kirn zum 70. Geburtstag dargebracht von Freunden und Schülern

Hermann Baiti

Seiten 387-389

De eerste Riustringer Codex. Herausgegeben von W. J.Buma

Wilhelm Ebel

Seiten 389-391

W. de Vries, De opkomst van Zutphen

Wilhelm Ebel

Seiten 391-393

Hamburgische Burspraken 1346 bis 1594. Mit Nachträgen bis 1699. Bearbeitet von Jürgen Bolland. Teil 1: Einleitung und Register ; Teil 2 : Bursprakentexte

Wilhelm Ebel

Seiten 394-399

Pankraz Fried, Herrachaftsgeschichte der altbayerischen Landgerichte Dachau und Kranzberg im Hoch- und Spätmittelalter sowie in der frühen Neuzeit

Heinz Lieberich

Seiten 399-402

Hans Patze, Die Entstehung der Landesherrschaft in Thüringen I. Teil

Hans Eberhardt

Seiten 402-409

Gerd Heinrich, Die Grafen von Arnstein

Hans Eberhardt

Seiten 409-412

Werner Goez, Der Leihezwang. Eine Untersuchung zur Geschichte des deutschen Lehnrechtes. J. C. B. Mohr

Johannes Bärmann

Seiten 412-418

Robert Scheyhing, Eide, Amtsgewalt und Bannleihe. Eine Untersuchung zur Bannleihe im hohen und späten Mittelalter

Johannes Bärmann

Seiten 419-426

Johannes Bärmann, Die Städtegründungen Heinrichs des Löwen und die Stadtverfassung des 12. Jahrhunderts. Rechtsgeschichtliche Untersuchung

Carl Haase

Seiten 427-431

Bernhard Diestelkamp, Die Städteprivilegien Herzog Ottos des Kindes, ersten Herzogs von Braunschweig-Lüneburg 1204 bis 1252

Robert Scheyhing

Seiten 431-433

Otto Merker, Die Ritterschaft des Erzstifts Bremen im Spätmittelalter. Herrschaft und politische Stellung als Landstand 1300–1550

Walter Deeters

Seiten 433-436

Ewald Schmeken, Die sächsische Gogerichtsbarkeit im Kaum zwischen Rhein und Weser

Karl Kroeschell

Seiten 436-437

Gerhard Theuerkauf, Land und Lehnswesen vom 14. bis zum 16. Jh. Ein Beitrag zur Verfassung des Hochstifts Münster und zum nordwestdeutschen Lehnrecht

Erich Molitor

Seiten 437-439

Walter Schlesinger, Mitteldeutsche Beiträge zur deutschen Verfassungsgeschichte des Mittelalters

Gerhard Dilcher

Seiten 439-444

Ursula Scheil, Zur Genealogie der einheimischen Fürsten von Rügen

Roderich Schmidt

Seiten 444-448

Oberlausitzer Forschungen. Beiträge zur Landesgeschichte. Hg. von Martin Reuther

Hans K. Schulze

Seiten 449-453

Harm Wiemann, Der Heimbürge in Thüringen und Sachsen

Hermann Baltl

Seiten 453-454

Karl Siegfried Bader, Dorfgenossenschaft und Dorfgemeinde

Karl S. Bader

Seiten 454-456

Carl Pöhlmann, Regesten der Grafen von Zweibrücken aus der Linie Zweibrücken. Eingeleitet, bearb. u. ergänzt unter Mitwirkung v. Hans-Walter Herrmann durch Anton Doll

Karl S. Bader

Seiten 456-459

Herbert Obenaus, Recht und Verfassung der Gesellschaften mit St. Jörgenschild in Schwaben. Untersuchungen über Adel, Einung, Schiedsgericht und Fehde im fünfzehnten Jahrhundert

Hermann Krause

Seiten 459-463

A. Verhulst et M. Gysseling, Le compte général de 1187 connu sous le nom de «Gros Brief» et les institutions financières du comté de Flandre au XII siècle

G. Chevrier

Seiten 464-467

Etienne Hélin, Les Capitations Liégeoises. Recherches sur la fiscalité des Etats de la Principauté de Liège et du Comté de Looz

Rudolf Graür

Seiten 467-469

La guerre de cent ans, vue à travers les registres du parlement (1337–1369). Par Pierre-Clément Timbal, avec la collaboration de Monique Gilles, Henri Martin, Josette Metman, Jacques Payen et Brigitte Poussin

Emil Usteri

Seiten 470-472

Anno Elfgen, Die Mejora. Geschichte und Dogmatik im spanischen und südamerikanischen Recht

Friedrich Merzbacher

Seiten 473-474

Lord Nottingham's Chancery Cases, vol. II. Edited, with an introduction by D.E.C. Yale

Hans Peter

Seiten 474-478

Wiebke Fesef eldt; Englische Staatstheorie des 13. Jahrhunderts. Henry de Bracton und sein Werk

Hans Peter

Seiten 478-483

Ferdinand Elsener, Notare und Stadtschreiber. Zur Geschichte des schweizerischen Notariats

Hans Liermann

Seiten 483-485

Elisabeth Breiter, Die Schaffhauser Stadtschreiber. Das Amt und seine Träger von den Anfängen bis 1798.

Hans Liermann

Seiten 485-487

Werner Ogris, Der mittelalterliche Leibrentenvertrag. Ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Privatrechts

Winfried Trusen

Seiten 487-491

Erwin Hammer, Die Geschichte des Grundbuchs in Bayern

Wolfgang Leiser

Seiten 492-495

Eberhard Kreutzberger, Das Gewerberecht der Reichsstadt Goslar im 18. Jh. und der Reichsschluß von 1731

Wilhelm Wegener

Seiten 495-496

Georg Fischer, Volk und Geschichte. Studien und Quellen zur Sozialgeschichte und historischen Volkskunde. Festgabe dem Verfasser zum 65. Geburtstag dargebracht. Freunde der Plassenburg e.V.

Wilhelm Wegener

Seiten 496-499

Walter Bappert, Wege zum Urheberrecht. Die geschichtliche Entwicklung des Urheberrechtsgedankens

Alois Troller

Seiten 499-501

Hans von Heutig, Studien zur Kriminalgeschichte, Hg. von Christian Helfer

Hellmuth von Weber

Seiten 501-502

Dieter Sellner, Durchbruch der Lehre vom Verbrechensversuch im Sächsischen Strafrecht als Ausfluß der Rezeption

Joachim Gernhuber

Seiten 503-506

Acta Pacis Westphalicae. Hgg. von Max Braubach und Konrad Repgen, Serie I: Instruktionen. 1. Band: Frankreich- Schweden–Kaiser

Karl S. Bader

Seiten 506-508

Hugonis Grotii Institutiones Juris Hollandici e Belgico in Latinum sermonem translatae a Joanne van der Linden J. U. D. EdH. F. W.D.Fischer

Ernst Reibstein

Seiten 508-511

Hanns Hubert Hofmann, Adelige Herrschaft und souveräner Staat. Studien über Staat und Gesellschaft in Franken und Bayern im 18. und 19. Jh.

Friedrich Merzbacher

Seiten 511-515

Ulrich Schlie, Johann Stephan Pütters Reichsbegriff

Emilio Bussi

Seiten 515-520

Johann Karl-Heinz Müller, Die Rechts- und Staatsauffassung Heinrichs von Kleist

Hermann Blaese

Seiten 520-522

Urkunden und Akten zur Geschichte der preußischen Verwaltung in Südpreußen und Neuostpreußen 1793–1806. Bearbeitet von Ingeburg Charlotte Bussenius. Herausgegeben von Walther Hubatsch

Gerd Kleinheyer

Seiten 522-525

Anton Bundsmann, Die Entwicklung der politischen Verwaltung in Tirol und Vorarlberg seit Maria Theresia bis 1918

Hans Lentze

Seiten 525-527

Karl Dickopf, Georg Ludwig von Maurer 1790–1872. Eine Biographie

Hans Lentze

Seiten 527-530

Salmonowicz, Stanislaw , Krystian Bogumil Steiner (1746 bis 1814), Toruński prawnik i historyk

Wilhelm Wegener

Seiten 530-534

Jaroslav Kudrna, Studie k barbarskym zákoníkúm lex Baiuvariorum a lex Alamanorum a pocátkúm feudálních vztahû ν jizním Nëmecku

Wilhelm Wegener

Seiten 534-545

Sborník historicky (Historisches Jahrbuch, hg. von der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften) VIII. Jg. 1961.

Helmut Slapnicka

Seiten 545-548

Ernst Pitz, Die Zolltarife der Stadt Hamburg

Herbert Hassinger

Seiten 548-550

Walter Müller, Die Abgaben von Todes wegen in der Abtei St. Gallen. Ein Beitrag zur Rechtsgeschichte des sanktgallischen Klosterstaates

Peter Liver

Seiten 550-553

Werner Müller, Die heilige Stadt. Roma quadrata, himmlisches Jerusalem und die Mythe vom Weltnabel

Gerhard Dilcher

Seiten 553-556

Dissertationen

Seiten 556-558

Anzeigen

Seiten 559-576

Weitere Büchereingänge

Seiten 576-583

In memoriam

Erinnerung an Ulrich Stutz 1938–1963.

Guido Kisch

Seiten 584-590

Otto Gönnenwein

Siegfried Reicke

Seiten 590-594

Erich Molitor

Karl Kroeschell

Seiten 594-598

Germanistische Chronik

Karl Wolfgang Bauch – Justus Wilhelm Hedemann – Gabriel Lepointe – Georg Dahm

Seiten 599-600

Universitätsnachrichten

Seiten 600-600

Bericht über den 14. deutschen Rechtshistorikertag vom 2.–5. Oktober 1962 in Mainz

Werner Ogris

Seiten 601-605

Inhalt des LXXX. Bandes

Seiten 606-607

Romanistische Abteilung

Seiten 608-612

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXIX. Bandes

Seiten V-XI

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XII-XIV

I. Das Capitulare de villis

Theodor Mayer

Seiten 1-31

II. L'andelangus en face du droit

Joseph Baton

Seiten 32-51

III. Das Geburtsjahr Heinrichs V. 1081 oder 1086?

Richard Gaettens

Seiten 52-71

IV. Feudalisierungsversudte im westerlauwersdien Friesland

Willem van Iterson

Seiten 72-105

V. Die Freigrafschaft Burgund, Savoyen und die Reichsstadt Besançon im Verbände des mittelalterlichen deutschen Reiches

Rudolf Hoke

Seiten 106-194

VI. Mühlen und Mühlenrecht In Mecklenburg

Rüdiger Moldenhauer

Seiten 195-236

Miszellen

Was waren die Kapitularien?

Wilhelm Alfred Eckhardt

Seiten 237-241

Nochmals: Der Ursprung des Sachsenrosses

Georg Schnath

Seiten 242-248

Wiener Recht in einer Sammelhandschrift des Stiftes Heiligenkreuz (NÖ)

Anna Hedwig Benna

Seiten 248-253

Burschenbrauchtum vor den Schranken des Ingelheimer Oberhofes

Adalbert Erler

Seiten 254-264

Zur Geschichte des Gymnasiums in Ellwangen.

Robert Scheyhing

Seiten 264-287

Oie Kölner Zuchthanspläne yon 1609

Werner Nöldeke

Seiten 288-289

Literatur

Rudolf Schützeichel, Die Grundlagen des westlichen Mitteldeutschen. Studien zur historischen Sprachgeographie

Stefan Sonderegger

Seiten 290-292

Gerhard Dilcher, Paarformeln in der Rechtssprache des frühen Mittelalters

Stefan Sonderegger

Seiten 293-296

François Louis Ganshof, Was waren die Kapitularien ? Verlag Hermann Böhlaus Nachf

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 297-299

Joseph Balon, IusMediiAeviII:Lexiurisdictio. Recherches sur les assemblées judiciaires et législatives, sur les droits et sur les obligations communautaires dans l'Europe des Francs

Hans Lentze

Seiten 299-301

Gerhard Baaken, Königtum, Burgen und Königsfreie.– Roderich Schmidt, Königsumritt und Huldigungen in ottonisch-salischer Zeit

Hans Conrad Peyer

Seiten 301-304

Studien zum mittelalterlichen Lehenswesen

Hermann Krause

Seiten 304-310

Robert Boutruche, Seigneurie et Féodalité

Otto Brunner

Seiten 310-312

Arthur Nussbaum, Geschichte des Völkerrechts in gedrängter Darstellung

Wolfgang Preiser

Seiten 313-319

Quellen zur Schiedsgerichtsbarkeit im Grafenhause Savoyen 1251 bis 1300. Ein Beitrag zur Geschichte der "Westalpen und des Schiedsgerichts. Bearbeitet von Hans Waser

Ekkehard Kaufmann

Seiten 319-329

Mediaevalia. Aufsätze, Nachrufe, Besprechungen von Friedrich Baethgen

Erich Zöllner

Seiten 329-331

Aus Geschichte und Landeskunde. Forschungen und Darstellungen, Franz Steinbach zum 65. Geburtstag gewidmet von seinen Freunden und Schülern

Karl S. Bader

Seiten 331-334

Deutsche Reichstagsakten unter Kaiser Friedrich III. 17. Band, II/2, herausgegeben von Walter Kaemmerer

Hermann Krause

Seiten 334-334

Dokumente zur Geschichte der Hamburgischen Reichsfreiheit I: Berichte und Urkunden über die Annehmung der Landesherren. Bearbeitet von Heinrich Reincke

Adalbert Erler

Seiten 335-336

Max Kopp, Die Geltung des Mehrheitsprinzips in eidgenössischen Angelegenheiten vom 13. Jahrhundert bis 1848 in seiner Bedeutung für die alte Eidgenossenschaft

Ferdinand Elsener

Seiten 337-337

Album Helen Maud Cam

Walter Grube

Seiten 338-341

Seiden Society: General Guide to the Society's Publications. A Detailed and Indexed Summary of the Contents of the Introductions of Volumes 1–79, compiled by A. K. R. Kiralfy and Gareth H. Jones. Carr, Sir Cecil, The Mission of the Seiden Society. Seiden

Hans Peter

Seiten 341-342

Probleme der Entstehung des Landes ob derEnns

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 343-345

Westfälische Forschungen, Band 13, herausgegeben von Franz Petri

Erich Molitor

Seiten 346-347

Carl Haase, Die Entstehung der westfälischen Städte

G. K. Schmelzeisen

Seiten 347-351

Eckart Thurich, Die Geschichte des Lüneburger Stadtrechts im Mittelalter

Wilhelm Ebel

Seiten 351-353

Das Stadtbuch von Anklam. Ältester Teil 1401–1429. Bearbeitet von J. W. Bruinier

Wilhelm Ebel

Seiten 353-356

Wilhelm Ebel, Studie über ein Goslarer Ratsurteilsbuch des 16. Jahrhunderts

Gerhard Buchda

Seiten 357-365

Wilhelm Ebel, Das Ende des friesischen Rechts in Ostfriesland

P. Gerbenzon

Seiten 365-368

Snitser Recesboeken, 1490–1517, mei oantekeningen útjown fan M. Oosterhout

K. De Vries

Seiten 368-369

Charles Wittmer, Le Livre de Bourgeoisie de la ville de Strasbourg 1440–1530. III: Introduction. Index

Hans Erich Feine

Seiten 370-371

Herbert Kopp, Die Anfänge der Stadt Reutlingen

Wolfgang Jäger

Seiten 371-373

Rudolf Seigel, Gericht und Rat in Tübingen von den Anfängen bis zur Einführung der Gemeindeverfassung 1818–1822

Josef Forderer

Seiten 373-377

Gunter Gudian, Die Begründung in Schöffensprüchen des 14. und 15. Jahrhunderts

Gertrud Schubart-Fikentscher

Seiten 377-380

Wolfgang Leiser, Der gemeine Zivilprozeß in den badischen Markgrafschaften

Erich Döhring

Seiten 380-383

Philippe Godding, Le droit foncier à Bruxelles au moyen âge

Hermann Eichler

Seiten 383-385

Manfred Kleinbub, Das Recht der Übertragung und Verpfändung von Liegenschaften in der Reichsstadt Ulm bis 1548

Hermann Eichler

Seiten 385-387

Almeida Costa , Mario Júlio Brito de, Raizes do censo consignativo

Friedrich Merzbacher

Seiten 387-389

Winfried Trusen, Spätmittelalterliche Jurisprudenz und Wirtschaftsethik. Dargestellt an Wiener Gutachten des 14. Jh.s

Hermann Baiti

Seiten 389-392

Armando Petrucci, Notarli. Documenti per la storia del notariato italiano

Christian Padrutt

Seiten 392-395

Die Rechtsquellen des Kantons Freiburg, I. Teil: Stadtrechte, 5. Band: Das Notariatsformularbuch des Ulrich Manot, bearbeitet und herausgegeben von Albert Bruckner

Gottfried Partsch

Seiten 395-498

Gerhart Burger, Die südwestdeutschen Stadtschreiber im Mittelalter

Hans Liermann

Seiten 404-407

Hans Winterberg, Die Schüler von Ulrich Zasius

Guido Kisch

Seiten 408-409

Wolfgang D. Wackernagel, Bonifacius Amerbach und seine Wappenscheibe von 1560

Guido Kisch

Seiten 409-411

Die Matrikel der Universität Jena. Bandi, 1548 bis 1652. Bearbeitet von Georg Mentz in Verbindung mit Reinhold Jauernig

Gertrud Schubart-Fikentscher

Seiten 411-412

Hans-Heinz Gerhard, Das Steuerwesen der Grafschaft Saarbrücken

Rudolf Gmür

Seiten 412-413

Michael Keul, Staatliche Gewerbepolitik in Tirol 1648–1740

Hans Herold

Seiten 413-417

Ingfried Dold, Die Entwicklung des Beamtenverhältnisses im Fürstentum Fürstenberg in der Zeit des späten Naturrechts 1744–1806

Otto Gönnenwein

Seiten 417-418

Georg Droege, Verfassung und Wirtschaft in Kurköln unter Dietrich von Moers 1414–1463

Hermann Conrad

Seiten 418-420

A. C. F. Koch, Gentse Keuren van vóór 1240

W. H. Ruoff

Seiten 420-421

Christian Thomasius, Über die Folter. Untersuchungen zur Geschichte der Folter. Übersetzt und herausgegeben von Rolf Lieberwirth

W. H. Ruoff

Seiten 421-424

Henri Truffer, Der Einfluß des Standes im allgemeinen und zürcherischen Strafrecht von 1300–1798

Thomas Würtenberger

Seiten 424-427

Meret Zürcher, Die Behandlung jugendlicher Delinquenten im alten Zürich (1400–1798)

Thomas Würtenberger

Seiten 427-429

Arthur Thomson, Barnkvävningen. Eine rechtsgeschichtliche Studie

Karl Wührer

Seiten 429-431

Karl - Sigismund Kramer, Volksleben im Fürstentum Ansbach und seinen Nachbargebieten (1500–1800)

Ferdinand Elsener

Seiten 431-432

Axel Frh. von Campenhausen, Staat und Kirche in Frankreich

Octave Meyer

Seiten 432-434

Pràvnëhistorické Studie (Rechtshistorische Studien, hgg. von der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften,

Helmut Slapnicka

Seiten 434-436

Dissertationen

Seiten 437-439

Anzeigen

Seiten 439-462

Weitere Büchereingänge

Seiten 462-470

In memoriam

Heinrich Dannenbauer

Theodor Mayer

Seiten 471-477

Julius von Gierke

Hans Thieme

Seiten 477-481

Karl Otto Müller

Karl S. Bader

Seiten 481-484

Wilhelm Weizsäcker

Kurt Oberdorffer

Seiten 484-488

Germanistische Chronik

Bericht über die Arbeiten am Deutschen ßechtswörterbuch seit I960

Otto Gönnenwein

Seiten 489-490

Monnmenta Germaniae Histórica

Gottfried Opitz

Seiten 490-492

Deutscher Rechtshistorikertag 1962

Seiten 492-493

Zürcher Ausspracheabende für Rechtsgeschichte

W. H. Ruoff

Seiten 493-494

Briefe von F. W. Maitland

Seiten 495-495

Internationale Vereinigung für Rechts- und Verlassungsgeschlehte

Seiten 495-495

Inhalt des LXXIX. Bandes

Seiten 496-497

Inhalt des LXXIX. Bandes

Seiten 497-498

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXVIII. Bandes

Seiten V-XI

Hundert Jahre Zeitschrift für Rechtsgeschichte

Hans Thieme

Seiten XII-XVI

I. Das legislative Werk Chilperichs I

Franz Beyerle

Seiten 1-38

II. Die Fronung

Hans Planitz

Seiten 39-63

III „Gewohnheiten“ in der Pößnecker Schöffenspruchsammlung

Gerhard Buchda

Seiten 64-92

IV. Das spätmittelalterliche deutsche Schadensersatzrecht und die Rezeption der „actio iniuriarum aestimatoria“

Ekkehard Kaufmann

Seiten 93-139

V. Basler Stadtrecht im Spätmittelalter

Hans Rudolf Hagemann

Seiten 140-297

Literatur

Seiten 327-327

Ulrich Häfelin, Die Rechtspersönlichkeit des Staates. I. Teil

Walter Mallmann

Seiten 327-333

Fritz Körig, Wirtschaftskräfte im Mittelalter

G. K. Schmelzeisen

Seiten 333-340

Alvaro D'Ors, El codigo de Eurico

Theo Mayer Maly

Seiten 341-342

Vidal Mayor, Traducción aragonesa de la obra In excelsis Dei thesauris de Vidal de Canellas

Robert Feenstra

Seiten 343-352

Jesús Lalinde Abadía, Virreyes y Lugartenientes medievales en la Corona de Aragón

Friedrich Merzbacher

Seiten 352-354

Rättshistoriska Studier II

Karl Wührer

Seiten 355-357

Carl Gottlieb Svarez, Vortrage über Recht und Staat

Robert Scheyhing

Seiten 357-363

Johann Carl Bertram Stüve, Briefe. I: 1817—1848. II: 1848—1872

Karl S. Bader

Seiten 364-366

Annemarie Schmid, Kasimir Pfyffer und das Bürgerliche Gesetzbuch für den Kanton Luzern (1831—1839)

Louis Carlen

Seiten 367-368

Karl Βosl, Franken um 800. Strukturanalyse einer fränkischen Provinz

Hans Werle

Seiten 368-371

Wolfgang Hessler, Mitteldeutsche Gaue des frühen und hohen Mittelalters

Herbert Heibig

Seiten 371-373

Heinrich Appelt, Der Vorbehalt kaiserlicher Rechte in den Diplomen Friedrich Barbarossas

Hermann Krause

Seiten 373-374

Heinrich Büttner, Staufer und Zähringer im politischen Kräftespiel zwischen Bodensee und Genfersee während des 12. Jahrhunderts

Anton Largiadèr

Seiten 374-375

Karl Kroeschell, Weichbild

Franz Steinbach

Seiten 375-378

W. van Iterson, De stad Rhenen

Carl Haase

Seiten 378-380

Joseph Prinz, Mimigernaford-Münster

Anton Hagemann

Seiten 381-383

Lübecker Ratsurteile. Hrsg. von Wilhelm Ebel. Bd. III

Hermann Schultze-V. Lasaulx

Seiten 383-386

Urkunden und Aktenstücke zur Geschichte der Juden in Regensburg 1453—1738

Guido Kisch

Seiten 386-393

Beiträge zur Stadtgeschichtsforschung

Franz Klein - Bruckschwaiger

Seiten 393-397

Léopold Génicot, L’économie rurale Namuroise au Bas Moyen Age. II: Les hommes – La noblesse

Joseph Balon

Seiten 397-401

Walter Müller, Freie und leibeigene St. Galler Gotteshausleute vom Spätmittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts

Ludwig Welti

Seiten 402-405

Wolfgang Prange, Siedlungsgeschichte des Landes Lauenburg im Mittelalter

Karl Kroescheli

Seiten 406-407

Dietrich Kausche, Gerechtsame an und auf den Wasserläufen zwischen Hamburg und Harburg im späteren Mittelalter

Karl Kroeschell

Seiten 407-408

Henning Piper, Testament und Vergabung von Todes wegen im braunschweigischen Stadtrecht des 13. bis 17. Jahrhunderts

Hans Lentze

Seiten 408-410

Georg Simnacher, Die Fuggertestamente des 16. Jahrhunderts

Hans Lentze

Seiten 410-412

Das Wittgensteiner Landrecht nach dem Original-Codex von 1579, bearbeitet und herausgegeben von Wilhelm Hartnack

Wolfgang Leiser

Seiten 412-415

Hans Mauersberg, Wirtschafts- und Sozialgeschichte zentraleuropäischer Städte in neuerer Zeit

Eberhard Naujoks

Seiten 415-418

Guido Kisch, Erasmus und die Jurisprudenz seiner Zeit

Franz Wieacker

Seiten 418-427

Heinz Schneppen, Niederländische Universitäten und deutsches Geistesleben von der Gründung der Universität Leiden bis ins späte 18. Jahrhundert

Hans Peter

Seiten 427-435

Marco Scovazzi, Aspetti del Diritto Penale Germanico

Gerhard Dilcher

Seiten 436-437

Hinrich Siuts, Bann und Acht und ihre Grundlagen im Totenglauben

Bernhard Rehfeldt

Seiten 437-442

Werner Schultheiss, Die Acht-, Verbots- und Fehdebücher von 1285–1400

Hans Liermann

Seiten 442-445

Antonius David Gathen, Rolande als Rechtssymbole

Hermann Baltl

Seiten 445-448

Wolf gang Krämer, Kurtrierische Hexenprozesse im 16. und 17. Jahrhundert vornehmlich an der unteren Mosel

Friedrich Merzbacher

Seiten 448-450

Gunnar Olsen, Traehesten, hundehullet og den spanske kappe

Karl Wührer

Seiten 450-452

Eduard Strübin, Grundfragen des Volkslebens bei Jeremias Gotthelf

Nikolaus Grass

Seiten 452-453

Friedrich Schunder, Der Kreis Fritzlar-Homberg

Otto Gönnenwein

Seiten 454-454

Walter Grube, Vogteien, Ämter, Landkreise in der Geschichte Südwestdeutschlands

Otto Gönnenwein

Seiten 454-457

Heinz Pannach, Das Amt Meißen vom Anfang des 14. bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts

Helmuth Feigl

Seiten 458-460

Konrad Linder, Beiträge zur Geschichte der Klostergrundherrschaft Stams 0. Cist. unter besonderer Berücksichtigung der Leiheformen

Friedrich Merzbacher

Seiten 460-461

Historischer Atlas von Bayern, hg. von der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Teil Franken Reihe I Heft 8: Gunzenhausen - Weißenburg, bearb. von Hans Hubert Hofmann / Hanns Hubert Hofmann, Freibauer

Friedrich Merzbacher

Seiten 462-464

Marcel Garaud, La Révolution et la Propriété Foncière

Friedrich Lütge

Seiten 464-465

Archivalische Zeitschrift, hg. von Otto Schottenloher

Ferdinand Elsener

Seiten 465-467

Valentin Urfus, Vznik a počátky konkursního práva ν Čechách

Wilhelm Weizsäcker

Seiten 468-469

Dissertationen

Seiten 470-483

Anzeigen

Seiten 483-500

Weitere Büchereingänge

Seiten 500-506

Inhalt des LXXVIII. Bandes

Seiten 517-522

Miszellen

Nochmals über das Beilager im germanischen Recht

Ragnar Hemmer

Seiten 298-309

Die Kaiserliche Konstitution von 1529 über die Erbfolge der Geschwisterkinder und Ulrich Zasius

Oskar Kühn

Seiten 310-318

Zum Ende der bürgerlichen coniuratio reiterata

Wilhelm Ebel

Seiten 319-320

Das Archiv des Reichskammergerichts

Walther Latzke

Seiten 321-326

In memoriam

Emst Klebel

Seiten 507-508

Carl Moser-Nef

Seiten 508-510

Germanistische Chronik

Bericht über den 13. deutschen Rechtshistorikertag vom 18. bis 22. September 1960 in Saarbrücken

Ekkehard Kaufmann

Seiten 511-513

Ulrich Zasius 1461—1961

Hermann Dilcher

Seiten 514-516

Internationale Vereinigung für Rechts- und Verfassungsgeschichte

Seiten 516-516

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXVII. Bandes

Seiten V-X

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XI-XII

I. Die Sippe im germanischen Recht

Karl Kroeschell

Seiten 1-25

II. Thinggericht und Zwölferspruch in Altisland

Hanns Midderhoff

Seiten 26-86

III. Zur Entwicklung der Rechtsmängelhaftung des VeräuBerers nach mittelalterlichen südfranzösischen und spanischen Quellen

Gottfried Pariseli

Seiten 87-153

IV. Europäische Wortschatzbewegungen im Bereich der Verfassungsgeschichte

Hans-Dietrich Kahl

Seiten 154-240

V. Rechtswissenschaft und Basler Buchdruck an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit

Hans Rudolf Hagemann

Seiten 241-287

VI. Die peinliche Halsgerichtsordnung Kaiser Karls V

Hellmuth Von Weber

Seiten 288-310

Inhalt des 77. Bandes (Rom. und Kan. Abt.)

Seiten 541-542

Miszellen

Vom Alter und Ursprung des Beilagers im germanischen Recht

Lizzie Carlsson

Seiten 311-323

Der Prozeß um Münsteuer (1154–76) und die Regalienlehre Gerhochs von Reichersberg

Peter Classen

Seiten 324-345

Ingelheimer Urteile als Vorlagen F. J. Bodmanns

Adalbert Erler

Seiten 345-350

Literatur

Ernst Wolfgang Böckenförde, Gesetz und gesetzgebende Gewalt. Von den Anfängen der deutschen Staatsrechtslehre bis zur Höhe des staatsrechtlichen Positivismus / Hans W. Kopp, Inhalt und Form der Gesetze als ein Problem der Rechtstheorie, mit vergleichende

Alexander Hollerbach

Seiten 351-354

Walter Wilhelm, Zur juristischen Methodenlehre im 19. Jahrhundert. Die Herkunft der Methode Paul Labands aus der Privatrechtswissenschaft

Alexander Hollerbach

Seiten 354-360

Festschrift für Karl Gottfried Hugelmann, zum 80. Geburtstag am 26. September 1959 dargebracht von Freunden, Kollegen und Schülern. Herausgegeben in 2 Bänden

Rudolf Gmür

Seiten 360-365

Vom Mittelalter zur Neuzeit. Zum 65. Geburtstag von Heinrich Sproemberg

Hans Thieme

Seiten 365-368

Beiträge zur bernischen und schweizerischen Rechts- und Verfassungsgeschichte

Louis Carlen

Seiten 369-373

Archivalia et Historica. Arbeiten aus dem Gebiet der Geschichte und des Archivwesens

Ferdinand Elsener

Seiten 373-375

Theodor Mayer, Mittelalterliche Studien. Gesammelte Aufsätze

Karl S. Bader

Seiten 375-378

Otto Brunner, Land und Herrschaft. Grundfragen der territorialen Verfassungsgeschichte Österreichs im Mittelalter

Karl S. Bader

Seiten 378-380

Hans Waser, Das zwischenstaatliche Schiedsgericht als Spiegel der abendländischen Geschichte

Wolfgang Preiser

Seiten 380-382

Electoralis Academiae Scientiarum Boicae Primordia

Nikolaus Grass

Seiten 382-384

Alexander Bergengruen, Adel und Grundherrschaft im Merovingerreich

Rolf Sprandel

Seiten 384-387

Ekkehard Kaufmann, Die Erfolgshaftung

Viktor Achter

Seiten 387-393

Ekkehard Kaufmann, Aequitatis Iudicium

Paul Mikat

Seiten 393-399

The Coronation of Charlemagne. What did it signify?

Friedrich Merzbacher

Seiten 400-404

A.E. Verhulst, De Sint-Baafsabdij te Gent en haar grondbezit (VIIe–XIVe eeuw)

Joseph Balon

Seiten 404-408

Rosemary Norah Combridge, Das Recht im Tristan Gottfrieds von Straßburg

Hermann Nottarp

Seiten 408-409

Wilhelm Wegener, Böhmen/Mähren und das Reich im Hochmittelalter

Helmut Slapnicka

Seiten 410-412

Deutsche Reichstagsakten unter Kaiser Friedrich III. Herausgegeben durch die Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. 17. Band, Erste Hälfte u. zweite Hälfte, 1, hg. von Walter Kaemmerer / Aus Reichstagsakten des 15. und 16

Hermann Krause

Seiten 412-421

Alexander von Roes, Schriften. Herausgegeben von Herbert Grundmann und Hermann Heimpel

Hermann Krause

Seiten 421-422

Die älteren Urteile des Ingelheimer Oberhofs. Herauagegeben und erläutert von Adalbert Erler, Band II

Hermann Schultze-V. Lasaulx

Seiten 422-424

Das älteste Bürgerbuch der Stadt Soest 1302–1449

Wilhelm Ebel

Seiten 424-425

Quellen zur Verwaltungs- und Wirtschaftsgeschichte der Grafschaft Hohenberg vom Übergang an Österreich (1381) bis zum Ende der Reichsstädtischen Pfandschaft (1454)

Karl S. Bader

Seiten 425-427

Altwürttembergische Lagerbücher aus der österreichischen Zeit 1520–1534

Anton Largiadèr

Seiten 428-430

Sammlung schweizerischer Rechtsquellen. Die Rechtsquellen des Kantons Bern

Rudolf Gmür

Seiten 431-432

Die ältesten steirischen Landtagsakten 1396–1519

Nikolaus Grass

Seiten 432-434

Select Cases in the Council of Henry VII. Edited by C. G. Bayne and completed by W. H. Dunham / Select Cases in the Court of King's Bench under Edward III., vol. V. Edited by G. 0. Sayles

Hans Peter

Seiten 434-438

G. D. Squibb, The High Court of Chivalry. A Study of the Civil Law in England

Hans Peter

Seiten 438-439

Vicomte Terlinden et J. Boisée, Recueil des Anciennes Ordonnances de la Belgique / L. Genieot et J. Balon, Recueil des Anciennes Coutumes de la Belgique / Eg. I. Strubbe et P. de Simpel, Recueil des Anciennes Coutumes de la Belgique / M. Yans et G. Han

Hans Thieme

Seiten 439-443

Józef Matuszewski, Das älteste polnische Gewohnheitsrechtsbuch

Hans Thieme

Seiten 443-443

Ortyle sądów wyższych miast wielkopolskich z XV i XVI wieku [Urteile der Obergerichte großpolnischer Städte aus dem 15. und 16. Jahrhundert], bearb. und hrsg. von Witold Maisel

Wilhelm Weizsäcker

Seiten 444-446

Karl Mollay, Das Ofner Stadtrecht. Eine deutschsprachige Rechtssammlung des 15. Jahrhunderts aus Ungarn

Hans Lentze

Seiten 447-448

I Placiti del „Regnum Italiae"

Adalbert Erler

Seiten 448-451

Emilio Bussi, Il diritto pubblico del Sacro Romano Impero alla fine del XVIII secolo

Adalbert Erler

Seiten 451-452

Eberhard Naujoks, Obrigkeitsgedanke, Zunftverfassung und Reformation / Johannes Schildhauer, Soziale, politische und religiöse Auseinandersetzungen in den Hansestädten Stralsund, Rostock und Wismar im ersten Drittel des 16. Jahrhunderts

Ekkehard Kaufmann

Seiten 452-455

Horst Lademacher, Die Stellung des Prinzen von Oranien als Statthalter in den Niederlanden von 1572 bis 1584

Johanna Kossmann

Seiten 455-456

Otto Stolz, Wehrverfassung und Schützenwesen in Tirol von den Anfängen bis 1918

Hermann Conrad

Seiten 457-458

Hans Kreis, Die Walser. Ein Stück Siedlungsgeschichte der Zentralalpen

Peter Liver

Seiten 459-460

Karl E. Demandt, Geschichte des Landes Hessen

Adalbert Erler

Seiten 460-462

Franz Pfeffer, Das Land ob der Enns. Zur Geschichte der Landeseinheit

Franz Klein-Bruckschwaiger

Seiten 462-466

Rudolf Kieß, Die Rolle der Forsten im Aufbau des württembergischen Territoriums bis ins 16. Jahrhundert

Wolfgang Klötzer

Seiten 466-467

Deutsches Städtebuch. Handbuch städtischer Geschichte

Hans Thieme

Seiten 467-469

Guntram Palm, Geschichte der Amtsstadt Schorndorf im Mittelalter

Hans Liermann

Seiten 469-470

Margarete Schindler, Buxtehude. Studien zur mittelalter liehen Geschichte einer Gründungsstadt

Gustaf Klemens Schmelzeisen

Seiten 470-473

Hans Reinhard, Der Marktkauf in den schweizerischen Stadtrechten des Mittelalters

Gertrud Schubart-Fikentscher

Seiten 474-476

Léon Dabin, Fondements du Droit Cambiaire Allemand

Johannes Bärmann

Seiten 476-479

Valentin Urfus, Zdomácňení směnečného práva ν českých zemích a počátky novodobého práva obchodního

Wilhelm Weizsäcker

Seiten 479-481

Christian Friedrich Logemann, Die geschichtliche Entwicklung des besonderen Sielrechts in Oldenburg

S. J. Fockema Andreae

Seiten 481-482

Sylvia Rüdin-Bader, Die erbrechtliche Stellung der Stiefkinder und Halbgeschwister nach den zürcherischen Rechtsquellen

Gunter Wesener

Seiten 483-486

Hans-Peter Korsch, Das materielle Straf recht der Stadt Köln vom Ausgang des Mittelalters bis in die Neuzeit

Thomas Würtenberger

Seiten 486-488

K(laas) de Vries, Bijdrage tot de kennis van het strafprocesrecht in de Nederlandse Steden benoorden Maas en Scheide vóór de vestiging van het Bourgondisch gezag

W. H. Ruoff

Seiten 488-491

Dissertationen

Seiten 492-499

Anzeigen

Seiten 500-511

Weitere Büchereingänge

Seiten 512-517

In memoriam

Felix Genzmer

H. Schultze-V. Lasaulx

Seiten 518-524

Karl Gottfried Hugelmann

Wilhelm Wegener

Seiten 524-534

Germanistische Chronik

Bericht über die Arbeiten am Deutschen Rechtswörterbuch seit 1958

Otto Gönnenwein

Seiten 535-536

Monumenta Germanise Historica

Gottfried Opitz

Seiten 536-538

Deutscher Bechtshistorikertag 1960

Seiten 538-538

Bericht über die Aufstellung einer Bibliographie zur Rezeptionsgeschichte

Walter Wilhelm

Seiten 538-540

Titelei

Seiten I-IV

Inhalt des LXXVI. Bandes.

Seiten V-X

Alphabetisches Verzeichnis der Mitarbeiter dieses Bandes

Seiten XI-XII

I. Die schwedischen Landschaftsrechte und Tacitus' Germania.

Karl Wührer

Seiten 1-52

II. Das fränkische Fodrum

Carlrichard Brühl

Seiten 53-81

III. Die staatsrechtliche Stellung Venedigs zur Zeit Kaiser Ottos III.

Mathilde Uhlirz

Seiten 82-110

IV. Die Stände der Sachsen

Anton Hagemann

Seiten 111-152

V. Die flandrischen Burggrafschaften

A. C. F. Koch

Seiten 153-172

VI. Kaiser Ludwig der Baier als Gesetzgeber

Heinz Lieberich

Seiten 173-245

VII. Stal-Roland-Rosengarten

Benno Eide Siebs

Seiten 246-266

VIII. Die Stillegung des Schöffenstuhles

Adalbert Erler

Seiten 267-291

Miszellen

Über das Beilager im germanischen Recht

Ragnar Hemmer

Seiten 292-301

Die kritische Ausgabe der Lex Salica – noch immer ein Problem?

Ruth Schmidt-Wiegand

Seiten 301-319

Nochmals zum churrätischen Reichsgutsurbar aus der Mitte des 9. Jh.s

Otto P. Clavadetscher

Seiten 319-328

Eine oberitalienische Muntverkaufsurkunde aus dem Jahre 975 in der Stiftsbibliothek St. Gallen

Eduard Hlawitschka

Seiten 328-338

Zur Überlieferung der Bischofssuhne

Willy Krogmann

Seiten 338-343

Zur Frühgeschichte des Freiberger Bergrechts

Hermann Löscher

Seiten 343-352

Literatur

Marco Scovazzi, Le origini del diritto germanico; fonti, preistoria, diritto pubblico. Con prefazione di Pietro Vaccari

Bernhard Rehfeldt

Seiten 353-356

Per-Edwin Wallén, Die Klage gegen den Toten im nordgermanischen Recht

Hans Liermann

Seiten 357-359

Hans von Hentig, Vom Ursprung der Henkersmahlzeit

Hans Fehr

Seiten 359-360

Percy Ernst Schramm, Sphaira, Globus, Reichsapfel. Wanderung und Wandlung eines Herrschaftszeichens von Cäsar bis zu Elisabeth II

Adalbert Erler

Seiten 360-362

Karl und Mathilde Uhlirz, Jahrbücher des Deutschen Reiches unter Otto II. und Otto III. J. F. Böhmer, Regesta Imperii, hg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. II Sächsisches Haus : 919–1024, 3. Abt.: Die Regesten des Kaiserreichs unter O

Walter Schlesinger

Seiten 362-368

Das Problem der Freiheit in der deutschen und schweizerischen Geschichte. Yorträge und Forschungen II

Peter Liver

Seiten 369-378

Ernst H. Kantorowicz, The King's Two Bodies. A Study in Mediaeval Political Theology

Ernst Reibstein

Seiten 378-384

Aldo Checchini, Scritti giuridici e storico-giuridici. Pubblicati a cura della Facoltà di Giurisprudenza dell'Università di Padova

Heinrich Felix Schmid

Seiten 384-396

Lebendiges Mittelalter. Festgabe für Wolfgang Stammler. Hg. von der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg/ Schweiz

Karl S. Bader

Seiten 396-398

Forschungen zur Thüringischen Landesgeschichte

Rolf Lieberwirth

Seiten 398-400

Hans Hirsch, Die hohe Gerichtsbarkeit im deutschen Mittelalter

Joachim Gernhuber

Seiten 401-415

Wilhelm Ebel, Der Bürgereid als Geltungsgrund und Gestaltungsprinzip des deutschen mittelalterlichen Stadtrechts

Johannes Bärmann

Seiten 415-420

Heinrich Schmidt, Die deutschen Städtechroniken als Spiegel des bürgerlichen Selbstverständnisses im Spätmittelalter

Karl Kroeschell

Seiten 420-422

Mitteilungen des oberösterreichischen Landesarchivs 5, 1957

Hermann Baitl

Seiten 422-426

Alphons Lhotsky, Privilegium Maius. Die Geschichte einer Urkunde

Otto Brunner

Seiten 426-428

Tiroler Urkundenbuch. Herausgegeben von der Hist. Komm, d. Landesmuseums Ferdinandeum in Innsbruck

Karl S. Bader

Seiten 428-430

Freiburger Urkundenbuch. III. Band. Bearbeitet von Friedrich Hefele

Karl S. Bader

Seiten 431-435

Regesten der Grafen von Katzenelnbogen 1060–1486. Bearbeitet von Karl E. Demandt

Karl S. Bader

Seiten 435-438

Inventare von Quellen zur deutschen Geschichte in niederländischen Archiven. Allgemeines Reichsarchiv in 's Gravenhage. Reichsarchiv der Provinz Gelderland in Arnheim. Bearbeitet von Bernhard Vollmer

Karl S. Bader

Seiten 438-439

Lord Nottingham's Chancery Cases, vol. I. Edited, with an introduction by D. E. C. Yale. Select Cases in the Court of King's Bench under Edward II., vol. IV. Edited by G. 0. Sayles

Hans Peter

Seiten 439-443

Leon Radzinowicz, A History of English Criminal Law and its Administration from 1750, London, Stevens a. Sons

Hellmuth von Weber

Seiten 444-448

W. van Iterson, Geschiedenis der Confiscatie in Niederland. Een rechtshistorische Studie aan de hand van noord-nederlandse, een aantal zuidnederlandse en andere bronnen.

Karl Wellschmied

Seiten 449-456

Emmy Rosenfeld, Friedrich Spee von Langenfeld. Eine Stimme in der Wüste

Friedrich Merzbacher

Seiten 456-460

Eugen Liedl, Gerichtsverfassung und Zivilprozeß der Freien Reichsstadt Augsburg

Hans Liermann

Seiten 461-462

Peter Voser, Die altdeutsche Liegenschaftsübereignung von ihren Anfängen bis zum Beginn der Rechtsbücherzeit

Hermann Eichler

Seiten 462-462

Germain Sicard, Le métayage dans le Midi toulousain à la fin du moyen âge

François Gilliard

Seiten 464-466

Roland Walther Huber, Die ehemaligen Schiffahrtsrechte auf Zürichsee, Linth und Walensee. IURIS-Verlag, Zürich 1958

Hans Herold

Seiten 466-467

Ludwig Gieseke, Die geschichtliche Entwicklung des deutschen Urheberrechts

Heinz Kle