Romanistische Abteilung

Das romanistische Forschungsgebiet stellt traditionell ein Kernstück der Rechtsgeschichte dar. Die Beiträge behandeln die verschiedenen Rechtskreise des antiken Mittelmeerraumes – insb. den sumerischen, den griechischen und den römischen –, deren historische Strahlkraft in Richtung Europa und Kleinasien sowie die Rezeption bzw. Auseinandersetzung in den modernen Rechtsordnungen der ganzen Welt. Analytische Beiträge gelten einzelnen Rechtsfiguren.

Vergleichende Untersuchungen zeichnen Entwicklungen nach. Aktuelle Berichte stellen neueste Ausgrabungsergebnisse und Bibliotheksfunde vor. Die Rubrik "Dokumente" fasst Quelleneditionen und Übersetzungen zusammen. Die Schwerpunktthemen der aktuellen, weltweiten romanistischen Forschung, Neuerscheinungen sowie Übersetzungen, finden ihren Niederschlag im Literaturteil in Form von eingehender Kritik. Nachruf-, Chronik- und Mitteilungsteile sind beachtete Foren der Fachwelt. Seit 1997 präsentieren wir die Romanistische Abteilung mit einem aktuellen Quellenverzeichnis am Ende jedes Bandes.